Muss das Abgassystem generell gewechselt werden???

Diskutiere Muss das Abgassystem generell gewechselt werden??? im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Fories, Bin dabei meine Gasbrennwert-Kombitherme von Wolf GB-EK-20S gegen ein neues Gerät tauschen zu lassen, nur jeder Heizungsfachmann...

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Hallo Fories,

Bin dabei meine Gasbrennwert-Kombitherme von Wolf GB-EK-20S gegen ein neues Gerät tauschen zu lassen, nur jeder Heizungsfachmann den ich bisher hier hatte erzählt was anderes. Zwei davon sagen" Neue Therme egal welcher Marke, da muss das komplette Abgassystem getauscht werden!" aufgrund der Baumusterprüfbescheinigung. Ein Fachmann möchte eine Viessmann Vitident 300W verbauen und sagte" Kein Problem, ich kann das Wolf-Rohr nutzen und setze ein Adapterstück...dann geht das!"

>>>Wem darf ich glauben und was ist konform mit den Bestimmungen & dem Schornsteinfeger???<<<< ?( ?( ?(

Wisst ihr Rat?

Gruß Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
In Prinzip ist das ganz einfach zu verstehen.

Heizgerät + Abgassystem bilden eine Einheit. Als Gesamteinheit hat dieses System auch eine Zulassung

Wenn das alte Abgassystem mit dem neuen Heizgerät eine Zulassung hat = alles OK

Wenn nicht = Abgassystem muss mit erneuert werden.

Ich würde dir aber raten generell ein neues Abgassystem zu verwenden. Erstens ist das keinen Cent teurer und zweitens ist der Tausch eines Abgassystem binnen weniger Stunden ( manchmal sogar nur einige Minuten) erledigt.
 

alsdorfer

Mitglied seit
09.05.2013
Beiträge
89
Als der Monteur bei mir das Abgassystem eingebaut hat, hat das keine Stunde gedauert und der hat sich dabei sogar durch ein enges Dachfenster aufs Dach gequetscht....geht super schnell und man hat ein neues Rohr. Das gehört sowieso immer zum Lieferumfang dazu oder wie war das?
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Bei verschwindet das Rohr in einem Schacht zu dem es momentan keinen Zugang gibt, dh im 1'ste Geschoss wird dann die Wand aufgeklopft zwecks Guckung wo das Rohr überall gehaltert ist...eventuell noch 1-2weitere Löcher zu Lösung des ganzen...das gibt Dreck!

LG Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Ich versteh das nicht.
Auch alte Abgassysteme sind nur reingesteckt.
Da muss man in der Regel nicht aufklopfen - außer ganz unten am Bogen.


Man trennt unten den Stützbogen vom Abgassystem, lässt von oben durch das Abgasrohr ein Seil herab und befestigt es unten.
Dann wird alles nach oben herausgezogen und das Abgasrohr dabei zerlegt .

Diese Aktion dauert nur wenige Minuten.

Das neue Abgassystem wird analog dazu exakt auf die selbe weise eingeführt.

Nur um reinzukucken extra aufklopfen? Dazu nutzen wir eine Kamera.
So eine Kamera jat jeder Sanitärfachmann ( zur Kanalinspektion)
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
Nur um reinzukucken extra aufklopfen? Dazu nutzen wir eine Kamera.
So eine Kamera jat jeder Sanitärfachmann ( zur Kanalinspektio
Hausdoc schrieb:
lässt von oben durch das Abgasrohr ein Seil herab....
Heißt von oben vom Dach aus??? >>>Denn direkt unterm Dach im Spitzboden ist kaum Platz, da kann selbst der schmalste Mensch kaum hinkruffen...!


Hört sich ansonsten sehr plausibel und einfach zu realisieren an....jedoch sagte mir das ein erfahrene Heizungsfirma, daß eventuell schonmal Schellen gesetzt werden, die es dann durch verschiedene Öffnungen im Schacht zu lösen gilt. Mir würde es auch besser gefallen, da wären keine Schellen...würde mich wundern, wenn da welche wären...haben an anderen Stellen so manches eingespart. Werde es mal weitergeben!

Gruß Coffeeman :thumbsup:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Ja- direkt vom Dach aus.

Schellen muss man nicht setzen. Zumindest nicht unter ca 25 m Höhe

Auf das Abgasrohr werden ca alle Meter Abstandhalter geclipst.
Das Abgasrohr sitzt unten auf dem Stützbogen auf.

Dieses Verfahren ist bei ziemlich allen Herstellern gleich.
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Ist bei einem solchen Austausch des Abgasrohres ein Dachdecker von nöten?

Weswegen ich Frage, habe erstes Angebot für Austausch Gasbrennwertkombitherme inklusive Abgassystem vorliegen, und da steht bei solle ortsansässigen Dachdecker hinzuziehen....nur der Preis haut mich um, habe ja schon mit hohen Kosten gerechnet, aber nicht sooo hohem!

Also er möchte eine Junkers CERAPUR ECO ZWB 28-3 E 21 inklusive kompletten Abgassystem (mein Haus ist 1,5geschossig) für 6700€ einbauen (inkl MWSt) PUUUH damit ha ich nicht gerechnet ;( 8| ?( Ist das realistich oder überteuert???

Gruß Coffeeman

PS:Kaffee schmeckt mir bitter momentan :huh:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Ist bei einem solchen Austausch des Abgasrohres ein Dachdecker von nöten?
Nein. Ich wüsste nicht wozu.


Warum wieder Kombitherme?
Ich dachte das Gerät befindet sich im Keller?
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Nein die Kombitherme hängt im EG in einer Abstellkammer. Was sagst Du denn zu den Kosten, sind die zu abgehoben?



Gruß Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Ich hatte auch eine Kombitherme ( VCW 240) in der Abstellkammer im EG .(kein Keller)

Der mangelnde Warmwasserkomfort war aber immer ein Thema , das es zu verbessern gab.
Mangels Platz kam auch kein normaler Speicher in Frage.

Jetzt tut eine Viessmann Vitodes 222W (Brennwertherme mit integriertem 50l Schichtladespeicher, wandhängend) Dienst.

Nicht merklich mehr Platzbedarf aber deutlich(!) mehr Warmwasserkomfort.

Vieleicht gefällt dir so eine Lösung auch besser wie Kombitherme mit Warmwasserrinnsal.


In den genannten Kosten ist auf jeden Fall ein ausreichender Angstzuschlag enthalten. ;)
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Heute war wieder einer zwecks Angeboterstellung da, der sagte und zeigt mir am Bogenstück über der Therme, dass ich ein Aluabgasrohr hätte(ein 95,5/63er)Außen/Innenmaß. Er meinte solche Rohre sind wohl mit festen Schellen an der Wand verankert, Kunstoffrohre nicht. Und er sagte auch, daß abzuraten wäre Aluabgassysteme älter>10Jahre aufgrund der Korrosion nicht mehr mit einer neuen Therme zu verwenden sind, da Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Korrosin, bald Löcher entstünden, Abgas sich mit Ansaugluft somit vermischen und letztendlich zum Ausfall der neuen Therme führen....puuh was ein Satz. Ist das alles blödes Geschwätz oder wollen die mir ein neues Abgasystem andrehen. 8| ?( 8| :?: :?: :?: Gruß Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Der Fachmann hat recht.

Vor 20 Jahren dachte man , ein Alu Abgassystem wär das Maß aller dinge. Das Gegenteil war oft der Fall.

Demnach unbedingt das Abgassystem mit tauschen.
 

hallo_spencer

Mitglied seit
09.07.2010
Beiträge
27
Ist zwar schon etwas älter aber ich würde empfehlen, nicht immer das Abgassystem vom Thermenhersteller zunehmen. Bei einem späteren Tausch hat man dann oft probleme wegen Baumusterzulassung usw. Besser ist ein allgemeines System zunehmen. Z.B vom Hersteller Atec. Dieses Abgassystem passt an eine vielzahl von Thermen. Es gibt Adapter und Passstücke und das Abgassystem ist günstiger als die vom Thermenhersteller.
 

prolite

Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
18
Dachte früher wurde hauptsächlich edelstahl als abgassystem verwendet. Zumindest bei Vaillant.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.125
Schon aus Kostengründen war Alu-Abgasrohr das Maß aller Dinge. Bei Anlagen mit größerer thermischer Leistung haben wir auch ein säurefestes Abgasrohr aus Glas eingebaut.
 
Thema:

Muss das Abgassystem generell gewechselt werden???

Muss das Abgassystem generell gewechselt werden??? - Ähnliche Themen

  • Elektroheizung, was muss die haben ?? (Zertifikate usw)

    Elektroheizung, was muss die haben ?? (Zertifikate usw): Hallo, wenn ich Heizplatten baue, also ein Heiztextil in Platten laminiere und diese dann als Infrarotheizung benütze (Niedervolt), darf ich die...
  • Muss dringend Wasser nachfüllen - wie?

    Muss dringend Wasser nachfüllen - wie?: Hallo an alle Profis, unter euch kann ich mich jetzt mal schön schämen ;-). Meine Heizungsanlage zeigt an, dass der Wasserdruck zu niedrig ist...
  • Wann muss ein Gas-Heizkessel getauscht werden?

    Wann muss ein Gas-Heizkessel getauscht werden?: Hallo zusammen, ich habe im letzten Frühjahr ein Haus "geschenkt" bekommen. D.h. ich bin seit 2018 Eigentümer. In diesem Haus ist eine Gasheizung...
  • Schornstein-Zugbegrenzer - wie muss er eingestellt sein?

    Schornstein-Zugbegrenzer - wie muss er eingestellt sein?: Wir haben einen Buderus G115 Niedertemperatur-Ölheizkessel mit BE1.1-21 Blaubrenner. Wie muss der Schornstein-Zugbegrenzer eingestellt werden...
  • Rotex A1 BO 20i Öldüse muss permanent getauscht werden

    Rotex A1 BO 20i Öldüse muss permanent getauscht werden: Liebes Forum, da ich ratlos bin und mein Heizungsmonteur ebenfalls, wende ich mich heute mal hier her. Aufgrund eines defekten Ansaugschlauch im...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben