Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher

Diskutiere Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Wolfhaus, der Januar ist vorüber und hat wettertechnisch alles aufgeboten, Plus 10 Grad, Minus 10 Grad, Regen, Schnee und Sturm und auch...

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

der Januar ist vorüber und hat wettertechnisch alles aufgeboten, Plus 10 Grad, Minus 10 Grad, Regen, Schnee und Sturm und auch heute Nacht wird es wieder kalt, haben jetzt bereits wieder Minus 5 Grad und fallend. Der Verbrauch war deswegen auch nicht ganz so niedrig, wie im Januar 2020 aber mit 272,32 m³ noch immer unter dem berechneten Sollwert. Ich bin mal auf Deine Auswertung gespannt.

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
Das Wetter war bei mir schon heftig und so ist nun auch mein Ergebnis mit einem plus von 22,18 m³ Gas. Ich habe 295,44 m³ im Januar verbraucht, das hatte ich 2017 mit 338,26 m³, als höchster Verbrauchswert für einen Januar, aber schon mal übertroffen. Der Februar hat dann auch gleich so weiter gemacht, was aber nichts zu sagen hat. Erst so um den 20 Feb. kann man dann sehen wie es möglicherweise weiter geht. Die Voraussage beschert für mich weitere kalte Tage.
Bis jetzt habe ich +27m³ Gas als Jahreswert zu viel, was noch nichts zu sagen hat.
Bei dir sind das dann 29 m³ weniger Gas, was unbestritten besser ist.
Meine Meinung, beide Anlagen laufen optimal und weiter kann man nichts machen.
LG. W.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

bin diesmal etwas später dran, war unterwegs und hatte nur den Zählerstand zum Monatsende notieren können. Der Februar hatte es ja in sich, Schnee, Kälte, Wind und Temperaturen bis Minus 13 Grad waren keine Seltenheit und so war der Verbrauch auch etwas über der Vorgabe und lag bei 233,78 m³, knapp 2 m³ mehr als Normal. Bin mal auf Deine Auswertung gespannt und wie es im März weiter geht, angekündigt sind bei uns nächste Woche Temperaturen bis Minus 5/6 Grad.

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
März weiter geht, angekündigt sind bei uns nächste Woche Temperaturen bis Minus 5/6 Grad.
Genau so ist es hier bis jetzt im März auch. Vor allem die Nachttemperaturen sind schon heftig bei den Minusgraden. Mal sehen was da auf uns zu kommt.
233,78 m³, knapp 2 m³ mehr als Normal.
Das ist aber gut, ich habe das nicht erreicht und bin mit +28,28 m³ Gas über der Vorgabe, womit das aber alles noch immer in der Norm liegt.
Ich habe aber meine Raumtemperatur von Soll 22,0 Grad auf 22,5 Grad angehoben was die Anlage dann auch exakt macht.
Schätzungsweise kommen dadurch im Monat Februar, +10 m³ dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

der März ist vorüber und hatte beim Wetter einiges zu bieten. Der Verbrauch lag diesmal bei 225,06 m³ und damit doch um einiges über dem berechneten Verbrauchswert. Ich bin mal auf Deine Auswertung gespannt und wünsche schon jetzt ein schönes Osterfest.

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
Hallo Dirk, bei mir ist das noch etwas schlechter.
Der Verbrauch lag diesmal bei 225,06 m³
= +21,40m³ , ich +28,38m³
Dein Jahresverbrauch + 21,31m³, ich +84,85m³!

Wenn das Wetter gegen die Planung ist, hat die Realität = Wetter das sagen. Vor allem die Nächte haben bei mir immer im Minusbereich gelegen, das bleibt dann nicht ohne Auswirkung.
Ich vermute der April und der Mai werden auch noch Überraschungen bringen.
Sollte das bei mir dieses Jahr auf +100m³ Gas gehen, ist das auch kein Problem, weil der Mehrverbrauch, bedingt durch die Wetterverhältnisse, entstanden ist.

Am heutigen Tag hatte ich einen Verbrauch von 2,2 m³ für diesen Tag, Wetter ok Verbrauch ok, also geht doch!

Allgemein wird ja von einer "Klimaerwärmung" ausgegangen.
Die Schlussfolgerung jetzt müsste man ja Energie beim Heizen sparen ist aber nicht richtig, weil ja auch der Sommer auf diesen Jahreswert stark Einfluss hat. Und im Sommer heizen wir ja noch nicht.
Für eine langfristige Aussage zum Wetter = Klima, bestehen aber noch keine lang anhaltenden Entwicklungen, bezogen auf die Wintertemperaturen.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

der April, mit seinen Wetterkapriolen, ist durch! Schnee, Hagel, Frost und dazu Regen und Sturm, alles dabei und damit eben ein Verbrauch von 190,2 m³. Das sind, laut der Tabelle, rund 89 m³ mehr als geplant. Okay, dass ist nun eindeutig dem Wetter und dem fehlenden Urlaub geschuldet. Wir sind sonst jedes Jahr im April für 15 Tage weg und dann war WW aus und die Heizung auf absenken gestellt. In manchen Jahren lief sie dann 2 Wochen garnicht, weil es draußen schon recht warm war. Ich bin mal auf Deine Auswertung gespannt,

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
aut der Tabelle, rund 89 m³ mehr als geplant
Hallo @Crownhunter , ich habe ein +58,34m³, die größte Abweichung seit 20 Jahren! Der Verbrauch betrug im Monat April 2021 179,65m³ Gas.
Der April hatte bei mir 15 Frosttage so um die -4 Grad. Im Monat April 2020 hatte ich keinen einzigen Frosttag, was auch schon kein günstiges Heizungsjahr war.
Vom 19.04.21 bis 21.04.21 hatte ich übliche Temperaturen um die +5,5 Grad mit einen Verbrauch von 3,3m³ Gas am Tag, also alles richtig. Der Spitzenverbrauch war am 07.04.21 mit 9,01 m³ Gas, was fast für diesen Monat unmöglich ist.
Nun ist es ja so das nicht nur die Außentemperatur auf den Verbrauch eingeht, sondern auch Sonnenschein, Wind, und Luftfeuchte, wenn das dann alle zusammen ungünstig ist.... können da auch 9 m³ im Verbrauch rauskommen.
Und vor allem der Monat Mai in diesem Jahr, zeigt sich heizungstechnisch bis jetzt, auch nicht so freundlich, mein Verdacht lässt da nicht Gutes vermuten.
Da habe ich dann nun in der jetzigen Heizperiode eine in Summe einen höheren Verbrauch von 151 m³ , die ich auch dann nicht weiter nennenswert, ausgleichen werden kann.
In deinem Heizjahr hast du in der Summe ein + von 107m³ gegenüber mein +151 m³.

Im April 1929 waren auch die Temperaturen stark gefallen. Es ist das Jahr, in dem es in Deutschland im April zuletzt so eiskalt war wie 2021!
Das sagt schon was aus!
Aber ich kann da keinen Zusammenhang zu einer Klimaerwärmung erkennen, ob das auch eine Klimaveränderung ist auch so eine Frage, denn wir haben zyklische Klimaperioden die nachweislich aus der Konstellation der Sonne und der Planeten entstehen.
Aber damit sollen sich die "Anderen" beschäftigen.

Auf jeden Fall sehe ich hier 2 Heizungen, die technisch optimal arbeiten!

LG W.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

der Mai hat sich wirklich von seiner "besten" Seite gezeigt und somit war der Verbrauch auch bei 150,9 m³ und damit deutlich über dem veranschlagten Wert. Das Wetter hat alles gegeben, Regen, Hagel, Sturm und Temperaturen, die bis an den Gefrierpunkt gingen. Ich bin mal gespannt, wie sich der Rest des Jahres entwickelt und auch auf Deine Auswertung.

