Neue Heizung

Diskutiere Neue Heizung im Weishaupt Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, Ich benötige für ein Backsteinhaus Baujahr 1900 eine neue Heizung. Bisher habe ich eine Heizung mit 18KW. Angeboten wurde mir eine WTC-GW-B...

fritz

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
27
Hallo,
Ich benötige für ein Backsteinhaus Baujahr 1900 eine neue Heizung.
Bisher habe ich eine Heizung mit 18KW.
Angeboten wurde mir eine WTC-GW-B C.
Ist diese Heizung zu groß oder OK.
Zusätzlich wurde angeboten:
Heizung-Enthärter Station Solutech ES Cillit
Heizung Füll Block Solutech Cillit
Salze Reduzierende Kartusche Solutech SC-L Cillit
Benötige ich diese?
mfg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.466
Wie gross ist die beheizbare Wohnfläche denn ? Alles nur Heizkörper oder Flächenheizung oder eine Mischung von beidem ? Beschreibe mal den jetzigen Dämmzustand des Gebäudes. Nur Heizung oder auch mit Warmwasserbereitung ?
Aus Gewährleistungsgründen fordern alle Hersteller die Einhaltung der Heizungswasserqualität nach der V D I 2035. Ob behandeltes Wasser benötigt wird, hängt von der gesamten Füllwassermenge ab.
 
socko

socko

Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
473
Schönes Gerät, Leistung passt zum Energiebedarf.
Über Entsalzungeinrichtungen zur Nachfüllung kann man streiten. Bei Erstbefüllung könnte die Firma entsprechende Mittel mitbringen.
Frage wäre auch was der Hersteller vorgibt. Im Anlagenbuch (macht keiner) würde bei jeder Wartung der Wasserzustand dokumentiert.
Auch da "könnte" der Wartungsbetrieb mit entsprechenden Apparaten Wasser nachfüllen.
Nachfüllblock wäre aber Pflicht wenn vom Hausnetz nachgefüllt wird. Wird oft (fast immer) gemacht.
Man kann aber auch aufbereitetes Wasser mittels Pumpe ohne Wasseranschluß nachfüllen (macht keiner)
Letztlich entscheidet die Faulheit und die Geldbörse.

Welche Wasserhärte? Bei Kombigeräten muss man ein Auge auf die Härte habe da dieser u.U. schneller verkalken kann.

Welche Anlage zur Wassererwärmung aktuell?
 

fritz

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
27
Die beheizte Fläche beträgt ca.120qm.
Gesamt 10 Heizkörper.
Thermopan Fenster im ganzen Haus.
3 Etagen (Dach ausgebaut).
Kriechspeicher,Dach nicht isoliert.
Gesamthärte 12 Grad dH,pH7,9
Zurzeit ist eine Vaillant VCW 180XEU mit Wassererwärmung (auch für Dusche)installiert.
Das Angebot beträgt gesamt 7400€. Enthalten auch der Ausbau des 100er Edelstahlrohr im geraden Kamin und die Arbeitsstunden.
Arbeitsstunden Kundendiensttechniker 16 x 53,43€ = 854€
Arbeitsstunden Helfer 16 x 37,10€ = 594€
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.464
Standort
dem Süden von Berlin
Fläche beträgt ca.120qm.
Schönes Gerät, Leistung passt zum Energiebedarf.
Sehe ich auch so.
Wurden die Heizkörper hinsichtlich der Leistungsgröße überprüft? Das wird ein Brennwertgerät und mus mit einer geringeren Vorlauftemperatur betrieben werden. Meistens reicht da ein größerer Heizkörper im Wohnzimmer aus.
Was ist mit dem Kondensatablauf. Bitte die 2 Punkte noch mal ansprechen.
Deine Entscheidung s. #4
 

fritz

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
27
Das Wohnzimmer hat eine Fläche von ca.26qm,Zimmer Höhe im Haus außer Dach ca.2,8m,2 Heizkörper (Doppelrippen)1m x 0,6m.
Dachausbau 1 Zimmer gleiche Grund Fläche wie Wohnzimmer (mit Schräge) 2 Heizkörper.
Weiter 3 Zimmer ca 16qm je 1 Heizkörper 1m x 0,6m.
1 Zimmer ca. 12 qm 1 Heizkörper 1m x0,6m.
1 Bad ca. 5qm,1 Heizkörper 1m x0,6m
1 kleines Bad unterm Dach mit einem kleinen 1rippigen Heizkörper ca.0,6m x0,6m.
Kondensatpumpe mit Schlauch im Angebot enthalten,Muss ich noch ins Bad verlegen,da am Aufstellungsplatz kein Ablauf vorhanden ist.
Einen Heizkörper hat er sich angesehen.
 

fritz

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
27
Vorlauftemperatur 60 Grad
Gasbezug: 2650m3 - 29069KWh
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.464
Standort
dem Süden von Berlin
Das sind dann mit Warmwasser 242 kWh pro m² im Jahr. Das ist schon heftig aber für das Haus kann das ok sein. Auf jeden Fall ist die neue Heizung richtig ausgelegt.
Vorlauftemperatur 60 Grad
Die kannst du mit einem Brennwertgerät nicht fahren weil dann die Rücklauftemperatur keinen Brennwerteffekt ermöglicht. Da wist du auf 45-50 Grad runter müssen und das kann dann für deine Heizkörper nicht reichen. (Die Größe der Heizkörper + Vorlauftemperatur ergeben die Leistungsabgabe der Heizkörper)
Oder du verzichtest auf ca. 10% + geringeren Energieverbrauch, was dann über den Zeitraum der neuen Heizung schmerzlich ist.
Deshalb überprüfen! Warm wird das schon, aber keine Einsparung. Das Austauschen ist beim Heizungswechsel leicht gemacht und die Kosten dafür halten sich in Grenzen.
Ich wünsche dir viel Erfolg und gutes Gelingen.
 

fritz

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
27
Welche Heizkörper mit wieviel Watt, muss ich dann im Wohnzimmer bei 45-50 Grad einbauen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.600
Welche Heizkörper mit wieviel Watt, muss ich dann im Wohnzimmer bei 45-50 Grad einbauen?

Das richtet sich nach der Heizlastberechnung sowie der festgelegten Spreizung im Auslegungsfall.

Das gilt für alle(!) Heizkörper
 

KarlZei

Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
157
Vorlauftemperatur 60 Grad
Gasbezug: 2650m3 - 29069KWh
Welche Heizkörper mit wieviel Watt, muss ich dann im Wohnzimmer bei 45-50 Grad einbauen?
Nicht in Aktionismus verfallen. Wenn Heizkörper ersetzt werden, dann sollten es sinnvollerweise alle sein. Bringt ja nichts, wenn es im Wohnzimmer passt, man/frau aber in anderen Zimmern friert, weil es nicht warm genug werden kann. Und ob sich der Ersatz der Heizkörper lohnt (Amortisation), wäre zu prüfen.
Denn natürlich können die bestehenden Heizkörper mit einem Brennwertgerät problemlos betrieben werden. Und es wird wegen moderner Technik und besserer Regelung per se sparsamer sein als ein x Jahrzehnte altes Gerät - auch bei einer Vorlauftemperatur von 60°C.
Davon ab, kann man selbst bei dieser Vorlauftemperatur bereits in den Brennwertbereich kommen; hängt aber von einigen Dingen, wie z.B. Spreizung (= Differenz Vorlauf-/Rücklauftemperatur) und Hydraulik, ab. Zudem wird das Gerät wohl nicht immer mit 60°C VLT laufen, sondern diese in Abhängigkeit von der Außentemperatur auch reduzieren. Jedes Grad Reduzierung bringt das Gerät weiter in den Brennwertbereich.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.464
Standort
dem Süden von Berlin
auch bei einer Vorlauftemperatur von 60°C.
und zu kleinen Heizkörpern? Da ist dann Rücklauf -10 Grad Vorlauf = 50 Grad bei 60 VL. Da entsteht kein Brennwert!
Welche Heizkörper mit wieviel Watt, muss ich dann im Wohnzimmer bei 45-50 Grad einbauen?
Das richtet sich nach der Heizlastberechnung sowie der festgelegten Spreizung im Auslegungsfall.
Und das soll mal der Heizungsbauer machen! Das ist keine großartige Angelegenheit, von hier aus geht das nicht, sonst hätte ich dir das gemacht. Und es kann auch alles reichen, KANN ist aber nicht ist.
Und wenn das jetzt mit VL 60 Grad richtig war, habe ich dann beim Brennwertgerät meine Bedenken. Klar kann ich eine Brennwertheitzung als NT- Heizung betreiben, auch mit 80 Grad, da stellen sich dann bei mir aber dann schon einige Fragen.
 

KarlZei

Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
157
auch bei einer Vorlauftemperatur von 60°C.
und zu kleinen Heizkörpern? Da ist dann Rücklauf -10 Grad Vorlauf = 50 Grad bei 60 VL. Da entsteht kein Brennwert!
1. Kann man davon ausgehen, dass die Größe der Heizkörper zur bestehenden Heizung passt. Von 'zu klein' hat bislang auch keiner im Thema geschrieben.
2. Habe ich im zitierten Satz nicht geschrieben, dass das Gerät schon im Brennwertbereich ist. Vielmehr habe ich geschrieben, dass sie per se sparsamer sein wird.
3. Ist man bei 50°C RLT in einem Bereich, in dem sehr wohl schon Kondensation stattfinden könnte. Aber viel wichtiger:
4. Der Brenner wird nicht das ganze Jahr mit 60°C VLT laufen, weswegen das Teil auch bei solch einer Auslegung den größten Teil des (Heiz)Jahres sehr gut im Brennwertbereich arbeiten wird.
 
socko

socko

Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
473
Welche Heizkörper mit wieviel Watt, muss ich dann im Wohnzimmer bei 45-50 Grad einbauen?
Das ist ja noch gar nicht gesagt. Die 55 (60)° VL beziehen sich auf den kältesten Tag. An allen anderen Tagen (Aussentemperaturen) ist der VL geringer und damit steigt auch der Brennwerteffekt.

https://ish2013.vdi3805.eu/pdf/Tafel_20_Brennwertnutzung_Gas.pdf

Keine Sorge, wenn er HB nicht ganz so doof ist wird man dir ohnehin einen hyd. Abgleich empfehlen, den du auch machen solltest, damit das alles zusammen passt.


Bange machen gilt nicht. Sind alles ungelegte Eier.
 

fritz

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
27
Erstmal vielen Dank für eure Beiträge.
Ich habe noch eine Frage bezüglich des hydraulischen Abgleichs.
Zurzeit sind alte Heimeier Ventilunterteile und Rücklaufverschraubungen eingebaut.
Gibt es für die Ventilunterteile Einsätze mit Einstellung für hydraulischen Abgleich?20190707_131458.jpg20190707_125452.jpg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.600
Das wird nix.

Ventile komplett tauschen....... ist ja kein Riesenaufwand...
 
Thema:

Neue Heizung

Neue Heizung - Ähnliche Themen

  • neue Heizung, aber welche und was?

    neue Heizung, aber welche und was?: Hallo liebe Gemeinde, ich habe eine etwas ältere Heizung. Im Thread Umbau Steuerungseinheit habe ich ein Bild von dieser. Da ich jetzt soweit bin...
  • Wasserdruck steigt nach Einbau einer neuen Heizung

    Wasserdruck steigt nach Einbau einer neuen Heizung: Liebe Community, ich habe seid 1,5 Jahren eine neue Gas Brennwert Heizung, bevor diese eingebaut wurde war alles in Ordnung. Seitdem die neue...
  • Neue Heizungsanlage

    Neue Heizungsanlage: Hallo zusammen, ich möchte diesen Sommer mein Junkers ZSBR 3-12 A23 Brennwertgerät und den Solar Warmwasserspeicher ohne Heizungsunterstützung...
  • Kaufberatung neue Heizung

    Kaufberatung neue Heizung: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe, dass ich ein wenig Hilfe erhalte :) Wir haben momentan eine Ölheizung (Baujahr 2001), die in letzter...
  • Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung

    Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung: Hallo, ich bin neu hier und erhoffe mir Ratschläge bezüglich eines evt. Austausches meines Heizkessels. Kurz zu mir: ich bin Anfang 30 und kein...
  • Ähnliche Themen

    • neue Heizung, aber welche und was?

      neue Heizung, aber welche und was?: Hallo liebe Gemeinde, ich habe eine etwas ältere Heizung. Im Thread Umbau Steuerungseinheit habe ich ein Bild von dieser. Da ich jetzt soweit bin...
    • Wasserdruck steigt nach Einbau einer neuen Heizung

      Wasserdruck steigt nach Einbau einer neuen Heizung: Liebe Community, ich habe seid 1,5 Jahren eine neue Gas Brennwert Heizung, bevor diese eingebaut wurde war alles in Ordnung. Seitdem die neue...
    • Neue Heizungsanlage

      Neue Heizungsanlage: Hallo zusammen, ich möchte diesen Sommer mein Junkers ZSBR 3-12 A23 Brennwertgerät und den Solar Warmwasserspeicher ohne Heizungsunterstützung...
    • Kaufberatung neue Heizung

      Kaufberatung neue Heizung: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe, dass ich ein wenig Hilfe erhalte :) Wir haben momentan eine Ölheizung (Baujahr 2001), die in letzter...
    • Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung

      Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung: Hallo, ich bin neu hier und erhoffe mir Ratschläge bezüglich eines evt. Austausches meines Heizkessels. Kurz zu mir: ich bin Anfang 30 und kein...
    Oben