Lautstärke Heizungspumpe WHC 18

Diskutiere Lautstärke Heizungspumpe WHC 18 im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebes Forum, wir haben seit wenigen Tagen eine WHC 18 in unserer Wohnung verbaut. Uns ist mittlerweile aufgefallen, dass die...

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
Hallo liebes Forum,

wir haben seit wenigen Tagen eine WHC 18 in unserer Wohnung verbaut. Uns ist mittlerweile aufgefallen, dass die Heizungspumpe, aktuell auf Stufe 2, so laut ist, dass wir die Tür zur Küche schließen müssen, um diese nicht in der ganzen Wohnung zu hören. Selbst im Heizbetrieb, also bei Brennerfunktion, kann man die Pumpe heraushören.

Nun weiß ich, dass Lautstärke ein subjektiver Eindruck ist, aber im direkten Vergleich war unsere alte, mehrstufige Pumpe (21 Jahre) flüsterleise. Diese hat man nicht einmal gehört, wenn man neben den Gerät stand, welches in der Küche hängt.

Meine Frage ist, kann diese Lautstärke normal sein, also in der gesamten Wohnung deutlich hörbar, oder muss ich damit die nächsten 15 - 20 Jahre leben?

Ich würde mich über eure Einschätzung freuen.

Gruß Vemi
 

corsa

Profi
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
690
Stell die Pumpe mal auf Stufe 1. Können das auch vibrationsgeräusche von verkleidungsteilen sein ?
 
casi-52074

casi-52074

Mitglied seit
24.02.2020
Beiträge
279
Vielleicht die Entkopplunksmatte bei der Montage vergessen und es überträgt sich auf das Mauerwerk?
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
Stufe 1 hatten wir schon versucht, hier ist das Gerät nach kurzer Zeit in die Störung E25 gegangen. Zudem ist die Stufe 1 lt. Anleitung nicht zulässig. Vibrationen sind es m. E. nicht.

Die Übertragung über das MW schließe ich aus, die Pumpe hört man quasi über den normalen Luft-Raumverbund.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.668
Standort
dem Süden von Berlin
Was du da hörst kann täuschen, meistens ist die Pumpe verspannt verbaut und überträgt das Geräusch auf andere Bauteile die dann wiederum in Eigenresonanz zu schwingen anfangen.
Das kann laut werden, ist aber zu beseitigen.
Da die Anlage ja noch in der Gewährleistung ist, melde das als Mangel dem Heizungsbauer, mit der Bitte das zu ändern. Da selber was zu versuchen kann ich dir nicht raten.
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
@Wolfhaus
Dem Heizungsbauer wurde das bereits gemeldet, er hat zudem den Werkskundendienst bei Brötje informiert.
Er selber empfindet die Lautstärke als normal.

Deine Erklärung kling für mich sehr plausibel, da ich mir nicht vorstellen kann, dass unser Gerät der Normalzustand sein kann. (ich sitze rd. 8 m. von der Pumpe entfernt und sie ist lauter als meine Festplatte an Schreibtisch).

Ich gebe dir recht, selbst werde ich hier nichts unternehmen. Schließlich will ich die Gewährleistung nicht riskieren.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.668
Standort
dem Süden von Berlin
Er selber empfindet die Lautstärke als normal.
Würde ich auch behaupten, hängt ja nicht bei mir das Gerät...
Dem Heizungsbauer wurde das bereits gemeldet
... und hat die Hosen voll. Das sollte für den eigentlich eine kleine Angelegenheit sein. Nun muss da der;
Werkskundendienst bei Brötje
das klären und du sitzt zwischen Baum und Borke.

Bleibe da dran und gebe keine Ruhe, aber immer freundlich bitte.:oops: Viel Erfolg!
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
Meine Hoffnung ist nur, dass mich der Werkskundendienst von Brötje nicht ebenfalls mit der Aussage, das ist normal, beruhigt.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
3.612
Meine Hoffnung ist nur, dass mich der Werkskundendienst von Brötje nicht ebenfalls mit der Aussage, das ist normal, beruhigt.
Hier gibt es auch objektive Kriterien. Schließlich macht der Hersteller dazu Angaben (Schallleistungspegel) in der Dokumentation. Könnte ja sein, dass der Werkskundendient messen kann/wird, wenn er zu einem vermeintlich zu lautem Gerät kommt. Ich würde ihn auf jeden Fall danach fragen ;-)
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
@KarlZei:
Das ist ein sehr guter Tipp, werde ich mir auf alle Fälle merken.
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
Vielleicht darf ich auch zwei allgemeine Fragen nachschieben:

Nun habe ich mich mit dem Gerät und der Installation deutlich mehr befasst, als mir lieb ist. Hieraus sind noch folgende Fragen entstanden.

