niedrige Vorlauftemperatur bei Therme GU-E-24 mit Regelung GU-1E und witterungsgeführten Regler

Diskutiere niedrige Vorlauftemperatur bei Therme GU-E-24 mit Regelung GU-1E und witterungsgeführten Regler im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Vor kurzem habe ich das Haus meiner Großeltern übernommen und jetzt kurz vorm Winter macht die Heizung Probleme, ich hoffe Ihr könnt mir...

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Hallo

Vor kurzem habe ich das Haus meiner Großeltern übernommen und jetzt kurz vorm Winter macht die Heizung Probleme, ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Daten:
Gastherme GU-E-24
Regelung GU/GU-1E
Witterungsgeführter Regler WT1-3 (mit Digitalschaltuhr)

Ich hatte schon einen Fachmann hier, der hat geprüft, an der Regelung gestellt und meinte dann anschließend das ist so bei Witterungsgeführte Regelungen in der Übergangszeit und war wieder weg.
Folgendes Problem zeigt sich in den letzten Wochen. Die Heizung heizt das Haus nicht mehr richtig warm.
Die Vorlauftemperatur ist meistens maximal nur Handwarm, der Rücklauf in der Regel kalt.
Wenn ich an der Therme den Regler für das Warmwasser auf MAX drehe, geht der Brenner sofort an, ballert los und schiebt den Speicher ordentlich voll.
Wenn ich aber den Regler der Heizung auf MAX drehe passiert nichts. (da müsste er doch dann auch losfeuern und die Vorlauftemperatur erhöhen)
Wenn ich die Schornsteinfegertaste drücke geht der Brenner sofort in Betrieb und die Pumpe schiebt auch ordentlich Temperatur in den Vorlauf. Dann werden die Heizkörper auch langsam richtig warm. Aber so richtig auf Volllast (wie bei Warmwasser) läuft der Brenner meiner Meinung nach dann nicht.
Die Gasmenge oder Volllast hatte der Fachmann im übrigen eingestellt gehabt, auf etwa 22KW.

Wenn ich derzeit (Außentemperatur zwischen +10Grad und -5Grad) die Heizkörperventile auf 5 stehen habe, dann ist es ganz schön frisch in der Bude.
Der Brenner geht regelmäßig an und schiebt kurzzeitig lauwarm in den Vorlauf, nach etwa einer Minute geht der Brenner aber wieder aus.

Derzeit ist sie wie folgt eingestellt:
an der Therme-
Drehregler Warmwasser: 6
Drehregler Heizung:9

am Witterungsgeführten Regler
Absenkung: 7
Steilheit: 0,8
Energiesparautomatik: 20Grad

Temperaturwahl Heizbetrieb: +1
Programmwahl: Heizbetrieb entsprechend der Schaltzeiten

Die Pumpe fördert, alles ist entlüftet.
Warmwasser ist alles wunderbar.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Danke für Eure Mühen!
 

Weisswurst

Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
68
Hallo,

gibts noch ne Bedienungsanleitung zu Therme und Regelung?

Hab ich es richtig verstanden, daß ausschließlich Heizkörper verbaut sind, keine Fussbodenheizung? Die Heizkurven sind bei jedem Hersteller bissl anders, aber 0,8 hört sich für den Betrieb mit Heizkörpern nicht gerade viel an, vor allem bei nem evtl. schlecht gedämmten Haus. Ich würde die Steilheit einfach mal hochsetzen und sehen was passiert. Geht die Vorlauftemperatur dann hoch, weisst Du zumindest wo der "Fehler" lag, und kannst dann entsprechend wieder an Deine Bedürfnisse anpassen (Heizkurve immer so hoch wie nötig/niedrig wie möglich). Dazu und zur allgemeinen Optimierung gibts hier und im Netz aber ausreichend Hilfestellung.

Erstmal gehts ja nur drum daß die Höhle wieder warm wird ;)

Grüße
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Stell mal den Drehregler rechts oben auf + 4
Die Nachttemperatur auf 2-3
Die Steilheit bei Heizkörpern mindestens auf 1,0
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Hallo

Es gibt nur Heizkörper, um genau zu sein 10 Stück.
Es handelt sich um ein älteres Haus mit 50cm Außenwänden, ungedämmt.
Eine Art Bedienungsanleitung gibt es zwar, aber so richtig was rauslesen kann man da nicht. Dort ist eigentlich nur erklärt welcher Regler für was ist, aber nicht wie man was einstellen kann.

Die Steilheit habe ich jetzt auf 2.0 hochgesetzt. (bis 2.4 kann man sie hoch stellen) Nach kurzer Beobachtung hat sich aber an der Vorlauftemperatur nichts verändert.

Was ich vergessen habe zu erwähnen:
Wenn ich den Warmwasserregler hoch drehe und der Brenner losballert und alles in den Speicher schiebt, und ich dann erpruppt den Regler Warmasser runter drehe, dann geht der Brenner aus und sie schiebt ganz kurz eine anständige Temperatur in den Heizungsvorlauf. Aber wie gesagt nur ganz kurz :(
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Den Drehregler auf +4 hat schonmal etwas gebracht. Die Vorlauftemperatur ist sofort spürbar angestiegen. DANKE..

Was hat das ganze eigentlich damit zu tuhen ob Fußbodenheizung oder nicht? Ich habe mit dem Gedanken gespielt im Bad eine einbauen zu lassen :S
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Nur fürs Bad müsstest du einen neunen Regelkreis aufbauen.
Kostet ab 2500€ und es ist meist trotzdem ein Heizkörper notwendig, weil die Bodenfläche zu gering ist.

Alternativ bietet sich eine elektrische Fliesenbettheizung an. Die erwärmt nur den Bodenbelag fußwarm. Sowas kostet deutlich weniger .

Die Beheizung übernimmt nach wie vor ein Heizkörper.
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Anhand Deiner Antwort gehe ich also davon aus das man nicht einfach solch RTL-Ventil in den Rücklauf der Fußbodenheizung einbindet und gut ist.
2500€ für nen warmen Fußboden ist es dann doch nicht wert.

Schönen Gruß von meiner Freundin und danke nochmal das es warm wird :)
Ich kann mich aber zu 99% daran erinnern das dieser Regler immer und zu jeder Zeit auf +1 stand, und es war trotzdem warm in den Buden.
Soll ich den jetzt für immer auf +4 lassen oder wie ist das?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Ja - diese Einstellung kannst du belassen.

Diese RTL Regler verbau ich wahnsinnig ungern - weil es nur Probleme damit gibt.
Für Kleinstflächen vieleicht geeignet.
Für die Heizleistung eines Bades weniger.
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
OK, dann lass ich solch Experimente lieber.


:thumbsup: DANKE für Deine Hilfe, HAUSDOC :thumbsup:
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Hallo.
Erstmal ein gesundes Neues an alle !!!

Folgendes Problem: jetzt ist die Heizung in den empfohlenen Einstellungen bis heute gelaufen, die Bude war warm, alles eigentlich schick.

Aber der Gasverbrauch von den letzten 35 Tagen liegt bei unglaublichen 628m³.

Verrechnet habe ich mich dabei nicht und die Heizung ist der einzigste Gasverbraucher im gesamten Haushalt.
Die Gasleitung habe ich auch schon überprüft. Es bot sich an, wir waren übers Wochenende weg und ich hatte die Heizung aus gemacht für ca. 60Stunden. Der Gaszähler hat sich in dieser Zeit nicht das kleinste Stück bewegt.

Was mir auch mal aufgefallen ist, die Pumpe fördert auch dann noch durchweg in den Heizkreis wenn die Heizung eigentlich aus sein sollte..???
Um 22:00Uhr soll die Heizung ausgehen, aber die Pumpe pump munter weiter und die Heizkörper werden aber lagsam aber sicher kalt.

Jetzt habe ich erstmal die Programmwahl von UHR/MOND/SONNE auf ganz links (UHR/NULL/SONNE) gedreht. In dieser Einstellung schaltet die Pumpe dann wenigstens um 22:00Uhr ab.
Und die Heizzeiten habe ich drastisch verkürzt bei diesem Gasverbrauch.


Was meint Ihr dazu?

Danke, mfg..
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Nur keine Panik:

Ich kann dir vergewissern: Deine Heizung wird kein Gas vernichten.

Die Heizung gleicht nur den Wärmeverlust des Gebäudes aus.

Ist dieser Verlust hoch, fällt auch die Gasrechnung höher aus.

Beschreib doch mal das Gebäude. Baujahr, Wohnfläche,
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Nun ja.
Der Gasverbrauch vom letzten Abrechnungsjahr betrug laut Abrechnung aber 1885m³ für das gesamte Jahr. Und da war es nicht kalt in den Räumen.
Wenn wir jetzt in 35Tagen knapp 630m³ verbrauchen, dann komm ich ja dann mindestens auf das doppelte ;(
Und vorallem war es jetzt in den 35Tagen nicht wirklich kalt draussen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Diese Antwort beschreibt das Gebäude nicht wirklich ;)
 

Teutone

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
8
Mhh..

Das Gebäude ist ein altes Bauernhaus, Baujahr ca.1920.
Außenwände 50cm, ungedämmt.
Wohnfläche ca. 110m²

Aber was ich jetzt meinte, genau dieses Gebäude ist doch im letzten Abrechnungsjahr mit 1885m³ Gas ausgekommen.
Und Oma+Opa haben wirklich nicht bei 15C°(oder so) im Zimmer gesessen..
 
Thema:

niedrige Vorlauftemperatur bei Therme GU-E-24 mit Regelung GU-1E und witterungsgeführten Regler

niedrige Vorlauftemperatur bei Therme GU-E-24 mit Regelung GU-1E und witterungsgeführten Regler - Ähnliche Themen

  • Atola Frostschutztemperatur niedriger einstellen

    Atola Frostschutztemperatur niedriger einstellen: Die Heizung schaltet beim unterschreiten von ungefähr drei Grad plus ein, obgleich sie (in der Nacht) nicht heizen soll. Ich behelfe mir zurzeit...
  • BOB: Niedrige AT - HKP läuft, obwohl Übertemperaturabnahme nur zu Heizzeiten erfolgen darf

    BOB: Niedrige AT - HKP läuft, obwohl Übertemperaturabnahme nur zu Heizzeiten erfolgen darf: Hallo liebe Forenmitglieder, ein Freund von mir hat ein Problem mit seiner Brötje BOB und ich hoffe, Ihr könnt uns helfen. Folgende Installation...
  • Vaillant Klassik Brennwert VC 196 E-C HL zu niedriger Wasserdruck läßt sich mit RESET beheben

    Vaillant Klassik Brennwert VC 196 E-C HL zu niedriger Wasserdruck läßt sich mit RESET beheben: Hallo, ich habe eine Vaillant Klassik Brennwert VC 196 E-C HL. Seit ein paar Tagen fällt der Wasserdruck auf Minimum. Wenn ich die RESET Taste...
  • Pumpe funktioniert nicht bei niedrigem Druck

    Pumpe funktioniert nicht bei niedrigem Druck: Hallo zusammen, ich habe in drei meiner Häuser ein merkwürdiges Phänomen beobachtet. Wenn der Druck der Heizung zu stark fällt (je nach Haus...
  • vibrierendes Relais am Regler GG-EK/GG-1EK ---> niedrige Warmwasser-Vorlauftemperatur

    vibrierendes Relais am Regler GG-EK/GG-1EK ---> niedrige Warmwasser-Vorlauftemperatur: Hallo liebe Forumsgemeinde, habe mich gerade neu hier angemeldet und viele Beiträge gelesen, leider konnte ich aber keine Lösungen zu meinem...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben