Kann man die Warmwasseraufbereitungsausgänge des Kessels nutzen für Pufferspeicher / Heizung?

Diskutiere Kann man die Warmwasseraufbereitungsausgänge des Kessels nutzen für Pufferspeicher / Heizung? im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo beisammen, kann man an einer Vitorond 100 die Ausgänge für Warmwasseraufbereitung irgendwie umstellen, dass das mit zum Heizkreislauf...

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Hallo beisammen,

kann man an einer Vitorond 100 die Ausgänge für Warmwasseraufbereitung irgendwie umstellen, dass das mit zum Heizkreislauf gehören? Ich habe einen Pufferspeicher den ich gerne mit an das Heizsystem anschliessen möchte. Dieser ist mit Solarwärmetauscher versehen. Warmwasseraufbereitung soll dann nur noch über Frischwasserstation erfolgen und der Warmwasserspeicher (Vitocell 100) fliegt dann raus.

Wäre euch dankbar für Hilfe!

Gruß
Sascha
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Ja - relativ einfach.
Der Pufferspeicher ist der "zentrale Heizkessel". An ihm angeschlossen sind die beiden "Brenner" Solaranlage und Vitorond.

Über die Speicherladepumpe wird ggf nur der obere Bereich des Puffers geladen, falls die solare Energie nicht reicht.

Die Frischwasserstation entnimmt das Wasser auch oben vom Puffer. Der Heizkreis entnimmt das Heizwasser aus ca 2/3 - 3/4 Höhe. Hier speist auch der Vitorond über den Pumpenausgang 20 den Puffer.
Der Boilerfühler #5 kommt in den Pufferspeicher ganz oben. Je nach Regelung und Art der Heizkreise kommt ein Heizungsvorlauffühler (#2, #17....) in dem Pufferspeicher auf der Höhe , wo der Heizkreis angeschlossen ist.

Es sind keinerlei Umschaltventile notwendig.
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Damit hast Du mir schon geholfen!

Gruß
Sascha
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Was ich noch vergaß, kann ich den Puffer an den anschlüssen (Divicon Adapter) wo der jetzige Vitocell Warmwasserboiler angeschlossen ist dran machen oder muss ich das Divicon abbauen und ein T-Stück stattdessen einbauen?

Gruß
Sascha
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Der Divicon kommt komplett weg vom Kessel.
Warmwasserladeleitung + Heizkreisanbindung werden seperat am am Puffer angeschlossen.
Maßgeblich ist hier das Anschlußschema des Puffers.

Hast du den genauen Typ des Puffers parat?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Warum?
Alle Anschlüsse da, die du brauchst.

h1 Heizkreis Rüklauf
h6 Heizkreis Vorlauf
h2 + h4 Solar
h3 Rücklauf zum Kessel
h5 Vorlauf vom Kessel
h7 oder h 13 Rücklauf Boilerladung + Rücklauf Trinkwasserstation
h8 Vorlauf Boilerladung + Vorlauf Trinkwasserstation.

Rückschlagklappen bei Boilerladeleitung + Pufferladeleitung Heizbetrieb vom Kessel vorsehen.
Zudem in die Pufferladeleitung (h 3 + h5) ein Ladeventil zum Korrosionsschutz des Ölkessels vorsehen.

Die beiden Pumpen Heizkreis + Pufferladung Heizbetrieb werden parallel an Stecker 20 Angeschlossen
Pufferladepumpe (h7, h8 ) an Stecker 21
Der Boilerfühler (Stecker 5) kommt mittig zwischen H7 + h8 ).
Nur falls die Warmwassermenge nicht reicht wird statt h 7 der Anschluß h 13 verwendet.
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Perfekt! Danke für Die Anleitung. Damit klappt es dann auf jedenfall!

Vielen Dank

Gruß
Sascha
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
So, morgen soll der Umbau endlich stattfinden. Jetzt hatte mein Heizungsbauer gemeint, das man den Divicon Adapter auch dran lassen könnte und den ungenutzten Ausgang zum Warmwasserspeicher Verschliessen könne. Ist das richtig so oder muss das Divicon weg?

Gruß
Sascha
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Hausdoc schrieb:
Warum?
Alle Anschlüsse da, die du brauchst.

h1 Heizkreis Rüklauf
h6 Heizkreis Vorlauf
h2 + h4 Solar
h3 Rücklauf zum Kessel
h5 Vorlauf vom Kessel
h7 oder h 13 Rücklauf Boilerladung + Rücklauf Trinkwasserstation
h8 Vorlauf Boilerladung + Vorlauf Trinkwasserstation.

Rückschlagklappen bei Boilerladeleitung + Pufferladeleitung Heizbetrieb vom Kessel vorsehen.
Zudem in die Pufferladeleitung (h 3 + h5) ein Ladeventil zum Korrosionsschutz des Ölkessels vorsehen.

Die beiden Pumpen Heizkreis + Pufferladung Heizbetrieb werden parallel an Stecker 20 Angeschlossen
Pufferladepumpe (h7, h8 ) an Stecker 21
Der Boilerfühler (Stecker 5) kommt mittig zwischen H7 + h8 ).
Nur falls die Warmwassermenge nicht reicht wird statt h 7 der Anschluß h 13 verwendet.
Hi!

Umbau ist vollzogen! Läuft auch alles super. ich habe die Vitotronic 150 kb2 auf der Vitorond. Habe die Pumpen und den Sensor so angeschlossen wie Du gesagt hast. Im Sommer stelle ich ja rein auf Warmwasserbereitung um. Dann heitzt der Kessel den Puffer auf 60°C immer auf wenn die Temperatur unter 45°C fällt? Sind die Einstellungen ok? Für den Winterbetrieb wüsste ich gerne welche Vorlauftemperatur bei Heizkörpern am besten gefahren wird? Kannst Du mir dazu Tips geben?

Gruß
Sascha
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
An der Regelungseinstellung ändert sich nichts. Welche Heizkurve war denn bisher hinterlegt?
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Gute Frage? Unter welcher Kodierung kann ich das sehen? d3 & d4?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Richtig.

Achte drauf daß du das richtige D3 + D4 ausliest . Für Kesselkreis und Heizkreise kann das mehrfach vorhanden sein.
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Also bei d3 ist 14 und bei d4 ist 0 eingegeben. Sind aber nur 1x vorhanden!

Gruß
Sascha
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
d 3 14 + d4 0 ist ziemlich unsinnig.
Hier dürfte es in der Übergangszeit sehr wahrscheinlich zu kühl sein.


D4 stellt man mindestens auf + 5 ( oder noch höher) - dafür stellt man d3 niedriger ein ( 12 oder niedriger)
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Ah ok danke für die Info!

Das war noch vom vorherigen Heizungsunternehmen die damals die Heizung aufgebaut haben eingegeben! Da kann man sich offensichtlich auch nicht mehr drauf verlassen!

Wovon ist das abhängig ob es noch höher oder niedriger gesetzt werden muss?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Grundsätzlich stellt man die Heizkurve so niedrig wie möglich ein.

Man braucht 1 Übergangszeit + 1 Winter um das einzustellen.

Erfahrungsgemäß stelle ich immer d3 11 / d4 +9 ein. ( bei normalen Konvektoren)

Dann bitte ich den Kunden ggf die "Soll-Raumtemperatur" an der Regelung so weit nach unten zu korrigieren, daß die tatsächliche Raumtemperatur bei jeder Witterung gerade eben so behaglich erreicht wird.

Im Folgejahr kann man diese Veränderung auf die Heizkurve übertragen.

Bei einem Ölkessel ist das nicht weiter besonders wichtig.
Bei einem Brennwertgerät kann man hier den Brennwertnutzen deutlich optimieren.
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Das heißt, man kann es bei einem Ölkessel vernachlässigen??

Ok dann werde ich es auch jetzt in der Übergangszeit ausprobieren und demnach anpassen oder so lassen! Habe auch die normalen Konvektoren verbaut.

Noch eine Frage bezüglich des aufheizens des Kessels. Und zwar springt der heute Morgen wieder an weil er auf 36°C stand. Im Pufferspeicher hat er aber noch 47°C gehabt. Ist das normal oder muss da noch etwas umgeklemmt werden???
 

groudy

Threadstarter
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
76
Hi!

Kann mir jemand sagen, wie ich die Aufheiztemperatur (Aufheizstart ab z.B. 45°C und ende bzw. max. bei 65°C) meines Warmwassers einstellen kann an der Vitotronic 150 kb2?

Gruß
Sascha
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Gar nicht - wozu auch.

Die Ein und Ausschaltpunkte richten sich nach der aktuellen Warmwasser und Kesseltemperatur.

Nur die Hysterese könnte man verändern. Das mach aber beim Vitorond keinen Sinn.
 
Thema:

Kann man die Warmwasseraufbereitungsausgänge des Kessels nutzen für Pufferspeicher / Heizung?

Kann man die Warmwasseraufbereitungsausgänge des Kessels nutzen für Pufferspeicher / Heizung? - Ähnliche Themen

  • Wer kann Helfen

    Wer kann Helfen: Ich habe eine Pelletheizung, im Jahr 2009 eingebaut. folgendes Problem, wir haben uns vor einigen Jahren eine Pelletheizung zugelegt. Jetzt haben...
  • ZR 18-3 AE23 "C4/7 Fehler" Leidensgeschichte - wer kann helfen ?

    ZR 18-3 AE23 "C4/7 Fehler" Leidensgeschichte - wer kann helfen ?: Hallo zusammen :) vorab, die Therme wurde in den 90er Jahren verbaut (Dachboden) Es ist ein 160L Warmwasserspeicher angeschlossen. Das ganze...
  • Heizung nach Strom Ausfall in einem eigenartigen modus(unbekannt)

    Heizung nach Strom Ausfall in einem eigenartigen modus(unbekannt): Hallo nach Stromausfall ist meine viessmann duomatik in einem Modus wo ich keine Codierung mehr vornehmen kann. Könnt ihr mir helfen!
  • mcr 32 defekt wer kann das denn noch...

    mcr 32 defekt wer kann das denn noch...: wir beziehen fernwärme und das ewersheizungssystem betreibt seit bald 30 jahren radiatoren und fussbodenheizung und einen warmwasserspeicher. nun...
  • Wie kann ich den Ölstand messen?

    Wie kann ich den Ölstand messen?: Hallo, ich bin vor kurzem in ein Haus mit Ölheizung gezogen und möchte gerne den Ölstand in den Tanks sehen. Die Tanks stehen aber in einer...
  • Ähnliche Themen

    • Wer kann Helfen

      Wer kann Helfen: Ich habe eine Pelletheizung, im Jahr 2009 eingebaut. folgendes Problem, wir haben uns vor einigen Jahren eine Pelletheizung zugelegt. Jetzt haben...
    • ZR 18-3 AE23 "C4/7 Fehler" Leidensgeschichte - wer kann helfen ?

      ZR 18-3 AE23 "C4/7 Fehler" Leidensgeschichte - wer kann helfen ?: Hallo zusammen :) vorab, die Therme wurde in den 90er Jahren verbaut (Dachboden) Es ist ein 160L Warmwasserspeicher angeschlossen. Das ganze...
    • Heizung nach Strom Ausfall in einem eigenartigen modus(unbekannt)

      Heizung nach Strom Ausfall in einem eigenartigen modus(unbekannt): Hallo nach Stromausfall ist meine viessmann duomatik in einem Modus wo ich keine Codierung mehr vornehmen kann. Könnt ihr mir helfen!
    • mcr 32 defekt wer kann das denn noch...

      mcr 32 defekt wer kann das denn noch...: wir beziehen fernwärme und das ewersheizungssystem betreibt seit bald 30 jahren radiatoren und fussbodenheizung und einen warmwasserspeicher. nun...
    • Wie kann ich den Ölstand messen?

      Wie kann ich den Ölstand messen?: Hallo, ich bin vor kurzem in ein Haus mit Ölheizung gezogen und möchte gerne den Ölstand in den Tanks sehen. Die Tanks stehen aber in einer...

    Werbepartner

    Oben