Naturstein-Elektroheizung als Ergänzung?

Diskutiere Naturstein-Elektroheizung als Ergänzung? im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo liebes Forum, ich habe folgende Rahmenbedingungen: -ca. 67qm Altbau im Erdgeschoß, neue fenster, aber der rest ist schlecht gedämmt. unter...

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
Hallo liebes Forum,

ich habe folgende Rahmenbedingungen:
-ca. 67qm Altbau im Erdgeschoß, neue fenster, aber der rest ist schlecht gedämmt. unter mir ist auch nur der keller.
-gasetagenheizung vaillant atmoTEC VCW


mein problem ist, dass eigentlich die zimmer relativ warm werden im winter, nur das wohnzimmer bleibt recht kühl. hat halt fast nur aussenwände, ist ca. 3,10m hoch, ca. 20qm und nur einen winzigen heizkörper an einer der aussenwände (ca. 50cmx90cm).

meine frage ist jetzt, ob es sinnvoll ist den heizkörper gegen einen größeren zu tauschen (breiter geht nicht, aber hoch könnte er bis zur decke sein.)

oder aber ob es nicht sinn macht eine naturstein elektroheizung als zusatz zu benutzen.
diese könnte man schön an der wand bei der couchecke anbringen und vor allem könnte man sie bei bedarf anschalten.

tagsüber wird das wohnzimmer kaum genutzt uns sonst nur 4-5 mal die woche für ein paar stunden.

in meiner theorie würde ich dann alle türen geschlossen halten, dann schafft die heizung in den räumen und bad angenehme temperaturen und das wohnzimmer wäre dann so bei 16-17 grad. (wenns draussen um die 0° sind).

und bei bedarf schalte ich die zusatz-elektroheizung an und habe es dann für die zeit wie ich mich dort aufhalte auch angenehm warm.

ich habe zwar schon so eine 50€ wärmewellen heizung, aber die verbraucht so um die 2000W. diese naturstein heizungen gibts ja schon mit um die 800-1000W, weiß nur nicht ob das auch reicht um es gemütlich warm zu machen auf der couch...

danke für eure tipps!

robert
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Laß lieber die Finger von diesen Natursteinheizungen.

Dein Heizverhalten ist auch etwas unsinnig.

Di solltest in allen Räumen in etwa die gleiche Temperatur haben.

An der kältesten Stelle ( meist Fensterlaibungen) dürfen ca 16° nicht unterschritten werden.
Das entspricht ca 18° Raumtemperatur:

Grund: Durch so niedige Temperaturen kondensiert die Feuchtigkeit der Raumluft in den kalten Außenwänden. Die Wand verliert ihre isolierende Fähigkeit und du heizt dich zu tode.
Zudem entstehen dadurch Schimmel und Bauschäden.


Du kanst den Heizkörper jederzeit tauschen.
Außer "höher" gäbs nämlich auch noch "dicker".

Bist du Eigentümer oder Mieter?
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
danke für die schnelle antwort...

ich sehe halt irgendwie nicht ein, warum ich alles gleichwarm machen soll, wenn ich z.b. machmal tagelang garnicht im wohnzimmer bin. mein mitbewohner wohnt weiter vorne in der wohnung und hält sich fast nur in der küche und seinem zimmer auf.

achso die wände müssen also immer warm sein, damit sie überhaupt isolieren können? habe wie gesagt sehr alte mauern (50er jahre) ca. 60cm dick.
letzten winter hatten wir viele probleme mit der heizung die oft ausgefallen ist, da war es teilweise auch schon mal nur 8° in der wohnung.. vielleicht war das der grund warum wir es kaum wärmer als 17-18 grad bekommen haben wenn wir alles geheizt haben.

wenn wir diesen winter (die heizung funktioniert mittlerweile) dauerhaft heizen können kühlen die wände auch vielleicht garnicht so stark aus.

ja dicker wäre sicher auch ne idee, ist ein relativ dünner heizkörper. ist zwar ein recht neuer, aber in den anderen zimmern sind die heizkörper wesentlich größer und dicker aber auch älter. funktionieren aber gut.

was kostet ein größerer / dickerer heizkörper? und was die montage davon?
wäre wahrscheinlich die sinnvollste lösung. strom kostet ja auch nicht grad wenig...
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
achso.. bin eigentümer.. sonst wäre ich meinem vermieter längst aufs dach gestiegen ;-)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Kannst du die Maße des Heizkörpers und die Größe des Wohnzimmers posten.
Dann brauch ich noch, wie der Heizkörper aufgebaut ist. Sieh mal von oben drauf, wie sieht das aus?? 1 Platte? 2 Platten?? Konvektor ( Bleche) dazwischen?
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
ich werde zuhause mal schauen und dann hier posten.

habe mal interesse halber bei hornbach auf der homepage geschaut und heizkörper so wie ich sie habe also ca. 50cmx90cm haben so um die 800W.

da gibt es dann auf jeden fall alternativen z.b. 60cmx180cm für 200-400€ die dann auch mit 1800W mehr als das doppelte leisten.

das wäre sicherlich schon einmal wesentlich besser.

und die montage bzw. der tausch ist von einem fachmann bestimmt auch in 2-3 stunden erledigt, oder?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Poste einfach die Daten - und ggf ein Bild von der Situation. Dann kann ich dir einen konkreten Tipp geben.
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
hallo hausdoc,

habe gestern mal ein paar bilder gemacht:





und das zimmer ist ca. 20qm und hat wie man auch sieht recht hohe decken ca. 3,10m.

das ganze ist ein altbau mit keiner zusätzlichen dämmung etc. die wände sind zwar ca. 60cm dick, aber das hilft glaub ich auch nicht viel. ausserdem ist die hälfte des zimmers aussenwand.

so jetzt können deine tipps kommen! danke schon einmal!!!
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
achso die maße hab ich vergessen.. 60x90x10 cm ist der heizkörper... bißchen klein für den raum denk ich...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Nach Berechnung ist dein Heizkörper mit 1300W zu klein


Du kannst diesen Heizkörper tauschen, gegen ein Typ 33 Modell.
Das heißt der Heizkörper hat die gleichen Maße und ist statt 10 cm eben 15 cm dick. Dadurch hat der Heizkörper 1900W Leistung .
Für 20m² ist das dann ausreichend.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Vergiss sowas.

Wenn dann kannst du eine etwas längeren Heizkörper , Typ 33 verwenden. Wieviel platz hast du von linker Heizkörperkante bis Wand rechts?


Zudem sollter der Heizkörper nicht so zugebaut werden wie bei dir.
Der Vorhang stört. Hier ist evtl ein Thermostatkopf mit Fernfühler sinnvoll
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
okay also wenn dann nur breiter aber nicht höher meinst du?

würde es evtl nicht auch sinn machen den jetzigen zu behaltne und dann rechts daneben (da wo jetzt der wäscheständer steht) also übers eck noch einen in ähnlicher größe zu installieren?

was kostet wohl so ungefähr ein austausch? also mit demontage, wasser ablassen, montage, in betrieb nahme?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Wasser ablassen braucht man hier nur bedingt. Unten am Heizkörper ist ein Hahnblock. Hier kann man absperren. Es müssen also nur die nicht mal 5 l vom Keizkörper selbst entleert werden.

Die Montage dauert ca 1 h. Du brauchst hald nur noch einen neunen Heizkörper.

Nochmal meine Frage. Nenn mir das Maß zwischen linker Heizkörperseite und wand rechts.
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
ich werde zuhause nachmessen..

okay eine stunde dürfte nicht so teuer sein und auch so ein "normaler" heizkörper kostet ja nicht die welt. vielleicht 150€, oder? also sollte ich mit max. 300€ dabei sein, oder?

kann mir aber nur schwer vorstellen, dass einfach ein 5cm dickerer heizkörper meine gesamten probleme löst ;-)

ich habe übrigens z.b. in meinem schlafzimmer festgestellt, dass ein großteil der warmen luft untre der decke hängt. deshalb habe ich im wohnzimmer einen deckenventilator mit "heiz"betrieb installiert, er kann also die warme luft nahc unten bringen. funktioniert aber nur bedingt, weil mein kleiner heizkörper kaum wärme produziert... wenn ich einen mit mehr Watt hätte, dann könnte der ventilator auch die aufgestiegene wärme gut wieder runterdrücken denke ich.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Hast du im Schlafzimmer einen Vorhang vor dem Heizkörper?
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
hi hausdoc,

ja habe da theoretisch nen vorhang, aber den lege ich dann auf die fensterbank hoch, so dass die warme luft nicht dahinter kommt.

habe nochmal nachgemessen. von der linken seite des heizköprers zur wand sinds 102cm und dann nach links bis zur tür sinds noch 24cm.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Also:
Dann passt hier ein 900x900 Typ 33 Heizkörper hin.

Der hat dann bei 55/45° 1800W bzw bei 70/55° 2600W und somit auf jeden Fall ausreichend.

Kostenpunkt : um die 300€
 

strikerb

Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2011
Beiträge
13
super, vielen dank!

habe mal geschaut, über goolge findet man z.b. Buderus Heizkörper K Profil Typ 33 900 x 900 mm für 172€ inkl. versand.

ich werde mal bei der firma nachfragen die immer meine gastherme wartet was die mir anbieten können. jetzt weiß ich ja zumidnest mal bescheid was ich in etwa brauche.

und eine stunde montage mit material usw. sollte nicht mehr als 100€ kosten, oder?

und die sache mit der elektrischen zusatzheizung soll ich lieber vergessen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
habe mal geschaut, über goolge findet man z.b. Buderus Heizkörper K Profil Typ 33 900 x 900 mm für 172€ inkl. versand.
Du brauchst aber keinen Profilheizkörper, sondern einen Ventilheizkörper ( also mit integriertem Ventil)

Klar kannst du auch einen Buderus Heizkörper verwenden.
 
Thema:

Naturstein-Elektroheizung als Ergänzung?

Naturstein-Elektroheizung als Ergänzung? - Ähnliche Themen

  • Elektroheizung als Frostwächter?

    Elektroheizung als Frostwächter?: Hallo, die momentane Nachtspeicherheizung im Haus, welches im Winter evtl. nur ein paar Wochen bewohnt ist, verbraucht diese jede Nacht Energie...
  • Frage zur Infrarot / ElektroHeizung

    Frage zur Infrarot / ElektroHeizung: Guten morgen, Kurz zur Situation: Wir eröffnen ab Oktober einen Kiosk. Ein freistehendes Gebäude mit ca 50 qm. Es ist ein Holzhaus das Jahrelang...
  • WLAN Thermostat für Elektroheizung

    WLAN Thermostat für Elektroheizung: Hallo zusammen, vorab möchte ich bereits im Voraus um "Entschuldigung" bitten, falls ich in diesem Forum falsch bin bzw. meine Fragestellungen in...
  • Warmwasserspeicher mit zusätzlicher Elektroheizung

    Warmwasserspeicher mit zusätzlicher Elektroheizung: Hallo, ich bin neu hier. Ich denke darüber nach meine Gasheizung zu erneuern. In diesem Zug möchte ich eine höhere Ausfallsicherheit der...
  • Ähnliche Themen

    • Elektroheizung als Frostwächter?

      Elektroheizung als Frostwächter?: Hallo, die momentane Nachtspeicherheizung im Haus, welches im Winter evtl. nur ein paar Wochen bewohnt ist, verbraucht diese jede Nacht Energie...
    • Frage zur Infrarot / ElektroHeizung

      Frage zur Infrarot / ElektroHeizung: Guten morgen, Kurz zur Situation: Wir eröffnen ab Oktober einen Kiosk. Ein freistehendes Gebäude mit ca 50 qm. Es ist ein Holzhaus das Jahrelang...
    • WLAN Thermostat für Elektroheizung

      WLAN Thermostat für Elektroheizung: Hallo zusammen, vorab möchte ich bereits im Voraus um "Entschuldigung" bitten, falls ich in diesem Forum falsch bin bzw. meine Fragestellungen in...
    • Warmwasserspeicher mit zusätzlicher Elektroheizung

      Warmwasserspeicher mit zusätzlicher Elektroheizung: Hallo, ich bin neu hier. Ich denke darüber nach meine Gasheizung zu erneuern. In diesem Zug möchte ich eine höhere Ausfallsicherheit der...
    Oben