Ölheizung die einzige Alternative?

Diskutiere Ölheizung die einzige Alternative? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Das galt bis 31. Juli 2017 nach entsprechender Verordnung des jeweiligen Bundesland. Derartige Forderungen kommen seit 01. August 2017 nach der...
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.409
Je nachdem wo du wohnst...
Das galt bis 31. Juli 2017 nach entsprechender Verordnung des jeweiligen Bundesland.

n dem ich aufgefordert werde meine 30 Jahre alten PVC Tanks zu tauschen oder ein Gutachten erstellen zu lassen ...
Derartige Forderungen kommen seit 01. August 2017 nach der bundeseinheitlichen geltenden AwSV für alle Bundesländer.
Es dreht sich um primären Tankschutz wie : Zustand der Kunststofftanks ; Sattelbildung ; Elefantenfüsse oder Weissbruch
Einbauort und Einstellung vom Grenzwertgeber ; Füllstandsanzeiger auf jedem Behälter vorhanden (nach 30 Jahren sind die nur noch selten transluzent = durchsichtig) usw.
Sekundärschutz in Form einer öldichten Auffangwanne ; Ausbildung einer Hohlkehle vom senkrechten Zementputz auf den waagerechten Zementestrich = Stumpf voreinander stehend ist das nicht öldicht und ein erheblicher Mangel. Durchschimmernde Ausblühungen aus dem Mauerwerk wie Salze oder Salpeter zeugen von Feuchtigkeit im Putz = durchlässiger Auffangraum usw.
 

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
203
Das mit der Terrasse kann ich nicht glauben.
Noch nie gesehen das in 30cm BETON die Platten gelegt werden. Vermutlich eher 20-30cm Mineralgemisch mit 4-5cm Beton anstatt Edelsplit.
Einfach mal mit dem Spaten am Rand "popeln" probiert?

Pellet ist nicht so böse wie dargestellt. Guck dir mal das Holzheizer Forum an. Die Störungsanfragen sind doch eher überschaubar. Wichtig dabei ist, dass dein HB Erfahrung mit Pelletkesseln hat. Klar steigen die Pelletpreise, genauso wie Gas und Öl auch...auch Strom.
33% Einsparung durch neuen Ölkessel kannst dir gleich von der Backe putzen. 10-20% sind da eher realistisch.
Klar geht auch Solarthermie mit Öl. Wieviel Personen seid ihr denn? Was ist mit PV und evtl. BWWP?

Wie ist euer Budget? Öl raus Pellet rein sind bis u 55% Förderung möglich. Was soll denn ein neuer Öler kosten? Brennwert? Schornstein Sanierung? Brennwert bei Einrohrheizung?
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
Das mit der Terrasse kann ich nicht glauben.
Noch nie gesehen das in 30cm BETON die Platten gelegt werden. Vermutlich eher 20-30cm Mineralgemisch mit 4-5cm Beton anstatt Edelsplit.
Einfach mal mit dem Spaten am Rand "popeln" probiert?
Die Hausbauer/ 1. Besitzer des Hauses wohnen 2 Häuser weiter. Ich habe die gefragt, sie haben mir vergewissert, dass 30Cm Beton ist (kein Mineralbeton, wirklich gegossener Beton. Da mal eine Platte abgegangen bist, habe ich mit nem Hammer und mal versucht reinzubohren keine Chance.

Pellet ist nicht so böse wie dargestellt. Guck dir mal das Holzheizer Forum an. Die Störungsanfragen sind doch eher überschaubar. Wichtig dabei ist, dass dein HB Erfahrung mit Pelletkesseln hat. Klar steigen die Pelletpreise, genauso wie Gas und Öl auch...auch Strom.
33% Einsparung durch neuen Ölkessel kannst dir gleich von der Backe putzen. 10-20% sind da eher realistisch.
Klar geht auch Solarthermie mit Öl. Wieviel Personen seid ihr denn? Was ist mit PV und evtl. BWWP?

Unsere Heizung ist von 1980, meine Nachbarin selber Heizung ist auf moderne Ölheizung umgestiegen, sie verbaucht jetzt 1000 Liter weniger. Vorher 3000 heute 2000 und sie hat nicht wie ich die Fenster gedämmt, aber ich denke mal das vielleicht 30% Realistisch sind.


Wieviel Personen seid ihr denn? Was ist mit PV und evtl. BWWP?

Noch sind wir 2 Personen. PV Anlage ist nicht vohanden, sorry, was ist BWWP?


Wie ist euer Budget? Öl raus Pellet rein sind bis u 55% Förderung möglich. Was soll denn ein neuer Öler kosten? Brennwert? Schornstein Sanierung? Brennwert bei Einrohrheizung?
Da es eine Förderung gibt, und ich 15K - 20K Eigenkapital dazusteuern kann, sind 40-50K sicherlich im Budget drin sein. Ich habe noch kein konkretes Angebot, aber nur die Heizung maximal 10K. Geht Brennwert bei Einrohrsystem nicht?? :(.
 
Zuletzt bearbeitet:

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
203
BWWP-Brauchwasserwärmepumpe
Was heißt noch 2 Personen? Sind noch Kinder geplant? Denn Solarthermie (ST) "lohnt" sich erst bei höherem Warmwasser verbrauch in der Zweit April bis Oktober, sprich duschen/Baden. Allerdings wird die ST ja mit gefördert werden wenn der Öler raus fliegen sollte. Alleine wird die Solarthermie glaube ich mit 20% gefördert ohne ISFP.

Habt ihr schon ein Energieberater an Board? Was sagt der? ISFP bring nochmal 5% mehr Förderung, egal bei welcher Maßnahmen. Uns hat der ISFP einen Eigenanteil von 350€ gekostet.


Das Eigenkapital hilft dir wenig wenn du dem HB erstmal die 40-50k überweisen musst. Du musst erstmal in Vorkasse gehen. Den Zuschuss bekommst später...und das kann dauern.
Ich habe mit hier sagen lassen, dass Einrohr und Brennwert keine idealen Partner sind. Denn die Brennwerttechnik braucht niedrige Rücklauftemperaturen. Beim Einrohrsystem muss aber auch der letzte Raum warm werden können, dh dort ist entweder der HK (Heizkörper) richtig groß oder die Gesamtvorlauftemp ist sehr hoch so das noch genug Wärme ankommt, dieser HK schafft es aber dann nicht mehr den Rücklauf alleine auf Brennwerttechnik ideale Temperaturen zu "kühlen".
Aber die Profis hier können dir das sicherlich nochmal besser erläutern.
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
BWWP-Brauchwasserwärmepumpe
Was heißt noch 2 Personen? Sind noch Kinder geplant? Denn Solarthermie (ST) "lohnt" sich erst bei höherem Warmwasser verbrauch in der Zweit April bis Oktober, sprich duschen/Baden. Allerdings wird die ST ja mit gefördert werden wenn der Öler raus fliegen sollte. Alleine wird die Solarthermie glaube ich mit 20% gefördert ohne ISFP.
Wärmepumpe geht bei uns nicht, Schau dir mein Ursprungspost an, keine Möglichkeit sie aufzustellen.

Ja Kinder sind geplant. Und meine Frau Badet gerne, also viel Wasserverbrauch ;)

Habt ihr schon ein Energieberater an Board? Was sagt der? ISFP bring nochmal 5% mehr Förderung, egal bei welcher Maßnahmen. Uns hat der ISFP einen Eigenanteil von 350€ gekostet.
Wir hatten vor 7 Jahren einen Energieberater da, der hat mir einen 57 Seiten Beratungsbericht erstellt: Da steht drin was ich wie wo Sanieren sollte. Ob das ein offizielles ISFP ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Das Eigenkapital hilft dir wenig wenn du dem HB erstmal die 40-50k überweisen musst. Du musst erstmal in Vorkasse gehen. Den Zuschuss bekommst später...und das kann dauern.
Du hast nach meinem Budget gefragt, ich weiß, dass ich ein Kredit aufnehmen muss und das die Förderung erst später kommt, dass hatte ich bei meinem Fenstern auch;). Ich meinte aber wirklich mit Kredit sind 40-50K drin.

Ich habe mit hier sagen lassen, dass Einrohr und Brennwert keine idealen Partner sind. Denn die Brennwerttechnik braucht niedrige Rücklauftemperaturen. Beim Einrohrsystem muss aber auch der letzte Raum warm werden können, dh dort ist entweder der HK (Heizkörper) richtig groß oder die Gesamtvorlauftemp ist sehr hoch so das noch genug Wärme ankommt, dieser HK schafft es aber dann nicht mehr den Rücklauf alleine auf Brennwerttechnik ideale Temperaturen zu "kühlen".
Aber die Profis hier können dir das sicherlich nochmal besser erläutern.
Oh, ok, dass wäre natürlich scheiße :(. Also ich weiß wohl das Pellets ohne Probleme bei Einrohrsystem gehen müssen. Ich dachte das bei Brennwerttechnik es nur darum geht, dass der Brenner auch die Wärme die beim Verbrennen entsteht nutzt, dass das was mit dem Rückfluss zu tun hat, wusste ich nicht :(. Dann wäre das Einsparungspotential ja noch kleiner :(
 
Zuletzt bearbeitet:

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
203
Ich dachte das bei Brennwerttechnik es nur darum geht, dass der Brenner auch die Wärme die beim Verbrennen entsteht nutzt
Das ist auch so. Ganz grob: Nur wird es mit dem Rücklauf genutzt. Sprich, der Rücklauf kühlt den Abgasstrom bzw. dein Abgasstrom wärmt den Rücklauf.

Wärmepumpe geht bei uns nicht, Schau dir mein Ursprungspost an, keine Möglichkeit sie aufzustellen.
BWWP sind Geräte die im Haus stehen und meist keine Außeneinheit haben.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.127
Wärmepumpe geht bei uns nicht, Schau dir mein Ursprungspost an, keine Möglichkeit sie aufzustellen.
So eine bestimmt:

Vaillant Warmwasserwärmepumpe aroSTOR VWL B 200/5 - Heizung und Solar zu Discountpreisen (heizungsdiscount24.de)

Und wenn du dann noch eine kleine PV auf das Dach schraubst, kannst du das Badewasser damit schon mal völlig autark machen.

Und die Heizung dann doch mit einer neuen Brennwert Ölheizung, die dann aber im Sommer aus bleiben kann.

Ich würde aber auf jeden Fall die Sanierung des Öllagers kostenmäßig mit der Erdgasbohrung vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
So eine bestimmt:

Vaillant Warmwasserwärmepumpe aroSTOR VWL B 200/5 - Heizung und Solar zu Discountpreisen (heizungsdiscount24.de)

Und wenn du dann noch eine kleine PV auf das Dach schraubst, kannst du das Badewasser damit schon mal völlig autark machen.
Muss da keine Abluft irgendwie nach draußen geführt werden?
Kann der Keller noch anders genutzt werden? z. B.: Waschen, andere Heizung oder so? Weil ich kann den Entweder in meine Heizungskeller stellen, wo ich auch Wäsche wasche, aber kaum noch Platz ist aktuell, wegen Ölheizung. Oder in meinen Werkskeller, wo Staub anfallen könnte? Sorry, das ich so dumm frage, kenne mich mit solchen Dingern nicht aus, ich poste mal meinen aktuellen Keller. Und so eine Investition, die ich tätige, ist halt auch eine teure und wichtige.

Ist einer von Euch zufällig Heizungsbauer aus Mittelfranken ? ;)
 

Anhänge

cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.127
Muss da keine Abluft irgendwie nach draußen geführt werden?
Kann der Keller noch anders genutzt werden? z. B.: Waschen, andere Heizung oder so? Weil ich kann den Entweder in meine Heizungskeller stellen, wo ich auch Wäsche wasche, aber kaum noch Platz ist aktuell, wegen Ölheizung. Oder in meinen Werkskeller, wo Staub anfallen könnte?
So wie ich das sehe, wäre genug Platz dafür, wenn du auf Gas wechselst, dann sowieso.
Die Zu- bzw. Abluft kannst du auch aus anderen Räumen zuführen, dazu werden an die BWWP Schläuche angeschlossen.
Musst du aber nicht.
Wenn der Ölkeller schön warm ist, hilft das natürlich beim Wirkungsgrad ;)
 

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
203
Wir hatten vor 7 Jahren einen Energieberater da, der hat mir einen 57 Seiten Beratungsbericht erstellt: Da steht drin was ich wie wo Sanieren sollte. Ob das ein offizielles ISFP ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Eher nicht. Der Wisch muss schon Sanierungsfahrplan heißen und eine BAFA Vorgangsnummer enthalten.
Habt ihr Zeitdruck? Kein Berater bei euch der Zeit hat einen ISFP zu machen und sonst mal zu schauen was sinnvoll ist?
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
Da wir eine alte ungedämmte Heizung haben, ist der Raum sehr warm, ;) daher benötigen wir auch keine Dämmung der Kellerdecke aktuell ;).

Bei einer Neuen Heizung, sieht es natürlich anderes aus ;)
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
Eher nicht. Der Wisch muss schon Sanierungsfahrplan heißen und eine BAFA Vorgangsnummer enthalten.
Habt ihr Zeitdruck? Kein Berater bei euch der Zeit hat einen ISFP zu machen und sonst mal zu schauen was sinnvoll ist?
Das war damals ein offizieller Energieberater, den ich über die KFW-Seite gefunden habe. Das Thema Fenster, das er dieses Jahr bei uns abgeschlossen hat, war seine letzte Tätigkeit, danach ist er leider in Rente gegangen. Ich müsste mir also einen komplett neuen suchen und das erstmal alles bei der Bafa beantragen.

Zeitrduck im dem Sinne, dass ich es eigentlich vermeiden wollte, nochmal Öl zu kaufen ;). Aber eigentlich habe ich keinen Zeitdruck.
 