- Der 230 Volt Anschluss und die 12 Volt Steuerleitung wurden in einer Abzweigdose zusammengefasst und verlängert. Aus meiner "laienhaften" Sicht ist das nicht zulässig, oder liege ich falsch? Die beiden Anschlüsse sind nicht berührungssicher getrennt, die 230 Volt wurden mit Wagoklemmen, die 12 Volt mit einer Lüsterklemme verlängert.

- Wie wird die Laufzeit der Pumpe und der Brennerbetrieb geregelt. Erfolgt das auf Grund einer Temperaturdifferenz am Raumregler oder über über die Differenz zwischen Vor- und Rücklauf. Den Raumregler haben wir so eingestellt (er sitzt im Wohnzimmer), dass die Solltemperatur quasi nie erreicht wird, damit auch die restlichen Räume unabhängig beheizt werden können. Würden wir den Raumregler anders einstellen, kommt es zu kühleren Temperaturen, z. B. im Arbeitszimmer (und wer friert schon gerne im Homeoffice). Der Installateur verfolgt genau diesen Ansatz, dann würde die Pumpe seltener laufen, der Brenner seltener einschalten und es spart Energie (so seine Aussage). Ansonsten soll ich den Raumregler in einen anderen Raum setzen oder auf funkgesteuerten 8und teuren) Außenfühler umstellen. Bei unserer alten Therme gab es hier nie Probleme.

Noch ergänzend zur Lautstärke eine Feststellung. Auf Grund des Pumpenbetriebs auf Stufe 2 kommt es zu Strömungsgeräuschen. Drehe ich nun den Heizkörper in einem Raum ab, höre ich die Pumpengeräusche sogar über das Leitungsnetz. Immerhin spare ich mittlerweile den Wecker, wenn die Pumpe anspringt. Das Rauschen über das Verteilnetz im Schlafzimmer, Heizkörper sind hier Nachts abgedreht, reicht. :thumbsup:.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.668
Standort
dem Süden von Berlin
Lüsterklemme verlängert.
Zulässig ja, sinnvoll wird sich zeigen. (gegenseitige Beeinflussung)
Temperaturdifferenz am Raumregler
Darüber! Es werden im Raum die Istwerte mit den Sollwerten verglichen und daraus dann die Steuerung für den Brenner berechnet und dieser gestartet und nach erreichen der Solltemperatur erfolgt dann die Abschaltung vom Brenner in der Heizung. Nach jedem Brennerlauf erfolgt dann eine Neuberechnung und mit veränderten Werten erfolgt dann der nächste Heizungslauf.

Den Raumregler haben wir so eingestellt (er sitzt im Wohnzimmer), dass die Solltemperatur quasi nie erreicht
Damit habt ihr dann jegliche Regelung der Heizung unterbunden, für einen Heizungsbauer ist das eine sehr schwache Leistung! Blöder geht es nicht.

Dein Problem wird so umgangen das die Hydraulik der HK im Führungsraum darauf abgeglichen wird. Damit erreichen der oder die HK dort als letzte im System die notwendige Energie und alle anderen Räume haben dann schon die Solltemperatur erreicht und deren HK-Ventile geschlossen. Damit steigt dann im Führungsraum die Energiezufuhr und die Heizung wird über den Raumregler abgeschaltet.
Sehr Sicher, Energiesparend, optimal und einfach zu realisieren.
kommt es zu Strömungsgeräuschen.
Hydraulik stimmt nicht!
Wie wird die Laufzeit der Pumpe und der Brennerbetrieb geregelt.
Bei dir jetzt nicht! Du hast eine verfummelte Regelung, also keine Regelung. Die Therme schaltet sich jetzt nur beim erreichen der eingestellten VL-Temperatur ab.
Du könntet den Raumregler entfernen und hättest die gleiche Funktion.

Schicke deinen Heizungsbauer sonst wo hin und besorge dir einen Heizungsfachmann der sich dann auch gleich um die Geräusche kümmern kann.
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
@Wolfhaus

Erst einmal vielen Dank, dass du dir so viel Zeit nimmst. Es hilft mir, meine Heizung immer besser zu verstehen.
Zulässig ja, sinnvoll wird sich zeigen. (gegenseitige Beeinflussung)
Es ist aber kein Problem, dass 230 und 12 Volt in einer Abzweigdose untergebracht sind?

Damit habt ihr dann jegliche Regelung der Heizung unterbunden, für einen Heizungsbauer ist das eine sehr schwache Leistung! Blöder geht es nicht.
Hier möchte ich den Heizungsbauer etwas in Schutz nehmen. Der Raumregler sitzt, wie du beschrieben hast, im letzten Raum (auch unser Wohnzimmer). Das Problem ist, dass ich diesen Raum (theoretisch) auf 22° Celsius heizen muss, damit der dazwischen liegende Raum auch 20° Celsius warm wird. Das würde auch bedeuten, dass ich einen Raum heizen muss, den ich aktuell gar nicht nutze. Das kann m. E. auch nicht wirklich energiesparend sein.
Als Fazit lese ich aber heraus, dass ich diesen Raum nun deutlich höher temperieren als 17 - 18° Celsius muss. Im Umkehrschluss würde vermutlich auch die Pumpenlaufzeit geringer ausfallen.

Hydraulik stimmt nicht!
Das sind wir bei der alten Therme mit der Pumpenstellung eins umgangen, die bei der neuen Therme nicht mehr zulässig ist. Würde hier der sog. hydraulische Abgleich helfen?

Du könntet den Raumregler entfernen und hättest die gleiche Funktion.
Mal sehr allgemein gefragt: Würde ich die Steuerung so belassen (also Führungsraum < 20° Celsius) und unter der Maßgabe einer leisen Pumpe, wäre das für das System nachteilig, wenn ich damit auch weniger Gas verbrauchen würde?
 

vemi

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2021
Beiträge
8
Kleines Update:

Der Pilotraum (Wohnzimmer) ist inzwischen warm, die Heizung und die Pumpe aus. Nun machte sie im Abstand von rd. 10 Minuten 3 x ein schnarrendes Geräusch, und beim erneuten zünden vor wenigen Minuten einen metallischen Schlag(Knall). Mittlerweile glaube ich an Poltergeister....:eek:
 
Thema:

Lautstärke Heizungspumpe WHC 18

Lautstärke Heizungspumpe WHC 18 - Ähnliche Themen

  • Pellet Lager - Lautstärke und Möglichkeiten

    Pellet Lager - Lautstärke und Möglichkeiten: Hallo zusammen, wir haben ein Haus gekauft das mit Nachtspeicher betrieben wurde. Die einzige Möglichkeit die uns bei diesem Haus ergibt , ist...
  • Heizungspumpenleistung - Automatisch

    Heizungspumpenleistung - Automatisch: Hallo, habe an meiner Therme d1.14 = auto eingestellt. (Pumpenleistung = auto) Ich beobachte aufgrund des regelmäßigen Auslesens des ebus, dass...
  • Lautstärke Umwälzpumpe (Wilo Yonos Para)

    Lautstärke Umwälzpumpe (Wilo Yonos Para): Hallo zusammen, ich habe eine Vaillant Heizungsanlage (VRS620/3 mit VC 146/5-5 R2) welche auf einer Höhe von ca. 7,5m im Dachgeschoss steht. Wir...
  • Lautstärke von Viessmann Gasthermen

    Lautstärke von Viessmann Gasthermen: Hallo, ich möchte umsteigen von einer Brötje Ecotherm Plus Wandheizung auf eine Viessmann Standheizung für ein EFH. Nun habe ich gehört, dass...
  • Pelletheizung Zuverlässigkeit und Lautstärke

    Pelletheizung Zuverlässigkeit und Lautstärke: Guten Tag, wir haben im Haus eine alte Ölheizung, die auch noch etwas weiterlaufen soll. Dennoch möchte ich mich schon mal informieren, falls das...
  • Ähnliche Themen

    • Pellet Lager - Lautstärke und Möglichkeiten

      Pellet Lager - Lautstärke und Möglichkeiten: Hallo zusammen, wir haben ein Haus gekauft das mit Nachtspeicher betrieben wurde. Die einzige Möglichkeit die uns bei diesem Haus ergibt , ist...
    • Heizungspumpenleistung - Automatisch

      Heizungspumpenleistung - Automatisch: Hallo, habe an meiner Therme d1.14 = auto eingestellt. (Pumpenleistung = auto) Ich beobachte aufgrund des regelmäßigen Auslesens des ebus, dass...
    • Lautstärke Umwälzpumpe (Wilo Yonos Para)

      Lautstärke Umwälzpumpe (Wilo Yonos Para): Hallo zusammen, ich habe eine Vaillant Heizungsanlage (VRS620/3 mit VC 146/5-5 R2) welche auf einer Höhe von ca. 7,5m im Dachgeschoss steht. Wir...
    • Lautstärke von Viessmann Gasthermen

      Lautstärke von Viessmann Gasthermen: Hallo, ich möchte umsteigen von einer Brötje Ecotherm Plus Wandheizung auf eine Viessmann Standheizung für ein EFH. Nun habe ich gehört, dass...
    • Pelletheizung Zuverlässigkeit und Lautstärke

      Pelletheizung Zuverlässigkeit und Lautstärke: Guten Tag, wir haben im Haus eine alte Ölheizung, die auch noch etwas weiterlaufen soll. Dennoch möchte ich mich schon mal informieren, falls das...
    Oben