Messgerät Heizöltank ohne Abmessungen

Diskutiere Messgerät Heizöltank ohne Abmessungen im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo Forum, Mein Name ist Daniel ich bin 29 Jahre jung und komme aus der Nähe von Stuttgart. Meine Partnerin und Ich haben letztes Jahr ein EFH...

Schwabe1893

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2017
Beiträge
5
Hallo Forum,

Mein Name ist Daniel ich bin 29 Jahre jung und komme aus der Nähe von Stuttgart.

Meine Partnerin und Ich haben letztes Jahr ein EFH gekauft.
Hier ist ein im Erdreich eingebauter Öltank in Verwendung der leider keinerlei Messgerät / Füllstandsanzeige eingebaut hat.

Mein Problem: Es sind auch keine Abmessungen des Öltanks bekannt, sodass ich den Tankinhalt nicht mathematisch berechnen kann.
Der Vorbesitzer ist im Seniorenheim und kann mir hier leider nicht mehr helfen.

Meines Wissens nach braucht aber auch jedes Messgerät (manuell sowie Infarot) die Abmessungen des Tanks um eine Berechnungsgrundlage zu haben.

Wie bekomme ich es hin, den Tankinhalt ohne Abmessungen zu ermitteln ?

Viele Grüße
ein ratloser Schwabe
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Schwabe1893 schrieb:
Wie bekomme ich es hin, den Tankinhalt ohne Abmessungen zu ermitteln ?
Tank restlos leer fahren und dann Volltanken.

BTW in welchen Zustand ist denn dieser Tank?
Ist die Leckagesicherung noch funktionstüchtig?
Am Bediengerät der Leckagesicherung befindet sich fast immer ein Hinweis, wer diese Sicherung eingebaut hat.
Diese Firma könnte dir auch Tankdaten nennen.
Schwabe1893 schrieb:
Hier ist ein im Erdreich eingebauter Öltank in Verwendung der leider keinerlei Messgerät / Füllstandsanzeige eingebaut hat.
Sowas gibts eigentlich gar nicht.
Zumindest ein Pegelstab muss vorhanden sein.
 

Schwabe1893

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2017
Beiträge
5
Hallo Hausdoc,

es wurde zuletzt ein Tüv-Gutachten in 2016 erstellt.
Die Leckagesicherung ist. i.o.

Der Hinweis mit der Firma die die Sicherung verbaut hat ist gut.
Werde ich prüfen sobald ich daheim bin.

Ich war auch überrascht, aber es gibt tatsächlich gar nichts am Tank nicht mal einen Pegelstab.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Schwabe1893 schrieb:
es wurde zuletzt ein Tüv-Gutachten in 2016 erstellt.
In dieser TÜV Bescheinigung sind alle Tankdaten (Hersteller, Baujahr ; Volumen) aufgeführt.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.555
Standort
dem Süden von Berlin
Hausdoc schrieb:
Zumindest ein Pegelstab muss vorhanden sein.
Den such mal, meist unter einer "Blindverschraubung" oben auf dem Tank im Bereich des Füllstutzen.
Der Öllieferant kann dir auch sagen wo der Stab ist. Denn der darf mit der Befüllung nicht beginnen bevor er den Ölstand kotrolliert hat und das aus gutem Grund.
Meistens ist dann aber noch eine Tabelle erforderlich auf der du dann erst den Füllstand umgerechnet in Liter ermitteln kannst. Diese Tabelle befindet sich meistens im Bereich der Tankanlage oder Heizung.
Ist denn der Öllieferant vom Vorgänger bekannt? Den könntest du anrufen und bitten bei Gelegenheit vorbeizukommen um den vorhandenen Ölstand zu ermitteln.
Schwabe1893 schrieb:
Meines Wissens nach braucht aber auch jedes Messgerät (manuell sowie Infarot) die Abmessungen des Tanks um eine Berechnungsgrundlage zu haben.
Das ist richtig, Vorsicht diese Messgeräte sind sehr ungenau, es kommt aber darauf an was du damit erreichen willst. Die Methode Tank voll, 1/4 raus, 1/2 im Tank oder nur noch 1/4 geht. Auch die Größe des Tanks ist entscheidend, bei kleineren Tanks wie für eine Einfamilienhaus- Heizung ist das besser möglich, aber nie genau.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.553
Eine Tankinhaltsanzeige war schon immer Pflicht bei unterirdischen Heizöllagerstätten. Zumindest ein geeigneter Peilstab müsste vorhanden sein. Sehr häufig wurden pneumatische Tankinhaltsanzeiger montiert. Das Fehlen einer Meßeinrichtung gilt als erheblicher Mangel. Hätte der Sachverständige im Bericht (2016) vermerken müssen !
ACHTUNG : Seit August 2017 dürfen die Tankwagenfahrer nicht mehr gegen den Grenzwertgeber füllen. Der Anlagenbetreiber muss eine definierte Menge Heizöl bestellen und die muss in den Behälter passen ! Die Verantwortung liegt hier beim Anlagenbetreiber, genauso die Verpflichtung seine Heizöllagerstätte auf dem Stand der Technik zu halten.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.555
Standort
dem Süden von Berlin
tricotrac schrieb:
ACHTUNG : Seit August 2017 dürfen die Tankwagenfahrer nicht mehr gegen den Grenzwertgeber füllen. Der Anlagenbetreiber muss eine definierte Menge Heizöl bestellen und die muss in den Behälter passen ! Die Verantwortung liegt hier beim Anlagenbetreiber, genauso die Verpflichtung seine Heizöllagerstätte auf dem Stand der Technik zu halten.
Ja. Nur zur Info.
...gegen den Grenzwertgeber füllen... Das durften die Tankwagenfahrer auch vorher nicht, laut der Vorschrift zur Befüllung von Tankanlagen.

Natürlich kenne ich die Praxis und auch die Methoden mit einem Dummy über den Grenzwert zu befüllen und nicht immer ging das gut aus.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.553
Hausdoc schrieb:
Tank restlos leer fahren und dann Volltanken.
Ein schlechter Vorschlag ! Weil da mit angrenzender Sicherheit Schmutz mit angesaugt wird, das führt zu unnötigen Störungen. Verschmutzte Filter müssen gewechselt werden usw. Außerdem ist nicht gewährleistet, dass die Entnahmeleitung bis zur Tanksohle geführt ist. Eventuell steht das Fußventil mehrere Zentimeter über dem Fußboden, so das ein restloses Leerfahren gar nicht möglich ist. Ist die Verbindungsleitung zwischen dem Tank und dem Ölgerät schon als Einstrangsystem ausgeführt ? Liegt der Tank geodätisch höher wie das Ölgerät, so muss ein Heberschutzventil vorhanden sein.
 

Schwabe1893

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2017
Beiträge
5
Danke für die zahlreichen Antworten.

Wir hatten bereits eine Betankung.
Es gibt definitv keine Messvorrichtung (Ja ich bin auch sehr verwundert)

Keine Ahnung, was dort unter der Hand gemacht worden ist.
Ich werde versuchen einen Termin bei einem Ortsansässigen Heizungsbauer zu bekommen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
Schwabe1893 schrieb:
Ich werde versuchen einen Termin bei einem Ortsansässigen Heizungsbauer zu bekommen.
Was soll der errechen?

Du musst(!) diese TÜV Bescheinugung vorliegen haben.
Darauf steht alles.
 

Schwabe1893

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2017
Beiträge
5
Ich habe die Tüv Bescheinigung und darauf steht das Volumen der Hersteller und sonst nichts.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.555
Standort
dem Süden von Berlin
Schwabe1893 schrieb:
Es gibt definitv keine Messvorrichtung (Ja ich bin auch sehr verwundert)
Öltanks wie deiner müssen doppelwandig oder mit einer "Blase" ausgeführt sein. Da kann nichts so leicht "nachgebessert" werden. Mir ist auch unklar wie der Tank eine Zulassung b.z.w. den TÜV bekommen hat.

Da kann was auf dich zukommen.
 

Schwabe1893

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2017
Beiträge
5
Ich fürchte auch... ist echt schwierig - vor allem wenn man so gar keine Ahnung von der Materie hat.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.553
Mache bitte alle Anschriften und Telefonnummern und Emailadressen auf dem Bericht unkenntlich scanne ihn ein und lade ihn hier hoch. Ich würde mir diesen Bericht gerne einmal ansehen. Welches Bundesland ?

Bilder hochladen geht wie folgt : Erweiterte Antwort >>> Dateianhänge >>> in Beitrag hochladen. Maximal 500KB pro Bild, verkleinern geht mit "PAINT".
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.553
Im Bereich des Tankdoms muss ein Herstellerschild vorhanden sein. In der Regel steht dort drauf : der Hersteller; die fortlaufende Seriennummer; das Baujahr; der Inhalt; der Prüfdruck u n d die Norm, nach welcher der Tank gefertigt wurde.(z.B. RAL - RG 616 ; DIN 6617 ; DIN 6620 ; DIN 6622-1 ; DIN 6622-2 ; DIN 6608---2 oder DIN 6625-1)


Wolfhaus schrieb:
Das durften die Tankwagenfahrer auch vorher nicht, laut der Vorschrift zur Befüllung von Tankanlagen
Richtig, aber daran gehalten haben sich nur ganz wenige. Nun liegt die Verantwortung beim Anlagenbetreiber.
 
Thema:

Messgerät Heizöltank ohne Abmessungen

Messgerät Heizöltank ohne Abmessungen - Ähnliche Themen

  • Heizöltank (Erdtank) überprüfen

    Heizöltank (Erdtank) überprüfen: Hallo, ich habe ein Haus geerbt mit einer Ölheizung und einem Erdtank mit 7000 l. Das Haus liegt nicht in einem Wasserschutzgebiet. Meine Frage...
  • Hilfe brauche neues Abgasmessgerät

    Hilfe brauche neues Abgasmessgerät: Hallo in die Runde Welches Messgerät benutzt Ihr. Mein Testo 300 L ist nach 10 Jahren und 480 Stunden Betrieb (ohne Probleme) leider hin. Da...
  • Reinigung von Heizöltanks?

    Reinigung von Heizöltanks?: Hallo, ich nutze seit 20 Jahren Heizöltanks aus Kunststoff, die bisher nicht gereinigt wurden.Die Heizung läuft störungsfrei. Ist eine Reinigung...
  • Ähnliche Themen

    • Heizöltank (Erdtank) überprüfen

      Heizöltank (Erdtank) überprüfen: Hallo, ich habe ein Haus geerbt mit einer Ölheizung und einem Erdtank mit 7000 l. Das Haus liegt nicht in einem Wasserschutzgebiet. Meine Frage...
    • Hilfe brauche neues Abgasmessgerät

      Hilfe brauche neues Abgasmessgerät: Hallo in die Runde Welches Messgerät benutzt Ihr. Mein Testo 300 L ist nach 10 Jahren und 480 Stunden Betrieb (ohne Probleme) leider hin. Da...
    • Reinigung von Heizöltanks?

      Reinigung von Heizöltanks?: Hallo, ich nutze seit 20 Jahren Heizöltanks aus Kunststoff, die bisher nicht gereinigt wurden.Die Heizung läuft störungsfrei. Ist eine Reinigung...
    Oben