Pellet/Hackschnitzelkessel

Diskutiere Pellet/Hackschnitzelkessel im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Leute, mich erreichte eine Mail die ich hier mal gekürzt einstelle. Leider hat mir der Absender vergessen zu sagen welchen Benutzernamen er...
socko

socko

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
777
Hallo Leute,

mich erreichte eine Mail die ich hier mal gekürzt einstelle. Leider hat mir der Absender vergessen zu sagen welchen Benutzernamen er hat. Dann hätte er es vll. auch selbst äußern können: :?:



Ich habe momentan eine Pelletheizung die ich auch blind gekauft habe und das ist der größte Schrott , 8 Jahre und nun habe ich die Faxen dicke. :cursing:
Was hast du für eine Heizung genomen, bist du zufrieden?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß aus :wacko:



Wer von euch hat gute Tipps für uns ? Reicht ein "einfacher" ? Oder ein "günstiger" ?

Schildert bitte eure Erfahrungen und den Typ eures Kessels :rolleyes:



Danke euch :thumbup:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.579
Derartige Anlagen "leben" von richtiger Hydraulik und genügend Puffer.

Sofern so ein Kessel ständig unter Vollast laufen kann , kann auch ein billiger Kessel lange Dienst tun.

Ader im Umkehrschluß: Ohne genügend Puffer und schlechter Hydraulik stirbt auch ein Edelmodell.
 
socko

socko

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
777
Ja, klar sollten die Dinger gescheit durchlaufen. Welche Habt ihr den? Und seid ihr zufrieden? :whistling:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.579
Bei Hackschitzelanlagen hab ich nur Erfahrung bei Anlagen über 500KW.


Pellet : Verschiedene ( Eta , KWB ..) 15 - 80 KW

Einheitlich ist überall:
Eine Pelletheizung ist keine vollautmatische Heizung wie bei Öl oder Gas.
Ein Pelletkessel ist wie ein Weinberg - der will auch jeden Tag seinen Herrn sehn.. ^^

Vor allem bei der Pelletaustragung und Lagerung wird geschludert - was dann zum Ausfall der Anlage führt.

Da die Verbrennungsregelung einheitlich über eine Lamdasonde geregelt wird, gibts da kaum Probleme.
Was aber vernachlässigt wird, ist die regelmäßige Wartung mit Kalibrierung der Sonde und gründliche Reinigung des Kessels.
 
Thema:

Pellet/Hackschnitzelkessel

Pellet/Hackschnitzelkessel - Ähnliche Themen

  • Pelletheizung ohne Solarunerstützung sinnvoll?

    Pelletheizung ohne Solarunerstützung sinnvoll?: Hallo zusammen, wir renovieren gerade ein EFH (BJ 1962). Hierbei wollen wir die noch verbaute Ölheizung gegen eine Pelletheizung tauschen. Diese...
  • Paradigma pelletti Regelungsproblem

    Paradigma pelletti Regelungsproblem: Zur Anlage: Es ist eine Paradigma Pelleti mit Silo und Vakuumturbine und Förderschnecke verbaut. Als Regelung ist eine Systacomfort II mit...
  • Suche einen Fachbetrieb für Pelletheizung im PLZ 4500 Rum Ruhrgebiet

    Suche einen Fachbetrieb für Pelletheizung im PLZ 4500 Rum Ruhrgebiet: Suche einen Fachbetrieb für Pelletheizung im PLZ 4500 Raum Ruhrgebiet für 2 Familienhaus Sanierung Effizienzhaus 70, vorzugweise Hargassner...
  • Habe eine ZWS Pelletheizung,

    Habe eine ZWS Pelletheizung,: Wer kennt eine Firma im NRW die die Wartung machen kann. Danke
  • Küchenofen als Unterstützung für Pelletheizung

    Küchenofen als Unterstützung für Pelletheizung: Guten Tag, da ich demnächst in ein Haus einziehen werde, dieses schon eine 14kw Pelletzentralheizung hat möchte ich als Unterstützung einen...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben