Neue Gasheizung, Varianten, Angebotsbewertung, ...

Diskutiere Neue Gasheizung, Varianten, Angebotsbewertung, ... im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebes Forum. Unsere Situation: wir haben ein Haus mit ca. 200m² Wohnfläche. Grösstenteils mit Heizkörpern bestückt; in einem grossen...

User0815

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
4
Hallo liebes Forum.

Unsere Situation: wir haben ein Haus mit ca. 200m² Wohnfläche. Grösstenteils mit Heizkörpern bestückt; in einem grossen Wohnzimmer eine Fussbodenheizung. Vorlauftemperatur ist im Schnitt 40° - mehr ist nur ganz ganz selten nötig. Wir kommen aus Österreich, im Flachland, die Durchschnittstemperaturen im Winter sind hier kaum mal unter dem Nullpunkt

Es sind zwei Kessel vorhanden - ein ca. 30 Jahre alter Örtli OET 20kW Gas(-guss)kessel, und ein noch älterer Holzofen. Im Anhang findet ihr ein Bild der bestehenden Anlage. Der Örtli ist seit kurzem defekt (ein Kesselglied hat ein Leck), und nun muss ein neuer Kessel her. Grösstenteils wird mit Holz geheizt; allerdings, da wir altern, können wir nicht garantieren, wie lange wir noch mit Holz heizen können. Der neue Gaskessel muss im Fall des Falles somit auch dauerhaft das ganze Haus heizen können.

Die Hauptfrage: Heizwert oder Brennwert? Beim Brennwertgerät müsste ein Rohr in den Kamin eingezogen werden. Allgemein würde diese Variante in der Anschaffung und Installation wohl teurer kommen. Der Vorteil wäre ein Effizienzgewinn - hier suche ich ganz gezielt eure Erfahrungen zur tatsächlichen Verbrauchsersparnis in der Praxis, abseits der Herstellerbroschüren.

Wir haben bereits ein konkretes Angebot eines Installateurs für ein altes Heizwertgerät vorliegen. Dieses findet ihr ebenfalls im Anhang.

Danke für eure Meinungen!
 

Anhänge

Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.127
MUSS der Holzkessel bleiben? Bei Brennwert muss der gehen - oder die Abgasleitung außen hoch.
An sich reichen 15kW vollauf! Bei 40 Grad Vorlauf ist nahezu vollständige Kondensationswärmenutzung gegeben. Wie erfolgt den die WW Bereitung?
 

User0815

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
4
Hallo Schorni. Danke dir für deine Antwort.

Der Holzkessel sollte bleiben. Es sind Wälder vorhanden, somit das Holz fast gratis. Wir heizen seit jeher auch grösstenteils mit Holz, womit sich der Gasverbrauch auf ein Minimum reduziert. Ob die körperliche Arbeit mit steigendem Alter weiterhin möglich ist kann man nicht garantieren, aber ausschliessen möchten wir es auch nicht.

Erwähnen hatte ich sollen, dass am Bild rechts neben dem vorhandenen Schornstein noch ein weiterer ist, der vom Erdgeschoss bis in den Keller durchgestossen werden könnte. Dort könnte man das Abgas des Gaskessels separat einführen.

Die Warmwasserbereitung erfolgt elektrisch.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.127
Dort könnte man das Abgas des Gaskessels separat einführen.
...also des BRENNWERTgerätes! Dann klappt ja alles .
Im Angebot steht was von "Strebel Eurogas 26", hat die "26" was mit der Leistung zu tun?? ZU GROSS!
Allein wenn ich mir schon vorstelle was der offene Atmo-Kessel für Staub, Asche und Dreck schlucken muss wenn nebendran der Holzkessel geschürt wird....
 

User0815

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
4
Alles klar. Das nächstkleinere Modell hat 17kW. Vom Preis ist fast nichts um.

Was hältst du von dem Gerät generell, und vom Angebot des Installateurs? Meine Recherche nach stammt die Modelllinie aus den 90ern.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.470
Standort
dem Süden von Berlin
Das nächstkleinere Modell hat 17kW.
200m² Wohnfläche
Das passt dann besser, ist sonst als würdest du Brötchen mit einem Trecker holen.
Du kannst nur noch Brennwert neu einbauen. Was auch sinnvoll ist. Mit dem Abgassystem kannst du nicht mit in den Schornstein. Wenn der Ofen bleiben soll,
Staub, Asche und Dreck schlucken
....brauchst du unbedingt eine Zuführung der Luft durch ein doppeltes Rohrsystem. Ich hätte da wegen der Verschmutzung auch bedenken. Die neuen Anlagen sind empfindlicher als, das was jetzt zur Auswahl steht.
 
Thema:

Neue Gasheizung, Varianten, Angebotsbewertung, ...

Neue Gasheizung, Varianten, Angebotsbewertung, ... - Ähnliche Themen

  • Gasheizung erneuern. Angebot meiner Heizungsfirma

    Gasheizung erneuern. Angebot meiner Heizungsfirma: Hallo Forum, nach nunmehr 25 Jahren im Einsatz, möchte ich unsere alte Gasheizung (Fröling) durch ein neues System mit Brennwerttechnik ersetzen...
  • Neue Gasheizung

    Neue Gasheizung: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer neuen Gasheizung. Von Brötje habe ich viel Gutes gehört. Unsere jetzige Gasheizung (Vailant) läuft seit...
  • Richtiger und sparsamer Umgang mit neuer Wolf Gasheizung Heizung

    Richtiger und sparsamer Umgang mit neuer Wolf Gasheizung Heizung: Hallo, ich habe mich soeben neu angemeldet, da ich sehr verunsichert bin und mir erhoffe, dass mir hier jemand etwas Klarheit bringen kann...
  • Bräuchte Entscheidungshilfe für neue Gasheizung buderus logamax gb172 t oder viesmann vitodens 200w

    Bräuchte Entscheidungshilfe für neue Gasheizung buderus logamax gb172 t oder viesmann vitodens 200w: Hallo. Ich will eine neue gasheizung kaufen. Habe jetzt zwei angebote bekommen. Die oben genannten. Könnt ihr mir mal eure meinungen. Darüber...
  • Gasheizung (30 Jahre alt) muss erneuert werden

    Gasheizung (30 Jahre alt) muss erneuert werden: Guten Tag Forumsmitglieder, bevor ich zu meinen Fragen komme, möchte ich euch kurz mit den wichtigsten Eckdaten bekanntmachen: Beheizt werden...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben