Kamke Record BV820T

Diskutiere Kamke Record BV820T im Andere Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, nachdem nun der Winter mehr oder weniger ernsthaft ins Land zu ziehen gedenkt habe ich doch glatt festgestellt, dass ich bei meiner frisch...

abeule

Threadstarter
Mitglied seit
05.12.2011
Beiträge
2
Hallo,

nachdem nun der Winter mehr oder weniger ernsthaft ins Land zu ziehen gedenkt habe ich doch glatt festgestellt, dass ich bei meiner frisch erworbenen Gebrauchtimmobilie zwar eine scheinbar funktionstüchtige Ölheizung der Fa. Kamke habe, jedoch keine Betriebsanleitung (oder überhaupt Vorstellung) wie man mit dem Ding umzugehen hat.

Ich krieg das Teil zwar zum heizen, aber ständig sinnlos brennen zu lassen erscheint mir etwas übertrieben - abgesehen davon, dass das Teil auch eine Schaltuhr hat mit der man bestimmt was machen könnte - vorzugsweise Heizöl sparen.

Nun meine Frage: Kenn jemand dieses Teil und könnte mich kurz mal informieren welches Knöppchen was bewirkt bzw. wie ich welche Effekte mit der Zeituhr herbeiführe? Alternativ wäre eine Betriebsanleitung auch nicht schlecht. Ich hab mir seit ein paar Tagen schon die Finger wund gewählt aber ich kriege niemanden bei Kamke/Siegburg an die Strippe (falls das der richtige Laden ist...).

linke Hälfte der Steuerung, ohne Zeitschaltuhr: http://imageshack.us/photo/my-images/12/kamke007.jpg/
rechte Hälfte der Steuerung: http://imageshack.us/photo/my-images/843/kamke006.jpg/
Zeitschaltuhr: http://imageshack.us/photo/my-images/850/kamke011.jpg/
Steuerknöppchen neben der Zeitschaltuhr: http://imageshack.us/photo/my-images/833/kamke012.jpg/

Ehe ich es vergesse: Nach Auskunft des Verkäufers sind an der Steuerung zwar Bedienelemente für 2 Brenner vorbereitet, es ist aber nur ein Brenner eingebaut - daher angeblich auch die gelben Kleberchen (hier keine Funktion... sozusagen) :D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.907
erst mal was Grundsätzliches: Öl sparen geht nur durch Gebäudedämmung. Das ist Physik und kaum zu ändern.

Die 2 kurzen Heizzeiten pro Tag würde ich aufgeben.
Laß die Anlage durchlaufen von 1 h vor dem Aufstehen - Bettgehzeit.
An der linken Regelungshälfte sollte der Kesselthermostat auf 80° stehen bleiben.

Zu den kleinen Rädchen.
Unten links ist klar - Der Betriebsartenschalter . Der kann so auf "uhr " stehenbleiben.
Rechts daneben der kleine Poti legt die Temperatur fest, ab wann die Heizung von selbst in Sommerbetrieb geht. In der Regel stellt man hier 18-19° ein
Der kleine Poti darüber ist die Warmwasserboilertemperatur. Diese Einstellung mit 50° passt.

Die letzten beiden fehlenden Potis in der Mitte oben ist die Paralellverschiebung der Heizkurve. Kurz: Wenn die Raumtemperatur nur sehr schwer erreicht wird, dreht man hier etwas höher. Oder eben ggf niedriger bei Wärmeüberschuß


Zu den 3 Potis links oben ist erst mal nur der Mittlere besonders wichtig. Das ist die Heizkurve. Mit derzeit 1.4 ist diese relativ hoch eingestellt. Ich würde sie auf 1,2 oder noch niedricger stellen.
 

abeule

Threadstarter
Mitglied seit
05.12.2011
Beiträge
2
Erstmal Danke für die kurze Anleitung. Es bleiben natürlich ein paar Fragen offen.

- Zunächst einmal ist die Bude eigentlich ganz nett isoliert - bis auf die Rohre im Ölheizungsraum, welche stellenweise gar nicht und ansonsten mit schwarzem Kunststoffschaum ummantelt sind. Dem entsprechend ist der Ölheizungsraum auch der wärmste Ort im Haus. Es erscheint mir da ganz sinnig, den Schwarzschaum runter zu reissen und statt dessen Mineralfasern mit Alufolie (ja, ich weiss, dass heisst nicht so - aber es sieht halt danach aus) drumzubappen. Lohnt sich dieser Aufwand oder überschätze ich den Dämmeffekt da masslos?

- Bezüglich der Zeitschaltuhr: Wenn ich dich richtig verstanden habe, schlägst du vor den blauen Pin bei der 9 und den roten bei der 16 zu entfernen - wenn ich nicht falsch gedacht habe sollte dies dann eine Heizphase von 5 Uhr bis 22 Uhr steuern. Da meine bessere Hälfte und ich jedoch beide berufstätig sind, würde das bedeuten, dass die Heizung im Normalbetrieb je nach Schichteinteilung 6 bis 8 Stunden vor sich hin heizt ohne das Bewohner anwesend sind. Wäre hier nicht eine Phase von 5 bis 9 und eine zweite von 14 bis 21 (22) sinnvoller? Bitte bedenke: die Zeitschaltuhr habe ich noch nicht befingert - ich habe lediglich aus dem Piktogramm geschlossen das "Uhr" Zeitschaltuhr bedeutet und mal ausprobiert was passiert - daher meine etwas dusselige Frageweise :D Der Vorbesitzer hat die Heizung nach eigener Aussage immer auf "Hand" betrieben...

- Wenn du mir noch ein bischen auf die Sprünge helfen könntest bezüglich der übrigen Symbole auf dem Betriebswahlschalter? Sonne und Mond werden vermutlich Tag- bzw. Nachtzyklus darstellen, aber was passiert da? Wofür steht der "Wasserhahn" bzw. das unten offene merkwürdige Etwas (Piktogramm für Mensch?) und bedeutet die "0" Heizung aus?

- Welche "Ausgangswerte" würdest du bei den beiden Drehknöpfe über dem Betriebsartenschalter empfehlen?

- Wofür ist der kleine Drehknopf rechts oben in der Ecke der Zeitschaltuhr gut und wie sollte man ihn einstellen?


Im Haus befindet sich noch eine zweite Heizquelle, ein Holz- bzw. Festkörperbrenner (frage mich nicht nach dem Hersteller, das Dings wurde vom Vorbesitzer aus Polen importiert und ist vom hiesigen schwarzen Mann abgenommen). Wie kann man den betriebskostenmässig optimal einsetzen? Mehr als Feststoffe verbrennen und damit den Wasserkreislauf erwärmen kann man mit dem Teil scheinbar nicht - das allerdings geht sehr zügig. Macht es (im Bezug auf Lebensqualität und Geldbeutel :D ) Sinn, wochenends den Ölbrenner abzuschalten und dann über Holz zu heizen, während der Ölbrenner für die Bereitsstellung von angenehmen Temperaturen unter der Woche sorgt?
 
Thema:

Kamke Record BV820T

Kamke Record BV820T - Ähnliche Themen

  • Wolf Heizung mit Klamke-Record Brenner für Öl EL DIN 51603 - Typ Purtherm 2000/6 zündet nicht.

    Wolf Heizung mit Klamke-Record Brenner für Öl EL DIN 51603 - Typ Purtherm 2000/6 zündet nicht.: Hallo. Die Heizung startet nicht. Ich habe die Düse entfernt gereinigt, reingepustet (kommt langsam vorne durch), und wieder zugemacht. Unter der...
  • Ähnliche Themen

    Oben