Noch son typ der hilfe braucht für seine neue heizanlage

Diskutiere Noch son typ der hilfe braucht für seine neue heizanlage im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo miteinander, Ich bin vermutlich wieder einer derjenigen, die keine ahnung haben und viel überflüssiges gemacht haben und mit änfängerfragen...

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Hallo miteinander,
Ich bin vermutlich wieder einer derjenigen, die keine ahnung haben und viel überflüssiges gemacht haben und mit änfängerfragen nerven.
EFH 1976 gebaut, 120qm wohnfläche, keller unbeheizt, 3 personen aktuell, sollen aber 4 werden.
2 fach verglast
Poroton
Schalenfuge 2cm
Ks verblender
Obere holzbalken geschoßdecke nachtr. Gedämmt
Habe eine heizlastberechnung machen lassen
-7,89kw nach din en 12831 ohne WW
Aktuell läuft ein NT öl/gas( schäfer/interdormo?)kessel 20-25 kw laut meinem heizi gedrossel plus 120l speicher, der defekt ist.
Ich stelle um von öl auf gas.
Verbrauch der letzten 9J im mittel bei ca.2218L mit WW, bereinigt bei ca. 1856l.

Ich habe mal versucht die Bedarfskennzahl N auszurechnen... 1,46. Da bin ich sehr unsicher, ob die stimmt. 1 bad mit sparbrause und standardwanne, 1 küchenspüle, 3 waschbecken, wobei nur dusche und wanne gerechnet wurden von mir.
Zum gebrauch sollte man von 1 sparsamen person ausgehen und 3 verschwenderischen (frau und 2 kiddies)

Mein heizis meint ich bräuchte 25kw und 160l schichtladespeicher separat, vertreibt remeha, 25kw calenta ace bietet er an.
Ich habe ihn aufmerksam gemacht, dass die jetztige heizung nur taktet und kaum länger 5min läuft. War ihm ziemlich wurst. Begründung WW komfort, würde mir auf wunsch aber auch 15kw einbauen...

Heizi nummer 2 fragte ob ich emaillierten oder edelstahlspeicher haben wolle, war bzw. Ist mir egal, meinte dann edelstahl. Entweder weishaupt (fiel dann raus wegen emaillierten speicher) oder viessmann vitodens 333f mit 100l speicher 19kw.
Wobei ich mir unsicher wäre ob 11kw gerät nicht auch ausreicht für WW und ob das überhaupt für ww 4 personen reicht.

Heizi 3 (Dipl. Ing.) meinte vitodens 300w 19kw plus schichtladespeicher 150l emailliert. Ich fragte ihn ob nicht ein kleineres gerät möglich wäre, meinte er vielleicht mit glück 15kw.
Ich fragte dann nach standgerät, meinte er, dass das den Raum sehe verbauen wird.

Heizi 4 rief einmal an und dann nie wieder, da ich zu dem zeitpunkt nicht daheim war.

Meine meinung ist es, muss nicht viessmann sein, wobei alle das gerade verkaufen wollen.
Gehört habe ich, dass die brennwertheizungen mit 50-60% der leistung anfangen die flamme stabil zu bekommen und dann runteregulieren. Hier wäre ja ein kleineres maximum gut.
Tiefe modulation sei wichtig wegen verschleiß und durchgängigen betrieb.

Des weiteren wird nach vdi 2038? Empfohlen die anlage zu spülen. Mein hausheizi meint, dass das nicht notwendig sei genauso wie das wasser aufzubereiten bei remeha, obwohl die alu/si guss WT haben. Ein schammabscheider wäre ausreichend.
Viessmann würde er nicht nehmen weil ersatzteile zu teuer seienals auch nicht brim großhändler verfügbar.

Also je mehr ich mich damkt beschäftige desto schwieriger fällt mir die entscheidung, welches gerät passt und ausreichend WW macht für 4 personen mit dusche und wanne.
Ferner frage ich mich ob mein hausheizi sich ausreichend auskennt oder ob ich etwas missverstehe.

Das war nun viel text, aber ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, weil ich nicht die katze im sack einbauenlassen möchte : D

Vg und besten dank vorab

Edit:
Falls es die falsche rubrik ist wie ich gerade gesehen hybe, dann bitte verschieben danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Da ich den post nicht mehr editieren kann
Ich gehe mal davon aus, dass es zu viel text ist, daher formuliere ich um und kürzer. Ich hoffe das ist ok.

Gebäudeheizlast 7,9 kw
4 personen
1 bad 140l
1 dusche
Durchschnittlicher verbrauch.
Was könnt ihr mir empfehlen, was brauche für eine leistung und was fürn speicher?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.935
Es ist egal ob das Gerät 15 oder 19 KW hat.
Im Heizbetrieb passt es sich sowieso durch modulierendem Brennerbetrieb dem tatsächlichem Bedarf an.
Man sollte nur drauf auchten, daß die Heizlast im Modulationsbereich liegt.

Bei 4 Personen würde ich beim Schichtladepeicher die 26 KW Variante wählen - ich selbbst habe das auch so.
Bei größerem , konventionellem Speicher riecht dann auch geringere Geräteleistung.
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Also wenn ich als beispiel das kompaktgerät vitodens 333f nehme. Die neue version, die dieses jahr noch rauskkommt, dann könnte ich die 1,9-25kw oder auch die 1,9-32kw variante nehmen. Habe ich das richtig verstanden?

Wenn ich einen "klassischen speicher" nehme dann reicht ein kleineres gerät. Bsp.: 15kw und nen 200l speicher?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.935
dann könnte ich die 1,9-25kw oder auch die 1,9-32kw variante nehmen. Habe ich das richtig verstanden?

Exakt.
Da beide Varianten bis (theoretisch) bis 1,9 KW runtermodulieren ist es bezüglich Heizbetrieb egal.
BEi 32 KW entsteht höherwer Warmwasserkomfort
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Hmmm interessant. Nun wird einiges klarer. Und verbrauchtechnisch macht es keinen unterschied oder ist der so marginal?
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Ich gehe davon aus, dass ein seperater speicher besser ist oder?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.935
Ich gehe davon aus, dass ein seperater speicher besser ist oder?

Das kann man pauschal nicht sagen.
Hygienisch die bessere Variante ist dwer Schichtladespeicher. Auch besseren Brennweetnutzen hat der Schichtladespeicher.
Allerdings sind hier bezüglich Wasserhärte Grenzen gesetzt. Ab ca 15° dH sollte man keinen Schichtladespeicher verwenden.

Ein externer Rohrwendelspeicher ist hald robuster
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Das wasser hier ist weich. Vermutlich sind kleine speicher auch vernünftiger wegen der hygiene und der verluste.

Noch eine frage ist so eine tiefe modulation von 1,9 kw für mein efh notwendig oder tut es auch eine mit 5 kwh?
Ich ging immer davon aus, dass niedrige modulationen gut sind.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.935
Ich ging immer davon aus, dass niedrige modulationen gut sind.
Stimmt auch.

Die angegebenen 1,9 KW werden allerdings nur unter idealen Laborbedingungen erreicht.
In der Praxis dürften das um die 3 KW sein.
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Machen das denn alle hersteller?
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Eine riesige saubande.
Welche hersteller sollte man meiden?
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Viele schwören doch auf weishaupt.
Selbst mein heizungsbauer meinte, obwohl er mir remeha einbauen will, dass weishaupt doch besser sei, aber viessmann nicht mit ihm.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.312
Viele schwören doch auf weishaupt.
Da gehöre ich auch zu ! Ich habe in meiner beruflichen Laufbahn seit 1981 mit Viessmann - Produkten zu tun. Die letzten zwanzig Jahre wurden immer grausamer und die Produkte immer unreifer mit dem Ergebnis, das unsere Geschäftsleitung in 2012 die Fa. Weishaupt als Premiummarke für Wärmeerzeuger ins Boot geholt hat. Weishaupt Öl- und Gasgebläsebrenner sind immer noch unsere Premiummarke und die haben den besten organisierten Werkskundendienst. Was man von der Fa. Viessmann mittlerweile nicht mehr behaupten kann.
Schaue doch mal einfach auf deren HP : www.weishaupt.de
Suche dort nach Fachpartnerbetriebe in deiner Region und lasse dir Angebote ausarbeiten. Wenn sich dann noch Fragen ergeben sollten, einfach hier anfragen.
 

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Macht es für mich einen großem unterschied ob ich ein gerät nehmen würde, welches eine untere modulation von theoretischen 1,9kw oder 5,0kw hätte?
Gebäudeheizlast 7,9kw
 

KarlZei

Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
495
Macht es für mich einen großem unterschied ob ich ein gerät nehmen würde, welches eine untere modulation von theoretischen 1,9kw oder 5,0kw hätte?
Gebäudeheizlast 7,9kw
Es macht einen Riesenunterschied. Bei der geringen Gebäudeheizlast wird das 5,0kW-Gerät praktisch ständig und sehr deutlich mehr als das 1,9kW-Gerät takten. Takten = Ein-/Ausschalten statt kontinuierlich mit niedriger Leistung durchlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Minion

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
85
Es ist egal ob das Gerät 15 oder 19 KW hat.
Im Heizbetrieb passt es sich sowieso durch modulierendem Brennerbetrieb dem tatsächlichem Bedarf an.
Man sollte nur drauf auchten, daß die Heizlast im Modulationsbereich liegt.
die heizlast würde im modulationsbereich liegen und deiner aussage@karlzei widersprechen.
 
Thema:

Noch son typ der hilfe braucht für seine neue heizanlage

Noch son typ der hilfe braucht für seine neue heizanlage - Ähnliche Themen

  • Lange Suche und ich weiß dennoch nichts

    Lange Suche und ich weiß dennoch nichts: Obwohl ch viele Informationen erhalten habe, jedoch keine für mich interessanten. Buderus Logamax plus gab 112-24 Gb25 Wie kann ich den...
  • Ist diese Pumpe noch zeitgemäß und effizient?

    Ist diese Pumpe noch zeitgemäß und effizient?: Diese Pumpe treibt seit 30 Jahren zuverlässig das Wasser durch die WW-Zirkulationsleitungen meine Enfamilienhauses. Über eine Zeitschaltuhr hängt...
  • Neues Druckgefäss und trotzdem noch Druckabfall

    Neues Druckgefäss und trotzdem noch Druckabfall: (M)Eine unendliche Geschichte mit der Buderus Gastherme GB 152: Trotz jetzt neu eingebautem Druckgefäss + Sicherheitsventil durch einen...
  • Buderus LOGAMAX Plus GB 162 Wasser auffüllen wie war das nochmal. Bitte dringend um Hilfe von euch E

    Buderus LOGAMAX Plus GB 162 Wasser auffüllen wie war das nochmal. Bitte dringend um Hilfe von euch E: Hallo und erstmal einen guten Abend euch allen, mir wurde dieser Forum von einem Freund sehr empfohlen und habe mich soeben direkt angemeldet und...
  • Mischer für FBH, regelt nur noch ab, Hilfe

    Mischer für FBH, regelt nur noch ab, Hilfe: Hallo Bei meiner Buderus Heizung mit Regler HS4201, ist bei dem 2.HK für FBH ,der Mischer ganz zurück gefahren. d.h. das Heizungswasser das...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben