Neue Gas-Brennwertanlage

Diskutiere Neue Gas-Brennwertanlage im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Abend zusammen. Ich bin in Planung eine neue Gas Brennwertanlage zu beschaffen und möchte mich im Vorfeld gerne hier informieren. Unsere...
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Guten Abend zusammen.
Ich bin in Planung eine neue Gas Brennwertanlage zu beschaffen und möchte mich im Vorfeld gerne hier informieren.
Unsere alte Anlage: Viessmann EUROLA Bj. 1999 mit einem 120l Speicher.
Leider ist die Anlage ein Pumpenfresser- es wurden in der Zeit schon 3x beide Pumpen getauscht.
Wäre evtĺ. eine Reparatur doch sinnvoll mit anderen Pumpen?
Fehlerbeschreibung- Wenn die Heizungszirkulationspumpe läuft, dann ist ein Rattern/Klacken von der Pumpe zu hören- dieses Geräusch ist im ganzen Haus zu hören und kommt wohl von der Drehzahlregelung oder so...sagte mir der Techniker!

Unser Haus hat 2 Wohnungen mit ca. 200m2 Wohnfläche.

Seit 2 Jahren haben wir eine PV Anlage und würde gerne in der GUTEN Jahreszeit überschüssige Energie in der Warmwasseraufbereitung verwenden.

Das ist so die Ausgangssituation.

Meine Gedanken bei einer Neuanschaffung sind nun der Hersteller und die Größe des Warmwasserspeichers.
Bei Viessmann bin ich leider etwas enttäuscht durch die vielen Reparaturen
(das Bedienteil war auch nach 5 Jahren auch kaputt).

Freue mich über Vorschläge von euch!

Viele Grüße und guten Rutsch.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
Leider ist die Anlage ein Pumpenfresser- es wurden in der Zeit schon 3x beide Pumpen getauscht
DAS ist Sache des Zulieferers ! Es ist schon beschämend, das die es in rund zwanzig Jahren nicht geschafft haben, eine funktionierende Pumpe für diese Gaswandgeräte herzustellen.
Wäre evtĺ. eine Reparatur doch sinnvoll mit anderen Pumpen?
Welche anderen Pumpen ??? Dieses Gaswandgerät hat damit seine Bauartzulassung bekommen, andere Pumpenköpfe passen nicht und wären auch nicht zulässig !
Fehlerbeschreibung- Wenn die Heizungszirkulationspumpe läuft, dann ist ein Rattern/Klacken von der Pumpe zu hören- dieses Geräusch ist im ganzen Haus zu hören und kommt wohl von der Drehzahlregelung oder so...sagte mir der Techniker!
Vermutlich die eine von zehn Pumpen mit einem mechanischen und nicht mit elektronischem Schaden.
Bei Viessmann bin ich leider etwas enttäuscht durch die vielen Reparaturen
(das Bedienteil war auch nach 5 Jahren auch kaputt).
Haltbarkeit wird heute überall klein geschrieben. Allerdings war / ist diese Wandbüchse auch ein Hochleistungssportler. Anlage mit Warmwasserbereitung etwa 2000 Betriebsstunden per Anno. 1 Betriebsstunde mit dem PKW entspräche einer Entfernung von 50 Km.
Das wären multipliziert dann 100.000 Km. Mit einer Wartung im Jahr bei der Wandbüchse ! Was hast du alleine in der Zeit an Wartungs- und Inspektionskosten für deinen Boliden bezahlt ???
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Mein Installateur sagte bei der Übergabe der Neuinstallation das es eine wartungsfreie Anlage sei und der Schornsteinfeger die Anlage alle 2 Jahre mißt. Die Messwerte waren immer super und somit wurden nur die Pumpe getauscht-eine Wartung wurde somit nie gemacht und auch nicht angeboten!


Ich hatte mal gelesen, dass es auch andere Pumpen für dieses Modell gibt- wahrscheinlich eine Fehlinfo.

Das mechanische Rattern macht sie aber nun schon den 3. Winter!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.732
Mein Installateur sagte bei der Übergabe der Neuinstallation das es eine wartungsfreie Anlage sei

Du solltest umgehend den Fachmann wechseln.

Sowas ist totaler Unsinn und zeugt von vollkommener Unkenntnis diese Anlage ( somit künftig kein Support)

Wenn deine Anlage ein Pumpenfresser ist, liegt das oft an Wartungsmangel Und/oder Inkompetenz des Fachmannes (Vorduck MAG nicht korrekt-> Pumpe läuft in Kavitation.... Pumpe läuft außerhalb der Kwennlinie usw....)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
Mein Installateur sagte bei der Übergabe der Neuinstallation das es eine wartungsfreie Anlage sei
Typisch F(l)achmann ! Eine Fachkraft die es zwar gelernt aber nie kapiert hat.
Die Messwerte waren immer super und somit wurden nur die Pumpe getauscht
Die Abgaswerte sind ein rein rechnerisch ermittelter Wert. Dieser besagt nur die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben aber nichts über den wirtschaftlichen Betrieb eines Wärmeerzeugers aus.
eine Wartung wurde somit nie gemacht und auch nicht angeboten
Ein triftigen Grund den Fachmann zu wechseln. Mit der Unterschrift unter deinen Gasliefervertrag hat du die Fachbetriebspflicht anerkannt, das heißt unter anderem : jährliche Wartung ausführen lassen.
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Klingt einleuchtend. Ich selber habe keine Ahnung und habe darauf vertraut.
War wohl ein Fehler!
Der Pumpenaustausch war immer teuer, aber schnell!
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Also Flachmann habe ich verstanden!!!
DER hat mir ein neues Badezimmer versaut. Seit dem ist er RAUS!

Bleibt die Frage nach dem neuen Hersteller.....

Oder macht es Sinn eine 19 Jahre alte Anlage neu einzustellen und sie zu warten?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
Bleibt die Frage nach dem neuen Hersteller.....
Eigentlich Markenunabhängig ! Der Fachmann sollte den neuen Wärmeerzeuger nicht nur montieren, sondern auch betreuen können mit Wartung und Reparatur. Lasse dir mal mehrere Angebote von Fachbetrieben aus deiner Region machen. Bei Unklarheiten anonymisiert du die und legst sie uns hier im Forum vor. Dann sehen wir weiter.
Eine Empfehlung möchte ich aussprechen. Schau mal bei denen hier rein : www.weishaupt.de
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Vielen lieben Dank für die Antwort!
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
Oder macht es Sinn eine 19 Jahre alte Anlage neu einzustellen und sie zu warten
Nein, ein elementar wichtiges Bauteil ist seitens des Herstellers nicht mehr lieferbar. Der Gasfeuerungsautomat LGM 18 !
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Na, dann hat sich das ja schon mal erledigt.
Ich habe heute schon einmal Firmen in meinem Umkreis angeschrieben.
Den Hersteller Weisheit habe ich studiert- klingt gut, ich bin aber auch Leihe.
Bin mal gespannt, was mir vor Ort empfohlen wird.
Das Thema Wärmepumpe für Warmwasser könnte interessant für mich sein- Solaranlage.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.732
Das Thema Wärmepumpe für Warmwasser könnte interessant für mich sein- Solaranlage.
Das vermutest du?

Solar nur für Warmwasserbereitung rentiert sich nie.
Warmwasser über Wärmepumpe auch nicht.
Noch preiswerter als über Gasbrennwert bekommst du es nicht.
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Ich vermute, dass ich mit meinem überschüssigen Strom der PV Anlage von April bis September meinen neuen Warmwasserspeicher bedienen kann...
1. die Wärmepumpe und 2. einen evtl verbauten Heizstab im Speicher.
Denn Strom selber verbrauchen ist für mich besser als ihn einzuspeisen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.732
PV Strom für die nicht mal 300W bei Warmwasserwärmepumpe sind fürn Popo.
Dafür sind die Investitionskosten der Wärmepumpe zu hoch.
Bei der neuen Anlage jedoch auch eine Heizungsunterstützung zu realisieren wär denkbar. Dazu wär ein Kombispeicher ( Kombinierter Heizungspuffer/ Warmwasserbereiter) möglich, der über Heizstäbe PV Strom "vernichtet"
So hast du an einem sonnigen Wintertag auch Zugewinn bei der Heizung
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Richtig- mein Grundgedanke ist, dass ich in den guten Sonnenmonaten kein Gas mehr für die Wasseraufbereitung benötige. Einen 8KW Stromspeicher habe ich auch im Haus.
Oder liege ich da völlig falsch?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.732
Richtig- mein Grundgedanke ist, dass ich in den guten Sonnenmonaten kein Gas mehr für die Wasseraufbereitung benötige. Einen 8KW Stromspeicher habe ich auch im Haus.
Oder liege ich da völlig falsch?
Der Gedanke ist schon richtig.
Nur verlieren viele Nutzer die Kosten vollkommen aus dem Auge.

Ein 8W Stromspeicher kostet um die 5000€
Bei mir wären das die kompletten Heizkosten von über 7 Jahren....... du weißt wann du da neue Akkus brauchst?;).

Mit PV + Stromspeicher elektrische Energie in irgendwelchen Heizelementen ( auch Waschmaschine, Geschirrspüler, Trockner) zu vernichten........ noch recht viel teurer und unwirtschaftlicher gehts nicht.....

Ohne Strompeicher kann man PV Überschuss "relativ" preiswert in Heizungspuffern parken.

Wer hat dir diesen relativ großen Speicher eingeredet?
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
Mein Anbieter... Es war ein Paketpreis von Fa. SENEC.
Läuft seit 3Jahren super. Bei 5000 kWh Jahresstrom kaufe ich nur noch ca. 1000 kWh dazu.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.732
Mein Anbieter... Es war ein Paketpreis von Fa. SENEC.
Läuft seit 3Jahren super. Bei 5000 kWh Jahresstrom kaufe ich nur noch ca. 1000 kWh dazu.

Mach mal einen kleinen Dreisatz auf....

Was kostet dich der Strom binnen 10 Jahren ( Kosten PV Anlage + Speicher + Installation + Zukauf 1000KWH p.a. )
?
 
MarcoF.

MarcoF.

Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2018
Beiträge
16
Standort
Friedland
OK.
Nun wieder zum Thema...
Also bringt es deiner Meinung nach nichts.
Also Brennwertanlage und gut.
 
Thema:

Neue Gas-Brennwertanlage

Neue Gas-Brennwertanlage - Ähnliche Themen

  • Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung

    Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung: Hallo, Wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft. Baujahr 1994 mit 125m2 Wohnfläche. Split Level Aufteilung. Erdgeschoss alles offen und oben drei...
  • Gasheizung erneuern. Angebot meiner Heizungsfirma

    Gasheizung erneuern. Angebot meiner Heizungsfirma: Hallo Forum, nach nunmehr 25 Jahren im Einsatz, möchte ich unsere alte Gasheizung (Fröling) durch ein neues System mit Brennwerttechnik ersetzen...
  • Neue Erdwärmepumpe soll 78.000€ bei 260m² kosten?? Alternativen?

    Neue Erdwärmepumpe soll 78.000€ bei 260m² kosten?? Alternativen?: Guten Abend, als bisher stiller Mitleser habe ich schon viel gelernt, stehe aber jetzt vor einer Herausforderung, bei der ich durch Lesen nicht...
  • Einstellung neuer Mitarbeiter als Klempner

    Einstellung neuer Mitarbeiter als Klempner: Hallo Rohrverleger Kollegen. Ich bin Franz und habe eine Heizungsbaufirma in Sachsen mit 2 Mitarbeitern. Diese arbeiten bereits seit über 10...
  • Neue Therme ZWR24-7KE23 Cerastar Comfort .... Wohnung wird kaum warm

    Neue Therme ZWR24-7KE23 Cerastar Comfort .... Wohnung wird kaum warm: Hallo, nachdem die 32 Jahre alte ZWR24-2KDE in unserer Mietwohnung durch eine neue ZWR24-7KE23 mit einem CR 100 ersetzt wurde, wird die Wohnung...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben