Pelletkessel Duo Ling 25 KW

Diskutiere Pelletkessel Duo Ling 25 KW im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, wollte mal fragen, ob wer Erfahrungen mit dem polnischen Pellet Kessel Duo Ling 25 KW gemacht hat. Auf Ebay wird er um die 3500,- Euro...

nokocksnooil

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
25
Hallo, wollte mal fragen, ob wer Erfahrungen mit dem polnischen Pellet Kessel Duo Ling 25 KW gemacht hat. Auf Ebay wird er um die 3500,- Euro angeboten und er soll sogar einen Wirkungsgrad von 92 % haben und CE zertifiziert sein. Also bin mal gespannt auf Eure Reaktionen. Liebe Gruesse aus Oesterreich, nokocksnooil.
 

nokocksnooil

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
25
Was ist los, tote Hose, oder was?

Hallo schaut hier keiner rein, weil niemand etwas schreibt? ( Nokocksnooil. ?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.017
hi!

Hallo!
Den Kessel kenne ich leider nicht!
Die 92 % Wirkungsgrad beziehen sich "nur" auf den Feuerungstechnischen Wirkungsgrad und sollten (gerade bei Pellets) nicht zu hoher Beachtung geschenkt werden.

gruß,
-GR-
 

HEIZUNGSBAUER

Mitglied seit
25.08.2008
Beiträge
3
Wie mein Vorredner schon gesagt hat schenk den 92% nich zuviel aufmerksamkeit. Wenn ich dich währe würde ich einfach nen neuen Kessel anschaffen. Dann haste gute qualität und nun ja der preis eines neuen Pelletskessel ist schon heftig.

Aber ich kann dir bloß die Pelletskessel von Guntamatic oder Harrgasner empfehelen.
 

nokocksnooil

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
25
Hallo Heizungsbauer und andere Skeptiker

Naja, das ist ja klar, das teure Kessel funktionieren sollen, ob sie besser oder problemloser funktionieren, hoffentlich, sonst holt man ja gleich den Heizi und staucht ihn zusammen, da man ja viel Geld ausgegeben hat und erwartet, das alles richtig fuktioniert. Gerade bei uns in Oberösterreich gibt ja etliche Kesselhersteller, wie etwa Guntamatik, Fröling, Hargassner, Ökofen, Hoval, Lohberger, Strebl, Gilles und wie sie sonst noch alle heißen, aber alle so von Achtausend aufwärts bis vierzehntausend.

Da ist der Preis dieses polnischen Kessels doch einen Versuch wert, und wenn man ein bißchen technisches Verständnis hat, kann man ja selbst den Kessel optimieren. Ich hab bis jetzt einige BetreiberInnen gehört, die eigentlich bis auf ein paar Wehwehchen wie: Schnecke schleift nach Scheitholzheizen, dass der Scherrstift abreist, muss man ausbauen und ein bißchen nacharbeiten, abschleifen oder abdrehen, dann ist wieder alles okay. Ansonsten sagen diese Betreiber, sie würden wieder einen kaufen. Naja, wie gesgt, um einige tausend Euro weniger, darf man sich auch mal die Hände schmutzig machen. Es bedarf eher eines tüfteln bei der Einstellung, um nicht zuviele Pellets in die Aschenlade zu fördern. Es gibt auch schon eine deutsche Beschreibung dazu. Also alles in Allem könnte man es probieren. Ist sogar billiger, als einen Pelletbrenner in einen alten Ofen einzubauen. Hab ich mir auch schon überlegt. Werd heuer mal meine Solaranlage montieren und einbinden und nächstes Jahr mal sehen, vielleicht wird`s was mit polnischer Hitze. Mit lieben Grüssen aus Oberösterreich, Hejo.
An das neue Forum muss ich mich erst gewöhnen, es sieht zwar gut aus doch brauch ich noch etwas Übung damit, und einige Beiträge vermisse ich auch.
 

Daniels89

Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
146
in eine "bestehenden" Kessel kann man doch keinen Pelletsbrenner anbauen?? habe ich noch nie gehört ?(
 

nokocksnooil

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
25
Polnischer Pelletkessel Ling Duo 25 KW

Hallo Leute, hab jetzt meine Solaranlage fertig, super, bin begeistert, :thumbsup: da sie sogar im Winter bei sonnigen Minusgraden schon etwas Wärme geliefert hat. Und jetzt sowieso und das ganze um nicht mal 6000,- €. Nur wenn keine Sonne, gibts auch keine Wärme. Dann muss der Heizstab die nötige Wärme liefern, oder man muss den Ofen anheizen.
Nun mach ich mir wieder Gedanken über einen neuen Heizkessel und da bietet sich der Ling Duo wirklich gut an. Würde mich sehr interessieren, ob jetzt jemand mit so einen Kessel Erfahrungen gesammelt hat? :?:
Ich brauche den Kessel um einen oder zwei 1000L Puffer auf 80°C aufzuheizen. Der Ling Duo würde sich deshalb gut anbieten, weil man auch Scheitholz genauso wie Pellets heizen kann damit. Bei den meisten P-Kesseln kann man Scheitholz nur im Notbetrieb heizen, also nicht dauernd. Nur ein Problem gibt es jetzt beim Ling Duo 25 KW, dass leider die Estyma Steuerung mit der automatischen Zündung nicht mehr dabei ist und man somit eine extra Anzündung benötigt. Die gibt es zwar bei Kotly auch extra zu kaufen, aber dann brauch ich noch eine extra Steuerung, die den Ofen anheizt, wenn der Puffer unter 50°C geht.
Vielleicht hat da jemand gute Ideen, wie man das machen könnte?!
Mit warmen Grüssen aus Österreich.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.935
Sorry - als Österreicher willst du wirklich Billig Ostkessel verwenden??

Gefallen dir Fröling oder ETA..... nicht??

Österreich ist Spitzenreiter in der Entwicklung und Produktion von Holzkesseln.

Zudem dürften 25 KW für ein Einfamilienhaus zuviel sein. Außer du bewohnst über 300m².

Wichtig in diesem Punkt ist nicht die Qualität der Kessels, sondern das Können der Regelung.

Welche Solarregelung verwendest du denn? Idealerweise sollte die via Busleitung mit der Holzkesselregelung kommunizieren können.
 

nokocksnooil

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
25
Billigen Ostkessel???

Hallo Hausdoc, gefallen tun sie mir schon alle, aber auch als Österreicher muß man sparen und die österreichischen Kessel sind dazu nicht empfehlenswert. Wenige Angebote unter 10.000€ die meisten um einiges darüber. Wären ja in meiner Nähe, ca. 30 Km im Umkreis 4- 5 Produzenten. Aber einige lassen ihre Kessel auch schon in Polen oder sonstwo fertigen, wie Hoval zum Beispiel, die haben bei uns die Produktion ganz eingestellt und nur mehr Vertrieb hier.
Klar soll man auch auf die Arbeitsplätze im eigenen Land schauen, aber das muß nicht gleich das dreifache kosten. :thumbdown:
Wegen der 25 Kw denk ich mir, ich brauch den Kessel um den- oder die Puffer (2x 1000L) auf 80°C aufzuheizen mit voller Leistung. Die Heizungssteuerung ist extra vom Puffer weg eine MCR 40 von Honeywell. WW gibt es von dem einen Puffer mit Solaranschluss, durch Niro WT. Die Steuerung vom Ofen muß nur durch den Puffer, "unter 50°ein" und "über 80°aus" gesteuert werden, das geht auch mit el. Thermostaten, glaub ich. Genauso möchte ich mir eine Beschickung des Vorratsbehäters für Pellets anfertigen, vom Bunker mit Schneckenaustrag und dann mit Sauganlage zum Tagesbehälter, gesteuert mit Fotozellen oder ähnlichem im Tagesbehälter.
Mein Solarregler regelt nur die Solaranlage, aber wenn der Solarpuffer voll ist, also 78°C erreicht hat, schaltet sich eine Kreispumpe ein und befüllt den 2. Puffer, sollten beide 80°C erreicht haben, schaltet die Anlage aus. Der S-Regler ist ein System Controller SP24.
Beheizen tue ich ca. 220m2 mit Radiatoren und den Nassräumen mit Fussbodenheizung. Könn mich heut noch in den A- beißen, weil ich nicht überall FBH gemacht habe, aber vor 25 Jahren wurde uns sehr abgeraten davon, leider.
MfG Hejo.
 

Sphinks69

Mitglied seit
10.02.2019
Beiträge
2
Hallo, ich besitze seit 5 Jahren den Klimosz ling Duo. Am Anfang war ich ziemlich Zufrieden ich hatte nur kleine Problemme mit Einstellungen. Nach Garantieablauf kammen erste Schwirigkeiten mit der Elektronik. Steuergerät regelte den Zuluft nicht. Keine Kulanz von dem polnischen Herstellter. :( Nach 4 Jahre in Betrieb obwohl ich immer auf die trockenheit des Brenstoffes geachtet habe, Trabstoffrohr von den Vorratsbehälter ist einfach durgerostet. Ganze Keller war mit feinem dreckigen Staub, echte Sauerei.
Wenn ich den Kesel nocheimal kaufen sollte würde ich garantiert es nicht tun. Die Qualität ist leider sehr schlecht.
LG
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.962
Standort
dem Süden von Berlin
Das überdenke bitte, ein Pelletskessel muß lange laufen, Puffer mit einbezogen. Die Überdimensionierung von Heizungsanlagen ist die Vorbereitung für geplante Störungen und einen nicht optimalen Betrieb. Die Angst wenn es mal sehr kalt wird schafft die Heizung das nicht, ist immer unbegründet.
 

Sphinks69

Mitglied seit
10.02.2019
Beiträge
2
Ich heize mit Steinkohle mit Temperatur habe ich nie Probleme gehabt. Wo ich ziemlich billig an Holzpellets kam habe ich versucht, das ist schon schwierig die Temperatur bei -10 °C Draußen zu halten. Ich würde dieses Fabrikat nicht mehr kaufen und auch nicht empfehlen. Es gibt es bessere Kessel in Polen.
 
Thema:

Pelletkessel Duo Ling 25 KW

Pelletkessel Duo Ling 25 KW - Ähnliche Themen

  • Biete Pelletkessel Palazzetti CT 14 6 J. alt

    Biete Pelletkessel Palazzetti CT 14 6 J. alt: Hallo, biete wg Systemwechsel vollautom. Pelletkessel Palazzetti CT 14 voll funktionsfähig, 6 J. alt mit orig. Handbuch u. Ersatzlüfter-...
  • Wolf Pelletkessel

    Wolf Pelletkessel: Guten Abend, habe aktuell ein Problem mit meinem Wolf Pellekessel (15kw, BJ 08): Der Zündvorgang klappt wie immer, sobald von "zünden" auf...
  • Optimale Einstellung des Pelletkessels

    Optimale Einstellung des Pelletkessels: Guten Abend zusammen, darf ich die Runde fragen, wie ich meinen Pelletkessel optimal einstelle? Der Kessel ist moduliert, d.h. er arbeitet mit...
  • Verpuffung im Pelletkessel

    Verpuffung im Pelletkessel: Hallo zusammen, in unserem Pelletkessel kam es neulich vermutlich zu einer Verpuffung. Jedenfalls hatte meine Frau im Wohnzimmer einen Schlag aus...
  • Orlingo 400 Pelletkessel

    Orlingo 400 Pelletkessel: Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem Pelletkessel Orlingo 400. Dieser wird unteranderem im Internet vom heizkesselkaufhaus.de im Paket angeboten...
  • Ähnliche Themen

    • Biete Pelletkessel Palazzetti CT 14 6 J. alt

      Biete Pelletkessel Palazzetti CT 14 6 J. alt: Hallo, biete wg Systemwechsel vollautom. Pelletkessel Palazzetti CT 14 voll funktionsfähig, 6 J. alt mit orig. Handbuch u. Ersatzlüfter-...
    • Wolf Pelletkessel

      Wolf Pelletkessel: Guten Abend, habe aktuell ein Problem mit meinem Wolf Pellekessel (15kw, BJ 08): Der Zündvorgang klappt wie immer, sobald von "zünden" auf...
    • Optimale Einstellung des Pelletkessels

      Optimale Einstellung des Pelletkessels: Guten Abend zusammen, darf ich die Runde fragen, wie ich meinen Pelletkessel optimal einstelle? Der Kessel ist moduliert, d.h. er arbeitet mit...
    • Verpuffung im Pelletkessel

      Verpuffung im Pelletkessel: Hallo zusammen, in unserem Pelletkessel kam es neulich vermutlich zu einer Verpuffung. Jedenfalls hatte meine Frau im Wohnzimmer einen Schlag aus...
    • Orlingo 400 Pelletkessel

      Orlingo 400 Pelletkessel: Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem Pelletkessel Orlingo 400. Dieser wird unteranderem im Internet vom heizkesselkaufhaus.de im Paket angeboten...

    Werbepartner

    Oben