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
203
erstmal alles bei der Bafa beantragen.
Nein. Berater anhand der BAFA Liste suchen. Den Anfragen für ISFP. Den Rest macht der Berater. Sprich du bekommst "nur" noch die Rechnung mit Eigenanteil (war bei uns 350€) und den ISFP. Und bei seinen Besuchen kannst ihn ausquetschen was evtl sinnvoll wäre und was er machen würde.
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
Nein. Berater anhand der BAFA Liste suchen. Den Anfragen für ISFP. Den Rest macht der Berater. Sprich du bekommst "nur" noch die Rechnung mit Eigenanteil (war bei uns 350€) und den ISFP. Und bei seinen Besuchen kannst ihn ausquetschen was evtl sinnvoll wäre und was er machen würde.
Hast Du da zufällig einen Link?
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
Danke, habe mal 2 angeschrieben. Direkt in der Nähe war leider keiner. Mal sehen, was da rauskommt.

Vielleicht habe ich ja in der Zwischenzeit mal einen Kostenvoranschlag von meinem Heizungsbauer bezüglich neuer Ölheizung, dann sehen wir weiter. Danke Euch schonmal.
 

betzi1985

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
54
Nein. Berater anhand der BAFA Liste suchen. Den Anfragen für ISFP. Den Rest macht der Berater. Sprich du bekommst "nur" noch die Rechnung mit Eigenanteil (war bei uns 350€) und den ISFP. Und bei seinen Besuchen kannst ihn ausquetschen was evtl sinnvoll wäre und was er machen würde.
Ok, der erste Energieberater will nach Abzügen aller Kosten 2000€ haben :D. Hast Du ein Glück mit deinen 350€ :D.

Habe aber noch einen weiter im Gepäck, mal sehen :D
 
Thema:

Ölheizung die einzige Alternative?

Ölheizung die einzige Alternative? - Ähnliche Themen

  • Problem mit Vaillant Ölheizung

    Problem mit Vaillant Ölheizung: Hallo Ihr alle hier im Forum habe ein Problem mit meiner Ölheizung GP 120-23 Baujahr 92 mit VRC-CBW Regler und einem Weishaupt Brenner und hoffe...
  • Alte Ölheizung: Frage zum Stand der Techink

    Alte Ölheizung: Frage zum Stand der Techink: Hallo! Für unser Haus im Ausland wollten wir eine gebrauchte Ölheizung kaufen. Diese werden zurzeit vermehrt zum Kauf angeboten. Das Problem ist...
  • Alte Ölheizung aufrüsten ?

    Alte Ölheizung aufrüsten ?: Hallo zusammen, es geht um eine alte Ölheizung (80 er ) von einem alten renovierten 3 - Familien Fachwerkhaus die nur manuell gesteuert wird. Das...
  • Vitorond 100 Ölheizung mit D1-Fehler

    Vitorond 100 Ölheizung mit D1-Fehler: Moin, meine Anlage (ca. 15 Jahre alt) zeigt die Störung "D1" an. Er macht meistens einen Brennvorgang von ca. 1-2 Minuten, schaltet sich dann ab...
  • BWWP oder WP zur bestehenden Ölheizung?

    BWWP oder WP zur bestehenden Ölheizung?: Hallo Leute, ich bin neu hier und mich beschäftigt meine Heizungsanlage schon sehr lange... Zu den Daten: Zweifamilienhaus Bj 1976 (30er Bims)...
  • Ähnliche Themen

    • Problem mit Vaillant Ölheizung

      Problem mit Vaillant Ölheizung: Hallo Ihr alle hier im Forum habe ein Problem mit meiner Ölheizung GP 120-23 Baujahr 92 mit VRC-CBW Regler und einem Weishaupt Brenner und hoffe...
    • Alte Ölheizung: Frage zum Stand der Techink

      Alte Ölheizung: Frage zum Stand der Techink: Hallo! Für unser Haus im Ausland wollten wir eine gebrauchte Ölheizung kaufen. Diese werden zurzeit vermehrt zum Kauf angeboten. Das Problem ist...
    • Alte Ölheizung aufrüsten ?

      Alte Ölheizung aufrüsten ?: Hallo zusammen, es geht um eine alte Ölheizung (80 er ) von einem alten renovierten 3 - Familien Fachwerkhaus die nur manuell gesteuert wird. Das...
    • Vitorond 100 Ölheizung mit D1-Fehler

      Vitorond 100 Ölheizung mit D1-Fehler: Moin, meine Anlage (ca. 15 Jahre alt) zeigt die Störung "D1" an. Er macht meistens einen Brennvorgang von ca. 1-2 Minuten, schaltet sich dann ab...
    • BWWP oder WP zur bestehenden Ölheizung?

      BWWP oder WP zur bestehenden Ölheizung?: Hallo Leute, ich bin neu hier und mich beschäftigt meine Heizungsanlage schon sehr lange... Zu den Daten: Zweifamilienhaus Bj 1976 (30er Bims)...
    Oben