Messwerte auslesen aus Buderus GB172/24

Diskutiere Messwerte auslesen aus Buderus GB172/24 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Ich sehr im Info-Menü verschiedene Werte die ich kontinuierlich protokollieren möchte: - Aussentemperatur - WW-Kessel - Heizungsvorlauf - usw...

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Ich sehr im Info-Menü verschiedene Werte die ich kontinuierlich protokollieren möchte:
- Aussentemperatur
- WW-Kessel
- Heizungsvorlauf
- usw..

Wie komme ich an die Daten am besten ran? Gibt es da einen Ausgang, um die direkt auszulesen? Was für Kabel braucht man da? Habe zB zwei Stockwerke höher einen PC der permanent läuft.

Alternativ könnte ich auch die RC 300 ausbauen und hochlegen, was für Kabel bräuchte ich da? Oder kann ich eine zweite RC300 zusätzlich anschliessen?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
1. Machen Sie sich dazu mal schlau https://www.buderus-connect.de/?gclid=CMekiMTImdECFYYW0wodmUAElg

2. Sie können auch Ihre RC 300 verlegen, als Leitung geschirmtes Telefonkabel, einseitig an der Heizung geerdet, verwenden. Der Datenaustausch und die Stromversorgung erfolgt über 2 Adern nach dem BUS- System. Bezeichnung der Leitung J-Y(ST)Y Lg 2X2X0,6.

3. Zusätzlich würde auch die Möglichkeit bestehen eine abgesetzte RC 200 zu verwenden.

Wenn Ihnen 1. nicht zusagt ist 2. die Lösung und die kostengünstigste Variante.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Wolfhaus schrieb:
1. Machen Sie sich dazu mal schlau buderus-connect.de/?gclid=CMekiMTImdECFYYW0wodmUAElg
Das ist ja alles schön und gut......
Nur leider funktioniert derartiger Krempel nur sehr unzuverlässig oder gar nicht. :(


Pe-te schrieb:
Ich sehr im Info-Menü verschiedene Werte die ich kontinuierlich protokollieren möchte:
- Aussentemperatur
- WW-Kessel
- Heizungsvorlauf
- usw..
Wozu?

Möchtest du auch Kältemitteldruck, Temperatur der Wurstdose und Füllgewicht des Kühlschrankes protokollieren?


;)
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Hausdoc schrieb:
Wolfhaus schrieb:
1. Machen Sie sich dazu mal schlau buderus-connect.de/?gclid=CMekiMTImdECFYYW0wodmUAElg
Das ist ja alles schön und gut......
Nur leider funktioniert derartiger Krempel nur sehr unzuverlässig oder gar nicht. :(


Pe-te schrieb:
Ich sehr im Info-Menü verschiedene Werte die ich kontinuierlich protokollieren möchte:
- Aussentemperatur
- WW-Kessel
- Heizungsvorlauf
- usw..
Wozu?
Möchtest du auch Kältemitteldruck, Temperatur der Wurstdose und Füllgewicht des Kühlschrankes protokollieren?


;)
Um die restlichen Werte kümmern wir uns später, vorerst reichen erstmal die Werte aus der Heizung! ;P

Die Anlage regelt irgendeinen Quatsch zusammen und ich würd gerne wissen was genau passiert bevor ich da wieder jemand ohne Ahnung ranlasse. Da das ganze noch über den Tag verteilt immer wieder auftritt und ich nicht stundenlang davorsitzen will, wäre ein durchgehendes Protokoll am hilfreichsten.

Kriege ich das theoretisch aus dem Connect raus oder sind das nur Livewerte in der App? Ein Netzwerkkabel zum Router könnte ich legen wenn W-Lan nicht geeignet ist.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Pe-te schrieb:
Die Anlage regelt irgendeinen Quatsch zusammen und ich würd gerne wissen was genau passiert bevor ich da wieder jemand ohne Ahnung ranlasse.
Immer wenn man der Regelung / Anlage fehler zuschreibt, stimmt die Hydraulik nicht.
Was wollen wir wetten, daß das auch hier so ist? ;)
Dann helfen nämlich Massen von dokumentierten Daten gar nichts.

Beschreib mal das Verhalten bzw wo vermutest du Fehler.

Beschreib auch die Anlage etwas. Fußbodenheizung? Hydraulische Weiche vorhanden?
Einzelraumregelung?
Wieviel m² Wohnfläche?
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Wolfhaus schrieb:
Pe-te schrieb:
Gibt es da einen Ausgang, um die direkt auszulesen
Nein.
Hätte erwartet der Buderus-Techniker kann einfach seinen Laptop anschliessen und alles mitschneiden. Die zusätzliche RC200 würde doch auch alles gesendet bekommen?
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Hausdoc schrieb:
Pe-te schrieb:
Die Anlage regelt irgendeinen Quatsch zusammen und ich würd gerne wissen was genau passiert bevor ich da wieder jemand ohne Ahnung ranlasse.
Immer wenn man der Regelung / Anlage fehler zuschreibt, stimmt die Hydraulik nicht.Was wollen wir wetten, daß das auch hier so ist? ;)
Dann helfen nämlich Massen von dokumentierten Daten gar nichts.

Beschreib mal das Verhalten bzw wo vermutest du Fehler.

Beschreib auch die Anlage etwas. Fußbodenheizung? Hydraulische Weiche vorhanden?
Einzelraumregelung?
Wieviel m² Wohnfläche?
Ja, die hydraulische Weiche fehlt, da kommen einige Probleme her. Was es nicht erklärt:

- Gefühlte Nachtabsenkung des Heizkreises obwohl keine eingestellt ist
- Heizung fällt während WW-Aufheizung aus .. hängt man aber einen Widerstand ran der "WW heiss genug" signalisiert, dann zeigt die Anlage die hohe WW-Temperatur an und kocht nicht weiter, es dauert aber ewig bis die Heizungspumpe mal losläuft. Manchmal klappt es gleich, manchmal erst nach 10-20 min.
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Zwei Stockwerke, je 120 qm, große Standard-Heizkörpern an der Wand, Danfoss-Reisser-Ventile, d.h. pro Zimmer wird von Hand eingestellt, i.d.R. alle Ventile grob bei 3.5 eingestellt für 21-22°C.
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Die Anlage schafft es auch eher das Zimmer aufzuheizen wenn es draussen unter Null grad ist, an wärmeren Tagen ist es kühl im Zimmer, usw..

Also hundert Probleme, die man vielleicht über ne bessere Einstellung lösen kann, aber das war jetzt schon der zweite Heizungsbauer und der hat irgendwas wild rumgeklickt, wenig erklärt weil vermutlich keine Ahnung gehabt und uns dann mit diesem Chaos allein gelassen.

Daher ist der Plan erstmal rauszufinden, was überhaupt passiert und dann gezielt um Hilfe zu rufen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Bei 120 m² und Heizkörper ist keine hydraulische Weiche notwendig.

Die nicht gefühlte Nachtabsenkung kann da her kommen, daß die Heizkennlinie viel zu hoch eingestellt ist.

Teste folgendes:
Öffne alle Heizkörperthermostate voll.

Senke schrittweise die "Tagtemperatur" an der Regelung - so weit bis ganz knapp die gewünschte tatsächliche Raumtemperatur erreicht ist
Verzichte für diesen Test auf eine Absenkung.

Es kann durchaus sein, daß am Ende 14° "Tagtempertur eingestellt ist...... keine sorge.
Dieser Test dauert ca 1 Woche.
Wenn du das Ergebnis darüber gepostet hast, machen wir an dieser Stelle weiter.

Bei der Warmwasserbereitung schaltet bei erreichen der gewünschten Warmwassertemperatur der Brenner ab. Die Pumpe läuft eine Weile nach ( um ein überhiten des Gerätes zu wermeiden und die restliche Energie im Wärmetauscher aus dem Gerät zu führen) und das 3-Wege Ventil schaltet zum Schluss auf Heizbetrieb.
Ab hier geht das Gerät wieder in Heiz-Regelbetrieb. Wenn hier die VL Tempertur noch trelativ hoch ist, startet der Brenner zunächst noch nicht.
Es kann sehr wohl sein, daß der Brenner erst nach 15-20 Minuten in Betieb geht.
Dieses Regelverghalten ist normal und bei allen Gerätetypen und Herstellern so gewünscht.

Wegen dieser 1/2 Stunde Heizpause sinkt aber die tatsächliche Raumtemperatur nicht ab.

Wie und wie oft bedienst du die Heizkörperventile?
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
863
Hallo Pe-te,

zur Optimierung Deiner Anlage lies mal in meinem Beitrag:

Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher

Wolfhaus hat mir hier geholfen und da Deine Buderus GB 172 ja (fast) baugleich mit meiner Junkers ZSB 14-4 ist dürften viele der probierten Einstellungen 1 zu 1 übernommen werden um die Anlage optimaler einstellen zu können und damit auch einen ruhigen, sauberen und sparsamen Lauf zu erhalten.

Gruß

Dirk.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.432
Nun das glaube ich nicht so ganz. Jedes Haus und deren Einwohner, ist anders, deshalb müssen diese auch individuell eingestellte Heizungen haben. Aber die einzelnen Schritte können gleich sein, um zu der passenden Einstellung zu kommen.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
863
Hallo Stone,

dass meine ich doch habe mich nur ein bischen ungeschickt ausgedrückt. Die Schritte um zum Erfolg zu kommen dürften (fast) identisch sein, die Einstellungen müssen natürlich den örtlichen Gegebenheiten angepasst weren.

Hast Du übrigens eine Idee warum mein Regler (CW 400) heute morgen diese merkwürdige Anzeige hatte? Siehe auch letzten Eintrag bei

Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher

Gruß

Dirk.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Crownhunter schrieb:
Hallo Stone,

dass meine ich doch habe mich nur ein bischen ungeschickt ausgedrückt. Die Schritte um zum Erfolg zu kommen dürften (fast) identisch sein, die Einstellungen müssen natürlich den örtlichen Gegebenheiten angepasst weren.

Hast Du übrigens eine Idee warum mein Regler (CW 400) heute morgen diese merkwürdige Anzeige hatte? Siehe auch letzten Eintrag bei

Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher

Gruß

Dirk.
Könnte man diesen Strang am ursprünglichen Ort weiterführen.

Selbst dort hat er sich nur auf 380 Beiträge aufgebläht.......... da ist eigentlich noch genug Platz. ;) :D
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Danke für die ganzen Infos, werde mich durchwühlen! :)

Wir wollen KEINE Nachtabsenkung, die Anlage scheint aber trotzdem eine zu machen, mit Messwerten wüsst ich es sicher.

Sind 240qm, da zwei Stockwerke je 120qm und das Haus ist unisoliert, da muss angeblich ne Weiche rein.

Bei Minusgraden merken wir daher sofort wenn die Heizung abschaltet, mag sein dass die Temperatur nicht so stsrk sinkt, aber es fehlen einfach die 500-1000W die über die Wand verloren gehen, im Eckzimmer sind es sogar zwei Wände.

Eine Idee war zB den WW-Vorgang nach ner Weile zu unterbrechen, damit die Heizung wieder versorgt wird, aber das mit dem Brenner-Nachlauf scheint wohl zu stimmen, da die Pause dazwischen sehr lang ist.

Ne Idee, was man da einstellen könnte dass die Heizung früher loslegt? Würde wahrscheinlich das Originalproblem auch lösen und man müsste gar nicht tricksen.

Bringt es was die "maximale Vorlauftemperatur" zB auf 80°C zu erhöhen oder ist das nur die obere Grenze für die Heizkurve, dh bei 0°C Aussen macht er nur die 50°C Vorlauf und wartet bis der Brenner kalt genug ist?

Wird eigentlich das selbe Wasser verwendet für Heizkörper und WW-Wärmetauscher?
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Heizkörper sind durchgehend auf 3.5 eingestellt und rauschen durchgeehend leicht, nur zum Lüften paar Mal am Tag werden die Ventile auf 0 gestellt.

Wenn ein Zimmer länger nicht benutzt wird, stellen wir das Ventil auf 2.
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Interessant wär such zu wissen, wie lang so ein WW-Zyklus (Heizen, Nachlauf) dauert? Der Speicher hat 300 Liter und die Anlage wartet ab, bis 5° fehlen bevor sie loslegt. Lässt sich ohne Weiche wohl nicht ändern.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Pe-te schrieb:
nur zum Lüften paar Mal am Tag werden die Ventile auf 0 gestellt.
Das ist eigentlich nicht notwendig.

Wegen dieser 3 Minuten .......
 

Pe-te

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
31
Und natürlich ist immer noch die Frage offen, wie man die Messwerte abgreifen könnte, muss ja irgendwie überprüfen, ob die Optimierungen auch funktionieren.
 
Thema:

Messwerte auslesen aus Buderus GB172/24

Messwerte auslesen aus Buderus GB172/24 - Ähnliche Themen

  • Auslesen von Temperatur, Durchfluss und Wasserdruck

    Auslesen von Temperatur, Durchfluss und Wasserdruck: Hallo Leute, ich habe eine Frage zum Auslesen von Daten verschiedenster Hersteller. Ziel ist es, eine Software zu entwickeln, die Daten visuell...
  • Sind die Messwerte vom Schornsteinfeger ok?

    Sind die Messwerte vom Schornsteinfeger ok?: Hallo, es handelt sich um eine 22 Jahre alte Heizwert Heizung. Hier die Werte: AT 99,3 °C o2 11,7% CO2 5,3% qA 6,8 % CO 2 ppm (auf dem Kopf...
  • Messwerte / Was gibts dazu zu sagen ?

    Messwerte / Was gibts dazu zu sagen ?: Hallo, anbei mal das Messprotokoll der VSC 196/3-5, 3 Jahre alt. Was gibt's dazu zu sagen ?
  • ecoTec plus Schaltspiele auslesen

    ecoTec plus Schaltspiele auslesen: Hallo zusammen, ich stehe gerade auf dem Schlauch :-) Ich will gerade an meiner ecoTec plus die Schaltspiele im Heizbetrieb ablesen - d.82 Laut...
  • Ähnliche Themen

    • Auslesen von Temperatur, Durchfluss und Wasserdruck

      Auslesen von Temperatur, Durchfluss und Wasserdruck: Hallo Leute, ich habe eine Frage zum Auslesen von Daten verschiedenster Hersteller. Ziel ist es, eine Software zu entwickeln, die Daten visuell...
    • Sind die Messwerte vom Schornsteinfeger ok?

      Sind die Messwerte vom Schornsteinfeger ok?: Hallo, es handelt sich um eine 22 Jahre alte Heizwert Heizung. Hier die Werte: AT 99,3 °C o2 11,7% CO2 5,3% qA 6,8 % CO 2 ppm (auf dem Kopf...
    • Messwerte / Was gibts dazu zu sagen ?

      Messwerte / Was gibts dazu zu sagen ?: Hallo, anbei mal das Messprotokoll der VSC 196/3-5, 3 Jahre alt. Was gibt's dazu zu sagen ?
    • ecoTec plus Schaltspiele auslesen

      ecoTec plus Schaltspiele auslesen: Hallo zusammen, ich stehe gerade auf dem Schlauch :-) Ich will gerade an meiner ecoTec plus die Schaltspiele im Heizbetrieb ablesen - d.82 Laut...

    Werbepartner

    Oben