Mischermodul MM10-Reparatur?

Diskutiere Mischermodul MM10-Reparatur? im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Forumitglieder, ich hab da mal ne Frage bezüglich dem Mischermodul MM10 von Buderus. Kürzlich hat unsere Heizung gestreikt. Wie sich...

deeheizt

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2017
Beiträge
3
Hallo liebe Forumitglieder,

ich hab da mal ne Frage bezüglich dem Mischermodul MM10 von Buderus.
Kürzlich hat unsere Heizung gestreikt. Wie sich schnell herausstellte war das Mischermodul MM10 der Übeltäter. Hab mir dann bei Ebay für einen 3stelligen Betrag (aber weitaus preisgünstiger als direkt vom Hersteller) einen Ersatz besorgt und seitdem ist auch wieder alles gut.
Aber jetzt habe ich noch das alte Teil rumliegen und ich frage mich,wieso versuche ich nicht das Teil zu reparieren oder vielleicht auch reparieren zu lassen. Bisher haben ich im www noch keine Adresse gefunden.Der Service von Buderus ist mir zu teuer.
Ich bin von Beruf E-Ingenieur und gelernter R+F Handwerker (Der Beruf ist schon lange ausgestorben :/ ) und bin ganz gut ausgerüstet um solche Platinen zu Messen uns auch zu bearbeiten (SMD Löten/entlöten kein Problem).
Was mir aber fehlt ist ein bischen mehr Dokumentation zu der Platine.
Vielleicht noch ein paar Infos zur Fehlerbeschreibung: Nach dem Einschalten der Heizung war nach einiger Zeit ein "Rattern" der Relais zu vernehmen. Diese Fehlerbeschreibug habe ich im beim Recherieren im Internet auch von anderen Personen gelesen, Auch die Fehlercodes waren die
gleichen wie bei mir. Wenn ich das alte Modul auf meinem Messtisch in Betrieb nehme kann ich den Fehler auch wieder erzeugen. Einige der IC's auf der Platine lassen sich leicht identifizieren und auch deren Funktion ist schnell zu erklären. Ich habe auch einen Verdacht woher der Fehler Kommen könnte (Stromversorgung oder Treiberbaustein für die Relais) aber bveor ich auf Verdacht Bauteile tausche, möchte ich doch einige Messungen machen um die Richtung zu erkennen.
Kurzum: Ich brauche eine Schaltplan von der Platine (Kein Anschlußplan !!,davon gibts Im Internet genug).
Ich weiss das die Hersteller solche Dokumete hüten wie einen Schatz, aber vielleicht kennt jemand jemanden,der wiederum jemanden kennt, der Zugang zu solchen Doks hat; ;)

Jeder der zu meinem Geschreibsel etwas sagen möchte ist herzlich eingeladen und ich sage schon mal Dankeschön dafür.

Beste Grüße
Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.433
Bauteile von Heizungen dürfen/sollen grundsätzlich nicht repatiert werden - es sein denn der Hersteller bietet dazu eine Anleitung an ( eine der wenigen Ausnahmen ist hier der Batterietausch von Buderus Regelungen).

Hintergrund ist , daß dadurch ggf ein Versicherungsproblem entsteht.
 

deeheizt

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2017
Beiträge
3
Hallo Hausdog,

vielen Dank für die Antwort.
Für manche Bauteile, die Sicherheitsrelevant sind, kann das ja sein.
In der Regel sind dann solche Module auch versiegelt.
Im Falle des Mischermoduls sehe ich das nicht so. Ausserdem würde ich selber die Verantwortung übernehmen.
Sagen wir es doch einfach wie es ist: Die Kunden sollen Neuteile kaufen und nach X Jahren muss das Ersatzteil nicht mehr angeboten werden.
So bleibt dem Kunden.nur eine neue Heizung

Viele Grüße
Dee
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.433
deeheizt schrieb:
Für manche Bauteile, die Sicherheitsrelevant sind, kann das ja sein.
Erklär mal einer Versicherung, was du für nicht sicherheitsrelevant betrachtest ;)
deeheizt schrieb:
Im Falle des Mischermoduls sehe ich das nicht so. Ausserdem würde ich selber die Verantwortung übernehmen.
Stimmt: Müsstest du auch. Deine Sachversicherung ist hier ggf fein raus.
deeheizt schrieb:
Sagen wir es doch einfach wie es ist: Die Kunden sollen Neuteile kaufen und nach X Jahren muss das Ersatzteil nicht mehr angeboten werden.
Das ist sogar über eine EU Verordnung so geregelt....
Zudem: Würdest du heute ums verrechen einen Röhren TV reparieren nur weil es technisch möglich ist, und du dazu fachlich in der Lage bist? Sicher nicht. Ein Sony Zeilentrafo kostet oft genau so viel wie ein komplett neuer Flat TV
deeheizt schrieb:
So bleibt dem Kunden.nur eine neue Heizung
Natürlich.

Ein Auto wird ja auch nicht ums verrecken so lange gefahren bis es auf der Straße zerbröselt.

Ein Auto und eine Heizung werden ähnlich beansprucht.
Nach Laufzeit brächte es eine Heizung auf 300000 KM/Jahr......
Totzem erachtet man es als unverschämt wenn einige Bauteile einer Heizanlage sich erdreisten nach nur 25...26..27... Jahren kaputt zu gehen....
Interessanterweise würde man es nie einsehen ein geliebtes Auto länger als 5....6 Jahre zu fahren und gegen ein neues Modell zu ersetzen- obwohl statistisch gesehen keine Kraftstoffeinsparung eintritt.

Zum Topic:
Ich selbst sitze prinzipbedingt oft "näher an der Quelle" . Ich selbst bin/wäre fachlich in der Lage sehr viele Bauteile zu reparieren. Trotzdem kommt das nicht in Frage - auch nicht bei meiner eigenen Anlage.

Ich weiß...... Elektroniker tuns sich bei diesem Thema etwas schwer....... :D .
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.459
Hausdoc schrieb:
Ein Auto wird ja auch nicht ums verrecken so lange gefahren bis es auf der Straße zerbröselt
Der allseits anerkannte Autoprofessor der Uni Essen-Duisburg Dr. Dudenhöfer hat mal errechnen lassen wie lange ein KFZ in Deutschland genutzt wird. Da ist er bei acht Jahren angekommen, dann wird es ersetzt. Ein Wärmeerzeuger hält in der Regel deutlich länger und kostet nur ein wesentlich geringeren Betrag in der Anschaffung. Trotzdem erkennt der Anlagenbetreiber den Nutzen seines Wärmeerzeugers nicht an.

Hausdoc schrieb:
Ich weiß...... Elektroniker tuns sich bei diesem Thema etwas schwer
Nicht etwas, sondern besonders.
 

deeheizt

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2017
Beiträge
3
Hallo Hausdoc,

sorry,für das "g" vorher.


Ich kann verstehen das Sie ihren Berufsstand verteidigen wollen. Und ich bin auch für den technischen Fortschritt. Genauso würde ich auch keinen Röhrenfernseher mehr reparieren wollen,weil ich auch die Vorteile eine Digital-Flachbildschirm nutzen möchte (nicht zuletzt wegen des geringern Stromverbrauchs).
Und wir sprechen hier auch nicht von einem runtergerockten Wärmetaucher,oder Glühzünder oder oder oder. Übrigens alles schon ausgetauscht.
Bitte eine Sache nicht missverstehen: Das technische Produkte und die darin enthaltene Bauteile eine Lebenserwartung haben und früher oder später ausfallen ist völlig normal. Aber warum ist es so verwerflich die Geräte reparieren zu wollen? Das wird in der Luftfahrt tag täglich gemacht und diese "Geräte" sind weit über den ihnen genannten Zeiträumen in der Luft

Ich denke wir sollten das Thema jetzt schliessen :)

Ach ja : Alle Autos die ich je mein Eigen nannte, habe ich über 10 Jahre und länger gefahren :thumbsup:

Bis die Tage
Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.433
deeheizt schrieb:
Bitte eine Sache nicht missverstehen: Das technische Produkte und die darin enthaltene Bauteile eine Lebenserwartung haben und früher oder später ausfallen ist völlig normal. Aber warum ist es so verwerflich die Geräte reparieren zu wollen?
Du kannst das machen.

Aber welche Prüfnachweise musst du mindestens erbringen? Ich schätze um die 10....... Angefangen von VDE 701/702, dann EMV EN.... usw....
Kein Mensch tut sich diesen Aufwand für diese Wegwerfprodukte an. Nicht mal die Hersteller selbst machen das.


In der Luftfahrt werden die einzelnen wiederverwerteten Bauteile nach festgelegten Prüfverfahren und Normen auch vor Wiedereinsatz getestet.
Staurohre oder defekte Reifen und Bremsen werden aber auch da entsorgt.
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
429
Ich bin auch der Ansicht, das man ein übersichtliches Modul reparieren kann und sollte! Habe selbst schon in einer Grundfos Alpha 2 den Leistungschip erneuert und die Pumpe damit erhalten. Ob sich das lohnt ist ne ganz andere Frage.
Viele diskrete Bauteile lassen sich auch eingeschränkt in der Schaltung messen. Das solltest Du erstmal versuchen. Klappernde Relais sind oft ein Hinweis auf kapazitätsarme Elkos in der Spannungsversorgung.
Ich glaube nicht das Du ein Schaltbild findest. Ggf. musst Du einzelne Bereiche der Schaltung aufnehmen.

Viel Erfolg bei der Reparatur wünscht Dir ein Elektroniker, der seine gesamte Heizungsanlage incl. Solarthermie selbst konzipiert, im Detail geplant und auch selbst aufgebaut hat. Elektroniker können sowas :thumbup:
 

Haligali

Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
1
Hallo,

ich wollte nur kurz beschreiben wie ich den Fehler an meiner MM10 Buderus Mischereinheit beseitigt habe. In verschiedenen Foren kann man lesen das ein gebrochener Temperaturfühler für das dauerhafte Relayschalten zuständig ist. Den Fühler kann man Ohmisch durchmessen und war bei mir in ordnung (ca. 8kohm). Bei mir lag der Fehler in der Spannungsversorgung der Elektronik. Der rot eingezeichnete Kondensator schaffte es nicht mehr eine stabile Spannung aufzubauen. Ich habe den Kondensator getauscht 50cent Artikel, jetzt läuft wieder alles ordnungsgemäß. Hoffentlich können andere mit dieser Fehlerbeschreibung arbeiten.

Gruß Automatix

Buderus_MM10.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
429
Danke für den Hinweis!
 

Oschi

Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1
Vielen Dank für die gute Beschreibung mit Bild.
Super einfache und kostengünstige Lösung.
Ich habe beide Kondensatoren getauscht, weil beide auf Kältespray mit Relais Klappern reagierthaben.
Jetzt läuft alles wieder :thumbsup:
 

lüsee

Mitglied seit
08.04.2020
Beiträge
2
Hallo Haligali!
Vielen Dank für den Tipp mit den Kondensatoren!
Kannst Du bitte die genaue Bezeichnung und technischen Daten der Kondensatoren mitteilen?
Das würde sehr helfen, denn wir sind bei der Suche etwas ratlos.
Vielen Dank und Frohe Ostern!
 

Rievekooche

Mitglied seit
27.04.2020
Beiträge
7
Hallo Haligali!
Vielen Dank für den Tipp mit den Kondensatoren!
Kannst Du bitte die genaue Bezeichnung und technischen Daten der Kondensatoren mitteilen?
Das würde sehr helfen, denn wir sind bei der Suche etwas ratlos.
Vielen Dank und Frohe Ostern!
Moin. Ich hab jetzt das gleiche Problem. Relais klackert. Temperaturfühler hat die 8k Ohm. Ich muss dann sicher mal an die Kondensatoren.
Hast Du rausgefunden was für welche das sind?
Über die Bezeichnung habe ich nichts gefunden.
 

Anhänge

lüsee

Mitglied seit
08.04.2020
Beiträge
2
Leider Nicht!
Haligali ist wohl in Corona-Pause )-;
 

Rievekooche

Mitglied seit
27.04.2020
Beiträge
7
Ich hab den Kondensator einem Bekannten gezeigt (Elektroingenieur) und sagte mir es handelt sich um einen 47µF bis 50 Volt in SMD Bauform. AbDurchmesser 6,4mm und Höhe 7,9mm
 

Anhänge

Rievekooche

Mitglied seit
27.04.2020
Beiträge
7
Bei Ebay bietet einer die Reparatur für genau die Fehlermeldung an die ich auch habe:
Relai schaltet im interwall an und aus ( Relai klackert ) (Die Fehlermeldung A32 angezeigt. Detailcode 816.) Pumpe schaltet nicht ein (Busfehler)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.433
Dann kann der mir das direkt wechseln.
Du denkst dran, daß man generell nicht an Komponenten von Heizanlagen rumlötet - es sei denn es gibt dazu vom Hersteller eine Anleitung.

Der Grund ist ein Versicherungsproblem, das daraus entstehen könnte
 

Rievekooche

Mitglied seit
27.04.2020
Beiträge
7
Du denkst dran, daß man generell nicht an Komponenten von Heizanlagen rumlötet - es sei denn es gibt dazu vom Hersteller eine Anleitung.

Der Grund ist ein Versicherungsproblem, das daraus entstehen könnte
Vielen Dank für den Hinweis. Du hattest ja weiter oben schon darauf hingewiesen. ich bin mir den Gefahren bewusst.
 
Thema:

Mischermodul MM10-Reparatur?

Mischermodul MM10-Reparatur? - Ähnliche Themen

  • Buderus 2107 Mischermodul fm241 nachrüsten

    Buderus 2107 Mischermodul fm241 nachrüsten: Hallo, Ich hatte in meiner Buderus Logamatic 2107 den Heizkreis 1 im Heizkörperbetrieb am laufen. Seit 6 Jahren ist ein wasserführender Ofen...
  • Hilfe! Regler defekt... Heizung und Mischermodul an Netzspannung betreiben?

    Hilfe! Regler defekt... Heizung und Mischermodul an Netzspannung betreiben?: Hallo! Unser Regler ist defekt, seit sich vor ein paar Wochen der Printtrafo verabschiedet hat. Wir dachten ja zuerst, dass wir einfach den...
  • Anschluss Vaillant VR61 Mischermodul

    Anschluss Vaillant VR61 Mischermodul: Hallo! Ich möchte ein Vaillant VR 61 Mischermodul verbauen. Grund: Es gibt zwei Heizkreise. Ein mal den Primären mit konventionellen Heizkörpern...
  • Funktionsgeräusche Mischermodul MM10 (Buderus)

    Funktionsgeräusche Mischermodul MM10 (Buderus): Als Neuling richte ich zunächst einen Gruß ans ganze Forum. Ich habe schon einige Beiträge und die kompetenten Antworten gelesen und mich daher...
  • Mischermodul 241

    Mischermodul 241: Hallo,und zwar habe ich Folgendes Problem,ich brauche für meine Regelung 2107 das Mischermodul FM 241 um meine HZ mit zwei Kreisen zu betreiben...
  • Ähnliche Themen

    • Buderus 2107 Mischermodul fm241 nachrüsten

      Buderus 2107 Mischermodul fm241 nachrüsten: Hallo, Ich hatte in meiner Buderus Logamatic 2107 den Heizkreis 1 im Heizkörperbetrieb am laufen. Seit 6 Jahren ist ein wasserführender Ofen...
    • Hilfe! Regler defekt... Heizung und Mischermodul an Netzspannung betreiben?

      Hilfe! Regler defekt... Heizung und Mischermodul an Netzspannung betreiben?: Hallo! Unser Regler ist defekt, seit sich vor ein paar Wochen der Printtrafo verabschiedet hat. Wir dachten ja zuerst, dass wir einfach den...
    • Anschluss Vaillant VR61 Mischermodul

      Anschluss Vaillant VR61 Mischermodul: Hallo! Ich möchte ein Vaillant VR 61 Mischermodul verbauen. Grund: Es gibt zwei Heizkreise. Ein mal den Primären mit konventionellen Heizkörpern...
    • Funktionsgeräusche Mischermodul MM10 (Buderus)

      Funktionsgeräusche Mischermodul MM10 (Buderus): Als Neuling richte ich zunächst einen Gruß ans ganze Forum. Ich habe schon einige Beiträge und die kompetenten Antworten gelesen und mich daher...
    • Mischermodul 241

      Mischermodul 241: Hallo,und zwar habe ich Folgendes Problem,ich brauche für meine Regelung 2107 das Mischermodul FM 241 um meine HZ mit zwei Kreisen zu betreiben...

    Werbepartner

    Oben