Modernisierung Fernwärmeheizung / Pumpen

Diskutiere Modernisierung Fernwärmeheizung / Pumpen im Andere Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich wohne in einem Haus mit einer Fernwärmeheizung, Baujahr 1994, so alt ist auch die Heizung. Jetzt bin ich dabei im Haus das ein oder...

botnico

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2010
Beiträge
30
Hallo,

ich wohne in einem Haus mit einer Fernwärmeheizung, Baujahr 1994, so alt ist auch die Heizung. Jetzt bin ich dabei im Haus das ein oder andere zu modernisieren und habe auch vor die Heizung teilweise zu modernisieren. Diese läuft soweit noch, aber die Pumpem sind schon etwas in die Jahre gekommen und klackern im Betrieb vor sich hin (ausgeschlagene Lager?). Ich möchte den Stromverbrauch und, wenn möglich, den Fernwärmeenergieverbrauch reduzieren.

Da sind zuerst die beiden Umwälzpumpen für Heizung und Warmwasserspeicher vom Typ Grundfos UPS 25-40. Diese laufen auf der maximalen Stufe und auf dem Typenschild stehen die Leistungsangaben 30/55/80 W. Der gleiche Typ ist jetzt im Internet mit 25W/35W/45W angegeben:
http://www.pumpendiscounter.de/ReigaGbR-p441h30s75-Grundfos-UPS-25-40-1.html
Allerdings habe ich zu beiden kein Datenblatt und weiss nicht, ob beide die gleiche Menge Wasser pumpen.
Wie kann man dermassen den Wirkungsgrad steigern? Auch das neue Modell schaut mir so aus, als ob es ein Kondensatormotor ist.
Die Pumpe ist an die Heizungsregelung angeschlossen, die mit Relais mal die eine, dann die andere, dann mal gar keine Pumpe laufen lässt.
Jetzt gibt es ja auch deutlich intelligentere Pumpen, wie die Alpha2 mit elektronischer Regelung. Wie ich im www gelesen habe, soll die direkt an 230V angeschlossen werden, was mir aber nicht so gefällt, da sie dann ja nicht mehr von der Heizungsregelung gesteuert werden und so auch parallel laufen.
Hat sowas bei mir überhaupt einen Wert? Da die Heizungsregelung die Pumpe ja sowieso schaltet, braucht meine Pumpe eigentlich keine Eigenintelligenz um die Nachtabsenkung automatisch zu erkennen.
Was evtl. sinnvoll wäre, wäre eine Leistungsregelung der Pumpe in Abhängigkeit der Temperaturänderung im Heizwasser, dann könnte die Pumpe beim Einschalten der Heizung (alle Räume erstmal kalt) mit Vollgas laufen, wenn dann die Räume warm sind und nur die Wärmeverluste ersetzt werden müssen, dann mit reduzierter Leistung.

Die Heizungsregelung ist vom Typ Centra MCR33.

Der nächste Punkt wäre die 3. Pumpe, die Zirkulationspumpe. Dazu aber in einem späteren Thread.

Weiss jemand Rat zu diesem Thema Rat?

Viele Gruesse,

Steffen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.856
Zur Warmwasserbereitung kannst du die Pumpe behalten, bzw wieder die identische Pumpe einsetzen.
Die Heizungspumpe muss eine Elektonische sein. Besser wäre hier eine Hocheffizienzpumpe wie die Grundfos Alpha II. Die stellt sich selbst auf die Anlage ein.
Den Fernwärmeenergieverbrauch kannst du ausschließlich durch ein optimales Heizverhalten, vor allem aber durch bessere Gebäudedämmung reduzieren.
Dazu gehört außer Vollwärmeschutz und Dachisolierung auch in den meisten Fällen der Austausch der Fenster.
 

botnico

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2010
Beiträge
30
Hausdoc schrieb:
Zur Warmwasserbereitung kannst du die Pumpe behalten, bzw wieder die identische Pumpe einsetzen.
Weil die eh nur kurz läuft?

Hausdoc schrieb:
Die Heizungspumpe muss eine Elektonische sein. Besser wäre hier eine Hocheffizienzpumpe wie die Grundfos Alpha II. Die stellt sich selbst auf die Anlage ein.
Was ist denn eine elektronische? Eine mit Frequenzumrichter, die elektronisch kommutiert?
Und ist das nicht nachteilig, an 2 Stellen zu regeln, wo beide nichts von der jeweils anderen wissen? Ich meine die Pumpe und die Steuerung, die die Pumpen schaltet und das Fernwärmeventil.

Hausdoc schrieb:
Den Fernwärmeenergieverbrauch kannst du ausschließlich durch ein optimales Heizverhalten, vor allem aber durch bessere Gebäudedämmung reduzieren.
Ich hab da noch eine Zirkulationspumpe, die 23 Watt Leistungsangabe auf dem Typenschild hat. Die läuft dauernd so wie ich das sehe. Die Zirkulation geht über 3 Stockwerke. Das in das Mauerwerk gepumpte Warmwasser hat 60°C, gut die Rohre sind isoliert, aber wieviel kWh Fernwärme ich damit in das Mauerwerk pumpe über das Jahr weiss ich nicht.
Ich verspreche mir aber hier noch viel Einsparungspotential wenn ich das auf ein System mit Bewegungsmelder o.ä. umstelle.

Hausdoc schrieb:
Dazu gehört außer Vollwärmeschutz und Dachisolierung auch in den meisten Fällen der Austausch der Fenster.
Die Fenster sind 2-fach verglast, nicht 3-fach. Was ich noch austauschen will, sind die Kellerfenster, da gibts im Winter wegen deren Luftdurchlässigkeit im ganzen Haus einen richtigen Kamineffekt ;-(

Gruss,

Steffen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.856
Weil die eh nur kurz läuft?
Richtig. Mehr als 1 - 1,5 Stunden pro Tag läuft die in der Regel nicht.

Elektronisch bedeutet bei einer Heizungspumpe, daß sie erkennt wenn Heizkörperventile geschlossen werden. In dem Fall regelt sie selbsttätig runter. Im Vergleich zu einer ungeregelten Pumpe liegt die Stromeinsparung bei ca 50%
Noch besser in der Stromeinsparung sind Hocheffizienzpumpen. Durch ihre Bauart brauchen sie trotz gleicher hydraulischer Leistung um einiges weniger elektrische Energie.

Zum Vergleich in etwa: Ungeregelte Pumpe 80 W , geregelte Pumpe 40W, Hocheffizienzpumpe 10 W.
 

Daniels89

Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
146
Habe auch die Alpha 2 Pumpe von Grundfos!



Diese ist mit einer Auto Adapt Funktion ausgestattet, welche bis jetzt eigendlich immer einwandfrei Funktionierte außnahmen sind Fußbodenheizungen und Heizkörperheizungen mit einem RTL Ventil - aber auch nicht immer





Die Zirkulationspumpe sollte (mindestens) über eine Zeitschaltuhr geregelt werden noch besser wäre Zeitschaltuhr und Thermostat, d.h. wenn Warmes Wasser zurückkommt dan Pumpe aus
 

mnjan

Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
4
Mein Bruder plant auch gerade die Heizung für sein neues Haus und da denkt er auch an Heizungspumpen oder eventuell eine Solaranlage. Die Idee eines Niedrigenergiehauses finde ich auch sehr interessant, würde sich aufgrund der Lage eigentlich auch ganz gut anbieten, wir sind beide aber eher Anfänger auf diesem Gebiet und daher holen wir uns jetzt mal jede Menge Infos, um zu sehen, was im Fall des Hauses realistisch und umsetzbar ist. Hocheffizienzpumpen sind sicher auch eine gute Investition, die werden sich wohl langfristig rentieren im Vergleich zu herkömmlichen Heizformen.
 
Thema:

Modernisierung Fernwärmeheizung / Pumpen

Modernisierung Fernwärmeheizung / Pumpen - Ähnliche Themen

  • Modernisierung Heizungsanlage

    Modernisierung Heizungsanlage: Hallo Forum, wir planen die Modernisierung unser Gasheizung und suchen nach der geeigneten Lösung, um mit GAS Brennwerttechnik 500+500 Liter...
  • Erbitte Ratschläge für Heizungsmodernisierung

    Erbitte Ratschläge für Heizungsmodernisierung: Hallo, ich bin habe mich hier angemeldet, da ich hier mir Ratschläge erhoffe /erbitte, bezüglich eines eventuellen Austausches meines (älteren)...
  • Beratung Heizungsmodernisierung

    Beratung Heizungsmodernisierung: Hallo und danke, dass ich Teil dieser Community sein darf! Wir besitzen ein Haus mit ca. 200qm Wohnfläche über 2 Etagen + unausgebautem...
  • Modernisierung meiner Heizungsanlage sinnvoll?

    Modernisierung meiner Heizungsanlage sinnvoll?: In unserem Privathaus, Bj. 1985/86, arbeitet immer noch ein Buderus Gussheizkessel Logana 03.10 mit einer ECOMATIC-UMB-Steuerung mit...
  • Modernisierung einer alten Gasheizung

    Modernisierung einer alten Gasheizung: Hallo zusammen! Mein erster Beitrag hier und das gleich mit einer Frage. ;) Kurz zu unserer Ausgangssituation: Wir wohnen in einem...
  • Ähnliche Themen

    • Modernisierung Heizungsanlage

      Modernisierung Heizungsanlage: Hallo Forum, wir planen die Modernisierung unser Gasheizung und suchen nach der geeigneten Lösung, um mit GAS Brennwerttechnik 500+500 Liter...
    • Erbitte Ratschläge für Heizungsmodernisierung

      Erbitte Ratschläge für Heizungsmodernisierung: Hallo, ich bin habe mich hier angemeldet, da ich hier mir Ratschläge erhoffe /erbitte, bezüglich eines eventuellen Austausches meines (älteren)...
    • Beratung Heizungsmodernisierung

      Beratung Heizungsmodernisierung: Hallo und danke, dass ich Teil dieser Community sein darf! Wir besitzen ein Haus mit ca. 200qm Wohnfläche über 2 Etagen + unausgebautem...
    • Modernisierung meiner Heizungsanlage sinnvoll?

      Modernisierung meiner Heizungsanlage sinnvoll?: In unserem Privathaus, Bj. 1985/86, arbeitet immer noch ein Buderus Gussheizkessel Logana 03.10 mit einer ECOMATIC-UMB-Steuerung mit...
    • Modernisierung einer alten Gasheizung

      Modernisierung einer alten Gasheizung: Hallo zusammen! Mein erster Beitrag hier und das gleich mit einer Frage. ;) Kurz zu unserer Ausgangssituation: Wir wohnen in einem...

    Werbepartner

    Oben