Paar Fragen zum Volumen Strom

Diskutiere Paar Fragen zum Volumen Strom im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Bei mir soll noch ein HK verbaut werden. Nun stellt sich die Frage, kann er noch versorgt werden? Folgendes ist bekannt: Seitenarm hat 15mm Cu...

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Bei mir soll noch ein HK verbaut werden. Nun stellt sich die Frage, kann er noch versorgt werden?

Folgendes ist bekannt:

Seitenarm hat 15mm Cu Rohr. An diesem hängen 2 Heizkörper. Volumenstrom für HK 1 = 109l/h und HK 2 = 172l/h mit einer Spreizung von 10k.

HK 3 hätte 43l/h

Macht zusammen 298l/h. Oder ca. 62,5cm/sec. Fließgeschwindigkeit.

Meine Pumpe in der Therme leistet bis zu 1050l/h

Die bis jetzt verbauten HK, werden alle warm.

Was denkt ihr?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Eigentlich ist die Leitung zu klein.

Der eine HK mit 43 l reissts auch nimmer raus
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Mit den 2 alten HK mit 75/65 VLT hätte es ein Volumenstrom von je 120l/h bei 10k Spreizung bis je 240l/h bei 5k Spreizung. Die Pumpe der alten Therme stand auf maximal Leistung (90 Watt)

Alle HK ohne Abgleich und immer auf 5 die Ventile.

Es sei ich habe mich verrechnet:

HK 1 = 1260 Watt / (1,16*10) 109l/h
HK 2 = 2000 Watt / (1,16*10) 172l/h

Hab noch mal geschaut: HK2 hat 1800 Watt

1800 Watt / (1,16*10) 155l/h
 
Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Es sei ich habe mich verrechnet:

HK 1 = 1260 Watt / (1,16*10) 109l/h
HK 2 = 2000 Watt / (1,16*10) 172l/h

Hab noch mal geschaut: HK2 hat 1800 Watt

1800 Watt / (1,16*10) 155l/h

Du hast dich verrechnet.
Es zählen nicht Heizkörperleistung lt Datenblatt sondern tatsächliche Leistung lt Heizlastberechnung
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Die Heizlast zu HK Leistung passt bis auf paar % :)
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
So ich mach hier mal kurz weiter. Seit bei mir die neue Therme verbaut wurde, nervt micht mal der eine oder der andere HK mit Wassergeräuschen. Aber nur, wenn die Pumpe an geht, für ne halbe Sekunde.

Wie bekomme ich das weg? Der Wasserdruck läßt laut Anzeige auch mit der Zeit etwas nach. Die Menge, welche nach gefüllt werden muß, ist von Nachfüllung zu Nachfüllung immer kleiner.

Es würde an der Luft liegen. Aber nach 2 / 3 Monaten sollte diese doch mal raus sein?

Ich fülle den Befüllschlauch auch mit Wasser vor.
 
Andreas1956

Andreas1956

Profi
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
467
Es würde an der Luft liegen. Aber nach 2 / 3 Monaten sollte diese doch mal raus sein?
Vermutlich füllst Du dabei immer normales Leitungswasser nach, bringst also jedes Mal Sauerstoff und Gasbildner mit ins System. Der pH-Wert sinkt durch die Verdünnung sukzessive, selbst falls er ursprünglich einmal richtig eingestellt worden sein sollte und das verstärkt das Problem.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.246
Aber nur, wenn die Pumpe an geht, für ne halbe Sekunde.
Naja, die Druckschwankungen sind beim Anlaufen der Pumpe am höchsten. Und vielleicht läuft die auch noch mit hoher Leistung los und regelt erst kurz danach runter.

Vermutlich füllst Du dabei immer normales Leitungswasser nach, bringst also jedes Mal Sauerstoff und Gasbildner mit ins System.
Klingt für mich nicht plausibel. Der Sauerstoffgehalt im Wasser beträgt ca. 10mg/l. Da müsste man schon verdammt viel nachfüllen. Und weiteres Gas kann sich nur bilden, wenn da nennenswerte biologische oder elektro-/chemische Prozesse ablaufen. Aber dann müsste der Druck doch eigentlich steigen.
Ich würde eher vermuten, dass die Anlage nie richtig entlüftet war oder dass es eine kleine Undichtigkeit gibt, z.B. an einem Entlüfter.
 
Andreas1956

Andreas1956

Profi
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
467
Aber dann müsste der Druck doch eigentlich steigen.
Du vermutest selbst, daß es eine Undichtigkeit gibt, z. B. an einem Entlüfter. Meist ist ja auch mindestens ein Automatikentlüfter verbaut, so daß die Gase entweichen, der Wasserinhalt aber nicht steigt. Bei Geräuschen entlüftet man im übrigen meist auch von Hand.

Liegt der pH-Wert unter 8,2 befindet sich freie Kohlensäure im Wasser, allein diese gast bereits aus. Hinzu kommt, daß die Säure auch für Korrosion sorgt, auch das erzeugt Gase.

Folge wäre jedenfalls immer eine kleine Abnahme des Füllvolumens und damit des Drucks. Die andere Möglichkeit wäre, daß das MAG falsch dimensioniert oder der Vordruck zu gering ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.246
Du vermutest selbst, daß es eine Undichtigkeit gibt,
Ja, aber alternativ. Ohne die Undichtigkeit müsste der Druck wegen der Volumenzunahme durch Gasbildung nach Ende des Befüllens weiter steigen. Gase verlassen die Anlage aber wieder über intakte und aktive Entlüfter. Jetzt stellt sich die Frage, was zwischenzeitlich passiert ist und welchen Einfluss das auf Wasservolumen und den Anlagendruck hatte.
Welches zusätzliches Gasvolumen entsteht, wenn 5l Trinkwasser nachgefüllt werden? Wie viel Wasser geht dabei verloren?
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Also es ist das Serien MAG von 12L in der Therme verbaut. Der Vordruck ist Werkseinstellung 0,75bar.

Dieses Geräusche entsteheb beim starten der Pumpe an einem Thermostatventilunterteil.

Befüllt mit Leistungswasser. So wurde es vom HB gemacht und schon immer, seit die Anlage verbaut ist. Gekommen ist es mit dem neuen Brenner. Davor lief die Anlage ohne Probleme. Bis das hin und wieder mal ein HK etwas gekluckert hat. So 1x im Jahr.

Sporadisch kommt beim Entlüften, gefühlt etwas Luft mit Wasser raus. Das Wasser schlägt dann Blasen. Wenn ich den Wasserdruck in der Anlage erhöhe, ist normal ruhe.

Optisch ist alles dicht.

Zur Zeit, bei kaltem Wasser sind es ca. 1,7bar. Soll laut Vaillant 1 bis 2 bar.

Das der Wasserdruck fällt kann auch am Entlüften liegen. Der fällt dann so um 0,1 / 0,2 bar ab. Zu 99% kommt nur Wasser.

Ich würde sagen, im System ist eine Luftblase. Nur wie bekommt man diese raus?

Kann das an den Voreinstellbaren Ventilen liegen? Die meisten HK haben Einstellungen um die 3 bis 5.
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Hab mir mal gerade die Arbeit gemacht, alle Thermostate abgeschraubt. Die Ventile alle auf 8 gestellt. Die Pumpe in der Therme fix auf 100% gestellt. 3x P.0 gestartet. ( Entlüften der Heizungsanlage )

Beim ersten Starten hat man die Luft an einem Ventil gluckern gehört.

Hoffe das dies die Lösung war......

Die Pumpe steht Fix auf 53% Leistung. ( weniger geht nicht )

Was seltsam ist, sobald die Therme anspringt, läuft die Pumpe auf 100% springt erst nach einigen Sekunden auf die 53%
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.475
Was seltsam ist, sobald die Therme anspringt, läuft die Pumpe auf 100% springt erst nach einigen Sekunden auf die 53%
Ist wie "Anfahren am Berg" mit dem Auto, das geht auch nur mit erhöhter Motordrehzahl. ;)
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Mit wieviel Druck sollte ich die Anlage den nun betreiben?
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.246
Mit wieviel Druck sollte ich die Anlage den nun betreiben?
Ich würde es zunächst mit den üblichen Faustformeln versuchen. Hier: Vordruck + 0,5 Bar =ca. 1,3 Bar. Sollte bei dem für die Anlage wohl zu großen internen MAG genug sein. Kannst ja mal versuchen, das Anlagenvolumen zu ermitteln.
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Leider fehlen mir die Daten zum Wasserinhalt der HK.
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Der Wasserinhalt sollte zwischen 55 und 60L liegen. Wenn ich mit 60L und 70°c max.VLT rechne. Komme ich auf ca. 1,4L. Mit 12L ergo viel zu groß.
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.246
Ich denke, dass das Anlagenvolumen geringer ist. Aber das spielt wohl keine große Rolle, weil das MAG groß genug ist und das Ausdehnungsvolumen beim Heizen wohl so um 1l liegt. Aber es ist nicht unbedingt "viel zu groß", weil das auch von den gewünschten Drücken abhängig ist.
Das MAG hat 12l, braucht also nach DIN / EN eine Wasservorlage von 2,4l (=20%). Die erreicht man bei einem Vordruck von 0,75Bar mit einem minimalen Kaltfülldruck von knapp 1,2Bar, wenn meine Formeln stimmen. Mit den o.a. 0,5Bar und dann knapp 1,3Bar passt das also. Jetzt könnte man sicherlich noch für einen / mit einem Enddruck rumrechnen, um alles zu prüfen. Aber da das MAG hinreichend groß ist, würde ich einfach den Druck auf 1,2 bis 1,3Bar (kalt) setzen und schauen, wo sich der Enddruck bei den üblichen Vorlauftemperaturen einpendelt. Der Anlagendruck wird sich mit der VLT ändern.
 

Lp3g

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
773
Ob ich 1,5Bar oder 2Bar kalt habe, macht laut Anzeige kein Unterschied. Bis 60°C VLT steigt der Druck um 0,2Bar an.

Mehr nicht. Mit der Defekten Therme war es so. Kalt 1Bar warm bis 2,5Bar auf der Anzeige.

Kann das Gluckern nicht von den Voreinstellbarenventilen kommen?

Die wurden in dem Zug der Anlagen Sanierung nach gerüstet. Davor gab es die nicht und alle HK standen auf 5.
 
Thema:

Paar Fragen zum Volumen Strom

Paar Fragen zum Volumen Strom - Ähnliche Themen

  • Neue Heizung nun in betrieb und paar Fragen

    Neue Heizung nun in betrieb und paar Fragen: So meine neue Heizungsanlage ging dann heute auch an. Da vieles gemcht wurde, werden sich beim "fein Tuning" noch paar fragen ergeben. Erstmal...
  • Neue Heizung und ein paar Fragen

    Neue Heizung und ein paar Fragen: Hallo, meine neue Heizung Bosch Cerapur 9000i ist eingebaut. Dazu hab ich ein paar Fragen: In der Solaranlage zur Warmwassererwärmung wurde eine...
  • Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen

    Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen: Hallo Ich möchte ein paar sachen an meiner Vitodens 200 machen. Der Drucksensor muss neu, der KFE Hahn direkt an der Heizung muss neu und auch...
  • JUDO HEIFI-FÜL FüllCombi BA (Heizungs-Nachspeisestation) erneuern. Ein paar Fragen hierzu.

    JUDO HEIFI-FÜL FüllCombi BA (Heizungs-Nachspeisestation) erneuern. Ein paar Fragen hierzu.: Hallo, in unserer Zentralheizungsanlage (Gas-Brennwerttechnik) Viessmann Vitodens 333 aus dem Jahre 2005, sind auch zwei JUDO HEIFI-FÜL...
  • Paar grundsätzliche Fragen zur Optimierung der Heizung

    Paar grundsätzliche Fragen zur Optimierung der Heizung: Hallo Leute, ich hätte paar grundsätzliche Fragen zur Anlage selbst, und deren Optimierung. Vorsicht, könnte ein langer Text werden, ich hoffe es...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben