Klopfgeräusche bei unserer Junkers Gastherme ZR 24-3 AE 23

Diskutiere Klopfgeräusche bei unserer Junkers Gastherme ZR 24-3 AE 23 im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Nachdem wir nun schon öfters unseren Heizungsmonteur da hatten, und sich die Probleme nicht abstellen ließen, hoffe ich hier Hilfe zu finden...

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Nachdem wir nun schon öfters unseren Heizungsmonteur da hatten, und sich die Probleme nicht abstellen ließen, hoffe ich hier Hilfe zu finden.

Unsere Junkers Gastherme macht (seit einem Wasserrohrbruch) dauernd Geräusche. Diese variieren zwischen Klopfen, Klacken und Rauschen über den gesamten Zeitraum von 24 h im 20 - minütigen bis halbstündigen Rhythmus.

Ein weiterer Heizungsmonteur, den wir da hatten, riet dazu, die ganze Heizungsanlage auszutauschen. Er meint, daß der zeitliche Zusammenhang mit dem Warmwasserrohrbruch ein reiner Zufall gewesen wäre. Nachdem uns für einen Heizungstausch gerade das passende Kleingeld fehlt, habe ich die große Hoffnung, daß uns hier vielleicht wer helfen oder raten kann.

Vielen Dank im voraus!

Heidi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
Nachdem uns für einen Heizungstausch gerade das passende Kleingeld fehlt,
Es wird immer das passende Kleingeld fehlen ;)

Diese Geräusche treten nur im Heizbetrieb auf?
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Ich habe mich gerade bei unseren Mietern erkundigt (der Heizraum befindet sich im Dachgeschoß unseres Mietshauses in Thüringen und ist im Grunde genommen in die DG-Wohnung integriert). Der Mieter meinte, daß er nicht wisse, ob es nur im Heizbetrieb auftreten würde (ich denke, daß man davon ausgehen kann, nachdem die Geräusche nur alle 20-30 Minuten auftreten). Dann sagte mir der Mieter noch, daß die Therme nur bis 80 Grad heizen dürfe, sie würde aber bis auf 99 Grad hochheizen. Ich meinte, daß wahrscheinlich ein Thermostat kaputt sein wird. Der Mieter meinte darauf, daß er das alles unseren Heizungsmonteur gesagt hätte und ihm auch Bilder geschickt hätte.
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Hallo Hausdoc!

Vielen Dank für die Unterstützung! Nachdem wir nun schon wochenlang mit diesem Problem zu tun haben, habe ich jetzt Hoffnung, daß sich das Problem doch irgendwie lösen läßt. Die Lösungsvorschläge von den beiden Heizungsmechanikern empfand ich ja nicht so prickelnd (nachdem es vom einen nicht repariert wird und der andere gestern den Austausch der ganzen Heizungsanlage vorgeschlagen hat).

Die Heizung wird durch den Außenfühler gesteuert. Die Vermutung, daß es ein "Bedienfehler" sein könnte, wäre für mich verständlich, weil das Problem ja begann, nachdem es einen Rohrbruch (des Warmwasserrohrs im Heizraum) gab. Vielleicht ist in diesem Zusammenhang etwas verstellt worden.

Mich erinnert das ganze an ein Problem mit unserem alten VW-Bus: 2014 hatten wir das Problem, daß dieser sich öfters während der Fahrt ausschaltete. Nachdem niemand diesen Fehler fand, hatte ich schon Angst, daß wir den Bus "wegschmeißen" müßten. Als wir dann einmal unterwegs liegen blieben und in ein Autohaus abgeschleppt wurden, fand dieses den Fehler (Wegfahrsperre schaltete sich ein). Der Fehler wurde repariert und seitdem läuft unser T4 nach seinen ersten 15 Jahren munter weiter und ist nun schon 22 Jahre alt (und hat gerade ein "Facelifting" bekommen, da wir ihn zum "Wohnmobil" ausbauen).
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
Bitte den Mieter er möge mal drauf achten , daß immer wenigstens ein Heizkörper (z.b.Bad) voll geöffnet bleibt. Falls es da nun zu warm wird muss nur die Heizkennlinie der witterungsgeführten Regelung gesenkt werden.

Bitte dies mal testen und in paar Tagen berichten
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Danke, für die Antwort! Ich habe es unserem Mieter gesagt.

Zur Information: Im Heizraum befinden sich noch zwei weitere Junkers Gasthermen, die aber wohl hauptsächlich für die Warmwasserbereitung zuständig sind.

Ich könnte eine überprüfte, gebrauchte Junkers Gastherme "ZR 24-3AE 21" kaufen. Zur Zeit macht ja unsere "ZR 24-3AE 23" Schwierigkeiten. Wäre es möglich, die "23" durch die "21" zu ersetzen?

Ich wünsche ein schönes Wochenende und grüße und bedanke mich recht herzlich!

Heidi
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.468
Wäre es möglich, die "23" durch die "21" zu ersetzen?
Nein, das sind zwei unterschiedliche Gassorten. Die "23" steht für hochkaloriges (H-Gas) und die "21" für niedrigkaloriges Erdgas (L-Gas)
 
Patze-T3

Patze-T3

Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
75
nachdem es vom einen nicht repariert wird und der andere gestern den Austausch der ganzen Heizungsanlage vorgeschlagen hat
Wie oft man das liest und hört :kopfnuss:
Und leider seeehr gängige und übliche Aussagen und Diagnosen...
Und die neue Anlage wird denn auch nur schnell hin geschmissen und "nach mir die Sindflut.... Ach ja hier noch die Rechnung!"

Mich erinnert das ganze an ein Problem mit unserem alten VW-Bus: 2014 hatten wir das Problem, daß dieser sich öfters während der Fahrt ausschaltete. Nachdem niemand diesen Fehler fand, hatte ich schon Angst, daß wir den Bus "wegschmeißen" müßten. Als wir dann einmal unterwegs liegen blieben und in ein Autohaus abgeschleppt wurden, fand dieses den Fehler (Wegfahrsperre schaltete sich ein). Der Fehler wurde repariert und seitdem läuft unser T4 nach seinen ersten 15 Jahren munter weiter und ist nun schon 22 Jahre alt (und hat gerade ein "Facelifting" bekommen, da
Oh auch ein Busfahrer :)
Wir aber T3's und co. Einfach schöne alte Fahrzeuge.
Aber leider kann man von den Kundendiensten/Werkstätten so krasse Parallelen ziehen.. unglaublich... (Heizung und Kfz).
Was bei mir/uns/und auch anderen, schon verpfuscht und versaut wurde, teilweise böse arg Lebensgefährlich, an den Heizungen und auch den Fahrzeugen (und auch Bullis).
Und manchmal auch einfach NICHTS gemacht..
Auch von "großen Meistern"..
Auch von "Vertragswerkstätten"
Und dafür Fette Rechnungen. So leicht will ich auch 💰 verdienen..
Deshalb Schrauben wir nur noch selbst... (Geht natürlich nicht bei allen Sachen), aber zu 95% schon..
Seit dem läuft alles super... Man braucht dafür auch ein gewisses Grundwissen und muss Wissen was man tut und sich auch eine Menge aneignen...
(Das soll nicht auffordern von Laien einfach selbst zu bauen! So einfach ist das nicht!)
Meine persönliche Erfahrung.
Musste einfach mal raus........

Soll natürlich nicht alle über einen Kamm scheeren, aber die guten und fähigen sind so selten geworden!
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
@tricotrac:
Danke für die rasche Antwort! Allerdings wurde die Gastherme auf das H-Gas umgestellt und hat auch einen Prüfzettel dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
In einem Telefonat mit unserem Heizungsmechaniker, entschieden wir gestern, daß er eine neue Platine bestellen soll. Sollte aber die Folgesteuerung kaputt sein, meinte er, müssen wir die ganze Anlage "wegwerfen", da es diese nicht mehr gäbe. Die Heizung mit ihren drei Thermen wurde 1999 eingebaut und lief bisher äußerst sparsam, unproblematisch und machte uns bisher nie irgendwelche Sorgen. Ich ging bisher davon aus, daß sie mindestens 30 Jahre laufen würde... Daß die Laufzeit einer Gasheizung heute nur mit 15 bis 20 Jahren angegeben wird, erschreckt mich - bei diesen hohen Anschaffungskosten - schon. Da müßten wir ja glatt die Miete erhöhen, wenn man alle 15 Jahre eine neue Heizung einkalkulieren muß....

Der Heizungsmechaniker, der uns den Einbau einer neuen Heizung empfahl, meinte, daß wir dann auch viel weniger Wartungskosten und Schornsteinfegerkosten hätten. Aber in den letzten neun Jahren sind dafür im Gesamten nur 1.500 Euro angefallen (ausschließlich, was den Mietern in Rechnung gestellt wurde - zudem kamen in zehn Jahren keine 1000 Euro Reparaturkosten dazu). Auch im Verbrauch liegen wir weit unter dem Durchschnitt. Es ist eine richtig tolle Anlage, mit der wir absolut zufrieden sind!

Ich habe - nach dem Gespräch mit unserem Heizungsmonteur - gleich nach einer gebrauchten Regelung gesucht und einen gebrauchte "Junkers Typ: TAS 21- Regler 24V" gefunden.

Würde denn diese zu unseren Thermen passen (ZR 24-3AE 23)?
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
@ Patze-T3:

Generell leben wir ja in einer "Wegwerfgesellschaft". Daß dadurch jede Menge "Müll" produziert wird, interessiert dann eigentlich auch niemand mehr. Unser Bus (Transporter, 1.9 TD), der nicht nur Familienfahrzeug, sondern auch Baustellenfahrzeug war, verbraucht trotz seines Alters und seines Eigengewichts nur 6-7 Liter und funktioniert äußerst zuverlässig. Und das, obwohl wir schon vor vielen Jahren eine Abwrackprämie für ihn hätten bekommen können. Er hat jetzt von mir eine neue Decke und Verkleidung aus Pappelsperrholz und eine Armaflexisolierung bekommen und eine Birkenmultiplex-Einrichtung. Jetzt hoffe ich, daß er zukünftig noch viele Jahre für unsere drei mittlerweile erwachsenen Kinder und mich seinen Dienst als "Wohnmobil" tut. Übrigens haben/hatten wir - bis auf das eine Mal - eigentlich nie größere Probleme mit ihm und ansonsten auch keine schlechten Erfahrungen bei den Reparaturen.

Eben habe ich gerade mein ThinkPad T500 umgedreht, welches ich vor vielen Jahren gebraucht gekauft habe und im letzten Jahr aufrüsten ließ. Der Aufklebezettel sagt, daß es von 09/02 stammt. Und unser Wäschetrockner (billiges Whirlpool-Gerät) läuft nach zwanzig Jahren auch noch immer, nachdem er kürzlich seine zweite Türverriegelung (< 10 Euro) bekommen hat. Bei unseren ThinkPads war es in der Regel auch so, daß wir alles selbst repariert haben: Dadurch, daß wir die Laptops immer gebraucht gekauft haben und jedes Familienmitglied dasselbe Modell hatte, konnte man immer gut reparieren und hatte immer genügend Ersatzteile...

Ich denke, daß die Wirtschaft, die Werbung, die Mode und das "Scheinen-Wollen" einen großen Anteil an unserem Umweltproblem hat und daß das leider noch nicht einmal bis ins Bewußtsein der Menschen vorgedrungen ist...

Ich wünsche möglichst problemlose Anlagen und Autos und sende liebe Grüße!

Heidi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
In einem Telefonat mit unserem Heizungsmechaniker, entschieden wir gestern, daß er eine neue Platine bestellen soll. Sollte aber die Folgesteuerung kaputt sein, meinte er, müssen wir die ganze Anlage "wegwerfen"
:kopfnuss: :kopfnuss:

Du solltest erst mal den Hinweis von Beitrag #6 nachgehen.

Was bitte soll an einer Platine kaputt sein, daß es dieses Fehlerbild auslöst?;) ..... gänzlichst ohne Fehlermeldungen....
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Vielen Dank, Hausdoc! Es kann also definitiv nicht an der Platine liegen, wenn es keine entsprechende Fehlermeldung gibt?

Dem Mieter habe ich das gleich weitergeleitet und der Versuch wird jetzt im Haus durchgeführt werden.

Gestern hat der Heizungsmonteur angerufen und als ich ihn auf die Kennlinie angesprochen habe, hat er gemeint, daß er das ja schon alles überprüft hätte.. Dann hat er gemeint, daß vielleicht die Platine kaputt sein könnte. Allerdings hätten wir ein Problem, wenn es die Folgesteuerung wäre, weil es die nicht mehr gibt....

Also, wenn wir ohne Platine und ohne neue Heizungsanlage aus der Sache raus kommen, spendiere ich einen Schampus!

Ich wünsche einen schönen Sonntag!
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
An Hausdoc:
Dem Mieter habe ich das gleich weitergeleitet bzw. noch einmal gesagt!
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.468
(der Heizraum befindet sich im Dachgeschoß unseres Mietshauses in Thüringen und ist im Grunde genommen in die DG-Wohnung integriert).
Das sind bestimmt Siedegeräusche im Gerät durch zu wenig Wasser auf der Heizungsanlage und Luft im Gerät. gibt es keinen Minimal-Druckbegrenzer im Gerät ? Ein schlecht bis gar nicht funktionierendes Membranausdehnungsgefäß verursacht auch solche Geräusche.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
Es kann also definitiv nicht an der Platine liegen, wenn es keine entsprechende Fehlermeldung gibt?
So ist es.
Wenn dann Fehler NTC Fühler. Bei so groben Abweichungen erscheint aber auch dann eine Fehlermeldung.
Laß diese Leiterplatte und sonstigen Bauteile ungeöffnet zurückgehen. (damit du sie nicht bezahlen musst)

Auch Tricotrac ist selber Meinung wie ich: Bedienfehler
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Lieber Hausdoc, lieber Tricotrac,
vielen herzlichen Dank für all Eure Mühe!

Nachdem die letzten Jahre immer alles funktioniert hat, gehe ich davon aus, daß es einen Minimal-Druckbegrenzer geben wird, wenn der für den reibungslosen Betrieb notwendig ist. An den Außenfühler habe ich auch schon gedacht: Da zur Zeit im Heizungsraum ein Balken naß ist, d. h. es drang Wasser in den Dachboden (Dachdecker ist schon bestellt), habe ich überlegt, ob das irgendwie im Zusammenhang stehen könnte -.

Ich will/muß unserem Installateur ohnehin sagen, daß er die Platine doch nicht bestellen soll, was natürlich auch irgendwie komisch ist, wenn ich ihm so etwas sage. Ich möchte ihn ja auch nicht verärgern (er hat sich beispielsweise schon einmal den Heiligen Abend bei uns "um die Ohren geschlagen", nachdem wir ausgerechnet zu dieser Zeit einen Rohrbruch hatten). Und ich weiß es auch sehr zu schätzen, daß er uns noch nie im Stich ließ, wenn etwas im Haus oder an der Heizung war.

Ich habe gerade einmal die Rechnungen der letzten Jahre angeschaut: Wir haben im Jahr 2015 ein Ausdehnungsgefäß und im Jahr 2017 zwei Ausdehnungsgefäße bekommen. Ansonsten nur noch ein paar Elektrodensätze und 2015 ein Gebläse und einen Schnellentlüfter.
Damit hat diese Junkers-Heizung in den letzten sieben Jahren wesentlich weniger Geld verschlungen als unsere halb so alte Viessmann-Brennwertölheizung, bei der alle zwei/drei Jahre das Flammrohr kaputt geht!

Ich denke, daß unser Heizungsmonteur das mit dem Ausdehnungsgefäß sicherlich erkannt hätte. Und könnten die denn nach so einer kurzen Zeit schon wieder kaputt sein?

Liebe Grüße
Heidi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
gehe ich davon aus, daß es einen Minimal-Druckbegrenzer geben wird, wenn der für den reibungslosen Betrieb notwendig ist.
Nein.
Wir haben im Jahr 2015 ein Ausdehnungsgefäß und im Jahr 2017 zwei Ausdehnungsgefäße bekommen
Du solltest über den Tausch des Fachmannes nachdenken. Dies ist ein Teiletauscher.
bei der alle zwei/drei Jahre das Flammrohr kaputt geht!
Das liegt aber an der Ölzusammensetzung. Durch mischen von unterschiedlichen Ölchargen ( "drauftanken" ) wird Metal Dusting begünstigt
 

Waldfee

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
23
Hier einmal ein kurzer Zwischenbericht:

Ein Mieter (der allerdings zwischen zwei beheizten Stockwerken wohnt) hat die Heizung im Bad auf 5 gestern den ganzen Tag laufen lassen und die Tür auch absichtlich geschlossen gehalten. Die Temperatur ging den ganzen Tag nicht über 25 Grad hinaus. Ich denke, daß diese Temperatur in Ordnung ist, da sonst die beiden Bäder im EG nicht warm genug werden würden.
Der Heizungsmonteur hat eigentlich schon alles probiert, was vorgeschlagen wurde. Das Problem ist wohl, daß die Heizung keine Fehlercodes anzeigt. Unser Heizungsmonteur hat vor zehn Jahren diese Junkers-Anlage "aufs Auge gedrückt bekommen", als er sich um unser Haus annahm (ich denke, er arbeitet sonst mit Viessmann). Er ist ein absolut hilfsbereiter, zuverlässiger Mann, was für uns äußerst wichtig ist, weil wir ja nicht beim Mietshaus wohnen. Für seine außerordentlich große Einsatzbereitschaft (auch zu nicht-üblichen Zeiten) bin ich ihm sehr dankbar. Insofern möchte ich über einen Wechsel gar nicht nachdenken,

Als ich bei Viessmann anrief, um mich wegen des ständig defekten Flammrohrs zu erkundigen, sagten die mir, daß das an der Mischung zwischen schwefelarmen und anderem Öl liege. Allerdings haben wir - seit dem wir das Haus mit fast Null-Ölstand übernommen haben, nur immer schwefelarmes Öl getankt (allerdings ab und zu das "Premium Ecotherm").

Vielen Dank und schöne Woche!

Heidi
 
Thema:

Klopfgeräusche bei unserer Junkers Gastherme ZR 24-3 AE 23

Klopfgeräusche bei unserer Junkers Gastherme ZR 24-3 AE 23 - Ähnliche Themen

  • Logamax Plus GB172-14 macht Abends Klopfgeräusche

    Logamax Plus GB172-14 macht Abends Klopfgeräusche: Hallo, Ich bin hier vor kurzem eingezogen und sowohl die Heizung als auch das Warmwasser wird durch die oben genannte Gastherme bereitgestellt...
  • Rhythmische Klopfgeräusche -

    Rhythmische Klopfgeräusche -: Hallo, darf ich unser Problem mit starken Klopfgeräuschen auch aufführen und um einen Tipp bitten: -Wärmepumpe 4Fam.Haus, Fussbodenheizung- 10...
  • Seit einiger Zeit ertönt manchmal ein lauter Knall, wenn die Zündflamme in unserer Gastherme anspringen soll

    Seit einiger Zeit ertönt manchmal ein lauter Knall, wenn die Zündflamme in unserer Gastherme anspringen soll: Wir haben eine Vaillant-Gastherme für Warmwasser und Heizung. Seit kurzem tritt folgendes beängstigendes Szenario auf, wenn die Heizung anspringt...
  • Probleme mit unserer Duomatik

    Probleme mit unserer Duomatik: Hallo zusammen, wie ich oben schon geschrieben habe, spinnt unsere Duomatik. Wir haben eine Viessmann-Heizung mit besagter Regelung. Das eine...
  • Klopfgeräusche

    Klopfgeräusche: Hallo, ich werde in meinem Schlafzimmer von Heizungsklopfgeräuschen geplagt. Diese entstehen nach Recherche durch Ausdehnung der Heizungsrohre...
  • Ähnliche Themen

    • Logamax Plus GB172-14 macht Abends Klopfgeräusche

      Logamax Plus GB172-14 macht Abends Klopfgeräusche: Hallo, Ich bin hier vor kurzem eingezogen und sowohl die Heizung als auch das Warmwasser wird durch die oben genannte Gastherme bereitgestellt...
    • Rhythmische Klopfgeräusche -

      Rhythmische Klopfgeräusche -: Hallo, darf ich unser Problem mit starken Klopfgeräuschen auch aufführen und um einen Tipp bitten: -Wärmepumpe 4Fam.Haus, Fussbodenheizung- 10...
    • Seit einiger Zeit ertönt manchmal ein lauter Knall, wenn die Zündflamme in unserer Gastherme anspringen soll

      Seit einiger Zeit ertönt manchmal ein lauter Knall, wenn die Zündflamme in unserer Gastherme anspringen soll: Wir haben eine Vaillant-Gastherme für Warmwasser und Heizung. Seit kurzem tritt folgendes beängstigendes Szenario auf, wenn die Heizung anspringt...
    • Probleme mit unserer Duomatik

      Probleme mit unserer Duomatik: Hallo zusammen, wie ich oben schon geschrieben habe, spinnt unsere Duomatik. Wir haben eine Viessmann-Heizung mit besagter Regelung. Das eine...
    • Klopfgeräusche

      Klopfgeräusche: Hallo, ich werde in meinem Schlafzimmer von Heizungsklopfgeräuschen geplagt. Diese entstehen nach Recherche durch Ausdehnung der Heizungsrohre...

    Werbepartner

    Oben