Lohnt sich der Mehrpreis der GB162 im Vergleich zur GB172?

Diskutiere Lohnt sich der Mehrpreis der GB162 im Vergleich zur GB172? im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Tach allerseits, der Titel sagt ja schon alles. Lohnt es sich, den Mehrpreis für die GB162 auszugeben? Worin liegt für mich der Mehrwert? Denn...

alleseasy

Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2014
Beiträge
205
Tach allerseits,

der Titel sagt ja schon alles. Lohnt es sich, den Mehrpreis für die GB162 auszugeben? Worin liegt für mich der Mehrwert? Denn schließlich ist die 172er das neuere Gerät.

Falls das hier schon behandelt wurde, war ich wohl zu doof es zu finden, sorry.

Danke und schöne Grüße
Rob
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.485
Ich würde die GB162 nehmen, denn die soll laut meinem HB das Qualitativ bessere Gerät sein (Haltbarkeit). Bei der GB 172 soll der Wärmetauscher empfindlicher sein. Aber schauen wir mal was die Fachwelt sagt.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.319
Standort
Pinneberg
Moin

Der GB162 hat ein Alu-Wärmetauscher....der GB172 ein Alu-Silitium-Wärmetauscher. Der Aufbau und Wasserführung sind hierbei grundlegend verschieden (Mit dem GB172 kann man auch das Gehäuse weglassen und rätseln...Junkers oder Buderus :D ).

LG ThW
 

alleseasy

Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2014
Beiträge
205
Erstmal danke, Jungs.

Dass die 162er qualitativ besser sein soll sagt mein Heizungsbauer auch. Und auch die Sache mit dem Wärmetauscher kenne ich schon. Aber was konkret bringt mir das als Kunde? Für den Mehrpreis der 162er kann ich die 172er bereist einige Jahre warten lassen.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.485
Wie hoch ist denn der Mehrpreis?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.319
Standort
Pinneberg
Moin

Ich muss gestehen, dass mir ein konkreter Ansatz fehlt um einen "Mehrwert" zu dokumentieren.
Deshalb eine Auswahl für Dich im direkten Vergleich...
GB162.PNGGB172.PNG
...vielleicht ist das hilfreich, was deine persönlichen Belange angeht.

LG ThW
 
Heizung 75

Heizung 75

Mitglied seit
03.08.2014
Beiträge
382
Hallo,

der GB162 moduliert weiter runter, hat einen beschichteten Wärmetauscher (der nicht so verschmutzt) und das Modul für die Bedienung über App integriert.
Ich würde den GB162 nehmen.
 
Heizung 75

Heizung 75

Mitglied seit
03.08.2014
Beiträge
382
Gut, viel kann man noch nicht machen mit der App, aber es wird ja ständig dran gearbeitet.
Für mich ist es wichtig, dass ich von Tag auf Nacht schalten kann und Störmeldungen bekomme, gerade wenn ich im Urlaub bin.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
Heizung 75 schrieb:
und Störmeldungen bekomme, gerade wenn ich im Urlaub bin.
Genau hier ist die Sache für mich sinnbefreit. Du bist 1000 km von zuhause entfernt und bekommt eine Fehlermeldung. Und dann? Freust du dich, weil die Heizung an dich denkt?.

Ein quittieren geht nicht. Diese Möglichkeit ist seitens Buderus gänzlichst ausgeschlossen. Leider- denn nur so würde so ein Gimmik Sinn machen.

Dieser App Hype momentan ist noch nicht mal Spielzeug - weil nur bruchstückhaft Funktionen vorhanden sind, die sich der Nutzer wünscht.
 
Heizung 75

Heizung 75

Mitglied seit
03.08.2014
Beiträge
382
Wenn ich im Urlaub bin und die Anlage geht auf Störung, dann ruf ich meine Eltern an, die schauen dann schnell nach. Früher mussten sie im Winter jeden Tag kontrollieren.
Das quittieren einer Störung aus der Ferne muss nicht immer gut sein, vor allem wenn man den genauen Grund nicht kennt.
Vielleicht ist Öl ausgelaufen, kein Wasser in der Anlage oder ein Kabel verschmort.
Stell dir vor du hast eine Gasanlage und nach dem 2. Quittieren bekommst du keine Rückmeldung mehr. Vielleicht steht dann das Haus nicht mehr. :D
Das ist eine heikle Sache, eine Störung aus der Ferne zu quittieren.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
Heizung 75 schrieb:
Das ist eine heikle Sache, eine Störung aus der Ferne zu quittieren.

Das schon.......... aber nur vieleicht...

Denn:
Seit vielen Jahren ist es in der Gebäudeautomation üblich, daß man (auch komplexere) Anlagen komplett (!) fernüberwacht. Passwortgeschützt. Das beinhaltet auch das Auslesen und quittiren von Fehlermeldungen.

Bei so überschaubaren Anlagen wie im EFH Bereich stirbt maximal die Brenneransteuerung nach dem 85. x quittieren. Ein Sicherheitsproblem sehe ich hier nicht. Weder bei Gas noch bei Öl. ( Wir sprechen immer noch von Anlagen unter ca 100 KW) .


Geben wir diesen Verkaufsargumenten Spielzeug Apps einfach noch etwas Zeit. Wenn dann Heizanlagen mit Wetterdiensten, Wartungsfirmen usw mit selbstverständlichkeit kommunizieren.

Also dann, wenn dieser "Fernzugriff" wirklich Sinn macht.
Beim Verstellen der Tag oder Nachttemperatur per App vermisse ich nämlich den Sinn. Die letzten Jahrzehnte musste das nämlich auch nicht ständig verändet werden. ;)
 

muenzi

Fachmann
Mitglied seit
21.09.2014
Beiträge
6
Bei der Vissmann Vitotrol regelung
funzt das mit der App meines Wissens nach. Störung Quittieren geht hier aber auch nicht
 

alleseasy

Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2014
Beiträge
205
Heizung 75 schrieb:
... der GB162 ... hat das Modul für die Bedienung über App integriert.
Welches Modul? Das web KM200?

Edit: Hab grad gesehen, dass bei der neuen 162er das KM50 drinnensteckt. Dann wird es die auch werden. Denn auch wenn die Möglichkeiten der App Easycontrol noch sejr eingeschränkt sind, möchte ich mir diese Option auf jeden Fall offen halten. Und mit dem intergrierten KM50 schrumpft der Preisvorteil der 172er zusammen, weil ich dann das KM200 extra bezahlen müsste und der Preis für das Gebotene doch recht happig ist.
 
Heizung 75

Heizung 75

Mitglied seit
03.08.2014
Beiträge
382
Ja alleseasy, dass web KM200 meinte ich, was sich im GB162 KM50 nennt.

ThW, habe es leider erst jetzt gelesen, mal schaun ob ich den Beitrag vom ZDF im Netz find,
 

alleseasy

Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2014
Beiträge
205
Hausdoc schrieb:
Also dann, wenn dieser "Fernzugriff" wirklich Sinn macht.
Beim Verstellen der Tag oder Nachttemperatur per App vermisse ich nämlich den Sinn. Die letzten Jahrzehnte musste das nämlich auch nicht ständig verändet werden. ;)
Beim Ändern der Tag- oder Nachttemperatur per App gebe ich dir vollkommen Recht. Aber das Fernumschalten zwischen Absenk- und Heizbetrieb kann durchaus Sinn machen, wie ich hier bereits geschrieben habe. Ebenso die Störmeldung.

Aber das ist nicht das Thema diese Threads.
 
Thema:

Lohnt sich der Mehrpreis der GB162 im Vergleich zur GB172?

Lohnt sich der Mehrpreis der GB162 im Vergleich zur GB172? - Ähnliche Themen

  • Solar für Warmwasser - lohnt es sich?

    Solar für Warmwasser - lohnt es sich?: Hallo! Da ich plane in diesem Sommer die alte Ölheizung gegen eine neue Buderus zu ersetzen stellt sich mir die Frage ob sich eine...
  • Lohnt sich die Systemgarantie von Buderuns?

    Lohnt sich die Systemgarantie von Buderuns?: Unser Installateur hat uns empfohlen ein Buderus System zu wählen, weil da eine Garantie von 5 Jahren drauf ist. Nach einiger Recherche im Netz...
  • Hocheffizienzpumpe bei 10 Jahre alten Haus. Lohnt sich das?

    Hocheffizienzpumpe bei 10 Jahre alten Haus. Lohnt sich das?: Hey Leute, ich habe gerade eine Sendung über Hocheffizienzpumpen gesehen und darüber wie "toll" diese doch sind und wieviel man damit sparen...
  • Lohnt sich eine Solaranlage ?

    Lohnt sich eine Solaranlage ?: hallo ich bin am überlegen meine solaranlage endlich fertigzumachen, brauche lediglich noch die leitung. jetzt die frage ob sich die sache...
  • Lohnt es sich den Gas-Heizkessel VKS 26/4-1 XEU HL/PB von 1994 auszutauschen?

    Lohnt es sich den Gas-Heizkessel VKS 26/4-1 XEU HL/PB von 1994 auszutauschen?: Hallo zusammen, wir haben zur Zeit den oben genannten Heizkessel stehen. Er ist schon in die Jahre gekommen und es werden immer kleinere...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben