Ölheizung optimieren, aber wie ?

Diskutiere Ölheizung optimieren, aber wie ? im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, Meine Vitola 100 hat einen Ölverbrauch von ca. 4000 l / Jahr ! Ich muss also unbedingt mit den Kosten runter. Hier im Forum...

RalfPit

Threadstarter
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
3
Hallo zusammen,

Meine Vitola 100 hat einen Ölverbrauch von ca. 4000 l / Jahr ! Ich muss also unbedingt mit den Kosten runter.

Hier im Forum habe ich gelernt:

1. Heizkennlinie flach einstellen (seit HEUTE 1,2, vorher 1,4)

2. Raumtemperatur min. einstellen (z.Z. 22 Grad)

3. Niveau seit HEUTE +3, vorher 0

4. Schalthysterese = 4K

5. Trinkwasser seit HEUTE 53 Grad von 6-22 Uhr (vorher 2x / Tag aufheizen auf 53 Grad)

Eingebaut ist eine 2,4 mm Düse, d.h. ich verbrauche 2,4 Liter / Std. Laufzeit.

Ich heize seit 3 Monaten ca. 120 m2 und verbrauche: Dez. 23,4l im Jan 17,9l und in diesem Monat 16,3 Liter/Tag

Welche Möglichkeiten habe ich noch ? Was würde eine Änderung der Schalthysterese (ERB50/80) bringen ? Ich erkenne auf den Diagrammen, dass die Laufzeit der 3 Hysteresen fast gleich sind.

Bringt eine Änderung der Temp.Differenz zur WW Aufbereitung etwas ?

Ich erkenne nirgendwo in den Codieradressen einen logischen Schalter, der meinen hohen Verbrauch senken würde.

Als neuer und jungfräulicher Heizungsbesitzer würde ich die Düse wechseln (erst mal von 2,4 auf 2mm), wäre das ok ?

Könnt ihr mir helfen ?

Danke und LG

Rita und Peter
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.428
Die Ölheizung vernichtet keine Energie.

Der hohe Ölverbrauch kommt also von den Wärmeverlusten des Gebäudes. Hier hilft also ausschließlich dämmen.

Einen Anteil Öl kann man sparen, indem man dafür sorgt, daß der Kessel stets blitzblank sauber ist.

Eigenmächtiger Düsentausch ist tabu! Es sein denn du hast Messgerät und Wissen den Brenner exakt einzustellen.

In dem Zusammnehang - eine 2,4 mm Düse wird in Heizkraftwerken eingesetzt - sie entwickelt einige Megawatt Leistung. ;) :D

Durch deine mühsam erarbeiteten Veränderungen der Regelung sparst du nichts.
 

RalfPit

Threadstarter
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
3
Danke für die schnelle Antwort, lieber DOC

Jetzt sind wir total frustriert und ratlos ?( warum gibt es dann so viele Codierungsmöglichkeiten ?

Wir schreiben die Zimmertemperaturen und die Vorlauftemperatur über einen TFA mit, lesen jeden Morgen die Verbrauchswerte ab, führen eine Excel-Tabelle und und und

D.h. sparen durch optimieren ist nicht, Heizung aus und frieren ist angesagt :thumbsup:

Zur Düse: Sorry, ich weiss nur, dass die eingebaute Düse 2,4 Liter Öl in der Stunde durchbläst.

Ich würde, wenn es etwas bringt, die Düse vom Fachbetrieb wechseln lassen. Wäre das ok ?

An Dämmungsmassnahmen haben wir alles was kostenmäßig vertretbar war, durchgeführt (>2.000 Euro)

LG Rita & Peter
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.428
Düse tauschen ist kontraproduktivg. Wichtiger wäre Kessel reinigen.

Was hast du gedämmt ??? Und wie???? Das das jemand berechnet??????
 

RalfPit

Threadstarter
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
3
Hallo Doc, der Kessel wurde vor 3 Monaten gesäubert, nach einem Jahr Laufzeit waren es aber nur ca. 1 Liter Ruß.

Zur Dämmung: Ich habe nur Kleinigkeiten gedämmt, neue Kellerfenster, Rohre, Rolladenkästen usw.

Eine Kpl. Hausdämmung würde 80.000 Euro kosten (mit neuen Fenstern) und dazu fehlt uns leider das Geld.

Das Haus ist Bj 1960 und die Fenster von 1980.

Fazit: Wir haben ein 4000 Liter Haus und müssen damit Leben ? ;(

LG Rita & Ralf
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.428
nach einem Jahr Laufzeit waren es aber nur ca. 1 Liter Ruß.
Jessas!!!!

Soviel dürfte er in 200Jahren nicht haben!
Laß umgehend den Brenner warten und sauber einstellen.

Ein gut eingestellter Brenner produziert pro Jahr ca 1 Schnapsglas voll Verbrennungsrückstand - und selbst das muss gründlich entfernt werden.

Diese Rußmenge macht schon mal mindestens 500l Öl aus - also 400€ . Eine Wartung kostet 1/3 davon.

Die bisherigen Dämmmaßnahmen hättest du dir sparen können.

Auf einmal geht es nicht - das versteht jeder.
Hol einen Energieberater, der dir die Dämmung berechnet.
So kannst du über einige Jahre hinweg nach und nach diese to-do Liste abarbeiten.
1. Punkt wär aber das Dach.
 

BR1999

Mitglied seit
28.02.2011
Beiträge
6
Äh??? 1 Schnapsglas voll Ruß - nun ich bin kein Heizungsbauer aber nach einem Jahr Brennzeit und 4000L Öl

nur 1 Schnapsglas voll Ruß kann ich nicht glauben. In der Menge Öl sind ja schon 10 Schnapsgläser Dreck, der sowieso nicht brennt.

Hausdoc, ich glaube du wohnst leider zu weit weg von mir, schon könntest du direkt dein Auftragssbuch nehmen und drei Hheizungsanlagen

bei mir optimieren.

Gruß Ralf
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.428
Ich kann dir das Beweisen - bei einem richtig eingestelltem Brenner entsteht nicht mehr Rückstand.
 

BR1999

Mitglied seit
28.02.2011
Beiträge
6
Hi,

mir würde es reichen wenn mir jemand den Brenner so einstellen würde.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.428
Eigentlich kann das jeder Servicemonteur.

Ohne Kaminzug wird der Brenner auf 12,5% CO² eingestellt. Das ergibt dann einen Luftüberschuß von 1,23 . Der CO Gehalt liegt dann auch unter 30 ppm.
Das wars.
 

BR1999

Mitglied seit
28.02.2011
Beiträge
6
Mal Danke für deine Antwort. Das werde ich dem Servicemonteur meines Vertrauens so mitteilen.

Hättest du eine Antwort auf meinen Beitrag bezgl. dem Vorlaufsensor.
 
Thema:

Ölheizung optimieren, aber wie ?

Ölheizung optimieren, aber wie ? - Ähnliche Themen

  • Alte Ölheizung ersetzen

    Alte Ölheizung ersetzen: Hallo an alle, auf Grund der ganzen möglichen Förderungen bei einem Austausch der alten Ölheizung bin ich etwas ins Grübeln gekommen, ob das...
  • Haus seit 1999 gekauft.Ölheizung von 1975 soll stillgelegt werden.

    Haus seit 1999 gekauft.Ölheizung von 1975 soll stillgelegt werden.: Wer hat Recht?(nochmal 10.11. um 21.42 überarbeitet) Haus seit 1999 auf mich übertragen. Jetzt schrieb unser Schornsteinfeger unsere Standard...
  • Umstieg Ölheizung -> Wärmepumpe

    Umstieg Ölheizung -> Wärmepumpe: Guten Abend zusammen, wir steigen nächstes Jahr mit unserer alten Ölheizung auf eine Luft-Wasser-Wärmepumpen Heizung um. Momentan haben wir einen...
  • Ölheizung nachts ausschalten?

    Ölheizung nachts ausschalten?: Kann man den Einschaltzyklus bei einer Ölheizung nachts deaktivieren oder einfach diee Heizung komplett nachts ausschalten? Zum Beispiel weil...
  • Poolheizung über Solar/Pufferspeicher

    Poolheizung über Solar/Pufferspeicher: Hallo zusammen, ich plane die Erstellung meines Styroporpools mit ca. 35m³, welchen ich an meine bestehende Solaranlage/Pufferspeicher...
  • Ähnliche Themen

    • Alte Ölheizung ersetzen

      Alte Ölheizung ersetzen: Hallo an alle, auf Grund der ganzen möglichen Förderungen bei einem Austausch der alten Ölheizung bin ich etwas ins Grübeln gekommen, ob das...
    • Haus seit 1999 gekauft.Ölheizung von 1975 soll stillgelegt werden.

      Haus seit 1999 gekauft.Ölheizung von 1975 soll stillgelegt werden.: Wer hat Recht?(nochmal 10.11. um 21.42 überarbeitet) Haus seit 1999 auf mich übertragen. Jetzt schrieb unser Schornsteinfeger unsere Standard...
    • Umstieg Ölheizung -> Wärmepumpe

      Umstieg Ölheizung -> Wärmepumpe: Guten Abend zusammen, wir steigen nächstes Jahr mit unserer alten Ölheizung auf eine Luft-Wasser-Wärmepumpen Heizung um. Momentan haben wir einen...
    • Ölheizung nachts ausschalten?

      Ölheizung nachts ausschalten?: Kann man den Einschaltzyklus bei einer Ölheizung nachts deaktivieren oder einfach diee Heizung komplett nachts ausschalten? Zum Beispiel weil...
    • Poolheizung über Solar/Pufferspeicher

      Poolheizung über Solar/Pufferspeicher: Hallo zusammen, ich plane die Erstellung meines Styroporpools mit ca. 35m³, welchen ich an meine bestehende Solaranlage/Pufferspeicher...

    Werbepartner

    Oben