Neue Heizungsanlage erforderlich?

Diskutiere Neue Heizungsanlage erforderlich? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Kein Wunder...Baujahr j√ľngeren Datums und in der Entwicklung weiter...ūüôÉ
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Ich dachte bisher, es wäre eine hydraulische Weiche erforderlich, weil ich 2 getrennte Heizkreise (HZ, FHZ) habe oder was bewirkt DIE und wann wird Sie eingebaut?
Eine hyWei (hyDRAUlische Weiche , NICHT hySTERISCHES Weib!!) wird benötigt, wenn die Anlage unterschiedliche oder größere Umlaufwassermengen benötigt als das Gerät zulässt. Durch so ein Gerät gehen idR max 1000 l/h, die FBHz benötigt vielleicht 600 und die HKs 500, dann geht das nicht mehr durchs Gerät UND hat eh zweierlei Massenströme UND unterschiedliche Temperaturen. Auch UM diese Wassermengen klar zu definieren BRAUCHT man/frau/diverse den hyAB* - und SO schließt sich wieder der Kreis: in DIESEM Fall der HEIZ-Kreis. Dazu mal ein kleines Filmchen"Mal was anderes als Koch- und Shopping-Sendungen"
* rate mal was letztes Jahr hier im Forum "heiztechnisches Wort/Begriff des Jahres" geworden ist... :rolleyes: ūüėÜ:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
3.336
Und, wenn eingebaut, ersetzt eine Systemtrennung eigentlich die hydraulische Weiche. Sie hat hier prinzipiell die gleiche Funktion; hydraulische Entkopplung. Nur stellt sie zusätzlich sicher, dass das Heizungswasser in der Therme nicht mit Heizungswasser in den Heizkreisen in Kontakt kommt.

Systemtrennung bedeutet Einbau eines Plattenwärmetauschers. Das kostet zusätzlich und muss auch gewartet werden.
Da muss grundsätzlich nichts gewartet werden. Die Systemtrennung liegt doch in geschlossenen Heizungswasserkreisen. Es sollte nur sichergestellt werden, dass das Wasser nicht verdreckt ist (Abscheider).
 

Paulinchen

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2021
Beiträge
127
Und, wenn eingebaut, ersetzt eine Systemtrennung eigentlich die hydraulische Weiche. Sie hat hier prinzipiell die gleiche Funktion; hydraulische Entkopplung. Nur stellt sie zusätzlich sicher, dass das Heizungswasser in der Therme nicht mit Heizungswasser in den Heizkreisen in Kontakt kommt.


Da muss grundsätzlich nichts gewartet werden. Die Systemtrennung liegt doch in geschlossenen Heizungswasserkreisen. Es sollte nur sichergestellt werden, dass das Wasser nicht verdreckt ist (Abscheider).
Ist dann ein Plattenw√§rmetauscher (den man doch auch warten, weil entkalken muss) √ľberhaupt nicht erforderlich oder wie findet die W√§rme√ľbertragung statt? Ich dachte schon, denn die Systemtrennung wurde wie folgt beschrieben: "Das Heizungswasser der Therme √ľbergibt seine Energie √ľber einen Plattenw√§rmetauscher an das Wasser in den Heizungskreisl√§ufen (Rohrleitung, Heizk√∂rper, Fu√übodenheizung).
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
3.336
Ist dann ein Plattenw√§rmetauscher (den man doch auch warten, weil entkalken muss) √ľberhaupt nicht erforderlich oder wie findet die W√§rme√ľbertragung statt?
Idealerweise und mit bester Effizienz direkt √ľber den W√§rmetauscher Deiner Therme. Das Heizungswasser wird direkt vom Brenner erw√§rmt und flie√üt von dort ohne Umwege durch die Heizkreise. Dazu braucht es aber eine Pumpe, die stark genug ist, das erw√§rmte Heizungswasser in ausreichender Menge durch die Heizkreise zu pumpen. Und genau hier fangen Deine Probleme an.
Thermen haben in der Regel keine allzu starken Pumpen und in Deinem Fall reicht die Pumpe offensichtlich nicht aus, das Wasser vern√ľnftig durch die Heizkreise zu pumpen. Du brauchst also eine zus√§tzliche (externe) Pumpe mit gr√∂√üerer Leistung. Nur kann man Pumpen nicht einfach so hintereinander schalten. Vielmehr muss man gesonderte 'Pumpenkreise' (Therme und Heizkreise) schaffen, die von einander (hydraulisch) entkoppelt sind. Diese Entkopplung √ľbernimmt die hydraulische Weiche bzw. die Systemtrennung. Die Pumpe in der Therme pumpt dann nur noch Wasser durch die Therme und die Weiche/Systemtrennung. Die externe Pumpe pumpt dagegen nur durch Heizkreis und Weiche/Systemtrennung. Die W√§rme√ľbertragung Therme -> Heizkreis erfolgt dann direkt in der Weiche bzw. im Plattenw√§rmetauscher der Systemtrennung. Es ist zwar etwas komplizierter, aber letztlich ist die Weiche auch nur ein W√§rmetauscher.

Ist dann ein Plattenwärmetauscher (den man doch auch warten, weil entkalken muss) [...]
Das Entkalken ist nur bei Plattenw√§rmetauschern in der Warmwasserversorgung erforderlich. Durch den flie√üt ja st√§ndig frisches Trinkwasser. Und abh√§ngig von Temperatur und H√§rte des Trinkwassers lagert sich √ľber die Zeit immer mehr Kalk im W√§rmetauscher ab. Bei Heizungswasser hast Du dieses Problem nicht, weil ja nicht st√§ndig neues kalkhaltiges Wasser dazu kommt. Der Kalk im Heizungswasser ist quasi schnell verbraucht und es bildet sich keiner mehr.
 

Paulinchen

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2021
Beiträge
127
Vielen Dank f√ľr die ausf√ľhrliche Erkl√§rung KarlZei. Wenn ich es richtig verstanden habe, hei√üt dass hydraulische Entkoppelung √ľber eine Weiche oder wenn kein Austausch von Fl√ľssigkeiten stattfinden soll √ľber einen Plattenw√§rmetauscher wobei nur der Prim√§rkreislauf mit aufbereitetem Wasser aufgef√ľllt wird. Letzteres w√ľrde dann aber auch bedeuten, dass ich f√ľr beide getrennte Heiskreisl√§ufe eine F√ľll-u. Entleerungseinrichtung, Manometer, Sicherheitsventil und ein Ausdehnungsgef√§√ü ben√∂tige. Ist das richtig so?
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
3.336
Bingo ūüĎć

Die Therme (GB192) hat intern alles, was es im 'Thermen-Kreis' braucht. Die Teile m√ľssen also nur heizkreisseitig erg√§nzt werden; allerdings nur 1x. Deine beiden Heizkreise (1x ungemischt f√ľr Heizk√∂rper und 1x gemischt f√ľr FBH) sind ja hydraulisch verbunden.
 

Paulinchen

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2021
Beiträge
127
Bingo ūüĎć

Die Therme (GB192) hat intern alles, was es im 'Thermen-Kreis' braucht. Die Teile m√ľssen also nur heizkreisseitig erg√§nzt werden; allerdings nur 1x. Deine beiden Heizkreise (1x ungemischt f√ľr Heizk√∂rper und 1x gemischt f√ľr FBH) sind ja hydraulisch verbunden.
Also Umw√§lzpumpe der Therme f√ľr Thermen-Kreis und f√ľr den Heizkreis (Heizk√∂rper, FHZ und Warmwasser) extra Pumpe ?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
und f√ľr den Heizkreis (Heizk√∂rper, FHZ und Warmwasser) extra Pumpe ?
Korrektur: f√ľr DIE anderen Verbraucher JE EINE EXTRA Pumpe!
"Ein L√∂ffelchen f√ľr Mammi, ein L√∂ffelchen f√ľr Pappi√§√§√§hSCHORNI...."
Eine f√ľr die FBHz
Eine f√ľr die HKs
Eine f√ľr den WWS
----------------------
unterm Strich DREI Pumpen
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
ah ja, mit Umschaltventil dann , GE nau !
(Schade, dann fällt die Weihnachtsfeier bei bei Grundilo dies Jahr kleiner aus...)
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Viel schlimmer, ich bin ziemlich groß und RIESIG albern, so dass ich schon gar nicht mehr ins Rohr hineinpasse :
1632413233026.png

"Bild typähnlich" und das Schwein ist auch fetter geworden...:cool:
 

Paulinchen

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2021
Beiträge
127
"Astrein" mit Lehrling R√§ucherschwein...ūüĎć
 

Paulinchen

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2021
Beiträge
127
Nein.

Doch.
Wobei derzeit Junkers und Buderus Geräte vollkommen baugleich sind.

Der "w√ľrdige" Nachfolger deines Ger√§tes ist die Buderus GB 192i-19 oder eben Junkers 9000i
Da die jetzt momentan nicht lieferbar sind, suche ich nach einer Alternative. Tendiere zur Viessmann Vitodens 300 W oder gibt es noch eine andere gleichwertige Alternative?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
"Hätten Sie mir da eine Empfehlung...?!"
"Also ICH nehm gerne Ente s√ľ√ü-sauer oder Pizza Nr 7..." ūüėÜ
 
Thema:

Neue Heizungsanlage erforderlich?

Neue Heizungsanlage erforderlich? - √Ąhnliche Themen

  • Neue Heizungsanlage f√ľr einen 120 Jahre alten Altbau

    Neue Heizungsanlage f√ľr einen 120 Jahre alten Altbau: Moin, ich bin auf dem Heizungsgebiet absoluter Neuling und dankbar f√ľr jede Hilfe. Wir wollen in unserem Zweifamilienhaus die Heizungsanlage...
  • Erneuerung der Gasheizungsanlage in 35 m¬≤ Altbau

    Erneuerung der Gasheizungsanlage in 35 m¬≤ Altbau: Hallo liebe Community, ich w√ľrde gerne die Gastherme erneuern und zwei neue Heizk√∂rper zus√§tzlich einbauen und einen Heizk√∂rper erneuern bzw...
  • Neue Heizungsanlage mit Photovoltaik√ľberschuss optimieren

    Neue Heizungsanlage mit Photovoltaik√ľberschuss optimieren: Hallo zusammen, ich m√∂chte meine 30 Jahre alte Gasheizung austauschen und voraussichtlich durch eine neue Gas-Brennwerttherme ersetzen...
  • Ideen f√ľr neue Heizungsanlage

    Ideen f√ľr neue Heizungsanlage: Hallo zusammen, ich lese jetzt schon eine Weile flei√üig mit und nun habe ich auch eine konkrete Frage zur Erneuerung bzw. eigentlich dem...
  • Empfehlungen f√ľr Neue Gas-Heizungsanlage als Ersatz f√ľr alten atmosph. NT-Kessel

    Empfehlungen f√ľr Neue Gas-Heizungsanlage als Ersatz f√ľr alten atmosph. NT-Kessel: Hallo, unsere vorhandene Anlage im jetzt eigengenutzten ZFH aus 1987 besteht aus atmosph. NT-Kessel (17 kW) neben separaten 150 L...
  • √Ąhnliche Themen

    Werbepartner

    Oben