MAG

Diskutiere MAG im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Leutz. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Vor 3 Jahren Etwa habe ich eine VaillantGasTherme über eine Firma eingebaut bekommen. Ich...

Bazzi

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
5
Hallo Leutz.

Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.
Vor 3 Jahren Etwa habe ich eine VaillantGasTherme über eine Firma eingebaut bekommen.
Ich habe den Rest gemacht. Also HK`s und verohrung zu diesen.

Jedoch habe ich mich damals nicht mit der Materie auseinandergesetzt da ich am Umbau vom Haus war.

Nun hat die Firma keinen einzigen Ausgleichsbehälter rein gebaut.
Da mein System über Nacht auf 10 Bar stieg ( Frischwasser zuleitung)
Habe ich das 10 Bar Notventil gegen ein 4 Bar gewechselt.

Jetzt will ich alles mal machen. Dabei ein Trinkwasserausdehnungsbehälter Installieren. 12 Liter 10 Bar direkt vor dem Eingang in den Speicher. Hier gibt es ja, sowie ich jetzt gegoogelt habe, nicht viel zu beachten. Außßer dass dieser Trinkwasser Komform sein muss.



Jetzt möchte ich aber mal an die Probleme der Heizung.
Denn da sind mehrere Baustellen. (Thermostat zeigt falsche Temperatur) und Schwankender Druck

Also Druck ist eingestellt auf 1,6. Wobei wenn die Pumpe nicht läuft nur 1,2 dann mal wieder 1,5 und ab und an 1,7.
Deswegen denke ich, muss ich dort auch einen MAG einbauen. Hätte jetzt einen 35 Liter ausgesucht den ich am Boden stelle.

Eins mit P0 1,5 Bar dann 3 Bar (denke max Druck)

Jetzt meine Fragen.

Den kann ich dann mit einem ganz normalen T-Stück anschliesen in die Rückleitung?
Ist es egal wo in die Rückleitung?
Müssen da noch irgendwelche anderen Stücke verpflichten ran ( Manometer, absperrhahn usw?)
Jetzt habe ich viel gelesen über den Druck aber sicher bin ich mir nicht.
Aber wenn ich jetzt 1,5 Bar auf meinem System habe, wieviel benötige ich dann auf dem Kessel.
Ich würde jetzt sagen 1,8 die ich dann mit Stickstoff hochpumpe?!



Daten zur Heizung:
Vaillant ecoTEC plus Glaub 17 Kw rum
300 Liter Speicher
Kein Solar
Heizkörper insgesamt: Müsste nochmal genau schauen aber nicht mehr als 8 KW
Höchste Stelle bzw. HK Etwa 8 Meter

Edit: Firma ist pleite 🤷🏼‍♂️

Für Antworten wäre ich Dankbar.


Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

corsa

Profi
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
744
Trinkwasser-MAG muss nicht zwingend rein (zumindest wenn eine abtropfleitung für das Sicherheitsventil vorhanden ist).
Wahrscheinlich hast du in der Therme ein internes MAG verbaut, u.U. ist das zu klein . Aus dem Bauch heraus wird auch ein 25L reichen, aber vielleicht kannst du Angabe zum ungefähren wasserinhalt der Anlage machen
 

Bazzi

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
5
Hallo, danke für die Antwort.
Also in der Tat ist ein 10 Liter intern eingebaut.
Was der jedoch für Druck hat müsste ich messen.

die anlage:
Warmwasserspeicher TWS 1 W 200 Liter


Die Heizung selber sind etwa: 75Liter.
( laut Kermi Tabelle + Leitungen etwa 0,21 Liter /m
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
12.952
Also in der Tat ist ein 10 Liter intern eingebaut.
Was der jedoch für Druck hat müsste ich messen.
Bei den Wandbüchsen sind werksseitig ein gasseitiger Vordruck von mindestens 0,75 bar vorgegeben um Kavitation zu vermeiden. die 1o Liter Volumenaufnahme sind geeignet für Etagenheizungen mit fünf bis sieben Heizkörper, mehr nicht. Darüber hinaus muss ein externes MAG zusätzlich montiert werden. Beide MAG werden auf gemeinsamen gasseitigen Vordruck eingestellt.
 

Bazzi

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
5
Also muss ich einen sagen wir 25-35 Liter MAG kaufen den dann direkt mit T-Stück in den Rücklauf.
Stickstoff bei meinem Druck im Haus von 1,6 Bar dann fülle ich den MAG bzw. die beiden MAG`s auf 1,3. Ist das richtig?

danke
 
Thema:

MAG

Oben