Luft-Luft Wärmepumpe (Frischluftheizung) der Fa. Schwörer

Diskutiere Luft-Luft Wärmepumpe (Frischluftheizung) der Fa. Schwörer im Umfragen! Forum im Bereich Allgemein; Dann sind die Werte im Energieausweis zwar auf den ersten Blick sehr bis zu gut, aber angesichts der Heiztechnik plausibel. Ich kann nur hoffen...

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.714
Dann sind die Werte im Energieausweis zwar auf den ersten Blick sehr bis zu gut, aber angesichts der Heiztechnik plausibel. Ich kann nur hoffen, dass Du annähernd an die Werte kommst. Meinen Neid hast Du allemal ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.257
Standort
dem Süden von Berlin
Wieso soll die Anlage durcheinander gebracht werden??
Weil der Ofen nicht in der Lage ist die Wärme nach Bedarf im Haus zu verteilen. Es bleibt immer eine punktförmige Wärmequelle.
In 7-8 Jahre hat sich die Anlage definitiv bezahlt...
Mit 300€ Einsparung im Jahr? Glauben ist nicht wissen.
Es ist ein Rika Schwedenofen mit Speckstein (360kg)
Schon mal besser als so eine Blechtonne!
Ist ein KfW55 haus
Nach dem Energieausweis 63 KWh/m²a und erreicht damit Klasse B , nix mit A+, Wenn das in der Praxis dann erreicht wird (schaffen diese Häuser), ist das aber auch gut!
Also nicht KfW 55 sondern KfW 65!
 

Andromeda

Mitglied seit
16.10.2020
Beiträge
7
Dann sind die Werte im Energieausweis zwar auf den ersten Blick sehr bis zu gut, aber angesichts der Heiztechnik plausibel. Ich kann nur hoffen, dass Du annähernd an die Werte kommst. Meinen Neid hast Du allemal ;-)
Wie geschrieben Ende vom Jahr ist alles bezahlt +ca.300€ Überschuss.... Aber für so ein Ergebnis müsste ich erst 13.000€ für die Photovoltaik + 9.000€ für den Kamin (Kaminofen + innenkamin + Unterdruckwächter) investieren !

Ohne Kamin und Photovoltaikanlage würde ich die LWWP Fußbodenheizung nehmen da sonst die Stromkosten dementsprechend hoch wären
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.257
Standort
dem Süden von Berlin
13.000€ für die Photovoltaik + 9.000€ für den Kamin (Kaminofen + innenkamin + Unterdruckwächter) investieren !
Und diese 22.000€ must du erst mal einsparen. Damit hättest du gut über 20 Jahre z.B. Gas für die komplette Heizung haben können. Und das willst du jetzt so schnell mal eingespart haben? Bist du dir sicher das diese Anlage nach 20 Jahren noch Bestand hat?
Ich weis ja nicht was und wie du da rechnest, will dir aber auch den Glauben nicht nehmen.
Wenn das alles nach 20 Jahren +-0 aufgeht, was möglich ist, kannst du zufrieden sein, gewonnen hast du dann aber noch nichts.
 

Andromeda

Mitglied seit
16.10.2020
Beiträge
7
Und diese 22.000€ must du erst mal einsparen. Damit hättest du gut über 20 Jahre z.B. Gas für die komplette Heizung haben können. Und das willst du jetzt so schnell mal eingespart haben? Bist du dir sicher das diese Anlage nach 20 Jahren noch Bestand hat?
Ich weis ja nicht was und wie du da rechnest, will dir aber auch den Glauben nicht nehmen.
Wenn das alles nach 20 Jahren +-0 aufgeht, was möglich ist, kannst du zufrieden sein, gewonnen hast du dann aber noch nichts.
Ich verstehe dein Polemik nicht!
Ich habe keine , wie du behauptest, Milchmädchenrechnung, sondern es sind tatsächliche Werte in der Praxis in meinem Haus!!

1) ich habe geschrieben nach dem alles bezahlt ( also Haushaltsstrom, Warmwasser, Heizung, direkt Verbrauch PV und Einspeisung) bleiben + 300€ im Jahr!

2) vorwegen kannst du (Experte?) mit 22.000€ 20 Jahre mit Gas heizen! Bei Neubau musst du einiges mitkalkurieren und von den 22.000€ abziehen wie Erdarbeiten, Gehweg etc. , Gas Anschluss, den Kamin , die Fussbodenheizung etc.

Und wie gesagt wenn der Imperator noch weitere Angaben haben will gerne per PN. Ich komme auch aus Baden Württemberg Zollernalbkreis
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.257
Standort
dem Süden von Berlin
Schau dir das mal an:
Berechnung der Amortisationsdauer
vorwegen kannst du (Experte?)
Warum so giftig wenn dir einer sagt das es nicht so leicht ist Energie zu sparen und du auch den Aufwand dafür in deine Nutzen Rechnung mit einbeziehen must. Das kann dir sogar jeder Buchhalter erklären.

Technisch ist das schon in Ordnung was du da hast.
Was ich sage ist, der finanzielle Aufwand ist zu hoch dafür. Das ist kein Vorwurf an dich, denn du hättest sicher gerne weniger dafür bezahlt.
Hier reichen die politischen Regelmechanismen nicht aus um eine effektive Kostensenkung für den Verbraucher zu erreichen.

Es kann doch nicht sein das ich für 100.000 DM mal ein Haus bauen konnte und für 50.000 € nur noch eine Heizung bekomme.
Da läuft doch was aus dem Ruder, auch wenn der Vergleich nicht so möglich ist, zeigt er doch eine Fehlentwicklung auf.
 
socko

socko

Profi
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
809
Der Begriff "Wirtschaftlichkeit" wird, merkwürdigerweise, immer sehr gedehnt. Obwohl er klar nach der Rechtsprechung definiert ist.

Festhalten - 10, in Worten Zehn Jahre !

Dein Invest muss bewirken das du nach 10 Jahren die Kosten (des Invest) der Modernisierung, Energiesparen, Ökologie, Wärmedämmung, .... bla, bla, Werbung
wieder herein bekommen hast, sonst ist es Unwirtschaftlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Luft-Luft Wärmepumpe (Frischluftheizung) der Fa. Schwörer

Luft-Luft Wärmepumpe (Frischluftheizung) der Fa. Schwörer - Ähnliche Themen

  • Fragen zu den verschiedenen Herstellern Luft-Wasser-Wärmepumpen

    Fragen zu den verschiedenen Herstellern Luft-Wasser-Wärmepumpen: Liebes Forum, nachdem ich jetzt schon Nachts aufwache, weil ich von JAZ und COP und SCOP träume, wende ich mich jetzt an die Fachleute hier! Wir...
  • Luftwärmepumpe mit Radiatoren betreiben?

    Luftwärmepumpe mit Radiatoren betreiben?: Hallo bin neu hier im Forum!:) Hat von euch wer eine Luftwärmepumpe verbaut und betreibt die Anlage nicht mit einer Fußbodenheizung sondern mit...
  • Heliotherm LuftWasser Wärmepumpe

    Heliotherm LuftWasser Wärmepumpe: Hallo zusammen, ich möchte meine Ölheizung durch eine modulierende Heliotherm Luft Wasserwärmepumpe in Splitbauweise (HP 12L-M-BC 80) ersetzen...
  • Hybride Gas-Brennwertgeräte mit Wärmepumpe (Luft-Wasser-WP)

    Hybride Gas-Brennwertgeräte mit Wärmepumpe (Luft-Wasser-WP): Hallo zusammen, mich würde einmal interessieren, wer von euch hybride Systeme aus Gas-Brennwert + Luft-Wasser-WP im Einsatz hat, wie die...
  • Abluft ohne WRG mit Luft/Wasser Wärmepumpe sinnvoll

    Abluft ohne WRG mit Luft/Wasser Wärmepumpe sinnvoll: Hallo, wir planen unsere Heizung zu erneuern. Sowohl KfW 167 und BAFA wirken sehr attraktiv. Seit 15 Jahren haben wir ein Luft-Luft im Einsatz...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben