Luftwärmepumpe mit Kellerluft vs. Gasbrennwert

Diskutiere Luftwärmepumpe mit Kellerluft vs. Gasbrennwert im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Zusammen! Ich plane einen Altbau zu kaufen, der momentan weder gedämmt ist, noch eine Heizung besitzt. Die Vorbesitzerin hat das gesamte...

Sascha&Co

Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2010
Beiträge
1
Hallo Zusammen!

Ich plane einen Altbau zu kaufen, der momentan weder gedämmt ist, noch eine Heizung besitzt. Die Vorbesitzerin hat das gesamte Haus mit
einem Holzofen geheizt und nur im strengsten Winter kleine Radiatoren zu Unterstützung dazu genommen. Es handelt sich um ein Reihenhaus, dass von beiden
Nachbarhäusern „warmgehalten“ wird. Das Haus besitzt Keller, EG, 1Og sowie einen Spitzboden. Jedes Geschoss ist ca. 45 qm groß. Der Spitzboden soll nicht
genutzt werden bzw. als Abstellkammer dienen. Um die Wohnung auf einen modernen stand zu bringen, schweben mir folgende Maßnahmen vor:
  • Die Decke des 1 OG mit Gibskarton abhängen dämmen. Dämmstoff noch nicht gewählt.
  • Die Kellerdecke dämmen. Dämmstoff noch nichtgewählt.
  • Neue Fenster. Aktuell sind einfachverglaste Holzfenster verbaut.
  • Die Fassade wird nicht gedämmt. Es handelt sich um eine denkmalgeschützte Fassade, daher kommt nur Innendämmung in Frage. Davon habe ich bisher nur schlechtes gehört, möchte keine Experimente machen.
  • Da im ganzen Haus Estrich verlegt werden soll,ist im EG sowie im 1OG Fußbodenheizung geplant.
  • Im Wohnzimmer soll ein Holzofen mit 9kW Heizleistung aufgestellt werden.
Das Haus soll primär mit dem Holzofen beheizt werden. Die alte Dame (>90j) , die dort 40 Jahre gewohnt hat, hat so auch die Winter überstanden. Die Fußbodenheizung
soll nur zur Unterstützung genutzt werden bzw. Den Wert der Hauses erhöhen.

Überlegung 1: Nutzung einer Gasbrennwertheizung für Warnwasser und Unterstützungsheizung.

An der Straße befindet sich ein Gasanschluss. Dieser müsste Ins Haus gelegt werden (Internetrecherche ca. 2500€). Außerdem wird für den
Parallelbetrieb von Gasheizung und Holzofen ein zweiter Kaminzug bzw. ein Kaminrohr benötigt, dass noch eingebaut werden muss (Internetrecherche ca. 1000€).

Überlegung 2:

Nutzung einer Luftwärmepumpe, die die Kellerluft nutzt. Im Internet liest man viel Pro und Contra zu LWP, ganz besonders zu jenen, die die
Innenluft des Kellers nutzen.

Wie ich bisher gehört habe, ist eine Gasbrennwertheizung in der Anschaffung günstiger, als eine LWP. Da aber die Zusatzkosten (Gasanschluss
und Kamin) hoch sind, könnte sich eine Anschaffung der LWP ggf. lohnen? Momentan wohnen wir in einer Etagenwohnung 80m² zur Miete. Warmwasser und Heizung über Gastherme. Der Verbrauch liegt bei ca. 5000kWh im Jahr. Die Wohnung ist ziemlich mieß gedämmt. Ich denke einmal, dass auch bei höherer Wohnfläche wieder ca. 5000kWh pro Jahr gebraucht wird.

Ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema hören. Bisher habe ich noch nicht den richtigen Suchbegriff für Google bzw. das Forum gefunden. Wäre echt klasse, wenn mir jemandweiterhelfen kann!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Hallo,

Wenn du von Null anfängst, würde ich erst mal eine Energieberater holen der dir verschiedene Konzepte vorlegt.

Auf diese Weise bekommst du eine to-do Liste was du die nächsten 20 Jahre alles sanieren musst , in welcher Reigenfolge das geschehen muss und wie es fachlich auszuführen ist.

Nicht eigenmachtig irgendwo Gipsplatten dranklatschen. Sowas kostet meist doppelt Gelt und verursacht ggf auch Bauschäden!

Rein aus dem Bauch heraus würde ich auch eine Gasbrennwertheizung einbauen.
Das mit dem zusätzlich notwendigen Schacht fragst du deinen Kaminkehrer - von dem brauchst du sowieso die Schachtzuteilung . Ergo- ein Anruf ist notwendig.
Wenn du auf eine schadstoffärmere Heizart umstellst (was bei dir der Fall wäre) kommen dir die Gasversorger entgegen. Je nach dem wer für dich zuständig ist, kann es sein daß der Gasanschluß gar nichts kostet und du sogar einen Zuschuß für die Heizungsanlage bekommst.

1000 € kostet das aber nicht.

Luftwärmepumpe scheidet aus da der Wirkungsgrad in so einem Haus zu schlecht ist. Außerdem musst du den Keller wieder indirekt heizen.

Ich würde einen Solarwarmwasserspeicher von Anfang an empfehlen. Auch wenn du nicht sofort Solar nutzt.

Du kannst aber auch mit dem Holzofen (der meist eh immer zu groß in der Leistung ist) die normale Heizung unterstützen. Der Holzofen versorgt also auch die Bodenheizung im ganzen Haus.
Der Mehraufwand ist eine Wassertasche im Ofen, ein Pufferspeicher im Keller und eine zugehörige Pufferladeschaltung.
 
Thema:

Luftwärmepumpe mit Kellerluft vs. Gasbrennwert

Luftwärmepumpe mit Kellerluft vs. Gasbrennwert - Ähnliche Themen

  • Junkers Supraeco SAO-2 Luftwärmepumpe, hier: eigenes Warmwasserprogramm

    Junkers Supraeco SAO-2 Luftwärmepumpe, hier: eigenes Warmwasserprogramm: Hallo zusammen, ich bin seit November 2014 Besitzer einer Junkers Supraeco SAO-2 Luftwärmepumpe. Bei Installation der Heizungsanlage war diese...
  • Luftwärmepumpe Ja Nein???

    Luftwärmepumpe Ja Nein???: Hallo zusammen, erstmal eines Vorweg nicht gleich schimpfen bin neu hier (seit heute) und habe absolute so gut wie keine Ahnung von der...
  • Vorlauftemperatur einer Luftwärmepumpe

    Vorlauftemperatur einer Luftwärmepumpe: Hallo, Dimplex LA 16AS im Altbau mit Radiatoren-Heizkörper (ja, unwirtschaftlich und passt nicht, ich weiß, bitte dazu keine Kommentare). Wie...
  • Anschluss Junkers Gastherme an Luftwärmepumpe

    Anschluss Junkers Gastherme an Luftwärmepumpe: Huhu, eine Junkers ZSR 8-3 KE 21 wurde als zweiter Wärmeerzeuger zu einer bestehenden Luftwärmepumpe (Dimplex) als erster Wärmeerzeuger...
  • Luftwärmepumpe in Splitbauweise von Heliotherm

    Luftwärmepumpe in Splitbauweise von Heliotherm: Wer hat eine Luftwärmepumpe in Splitbauweise von Heliotherm (Österreicher Hersteller) und kann dazu etwas schreiben? Qalität, allgemeine...
  • Ähnliche Themen

    • Junkers Supraeco SAO-2 Luftwärmepumpe, hier: eigenes Warmwasserprogramm

      Junkers Supraeco SAO-2 Luftwärmepumpe, hier: eigenes Warmwasserprogramm: Hallo zusammen, ich bin seit November 2014 Besitzer einer Junkers Supraeco SAO-2 Luftwärmepumpe. Bei Installation der Heizungsanlage war diese...
    • Luftwärmepumpe Ja Nein???

      Luftwärmepumpe Ja Nein???: Hallo zusammen, erstmal eines Vorweg nicht gleich schimpfen bin neu hier (seit heute) und habe absolute so gut wie keine Ahnung von der...
    • Vorlauftemperatur einer Luftwärmepumpe

      Vorlauftemperatur einer Luftwärmepumpe: Hallo, Dimplex LA 16AS im Altbau mit Radiatoren-Heizkörper (ja, unwirtschaftlich und passt nicht, ich weiß, bitte dazu keine Kommentare). Wie...
    • Anschluss Junkers Gastherme an Luftwärmepumpe

      Anschluss Junkers Gastherme an Luftwärmepumpe: Huhu, eine Junkers ZSR 8-3 KE 21 wurde als zweiter Wärmeerzeuger zu einer bestehenden Luftwärmepumpe (Dimplex) als erster Wärmeerzeuger...
    • Luftwärmepumpe in Splitbauweise von Heliotherm

      Luftwärmepumpe in Splitbauweise von Heliotherm: Wer hat eine Luftwärmepumpe in Splitbauweise von Heliotherm (Österreicher Hersteller) und kann dazu etwas schreiben? Qalität, allgemeine...

    Werbepartner

    Oben