Mangelnder Volumenstrom - 3-Wege-Ventil defekt?

Diskutiere Mangelnder Volumenstrom - 3-Wege-Ventil defekt? im Junkers Forum im Bereich Junkers; Eine konkrete Frage, konkret gestellt an die Experten hier. Meine Etagenheizung (ZWR 18-6 KE) braucht sehr hohe Vorlauftemperaturen, um die...
#1

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Eine konkrete Frage, konkret gestellt an die Experten hier. Meine Etagenheizung (ZWR 18-6 KE) braucht sehr hohe Vorlauftemperaturen, um die Wohnung warm zu bekommen. An einem Tag mit durchschnittlichen 5 Grad AT 75 Grad VLT. Der Verbrauch ist stark erhöht, über's Jahr gerechnet 14000kWh, bei meinem Nachbarn sindes nur 9000kWh, Wohnungsgrösse etwa 60qm, das Wohnzimmer heize ich auf 20,5 Grad mit Raumtemperaturregler, die Nebenräume mittels HK-Thermostat auf Stufe 1-2. Spreizung etwa 13K.

Die Umwälzpumpe als Verdächtiger wurde bereits erneuert. Wenn ich das 3-Wege-Ventil richtig verstehe, kennt es keine Zwischenstellungen, also entweder Heizkreis oder Plattenwärmetauscher werden bedient. Bei mir erhöht sich im Heizbetrieb (Junkers "Eco-Modus" ohne WW-Warmhaltung) auch die WW-Temperatur. Fasse ich die Rohrleitung zum Wärmetauscher an, wird diese auch im Heizbetrieb warm.

Kann ein solcher "Kurzschluss" ein möglicher Grund für mein Problem sein?

Danke & Gruss vom Trabanten
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.372
Zustimmungen
580
Sehe ich das richtig daß die Fußbodenheizung direkt an der ZWR angeschlossen ist?
Also keine hydraulische Weiche sowie externe Heizkreispumpe?
 
#3

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Halt, stopp - keine Fussbodenheizung. Es sind Plattenheizkörper, 5 an der Zahl. Zwei im WZ, mit manuellen Ventilen immer auf. Die anderen drei nach Bedarf.
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.372
Zustimmungen
580
Achsoooo.

Warum drehst du überhaupt bis 75° auf?

Raumthermostat im Wohnzimmer auf 21 ° aufdrehen, Keizkörperventil im Wohnzimmer voll öffnen.
Alle anderen Heizkörper nach wunsch einstellen.
Dann den Vorlaufregler so weit nach unten drehen bis die eingestellte Raumtemperatur knapp erreicht wird.
In der Übergangszeit ist das meist Stellung 2-3
Bei ganz strengem Frost Stellung 4-5.

Wenn das Umschaltventil leicht undicht ist geht ja Energie nicht verloren. Sie landet schlimmstenfalls im Warmwasser

Kann es sein daß an deiner Anlage die Abgasklappe fehlt.

Hier sollte/müsste eine Dirmeyerklappe Typ GWR 110 T eingesetzt sein.
 
#5

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Hallo Hausdoc,

genau das ist ja mein Problem. Wenn ich die max. VLT auf einen an sich sinnvollen Wert einstelle, wird es über Stunden nicht warm. Beispiel bei durchschnittlicher AT von 5 Grad über den Tag gemittelt:

max VLT 75 Grad: das Wohnzimmer wird in einer bis anderthalb Stunden warm, bei in etwa 16-17 Grad nach der Nachtabschaltung.
max VLT 65 Grad: es wird nur sehr sehr langsam über in etwa 3 Stunden warm.
max VLT 60 Grad: Temperatur von 20,5 Grad wird nicht erreicht.

Wobei die durchschnittliche VLT in der Aufheizphase ca. 8 Grad niedriger liegt, da die Therme stark taktet und die VLT natürlich entsprechend abfällt. Die Spreizung kann bei diesen Einstellungen dann bis auf 20K hochgehen, im Normalfall liegt sie bei 12-15K.

Bei gerade warmer Wohnung wird mit den 60 Grad VLT die Raumtemperatur gerade so gehalten, gehe ich weiter runter sinkt sie ab. Wenn ich durchheize liegt die tatsächliche VLT (vom TR220 gleitend geregelt) dann durchschnittlich bei in etwa 45 Grad (ergibt sich aus: Vorgabe des TR220, Taktsperre (5min), Schaltdifferenz (15K), Wärmeabgabe der HK).

Ich habe alles ausprobiert: Durchheizen (Verbrauch: 8m(3) L-Gas/Tag), Nachtabsenkung auf 18,5 Grad (Verbrauch: 6,3m(3)), Nachtabschaltung (RT sinkt auf ca 16 Grad ab, etwas über 5m(3)), Nacht- und während-der-Arbeit-Abschaltung (4-5 m(3)).

Deshalb er Schluss dass da etwas mit dem Volumenstrom nicht stimmen kann...

VG vom Trabanten

PS: wie würde sich ein Fehlen der Abgasklappe auswirken und wie kann ich feststellen, ob eine verbaut ist?
 
#6

corsa

Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
124
Zustimmungen
5
Die Klappe sitzt im Abgasrohr. Ist meistens so ein Kasten aus Blech. Der begrenzt deine Wärmeverluste übers Abgasrohr. Sind an den Heizkörpern voreinstellbare Thermostat-ventile?

P.s. Wenn der Volumenstrom vermindert ist, erhöht das nicht den Verbrauch, das Gegenteil ist der Fall
 
#7

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Das Abgasrohr geht direkt von der Therme in den Schornstein, kein Kasten dran... bei meinem Nachbarn jedoch auch nicht, und der hat wie gesagt einen deutlich geringeren Verbrauch.

Und ja, ich habe einstellbare Ventile Typ Heimeier exact 2. Im Wohnzimmer habe ich diese ganz geöffnet (Stufe 8), in den Nebenräumen habe ich sie begrenzt: von der Therme aus gesehen - Küche Stufe 5, Bad Stufe 6 - Schlafzimmer Stufe 7 (dann zweimal Wohnzimmer mit 8). Begrenzt deshalb, weil ein Aufdrehen des HK im Bad z.B. dazu geführt hat, dass die Heizleistung im Wohnzimmer noch weiter nach unten ging.

Rücklaufventile alle voll offen.
 
#8
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.372
Zustimmungen
580
Die Abgasklappe befindet sich innen im Abgasrohr- direkt nach der Strömungssicherung.
 
#9
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Dabei seit
31.10.2014
Beiträge
3.192
Zustimmungen
215
Moin, Hmm...

ZWR Ist ein Kombi gerät... Sollte das Umschaltventil undicht bzw defekt sein, so wird natürlich der Volumenstrom durch den Plattenwärmetauscher direkt in den Rücklauf geschickt... Also schaltet der Brenner relativ schnell wieder ab.

Bei einer ZSR mit einem Speicher wird der Speicher bei modulierender Betriebsweise der Vorlauftemperatur wieder abgekühlt und der Brenner befindet sich relativ oft in der Speicherladung -> hohe temperaturen werden benötigt...
 
#10

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
ZWR Ist ein Kombi gerät... Sollte das Umschaltventil undicht bzw defekt sein, so wird natürlich der Volumenstrom durch den Plattenwärmetauscher direkt in den Rücklauf geschickt... Also schaltet der Brenner relativ schnell wieder ab.
Ja, das war auch meine Theorie. Umgekehrt funktioniert es übrigens - bei kalter Heizung (heute) wird auch nach einem ausgiebigen Duschbad der Vorlauf nicht warm.

Gibt es eine Möglichkeit für mich als nicht-Fachmann, diese Theorie zu überprüfen? Z.B. also das Ventil manuell in die richtige Stellung zu bringen oder irgendwie wieder gangbar zu machen?

Verbaut ist das folgende Teil

https://www.ersatzteilfachmann.de/images/product_images/popup_images/image_JUNKERS87170100620_1.jpg

Wozu ist denn der schwarze Dreh-Regler an dem Ventil?

Danke & Gruss
 
#11
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Dabei seit
31.10.2014
Beiträge
3.192
Zustimmungen
215
Laienhaft geprüft: Warten bis die Anlage relativ kalt ist -> Schonsteinfeger taste Drücken und Gucken ob der Plattenwärmetauscher Warm wird.

der Drehregler ist ein Stopfen für einen Optionalen Entleerungshahn...
 
#12

KarlZei

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
120
Zustimmungen
19
Die Spreizung kann bei diesen Einstellungen dann bis auf 20K hochgehen, im Normalfall liegt sie bei 12-15K.
Deshalb er Schluss dass da etwas mit dem Volumenstrom nicht stimmen kann...
Bei der hohen Spreizung ist der Volumenstrom sicher recht niedrig, was Einfluss auf das Takten und ggf. die Aufwärmdauer hat.
Hast Du mal probiert, den Volumenstrom zu erhöhen? Sollte doch über das Pumpen-Kennfeld möglich sein?!?
 
#13

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Laienhaft geprüft: Warten bis die Anlage relativ kalt ist -> Schonsteinfeger taste Drücken und Gucken ob der Plattenwärmetauscher Warm wird.
Ja, das ist so, das habe ich ja schon festgestellt. Auch die Anzeige der WW-Temperatur geht nach oben (die ZWR-18-6 hat ein Textdisplay, an dem man das auslesen kann).

Ich dachte eher so in die Richtung: das Ventil manuell in die korrekte Stellung bringen und sehen ob das was mit den Brennerlaufzeiten und der Spreizung macht...
 
#14

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Bei der hohen Spreizung ist der Volumenstrom sicher recht niedrig, was Einfluss auf das Takten und ggf. die Aufwärmdauer hat.
Hast Du mal probiert, den Volumenstrom zu erhöhen? Sollte doch über das Pumpen-Kennfeld möglich sein?!?
Die Pumpe war mein erster Verdächtiger und wurde inzwischen ausgetauscht. Mit der neuen Pumpe ist die Spreizung zwar etwas zurückgegangen, aber immer noch auf hohem Niveau.

Die automatischen, d.h. differenzdruckgeregelten Stufen habe auch immer dasselbe Ergebnis - die Pumpe läuft auf Stufe 7. Siehe auch meinen Beitrag unter Junkers ZSB 22-3 A Taktsperre einrichten
 
#15

KarlZei

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
120
Zustimmungen
19
Ok, Du hast ein interessantes Problem ;-)
Ist ev. ein Überströmventil verbaut?
 
#16

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Nein, kein Überströmventil. Es gibt lediglich in der Therme einen minimalen Bypass, kaum wenige Millimeter dick. Wohl für der Fall dass wirklich einmal jemand alle Heizkörper zudreht.

Den Aufbau des Gerätes kann man ganz gut nachvollziehen in der Installationsanleitung...
http://documents.junkers.com/download/pdf/file/6720612048.pdf

Wenn ich mir darin die Funktionsweise des 3-Wegeventils ansehe, wird es von einem Motor gestellt. Gegen die Federkraft gedrückt = Heizkreis. Ohne Motoreinwirkung = Brauchwasser. D.h. manuell umstellen ohne dauerhaft auf den Bolzen zu drücken wird nicht funktionieren...

VG vom Trabanten
 
#17

KarlZei

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
120
Zustimmungen
19
Wenn's nicht die Pumpe ist (trotz neu), dann bleibt eigentlich, wie Du schon festgestellt hast, das Dreiwegeventil. Äh, zumindest fällt mir nichts mehr ein ;-)
 
#18

corsa

Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
124
Zustimmungen
5
Zieh den Motor ab und überprüf den darunterliegenden Ventilstift auf Gängigkeit. Danach Kontrolle des sauberen Fahrens des Ventilmotors. Hört sich eher so an als wäre es nicht der Motor, sondern das Ventilunterteil. Reinigen hilft auch unter Umständen (ausbauen, ausspülen)
 
#19

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Zieh den Motor ab und überprüf den darunterliegenden Ventilstift auf Gängigkeit. Danach Kontrolle des sauberen Fahrens des Ventilmotors. Hört sich eher so an als wäre es nicht der Motor, sondern das Ventilunterteil. Reinigen hilft auch unter Umständen (ausbauen, ausspülen)
Ich habe mir das mal angesehen... der Ventilstift ist schwergängig und hat auch nur ca. 3-4mm Hub. Ist das im Normalbereich oder eher ein Indiz dafür, dass das Ventil, grob gesagt, im Eimer ist?

VG aus dem Norden
 
#20

Trabant

Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Die Abgasklappe befindet sich innen im Abgasrohr- direkt nach der Strömungssicherung.
Nein, keine Abgasklappe. Ich habe mal bei der Firma nachgefragt, die das eingebaut hat... eine Klappe sei nur nötig wenn man man mehrere Geräte an einem Schornstein und auf derselben Etage hat. Kann man das so stehen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mangelnder Volumenstrom - 3-Wege-Ventil defekt?

Mangelnder Volumenstrom - 3-Wege-Ventil defekt? - Ähnliche Themen

  • Batterie-Heizölbehälteranlage (3x 2.000 Liter): Mindestvolumenstrom (Liter/min) beim Betanken

    Batterie-Heizölbehälteranlage (3x 2.000 Liter): Mindestvolumenstrom (Liter/min) beim Betanken: Ich habe mir unsere schriftlichen Unterlagen zu den Heizöl-Betankungsvorgängen von April 1986 bis August 2018 angesehen. Dabei ist die Betankung...
  • Volumenstrom Ventilator berechnen?

    Volumenstrom Ventilator berechnen?: Hallo ich habe einen Ventilator der Drehzahlgeregelt ist. Ich habe dazu folgende Daten gegeben: - Volumenstrom: 20000 Bm³/h - Druck: 2270 Pa -...
  • auroSTOR VPS SC1000, Einstellung Volumenstrom Solaranlage

    auroSTOR VPS SC1000, Einstellung Volumenstrom Solaranlage: Hallo, habe 6 x Flachkollektoren VFK145. Diese wurden letzte Wochen von Seriell auf Diagonalanschluss umgerüstet. Der Volumenstrom an der Anlage...
  • FBH, hydraulischer Abgleich, Volumenstrom

    FBH, hydraulischer Abgleich, Volumenstrom: Hallo alle zusammen. Habe unser Heizungsanlage mit meinem Vater (Gas-Wasser Installateur) selbst installiert ( ja ich weiß, am falschen Ende...
  • Ähnliche Themen

    Oben