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
der Mai hat sich wirklich von seiner "besten" Seite gezeigt und somit war der Verbrauch auch bei 150,9 m³
Und ich bin da noch im Krankenhaus gelandet...
nun aber wieder da...

Ja der Mai, bei mir 94,67m³, ein plus von 44% im Mai, nun in der Jahressumme + 195m³ in diesem Heizjahr.

Das übersteigt dann die Jahreswerte von 20 Jahren in denen 10 Jahre eine NT- Heizung gewerkelt hatte.
Ich werde mal die Wetterdaten zu 2021 auswerten. Mal sehen was dabei zu Tage kommt, heizungstechnisch keine Klimaerwärmung auf jeden Fall.
Da wird sich manch einer wundern, wenn dann die Jahresrechnung kommt. Kann ich jetzt schon sagen was da alles spekuliert wird.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

der Juni ist gelaufen und der Verbrauch hat sich wieder auf normalem Niveau eingependelt. 21,4 m³ sind es geworden und damit wieder deutlich unter dem rechnerischen Verbrauch. Ich hoffe, bei Dir hat sich der Verbrauch auch wieder normalisiert und gesundheitlich ist wieder alles i.O.?

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
gesundheitlich ist wieder alles i.O.?
Ja, aber war heftig mit 6 Tage Krankenhaus, um eine OP bin ich aber im letzten Moment gekommen.
normalem Niveau eingependelt. 21,4 m³ sind es geworden
Damit ca. -6 m³, ich habe -6,3m³, aber das rettet mich nicht, in diesem Jahr mit einem plus von 188m³ in Summe, bis jetzt.
Das war halt der Winter und vor allem das Frühjahr.
Gefühlt kann man im Nachgang einschätzen, na so heftig war das doch nicht, aber das sage ich immer, mit der menschlichen Einschätzung im Nachgang, ist das so eine Sache. Es wird der höchste Verbrauch seit 10 Jahren werden. (vorher hatte ich NT Hz. also nicht weiter zu vergleichen)
Wichtig ist aber das die Heizungen optimal arbeiten und das macht deine und meine.
Also alles gut.
Haben dich die Unwetter der letzten Tage getroffen? Hier bis auf gestern, Sonne jeden Tag. Am 30.06.21 erster Regentag im Monat mit 35 Liter/m² aber alles gut versickert. Heute soll auch noch was vom Himmel kommen, aber Berlin ist geteilt in Nord und Süd, im Norden möglich im Süden wird das ausfallen, mal sehen.
L.G. W.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

freut mich, dass es Dir gesundheitlich wieder gut geht, dass höchste Gut ist eben die Gesundheit, alles andere ist nachrangig! Die angekündigten Unwetter sind, zum Glück, bisher an uns vorbei gezogen. Leichte Regen- und Hagelschauer waren okay, die Natur hat es auch gebraucht. Was ich da so im Fernsehen gesehen habe war echt übel, Schäden in Millionenhöhe, da werden die Versicherungen ja nächtes Jahr wieder richtig zuschlagen.
Die Verbrauchswerte für dieses Jahr sehen nicht gut aus, am Wetter kann man aber nichts machen und unsere Anlagen laufen wirklich gut, machen wir halt das Beste drauß.

Gruß

Dirk.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

erneut ist ein (Verbrauchs-) Monat vorüber und der Verbrauch lag bei 16,75 m³, etwas weniger als der Planwert. Das reißt zwar den bisherigen Mehrverbrauch nicht wieder raus, aber wir sind auf einem guten Weg. Wenn der August wettermäßig mitspielt sind wir wieder im Rennen und der bisherige Mehrverbrauch hält sich in Grenzen. Ich bin mal auf Deine Auswertung gespannt. Mein Sohn, wir sprachen vor einiger Zeit darüber, hat seit Februar fleißig Buch geführt und würde gerne seine Werte ebenfalls gerne in eine Tabellenübersicht eintragen. Die Eckdaten hatte ich Dir bereits übermittelt, hier eine kurze Zusammenfassung: Einfamilienhaus, 135 m² Wohnfläche KfW 70 Standart mit Belüftungssystem, 3-Fach-Verglasung. Vaillant VSC S 146/4-5 150, mit Solarunterstützung. Dachboden (bisher) ungedämmt, Haus verklinkert mit Heizkörpern/ohne Fußbodenheizung. Für die kalte Jahreszeit zusätzlich ein Kaminofen mit 6 Kw. ohne zusätzlichen WW-Anschluß.

Gruß

Dirk
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
Hallo Dirk,
Verbrauch lag bei 16,75 m³,
Mein Verbrauch Plan 6,33 ist 4,68 aber noch +183,74 zum Jahresverbrauch was ich ja nie ausgleichen kann. Der hohe Verbrauch im März+April+Mai ist bei mir die Ursache.
Mein Warmwassersystem "Durchlauferhitzer" ist aber vom Verbrauch her, nicht zu übertreffen.
Das ist aber für dein System sehr gut und zeigt das auch, dass die Warmwasseraufbereitung bei dir optimal ist.
---
Werte ebenfalls gerne in eine Tabellenübersicht eintragen
Ich bau dir dafür eine Tabelle und sende die dir im laufe der kommenden Woche. Lage von seinem Haus ist ja mit deinem zu vergleichen.
zusätzlich ein Kaminofen mit 6 Kw.
Da sollte er sich dann notieren was er an kg Holz ca. im Monat verfeuert hat. Da muss er zum Anfang halt die Holzscheite abwiegen, aber man bekommt dann schnell einen Blick dafür, das Gewicht zu schätzen.
In der Statistik ist das ein Störfaktor und ohne die Ofenbewertung wird es nicht gehen. Schreibe mir mal wie er den Ofen genutzt hat.
Welche Abrechnungsperiode wünscht er sich, also vom welchen Monat soll die Datei beginnen?
----
Im laufe von 2021 werde ich mich in diesem Forum mindestens sehr "rar machen" oder ganz aussteigen, das hat sich vom Niveau so stark geändert das mir die Lust vergangen ist.

Gruß, Wolfgang
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

erstmal vielen Dank für Deine Be-/Auswertung meiner Verbrauchsdaten. Den Mehrverbrauch werde auch ich nicht mehr rausholen aber man freut sich über jede eingesparte Kw-Stunde. Bisher hat mein Sohne den Kaminofen noch nicht genutzt, er hat ihn erst vor ein paar Tagen bekommen und wird ihn wahrscheinlich zur nächsten Heizperiode erst nutzen. Wenn der Sommer hält, was man von ihm erwartet und sich die Tagestemperaturen bei über 20 Grad einpendeln wird es auch so sein. Die Lüftungsanlage läuft ja permanent und hat eine energierückgewinnungs Funktion, dass Haus kühlt also nicht so schnell aus, es sei denn man schaltet sie aus.
Schade, dass Du Dich in Zukunft zurück nehmen möchtest aber Du hast recht, selbst mir als Leihe ist aufgefallen, dass manche Kommentare etwas daneben sind, um es mal so auszudrücken.
Mein Sohn würde sich über eine ähnliche Tabelle, wie Du sie mir gefertigt hast, freuen, monatliche Verbrauchsübersicht reicht ihm völlig aus, er notiert täglich den Verbrauch.

Noch einen schönen Sonntag,

Gruß

Dirk.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
913
Hallo Wolfhaus,

vielen, vielen Dank für so viel Mühe und Arbeit! Die Tabelle ist wieder klasse, jetzt muß ich nur sehen, wie ich die meinem Sohn zukommen lasse. Er ist nicht im Heizungsforum und kopieren und als eMail versenden hat bisher nicht geklappt, hast Du vielleicht eine Idee?

Gruß

Dirk.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.353
Standort
dem Süden von Berlin
Du vielleicht eine Idee?
USB- Stick oder auf CD Brennen.

Wenn das auch nicht geht,
Im den Zugang geben und er soll sich das runter laden. Er kann sich aber auch selber anmelden, und mich anschreiben dann sende ich das erneut.

Wenn alles nicht hilft mir seine Adresse in einer PN senden, dann bekommt er von mir die CD zugesendet.
 
Thema:

Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher

Mehrverbrauch bei Gasbrennwertheizung ZSB 14-4 mit Storacell 120 Liter WW-Speicher - Ähnliche Themen

  • Ist Gasbrennwertheizung Elco Thision S Plus zu empfehlen?

    Ist Gasbrennwertheizung Elco Thision S Plus zu empfehlen?: Hallo zusammen, wir sind dabei, uns eine Gasbrennwertheizung anzuschaffen. Unser lokaler Installateur hat uns eine Elco Thision S Plus angeboten...
  • Gasbrennwertheizung

    Gasbrennwertheizung: Habe Fertighaus Bj 1984, Wohnfläche Din 110 qm. " 2 Personen nur Duschen. Dach neu gedämmt, neue Fenster, Vollkeller Welche Gasbrennwertheizung...
  • Tausch Wärmezähler / Mehrverbrauch

    Tausch Wärmezähler / Mehrverbrauch: Hallo liebe community, erst einmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich habe eine Frage betreffend unseres Fernwärmeanschlusses. Im Juli wurde der...
  • Unerklärbarer Mehrverbrauch Logamax GB 112 11

    Unerklärbarer Mehrverbrauch Logamax GB 112 11: Guten Tag, wir haben in unserem gut gedämmten Haus seit dem Jahr 1999 -bislang problemlos- eine Buderus Logamax GB 112 11 Gas-Brennwerttherme...
  • Ausbau des 4-Wegemischers....50% Ölmehrverbrauch!!!

    Ausbau des 4-Wegemischers....50% Ölmehrverbrauch!!!: Hallo, ich hatte gestern diesen Beitrag schon mal unter "Heizungshersteller" eingestellt, denke aber jetzt er ist besser unter "Regelungtechnik"...
  • Ähnliche Themen

    • Ist Gasbrennwertheizung Elco Thision S Plus zu empfehlen?

      Ist Gasbrennwertheizung Elco Thision S Plus zu empfehlen?: Hallo zusammen, wir sind dabei, uns eine Gasbrennwertheizung anzuschaffen. Unser lokaler Installateur hat uns eine Elco Thision S Plus angeboten...
    • Gasbrennwertheizung

      Gasbrennwertheizung: Habe Fertighaus Bj 1984, Wohnfläche Din 110 qm. " 2 Personen nur Duschen. Dach neu gedämmt, neue Fenster, Vollkeller Welche Gasbrennwertheizung...
    • Tausch Wärmezähler / Mehrverbrauch

      Tausch Wärmezähler / Mehrverbrauch: Hallo liebe community, erst einmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich habe eine Frage betreffend unseres Fernwärmeanschlusses. Im Juli wurde der...
    • Unerklärbarer Mehrverbrauch Logamax GB 112 11

      Unerklärbarer Mehrverbrauch Logamax GB 112 11: Guten Tag, wir haben in unserem gut gedämmten Haus seit dem Jahr 1999 -bislang problemlos- eine Buderus Logamax GB 112 11 Gas-Brennwerttherme...
    • Ausbau des 4-Wegemischers....50% Ölmehrverbrauch!!!

      Ausbau des 4-Wegemischers....50% Ölmehrverbrauch!!!: Hallo, ich hatte gestern diesen Beitrag schon mal unter "Heizungshersteller" eingestellt, denke aber jetzt er ist besser unter "Regelungtechnik"...

    Werbepartner

    Oben