Oltimer Heizung neueren Brenner anschließen?

Diskutiere Oltimer Heizung neueren Brenner anschließen? im Weishaupt Forum im Bereich Heizungshersteller; Moin zusammen, ich hab ein Problem mit meiner Oldtimer Ölheizung ( ich weiß, ist nicht mehr auf dem technischen Stand...einige Generationen...

Max1900

Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2022
Beiträge
4
Moin zusammen,

ich hab ein Problem mit meiner Oldtimer Ölheizung ( ich weiß, ist nicht mehr auf dem technischen Stand...einige Generationen übersprungen)
Brenner ist BJ 1972 ( quasi echt Nachhaltig nach heutiger Wegwerfgesellschaft....hat in den 50 Jahren ca 1/2 mio Liter verarbeitet )

Ich glaub jetzt sollte ich den mal etwas updaten...hab noch einen Weishaupt WL5/1-B BJ 2003 den ich nun verbauen möchte
Problem ist der neuere Brenner hat 7 poligen Stecker ( Erdung, L und N ist klar ) die anderen sind mit T1 T2 S3 und B4 angeschrieben

wo und wie gehört das in der Steuerung eingeklemmt ??? ( sind nur Schraubklemmen in der Steuerung - klein Schaltplan vorhanden )

Abgesehen hat der jetzige Steinzeitbrenner nur 6 einzelne Kabel...und auf gut Glück ist die schlechteste Option

Danke für hoffentlich konstrunktive Info`s

Viele Grüße aus dem Norden der Bananerepublick

Kessel : Vissmann Vitola-Biferral BJ 1983
Steuerung : Viessmann Teramatic BJ 1983
verbauter Brenner : Weishaupt WL2V-10 BJ 1972

zukünftigetr Brenner : Weishaupt WL5/1-B BJ 2003
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Nabend,
Ich glaub jetzt sollte ich den mal etwas updaten...hab noch einen Weishaupt WL5/1-B BJ 2003 den ich nun verbauen möchte
Problem ist der neuere Brenner hat 7 poligen Stecker ( Erdung, L und N ist klar ) die anderen sind mit T1 T2 S3 und B4 angeschrieben
Schreibe mal die genaue Typenbezeichnung und die Herstellnummer der Regelung hierher, vermutlich beginnend mit den Ziffern 7450 xxx

wo und wie gehört das in der Steuerung eingeklemmt ??? ( sind nur Schraubklemmen in der Steuerung - klein Schaltplan vorhanden )
Damit meinst du sicherlich den Ölfeuerungsautomaten (ÖFA) am WL 5 Der Feuerungsmanager W-FM 05 eine 7-polige Anschlussbuchse.
Dafür brauchst zuerst einmal einen 7-poligen Gegenstecker, der gehört bei Neulieferung mit zum Brenner. In diesem Steckerteil erkennst du die gleichen Bezeichnungen, welche du oben im Text aufgeführt hast.

Abgesehen hat der jetzige Steinzeitbrenner nur 6 einzelne Kabel...und auf gut Glück ist die schlechteste Option
War früher so üblich, es gab aber auch 6-polige Stecker- und Buchsenteile, heute Standard eben 7-polig bei allen bekannten Brennerherstellern. Hersteller dieser Teile ist die Fa. Wieland. Welcher ÖFA ist denn bei dem alten Brenner verbaut ? Sicherlich eines der Fa. Landis & Gyr Typ LAB 1 oder LAI 2 ? Spannungsversorgung abschalten und den Feuerungsautomaten abnehmen und ein gestochen scharfes Foto von dessen Klemmleiste machen sowie von der Rückseite des ÖFA machen.

Eine persönliche Bemerkung zu diesem Thema : Das überfordert schon junge gelernte Kundendienstmonteure. Und das Problem willst du selber als Laielösen ? Reinige vorab deinen Wärmeerzeuger, montiere den WL 5 und rufe dir einen älteren Fachmann zur Hilfe, der belegt dir den Brennerstecker, stellt dir den Brenner ein und führt die zwingend erforderliche Abgasanalyse durch. Da bist du dann auf der sicheren Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Max1900

Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2022
Beiträge
4
Moin,
ich hab mal alles fotografiert ( Klemmleiste, Typenschilder und Brenner )
Ich hoffe das Oldtimer Steuerung noch wer kennt :)

Nr der Steuerung : 7037 345
jetziger Brenner : Weishaupt Wl2V-10 ( Steuergerät mit Störungslampe LAB1 ...)
Kessel : Vissmann Vitola-Biferral BJ 1983
Steuerung : Viessmann Teramatic BJ 1983 ( BJ. lt Notiz am Gerät )

zukünftiger Brenner : Weishaupt WL5/1-B BJ 2003

den Stecker ST18/7 7Polig für den Brenner hab ich bereits

Die einzelnen Kabel sind durchnummeriert ( alter Brenner zu Steuerung und in Steuerung Klemmleiste : 3 te von rechts verklemmt Nr 19 -25 )
>> Die spannende Frage ist nur welche Klemmen Nr gehört in welche Klemme bei dem ST18/7 Stecker verklemmt
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Ist eine Tetramatik -2. Dafür habe auch ich keinerlei Unterlagen mehr zur Verfügung. Die Ersatzteilversorgung für die Regelungsbaureihe Tetramatik wurde 1999 eingestellt. Zwischen der orangen Abdeckung und den Klemmleisten auf den Bildern 2/5 und 3/5 klemmte immer ein Stromlaufplan. gibt es den noch ?

Bild 3/5 Super der passende Anschlussstecker ist dort zu sehen. Fehlen uns nur noch die fehlenden Adernzuordnungen.

Bild 5/5. Würde ich mal sagen : Treffer - versenkt.

Sicherlich eines der Fa. Landis & Gyr Typ LAB 1 oder LAI 2 ?
Kannst du mal ein Foto von der Rückseite des Feuerungsautomaten LAB 1 machen sowie eines von dessen Sockel wo es abgeschraubt wird ?
 
Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Super, wo hast du das gefunden ? Allerdings nur bedingt anwendbar, weil die Tetramatiken alle universell bestückt wurden, je nach Anwendungsfall die der Heizungsbauer vor Ort vorgefunden hat. So wie die Regelung bestellt wurde, so wurde diese im Werk bestückt und ausgeliefert. Erweiterungen waren möglich durch entsprechende Steckplatinen und der erforderlichen Sensorik.
Dein Schaltbild ist allerdings von einem Vitola-biferral -2 (Originalton Viessmann Werbung damals : Der Kessel der seine Leistung teilen kann)
Einem Wärmeerzeuger mit zwei Öl- oder Gasgebläsebrennern und zwei Feuerungsräumen übereinander angeordnet. Die wurden last- und zeitgesteuert entweder zu- oder abgeschaltet.
Ob die Adern zum Brennerstecker 41A auf der Klemmleiste dieser Tetramatik des TE zugeordnet werden können, das sollte eine Elektrofachkraft durchmessen.
 
kolobezka

kolobezka

Mitglied seit
19.07.2022
Beiträge
250
aha ich sehe Du hast ja auch noch einen Oldtimer in Betrieb, genau wie ich ;)






würde gleich zu einem Blaubrenner übergehen, das ist ganz andere Sache
blaubrenner.jpg

brenneranschluss.jpg



Stecker gibts hier


über 6poliger Stecker schwer was zu finden



6polig.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.064
Dein Schaltbild ist allerdings von einem Vitola-biferral -2 (Originalton Viessmann Werbung damals : Der Kessel der seine Leistung teilen kann)
Einem Wärmeerzeuger mit zwei Öl- oder Gasgebläsebrennern und zwei Feuerungsräumen übereinander angeordnet. Die wurden last- und zeitgesteuert entweder zu- oder abgeschaltet.
Ferdinand Piech hatte so einen Kessel. ( in seinem Haus in Ingolstadt)

Angeblich wurde er damals dadurch auf die Idee der Zylinderabschaltung bei Motoren gebracht...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
würde gleich zu einem Blaubrenner übergehen, das ist ganz andere Sache
Die Feuerraumgeometrie muss zu einem Blaubrenner passen. Der gezeigte Klemmenplan ist seid ca. 30 Jahren Standard hilft hier aber nicht weiter, weil unklar ist wo die Einzeladern 1 bis 5 von der Klemmleiste der Regelung in dem alten Ölbrenner aufgelegt sind.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Ferdinand Piech hatte so einen Kessel. ( in seinem Haus in Ingolstadt)
Der Vit.-bif. -2 war auch eine tolle Konstruktion. Leider haben wir keinen mehr in der Kundschaft und auch keine Tetramatik mehr, sonst hätte ich mir dort den Schaltplan ausgeliehen.
Und die technischen Unterlagen im Firmenarchiv sind auch im Altpapiercontainer gelandet. Genauso der Servicekoffer mit allen verfügbaren Platinen und Sensoren zur Tetramatik, den ich auf Anweisung der Geschäftsleitung eigenhändig entsorgen musste. Nein, der ist nicht in meinem Keller gelandet.
 

Max1900

Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2022
Beiträge
4
Hallo,
Fotos anbei
der besagte Stromlaufplan ist leider nicht vorhanden ( auch nicht innen liegend )
bei Nr 4 und 7 sind eh schon die Kabel gequetscht worden.....und Lüsterklemmen:oops:
...da ist schon kräftig gemurxt worden - wundert mich dass das überhaupt noch funzt.
Viele Grüße
 

Anhänge

kolobezka

kolobezka

Mitglied seit
19.07.2022
Beiträge
250
zeig mal Bild von Stecker des alten Brenners
 
Thema:

Oltimer Heizung neueren Brenner anschließen?

Oltimer Heizung neueren Brenner anschließen? - Ähnliche Themen

  • VCW A 240 XE Heizung schaltet nicht ab

    VCW A 240 XE Heizung schaltet nicht ab: Hallo Gemeinde! Meine VCW A 240 XE Fabr.Nr. 91 25480140 schaltet die Heizung nicht mehr ab. Sie schaltet zwar ein, wenn am Kontakt 4 Strom...
  • Kaufberatung da Heizung Totalschaden

    Kaufberatung da Heizung Totalschaden: Habe bisher eine Buderus GB112 11/19 die ist nun wirtschaftlicher Totalschaden. Wollte daher wieder eine Buderus (Anschlusskompatibel) also hatte...
  • Heizung (Gastherme Junkers ZR 18) ausgefallen

    Heizung (Gastherme Junkers ZR 18) ausgefallen: Hi Leuts, heute morgen, die Dusche war kalt, habe ich nach der Therme geschaut, die stand, Anzeige 26 blinkend, an und ausgeschaltet, nur ein...
  • Vaillant turboTEC classic VCW 195/3-C-HL Kombi-Gasheiztherme Bj.2006 Heizung

    Vaillant turboTEC classic VCW 195/3-C-HL Kombi-Gasheiztherme Bj.2006 Heizung: Ich brauche Ihre Meinung!! O.g Vailand_Turbo-Gerät möchte ich Dach geschoß montieren lassen Für Abgas Welche Abgasrohre (Edelstahl) geeignet...
  • Oltimer Problem im Heizbetrieb Junkers ZWR24-2 ADE

    Oltimer Problem im Heizbetrieb Junkers ZWR24-2 ADE: Hallo Zusammen, ich habe hier noch Oldtimer in der Wohnung ZWR24-2 ADE. Ich habe die Therme vor 4 Jahren überholen lassen. Neue Steuerplatine...
  • Ähnliche Themen

    Oben