Lautstärke der Außeneinheit bei CHA 400

Diskutiere Lautstärke der Außeneinheit bei CHA 400 im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Unsere neue Wärmepumpe von 10/2023 läuft jetzt stabil, ein Servicetechniker von Wolf hat sie durchgecheckt. Unser momentan zweites Problem (neben...
wolfshöhle

wolfshöhle

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2024
Beiträge
17
Ort
Münsterland
Unsere neue Wärmepumpe von 10/2023 läuft jetzt stabil, ein Servicetechniker von Wolf hat sie durchgecheckt.
Unser momentan zweites Problem (neben dem der Zirkulation) ist die Lautstärke der Außeneinheit. Der Mann von Wolf hat folgende Ergebnisse dokumentiert:


20240225_112319.jpg
Gemessen wurde am 02.01.2024 vormittags. Bei Temperaturen um +5° ist die Anlage viel lauter. Der Abtauprozess kann es nicht sein, weil dieser ja lt. Wolf nur ganz kurz läuft. Den Pegel, den wir registrieren, müssen wir aber den ganzen Tag ertragen. Unser SHKler hat uns "die leiseste Anlage auf dem Markt"versprochen.
Andere Anlagen in der Nähe von anderen Herstellern (Buderus/Viessmann) sind wesentlich leiser, was ich täglich mindestens 2 x auf dem Hundegang beobachten kann.
Wolf ist also fein raus, nach deren Meinung. Leider sind die nicht mit Empathie übersät, um zu erkennen, dass das hohe Geräusch echt nervt. Am besten ist es übrigens ab 20 Uhr im Absenkbetrieb...
Hat jemand eine Idee, was wir da machen können?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.366
WO wurde denn gemessen? Ausblasseite?
WAS ist laut? Ventilatormotor? Windgeräusch? Verdichter?
 
wolfshöhle

wolfshöhle

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2024
Beiträge
17
Ort
Münsterland
Windgeräusch ist sehr hoch, ich hatte mit einer App 78db gemessen, ist aber wohl ungenau.
Meine Frau hat aber das Gefühl, dass die Geräusche von weiter hinten kommen. Ein Brummen. Ich weiss, dass das viel mit persönlicher Empfindsamkeit zu tun hat, ich selbst habe aber den Vergleich mit der Nachbarschaft. Und die schneiden für mich alle besser ab.
 

seeigel

Profi
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
784
Andere Anlagen in der Nähe von anderen Herstellern (Buderus/Viessmann) sind wesentlich leiser, was ich täglich mindestens 2 x auf dem Hundegang beobachten kann.
Wolf ist also fein raus, nach deren Meinung. Leider sind die nicht mit Empathie übersät, um zu erkennen, dass das hohe Geräusch echt nervt. Am besten ist es übrigens ab 20 Uhr im Absenkbetrieb...
Hat jemand eine Idee, was wir da machen können?
Mit welcher Leistung laufen die anderen WP?
Mit welcher deine WP?
Der Absenkbetrieb, bringt der genug Leistung?
Dann den permanent laufen lassen
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Unsere neue Wärmepumpe von 10/2023 läuft jetzt stabil, ein Servicetechniker von Wolf hat sie durchgecheckt.
Unser momentan zweites Problem (neben dem der Zirkulation) ist die Lautstärke der Außeneinheit. Der Mann von Wolf hat folgende Ergebnisse dokumentiert:


Anhang anzeigen 50371
Gemessen wurde am 02.01.2024 vormittags. Bei Temperaturen um +5° ist die Anlage viel lauter. Der Abtauprozess kann es nicht sein, weil dieser ja lt. Wolf nur ganz kurz läuft. Den Pegel, den wir registrieren, müssen wir aber den ganzen Tag ertragen. Unser SHKler hat uns "die leiseste Anlage auf dem Markt"versprochen.
Andere Anlagen in der Nähe von anderen Herstellern (Buderus/Viessmann) sind wesentlich leiser, was ich täglich mindestens 2 x auf dem Hundegang beobachten kann.
Wolf ist also fein raus, nach deren Meinung. Leider sind die nicht mit Empathie übersät, um zu erkennen, dass das hohe Geräusch echt nervt. Am besten ist es übrigens ab 20 Uhr im Absenkbetrieb...
Hat jemand eine Idee, was wir da machen können?
Ab an den HB und einfordern was er dir verkauft und versprochen hat.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
13.978
Ab an den HB und einfordern was er dir verkauft und versprochen hat.
Wenn der HB keinen Fehler bei der Installation gemacht hat, kann er nichts für die geschönten Lautstärke Angaben in den Herstellerprospekten.
Oder steht die Lautstärke als zugesicherte Eigenschaft im Vertrag?
 

heizregelung

Mitglied seit
17.06.2023
Beiträge
131
Ich hege erhebliche Zweifel an der Kompetenz der HB hinsichtlich des relevanten Knowhows in Sachen Schallausbreitung, ... . Sind denn wenigstens alle Vorgaben des Herstellers eingehalten worden? Das sind ja nicht gerade wenig.
Auch ungeeignete Unterkonstruktionen / Befestigungen, ... können das Geräusch einer Anlage erheblich negativ beeinflussen. Schwingt irgendwas mit, weil es nicht ordentlich befestigt ist? Defekte Lager? Gründe gibt es genügend.

Am Ende läuft es auf das goldene A-Karten-Spielchen zwischen Hersteller und HB raus. Dir wird im Zweifel nichts anderes übrig bleiben als ein Gutachten eines vereidigten / zugelassenen Sachverständigen einzuholen und dann evtl. gegen den HB klagen (das dürfte ja wohl Dein Vertragspartner sein). Das dürfte zukünftig eine Goldgrube sein für diese Art von Gutachter.

Was machst Du eigentlich, wenn irgendwann später mechanische Fehler auftreten, die zu erhöhtem Lärm führen? Dann kannst Du nur hoffen und beten, dass Du schnellst möglichst einen HB oder WKD findest, der bereit ist, das ASAP anzugehen und zu fixen. V.a. musst Du beten, dass die relevanten Ersatzteile lieferbar sind.
 

seeigel

Profi
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
784
Was hat denn der Hb alles gemacht am Aufstellort?
Wer hat den Aufstellort ausgesucht?
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Da kommt ja noch einiges auf uns zu, wenn das so weiter geht.
 

seeigel

Profi
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
784
Windgeräusch ist sehr hoch, ich hatte mit einer App 78db gemessen, ist aber wohl ungenau.
Meine Frau hat aber das Gefühl, dass die Geräusche von weiter hinten kommen. Ein Brummen. Ich weiss, dass das viel mit persönlicher Empfindsamkeit zu tun hat, ich selbst habe aber den Vergleich mit der Nachbarschaft. Und die schneiden für mich alle besser ab.
je nachdem höre ich bei mir im Keller ein leichtes Brummen. Eigentlich kann es nicht sein, denn die Anlage ist außen ruhig.
Richtig laut wird sie erst ab ca. 90-95%, aber nicht im abgesenkten Betrieb.
Mir kommt es so vor das im Heizraum das entsteht. (ist aber nicht von Wolf)
 
Hinnerk

Hinnerk

Experte
Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
1.819
... Was machst Du eigentlich, wenn irgendwann später mechanische Fehler auftreten, die zu erhöhtem Lärm führen? Dann kannst Du nur hoffen und beten, dass Du schnellst möglichst einen HB oder WKD findest, der bereit ist, das ASAP anzugehen und zu fixen. V.a. musst Du beten, dass die relevanten Ersatzteile lieferbar sind.
Was soll denn diese Angstmacherei. Das von dir beschriebene Problem besteht doch bei jeder Wärmepumpe oder Heizgerät, egal was da für ein Herstellername außen dranpappt.
 
  • Like
Reaktionen: ThW

heizregelung

Mitglied seit
17.06.2023
Beiträge
131
Wo habe ich eine Einschränkung zu einem Hersteller gemacht? Ich kann keine erkennen.
Wärmepumpen sind (nicht nur) bei den Herstellern hierzulande nach wie vor Neuland. Dementsprechend schlecht ist die Erfahrung. Das funktioniert ja schon bei angeblich trivialen Brennwertgeräten nicht ordentlich. Ich hatte erst kürzlich ein Gespräch mit einem HB zum Thema WP. Das hat mir genügt. Und der hatte schon keinerlei Ahnung zu Brennwertgeräten - die ja im Vergleich zu WP pillepalle sind.
Der einzige, der da auf der Strecke bleibt, ist der Kunde, der ein Schweinegeld hinlegt für unterirdische Leistung und dann monatelang kämpfen muss, bis die Anlage halbwegs brauchbar läuft. Das schlimme bei WP: da ist nicht nur der einzelne Kunde betroffen, sondern im Zweifel auch noch die Nachbarschaft. Das sind mal tolle Zukunftsaussichten!
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
13.978
Ich hatte erst kürzlich ein Gespräch mit einem HB zum Thema WP. Das hat mir genügt. Und der hatte schon keinerlei Ahnung zu Brennwertgeräten - die ja im Vergleich zu WP pillepalle sind.
Nur weil der EINE HB planlos ist, sind es Deiner Meinung nach ALLE?

Suuuuper Einstellung :thumbdown:
 

seeigel

Profi
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
784
. Das schlimme bei WP: da ist nicht nur der einzelne Kunde betroffen, sondern im Zweifel auch noch die Nachbarschaft. Das sind mal tolle Zukunftsaussichten!
Und bei einer Gasheizung ist das nicht der Fall?
Wenn die explodiert, ist es nicht nur der Lärm
Ölheizung, immer der, Stinketankwagen der die Straße blockiert, wenn es gerade gar nicht passt.
Holz, wird da inzwischen der Gestank herausgefiltert?
Ist der Filter nur für den Kaminkehrer im Kamin?
Und überhaupt der Komfortkamin, hatten wir nicht ein Stickoxidproblem?

Die Lautstärke der WP
10% unter der benötigten Leistung, damit sie nicht so sehr taktet und bei viel -Temperaturen den Heizstab
So wird es doch empfohlen - Oder
Damit wird auch ein Brüllaffe empfohlen.
Die WP laufen leise, sofern sie nicht aus dem letzten Loch leistungsmäßig pfeifen.

Wer die volle Leistung der WP nicht benötigt, sollte auch tagsüber den Flüstermodus aktivieren (und aktuell hat es kein -Grade)
 
Hinnerk

Hinnerk

Experte
Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
1.819
Wärmepumpen sind (nicht nur) bei den Herstellern hierzulande nach wie vor Neuland.
Unsinn!
Das funktioniert ja schon bei angeblich trivialen Brennwertgeräten nicht ordentlich.
Angeblich… hast du das von deinem Frisör? Die Brennwerttechnik ist nichts Neues. Sie funktioniert in deutschen Wohnungen und Kellern seit rund 40 Jahren. Unser ersten Brennwertgerät war Bj. 1986.
Ich hatte erst kürzlich ein Gespräch mit einem HB zum Thema WP. Das hat mir genügt. Und der hatte schon keinerlei Ahnung zu Brennwertgeräten - die ja im Vergleich zu WP pillepalle sind.
Ich frage mich womit ein Heizungsbauer sein Geld verdient wenn er keine Ahnung von Brennwertgeräten hat. Baut der noch Kohleöfen ein?
Der einzige, der da auf der Strecke bleibt, ist der Kunde, der ein Schweinegeld hinlegt für unterirdische Leistung und dann monatelang kämpfen muss, bis die Anlage halbwegs brauchbar läuft.
Du solltest dir Informationen nicht bei Märchenerzählern einholen. Brennwertgeräte sind längst ausgereift. Die laufen in aller Regel prima. Problem ist, dass sich sehr viele Nutzer mit solch einer Heizung nicht beschäftigen wollen. Sie soll so einfach in der Bedienung sein wie die Uralt-Heizung von 1970. Vorlauftemperatur einstellen und fertig.
Das funktioniert aber nicht. Damit ein modernes Brennwertgerät optimal und störungsfrei arbeitet bedarf es eines hydraulischen Abgleichs der Anlage und einer Anpassung der Regelung an die örtlichen, baulichen bzw. wohnlichen Gegebenheiten. Erfahrungsgemäß benötigt man dafür ca. eine ganze Heizperiode und zudem ein gewisses technisches Verständnis. Eine moderne Heizungsanlage ist eben kein Bügeleisen.

Wer sich möglichst wenig oder gar nicht mit seiner Heizung beschäftigen möchte muss dies bei der Beauftragung für die Montage einer neuen Heizung sagen und darum bitten, dass in dem Angebot eine genaue Feinjustierung der Anlage enthalten sein soll. Diese beinhaltet dann u.U. ein mehrfaches Vorsprechen Servicetechnikers in den Monaten nach der Heizungserneuerung.

Mein Freund und Heizungsbauer bietet seinen Kunden wo möglich die Fernwartung via Internet an. Da kann er sich dann vom Schreibtisch aus auf die Heizungsanlage seines Kunden schalten und je nach geschilderter Problemlage Veränderungen an der Heizungssteuerung vornehmen.
Das schlimme bei WP: da ist nicht nur der einzelne Kunde betroffen, sondern im Zweifel auch noch die Nachbarschaft. Das sind mal tolle Zukunftsaussichten!
Ich wohne am Rande einer Großstadt in einem Ort mit ca. 4.800 Einwohnern. Es ist ein recht junger Ort mit mehreren großen Neubaugebieten. Folglich sind recht viele Häuser mit Photovoltaik und/oder Wärmepumpen ausgestattet. Wenn ich so mit dem Fahrrad durch den Ort fahre denke ich manchmal dass ich mich auf einer Heiztechnikmesse befinde weil ich in unzähligen Vorgärten die Wärmepumpen sehe.
Von einem störenden Geräuschproblem ist mir im Ort aber noch nichts zu Ohren gekommen. Ich habe das Thema mal auf einer Versammlung unseres Ortsvereins angesprochen. Da wusste niemand etwas dazu zu sagen. Und auch in der Facebookgruppe des Ortes, in dem jede entlaufende Katze, klappernder Gullideckel oder von der Müllabfuhr übersehende Mülleimer thematisiert wird war eine störende Wärmepumpe noch nie Thema.
Gleichwohl ist mir natürlich bekannt, dass Wärmepumpen stören können. Häufig, wenn nicht sogar meistens handelt es sich da m.E. um Montagefehler die insbesondere für die Weiterleitung von Körperschall verantwortlich sind. In unserer Nachbarschaft hat eine Familie im letzten Sommer eine Viessmann Wärmepumpe installieren lassen. Der Mann ist von Beruf Pädaudiologe und versteht etwas von Akustik, Schall und Schallweiterleitung. Von daher hat er großen Wert auf eine bestmöglichen Abkopplung der Wärmepumpe von seinem Wohnhaus gelegt. Und so steht diese auf einem Fertigfundament welches keine Verbindung mit dem Haus hat. Die Standfüße stehen auf speziellen Schwingungsdämpfern und das Gerät befindet sich vor der Hauswand, drei Meter vom Schlafzimmerfenster entfernt. Lt. Bekunden der Bewohner hören sie im Haus von der Wärmepumpe rein gar nichts. Und wenn ich mich bei Kälte in drei Meter Entfernung vor das laufende Gerät stelle (Bürgersteig) ist ebenfalls nichts zu hören (Spielstraße, kein Autoverkehr).
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Und bei einer Gasheizung ist das nicht der Fall?
Wenn die explodiert, ist es nicht nur der Lärm
Ölheizung, immer der, Stinketankwagen der die Straße blockiert, wenn es gerade gar nicht passt.
Holz, wird da inzwischen der Gestank herausgefiltert?
Ist der Filter nur für den Kaminkehrer im Kamin?
Und überhaupt der Komfortkamin, hatten wir nicht ein Stickoxidproblem?

Die Lautstärke der WP
10% unter der benötigten Leistung, damit sie nicht so sehr taktet und bei viel -Temperaturen den Heizstab
So wird es doch empfohlen - Oder
Damit wird auch ein Brüllaffe empfohlen.
Die WP laufen leise, sofern sie nicht aus dem letzten Loch leistungsmäßig pfeifen.

Wer die volle Leistung der WP nicht benötigt, sollte auch tagsüber den Flüstermodus aktivieren (und aktuell hat es kein -Grade)
Diese Vergleiche sind aber teilweise lächerlich, ist aber auch nicht so einfach das Ganze nüchtern zu betrachten ohne voreingenommen zu sein.
 
wolfshöhle

wolfshöhle

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2024
Beiträge
17
Ort
Münsterland
Was haltet Ihr von einer Schallschutzmauer VOR der Außeneinheit?
 
Hinnerk

Hinnerk

Experte
Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
1.819
Na ja, den verlinkten Zaun/Lärmschutzwand möchte ich ehrlich gesagt nicht auf meinem Grundstück haben wollen. Erinnert irgendwie an Strafvollzugsanstalt. :eek: Aber gut, es gibt sicherlich Situationen da muss etwas entsprechendes her. Da würde ich dann aber erst einmal die WP installieren und die einige Monate laufen lassen um dann ggf. mit einer Fachfirma zu beraten welche Maßnahmen im speziellen Fall am Sinnvollsten sind.
Sofern man vorab weiß, dass die WP Probleme bereiten könnte hätte für mich bei der Auswahl die Geräuschentwicklung alleroberste Priorität. Da sollte dann die Optik völlig hintenan stehen. Leider sehen das Frauen lt. meines Freundes und Heizungsbauers mitunter völlig anders.
 
Thema:

Lautstärke der Außeneinheit bei CHA 400

Lautstärke der Außeneinheit bei CHA 400 - Ähnliche Themen

  • Lautstärke Buderus WLW196i

    Lautstärke Buderus WLW196i: Hallo liebe Foristen, wir planen aktuell unser Haus auf eine WP umzurüsten. Ein sehr attraktives Angebot habe ich für die Buderus WLW196i-8ARE...
  • Buderus Logatherm WLW196i-6 IR/AR Inneneinheit Lautstärke

    Buderus Logatherm WLW196i-6 IR/AR Inneneinheit Lautstärke: Hallo zusammen, in unserem Einfamilienhaus ist eine Buderus Logatherm WLW196i-6 IR/AR Wärmepumpe eingebaut worden. Die Inneinheit gibt...
  • Vitolig 300 Lautstärke Rüttelrost

    Vitolig 300 Lautstärke Rüttelrost: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich heiße Michael und habe seit 2005 eine Viessmann Vitolig 300 Pelletheizung. Seit einiger Zeit habe ich...
  • Wolf CGW-20 vibriert lautstark

    Wolf CGW-20 vibriert lautstark: Hallo, wir haben seit Sep. 2020 ein Problem mit unserer Gasheizung CGW-20. Sie fängt ständig lautstark an zu vibrieren, dass man teilweise (ohne...
  • Lautstärke Viessmann Vitopend W-200

    Lautstärke Viessmann Vitopend W-200: Ich habe eine neue Heizungsanlage in meiner Eigentumswohnung installieren lassen und bin etwas überfordert mit dem Ergebnis. Die Therme...
  • Ähnliche Themen

    • Lautstärke Buderus WLW196i

      Lautstärke Buderus WLW196i: Hallo liebe Foristen, wir planen aktuell unser Haus auf eine WP umzurüsten. Ein sehr attraktives Angebot habe ich für die Buderus WLW196i-8ARE...
    • Buderus Logatherm WLW196i-6 IR/AR Inneneinheit Lautstärke

      Buderus Logatherm WLW196i-6 IR/AR Inneneinheit Lautstärke: Hallo zusammen, in unserem Einfamilienhaus ist eine Buderus Logatherm WLW196i-6 IR/AR Wärmepumpe eingebaut worden. Die Inneinheit gibt...
    • Vitolig 300 Lautstärke Rüttelrost

      Vitolig 300 Lautstärke Rüttelrost: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich heiße Michael und habe seit 2005 eine Viessmann Vitolig 300 Pelletheizung. Seit einiger Zeit habe ich...
    • Wolf CGW-20 vibriert lautstark

      Wolf CGW-20 vibriert lautstark: Hallo, wir haben seit Sep. 2020 ein Problem mit unserer Gasheizung CGW-20. Sie fängt ständig lautstark an zu vibrieren, dass man teilweise (ohne...
    • Lautstärke Viessmann Vitopend W-200

      Lautstärke Viessmann Vitopend W-200: Ich habe eine neue Heizungsanlage in meiner Eigentumswohnung installieren lassen und bin etwas überfordert mit dem Ergebnis. Die Therme...
    Oben