Nachtspeicherheizung Laderegler Ersatz?

Diskutiere Nachtspeicherheizung Laderegler Ersatz? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo alle zusammen Ichbin in eine Wohnung eingezogen, in der 2 Bauknecht V17E32 Nachtspeicher in Verwendung sind, jedoch geht eine von beiden...

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
Hallo alle zusammen
Ichbin in eine Wohnung eingezogen, in der 2 Bauknecht V17E32 Nachtspeicher in Verwendung sind,
jedoch geht eine von beiden nicht.
Da ich Elektrotechniker bin und mit meinem Vermieter die Vereinbarung habe
Renovieren&Reparatur gegen Miete
will ich die Heizung jetzt erst mal selber hinkriegen.
Folgendes Setup
In der einen funktionierenden Heizung ist der Original Laderegler LR60/300 in Verwendung, diese Heizung funktioniert.
In der anderen ist ein defekter LR60/300 noch montiert, jedoch ist ein LR960 angeklemmt, welcher laut Datenblatt auch dafür geeignet ist.
Korrekt verkabelt ist auch alles und der Restwärmefühler und das Poti sind auch in Ordnung, daher vermute ich dass der Laderegler defekt ist, da er auch
keine Phase ans Thermorelais sendet.
Jetzt stellt sich mir, bevor ich einen neuen LR90 kaufe, folgende Frage
Laut Datenblatt braucht der LR90 einen Ladestrom am A1+ und A2- Anschluss von 0,91 bis 1,4V , an diesen Pins messe ich allerdings 6v?
Kann das sein?
An der funktionierenden Heizung sind auch 6V am A1+ und A2-, und beide Heizungen laufen über ein Thermostat.
Kann der LR90 überhaupt als Ersatz für den LR60 verwendet werden?
Ist es egal, ob 6V anliegen, da er dann einfach auf 100% lädt?
Oder ist irgendwas defekt, dass hier 6V anliegen?
Wofür ist dieser Ladestrom überhaupt gut wenn ich die Ladung doch auch am Poti einstelle?
Bzw wo kommt der Strom her?Sicherungskasten?Thermostat?

Ich habe nicht soviel Erfahrung was das Verkabeln von Heizungen angeht, schliesslich bin ich E-Techniker, kein Elektriker.
Jedoch traue ich mir die Reparatur durchaus zu, wenn ich wüsste dass nur der Regler defekt ist bzw ob/was ich überprüfen sollte.

Gruss
Björn
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Soweit ich das beurteile ist der LR 90 der vollwertige Ersatz vom LR 60.

Hast du die Sannungen im angeschlossenen Zustand gemessen?

Ich habe nicht soviel Erfahrung was das Verkabeln von Heizungen angeht, schliesslich bin ich E-Techniker, kein Elektriker.
Dann würde ich mich erst mal mit der grundsätzlichen Betriebsweise und Ablauf von Elektro Speicherheizungen vertraut machen.
Was der Unterschied zwischen AC und DC Laderegler usw.

Andernfalls kann es dir passieren, daß der Speicher bis zur Begrenzeraullösung durchläd. Dann hast du ein 800° Steinpaket in der Wohnung stehn.
 

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
Nein ich habe den 7poligen Stecker vom Regler abgezogenund gemessen,an beiden Reglern.
Wo kommt dieses Kabel her bzw wofür ist es gut?

Zum Thema AC oder DC
wenn vorher ein DC Lader drin war glaub ich is der LR90 nich übel, zumal er ja der Ersatztyp ist.

Ausserdem kann man bei dem ja die Temperatur einstellen, bei meinem 230°.

Ne Idee warum da 6V anliegen?
Was könnte falsch sein?

Und zwecks wegen Einlesen hast du mir vllt ne gute Homepage/Links diesbezüglich?

Danke im voraus
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Auch ein E-Techniker sollte wissen, daß man sowas nur unter "Last" misst. ;)

Also anstecken und dann messen.

Ne Idee warum da 6V anliegen?

Was könnte falsch sein?
Dein Messverfahren.
 

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
Grad eben gemessen, an der Heizung die funktioniert (mit dem alten lr60 regler)
6,09V
Kann da irgwas falsch sein weil die 2 Heizungen an einem Thermostat hängen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Kuck dir doch nochmal genau an , wo der Thermostat angeschlossen ist, und das dieser schaltet ;)
 

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
Wie und wo genau der Thermostat angeklemmt ist kann ich schlecht sagen ohne die Wand aufzuklopfen
Da jedoch mit dem Thermostat beide Heizungen das Blasen anfangen glaub ich stark dass beide parallel sind.

OK hab was gefunden
Die Ladespannung kommt vom Gruppensteuergerät, welches vermutlich im Schaltschrank sitzt.
Dieses besitzt ausserdem einen Aussentemperaturfühler.

Wenn ich jetzt statt 1,43V 6V Ladespannung hab sollte ich wohl mal dieses Gerät und den Fühler testen oder?

Können 6V Ladespannung den Regler zerstören?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Der Thermostat ist komplett außen vor. Der Thermostat schalter nur die Lüfter , die die Luft durchs heiße Magnestitpaket blasen.

Grundsätzlich kann ein Gruppensteuergerät eine Laderegler töten. Das passiert aber meist bei Gewitter.....

Ich nehm an du wirst auch den Außenfühler nicht finden ;)
 

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
Ich find noch nicht mal das Gruppensteuergerät ^^
Ich hab im Schaltschrank 2 Teile , auf dem einen steht was von wegen "stunden nach NT beginn" und auf dem anderen "zone" und "korrektur"
Kann eins von den beiden das STG sein, und warum sagst du das mit dem aussenfühler?
weisst du was was ich nich weiss? :D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ;)
und warum sagst du das mit dem aussenfühler?

weisst du was was ich nich weiss? :D
Außenfühler von Elektrospeicherheizungen stecken in aller Regel in der Außenwand und sind somit vollkommen unsichtbar.

Man bohrt hier ein Loch von innen nach außen - jedoch nur 2/4 durch. Da rein kommt der Außenfühler. Wenn das Kabel dann auch noch neckischerweise vor 20 Jahren zugeputzt wurde, suchst du dir nen Wolf.
 

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
okaaaaay mein Steuergerät ist ein WG3005 und daneben hängt ein ZG3150 Zeitglied.
Ich hab die Anleitung jetzt mal überflogen
http://www.dimplex.de/downloads/uploads/dimplex_wg3005_fd_de-2009-08-10.pdf
So wie es aussieht kann man da so manches einstellen, könnte dies dann die Ursache meiner Problematik sein?
Das Poti könnt ich ja theoretisch jetzt auch ma abklemmen und durchmessen.
Oder sind 6V auch für dieses Steuergerät absolut zuviel?
Muss jetzt auf Arbeit heut Abend gibts neues ^^
CU
 

CKCMorgoth

Threadstarter
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
7
Ok um das ganze hier mal wieder zu beleben

Am WG3005 war bei Bereich 6 eingestellt und bei Tag 3, Korrektur war auf 0.
Am Ausgang lagen 6,1V an.
Jetzt habe ich den Bereich auf 10 und Tag auf 6, und in der Wohnung wird es deutlich wärmer.
m Ausgang liegen jetzt seltsamerweise nur noch 4V an, was ja erstens immer noch zuviel sein dürfte (oder?)
und zweitens sollte laut Anleitung die Spannung doch hoch gehen, wenn die Regler erhöht werden (klar auch Abhängig von Aussentemperatur
aber so stark hats die jetzt bei uns auch nich geändert)

Daher vermute ich mal jetzt dass das WG3005 n ordentlichen Schuss ab hat, kann das jemand so bestätigen?
 
Thema:

Nachtspeicherheizung Laderegler Ersatz?

Nachtspeicherheizung Laderegler Ersatz? - Ähnliche Themen

  • Zentrale Nachtspeicherheizung und Schwedenofen gut kombinieren

    Zentrale Nachtspeicherheizung und Schwedenofen gut kombinieren: Hallo, Ich bin neu hier und wollte an euch eine Frage stellen. wir sind vor kurzem in ein Haus eingezogen und haben einen Schwedenofen und eine...
  • Nachtspeicherheizung

    Nachtspeicherheizung: Moin, ich habe Frage zum Nachtspeicher. Wir haben einen Siemens Nachtspeicherheizung 2NF1 150. Das Typenschild war unter dem Gehäuse. Ist das...
  • Elektro-Nachtspeicherheizung - Verständnisfragen zum Funktionsprinzip

    Elektro-Nachtspeicherheizung - Verständnisfragen zum Funktionsprinzip: Ich weiß, hier im Forum geht es eher um die wasserführenden und solarunterstützten Heizsysteme, aber vielleicht kann mir ja ein alter Hase der...
  • Nachtspeicherheizung

    Nachtspeicherheizung: Schönen guten Abend, wir sind vor kurzem in eine Wohnung gezogen in der sich Nachtspeicherheizungen befinden (der Mehrkosten sind wir uns...
  • Nachtspeicherheizung macht laute Geräusche

    Nachtspeicherheizung macht laute Geräusche: Guten Morgen zusammen, ich bin neu hier und wohne in einer Wohnung, die mit Nachtspeicheröfen beheizt wird. Mit einem dieser Öfen habe ich ein...
  • Ähnliche Themen

    • Zentrale Nachtspeicherheizung und Schwedenofen gut kombinieren

      Zentrale Nachtspeicherheizung und Schwedenofen gut kombinieren: Hallo, Ich bin neu hier und wollte an euch eine Frage stellen. wir sind vor kurzem in ein Haus eingezogen und haben einen Schwedenofen und eine...
    • Nachtspeicherheizung

      Nachtspeicherheizung: Moin, ich habe Frage zum Nachtspeicher. Wir haben einen Siemens Nachtspeicherheizung 2NF1 150. Das Typenschild war unter dem Gehäuse. Ist das...
    • Elektro-Nachtspeicherheizung - Verständnisfragen zum Funktionsprinzip

      Elektro-Nachtspeicherheizung - Verständnisfragen zum Funktionsprinzip: Ich weiß, hier im Forum geht es eher um die wasserführenden und solarunterstützten Heizsysteme, aber vielleicht kann mir ja ein alter Hase der...
    • Nachtspeicherheizung

      Nachtspeicherheizung: Schönen guten Abend, wir sind vor kurzem in eine Wohnung gezogen in der sich Nachtspeicherheizungen befinden (der Mehrkosten sind wir uns...
    • Nachtspeicherheizung macht laute Geräusche

      Nachtspeicherheizung macht laute Geräusche: Guten Morgen zusammen, ich bin neu hier und wohne in einer Wohnung, die mit Nachtspeicheröfen beheizt wird. Mit einem dieser Öfen habe ich ein...

    Werbepartner

    Oben