Kaminkehrer - Abzocke ?

Diskutiere Kaminkehrer - Abzocke ? im Fragen an den Kaminkehrer/Schornsteinfeger Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Liebes Profi- Team, Vorab zur Info: Ich lebe in einem Mehrfamilienhaus. Das Haus hat zwei Kaminzüge, wovon lediglich einer (!) (in den...

Kaminkehrer- Abzocke ??


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

uroma

Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2021
Beiträge
1
Standort
Freising
Liebes Profi- Team,
Vorab zur Info:
Ich lebe in einem Mehrfamilienhaus. Das Haus hat zwei Kaminzüge, wovon lediglich einer (!) (in den Wintermonaten) benutzt wird. Im EG befindet sich eine seperate Wohnung, die zu Lebzeiten meines Mannes vermietet war. Leerstand nunmehr seit über 7 Jahren. In dieser v.g. Wohnung befindet sich ein NICHT benutzter Kachelofen. Ein Abschließen des Ofenrohres ist nicht möglich - außer man würde den Kachelofen demontieren! Als Heizung sind vor ca. 10 Jahren (für die Wintermonate) Elo- Nachtspeicheröfen installiert worden. Die Warmwasserbereitung erfolgt mittels Boiler - und versorgt auch den 1. Stock des Hauses mit Warmwasser.
Im 1. Stock ist lediglich in der Küche ein Ölofen. Dieser ist ausreichend um dieses Stockwerk zu beheizen und ist -auf`s Jahr gesehen, von November bis ca. Ende März in Betrieb. Zusätzlich beheitze ich in v.g. Zeitraum durchschnittlich ein mal monatlich das Badezimmer- ebenfalls mit einem Ölofen. Dieser ist am gleichen Kaminzug angeschlossen, wie der Küchenölofen. Ansonsten beziehe ich das Warmwasser, wie v.g. vom Boiler des Erdgeschosses.
In 2020 habe ich für den Zeitraum 01.01.2020 bis 02.07.2020 €53,37 und für den Zeitraum 02.07.2020 bis 31.12.2020 €33,88 bezahlt. Entspricht für das ganze Jahr 2020 € 87,25.
Nun habe ich mit Datum 16.02.2021 folgende Rechnungstellungen erhalten:
Zeitraum 01.01.2021 bis 30.06.2021 €118,67 und für "hoheitliche Tätigkeiten" für gleichen v.g. Zeitraum €82,40. Entspricht in Summe für das erste Halbjahr (!) €201,07.
Das kann doch "nicht mehr mit rechten dingen zugehen". Sicherlich steht in der Rechtsbehelfsbelehrung, dass ich beim Bayerischen Verwaltungsgericht Einspruch einlegen kann - dann weiß ich aber jetzt schon, welche Chancen ich habe zu "meinem Recht" zu kommen!
Als Nachweis sende ich Ihnen zur freundlichen Beachtung die o.g. Rechnungstellungen aus 2020 und 2021 sowie den Feuerstättenbescheid und das Ergebnis der Feuerstättenschau für 2021.
In der Kaminkehrerverordnung habe ich u.a. nachgelesen, dass bei "mehr als gelegentlich, aber nicht regelmäßig benutzte Feuerstätte" eine zweimalige Kehrung des Schornstein vorgesehen ist! Wie kann (darf?) ich mich Verhalten, dass die Gebühren wieder auf das normale Maß gesenkt werden- oder anders: was kann ich tun / mich wehren?!
Für Ihre Mühen danke ich Ihnen im Voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen "uroma".
 

Anhänge

socko

socko

Profi
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
1.034
Nicht benutzen ist kein "außer Betrieb", die Feuerstätte ist nutzbar und muss demzufolge überwacht werden. Was gibt es da zu deuten?
Feuerstättenschau wird, soweit mir bekannt 2x in 7 Jahren gemacht. Das wird anders abgerechnet. Darum wundert man sich "alle Jahre" mal.

"Schorni" kann sicher mehr zu gültigen Verordnungen sagen.
 
Defrost

Defrost

Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
441
Also wenn ein Kaminofen seit Jahren nicht benutzt wird muß trotzdem der Schornstein gekehrt werden.
Ist bei meinem Nachbar auch so. Hab mich aber auch gewundert.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
5.295
Standort
immer ganz tief drin
Wieso erfolgt eine Feuerstättenschau OHNE Feststellung dass nur EIN Zug benutzt ist? Entweder IST nur einer benutzt oder NICHT. Ist lediglich der eine unbenutze Öfen an einem einzelnen Zug, so ist dieser auch "angeschlossen=benutzt/benutzbar". DAS ist mit der Grund weshalb die Feuerstättenschau erfolgt: Genaue Belegung und Benutzung feststellen und Tätigkeiten im FeuerstättenBESCHEID festlegen.
Wie kann er eine Feuerstättenschau durchführen OHNE das DU das mitbekommst? Er MUSS hierbei sämtliche den Schornstein im ganzen Haus ringsum tangierenden Räume/Wohnungen begehen und ALLE Öfen einzeln begutachten (u.a. ins Ofenrohr oder Brennraum schauen). Im FSB stehen 4 Feuerstätten, in Deinem Text sind aber nur 3 aufgeführt.
Auch ist die Feuerstättenschau dazu da, das DU ihm die Benutzung klar machst, sonst trifft er nie die richtige Zuordnung.
Besitzen die Räumlichkeiten IN denen die Ölöfen stehen KEINE fest installieren E-Heizungen, dann sind die Ölöfen die EINZIGE Beheizungsart und dann ist DER Schornstein DREImal jährlich kehrpflichtig. Der Schornstein mit dem unbenutzten, aber betriebsbereit angeschlossenen Kachelofen nur EINmal jährlich.
Seine Fristbereiche hat er auch nicht richtig deklariert: eine Frist geht NIE bis zum 1.eines Monats sondern bis zum LETZTEN des Vorgängermonats. Also 1.10. bis 30.11. und nicht bis 1.12. Aber das sind Feinheiten, ich vermute hier weitaus gröbere Defizite, werden wir ja dann sehen.
 
Defrost

Defrost

Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
441
Drei mal jährlich kehrpflichtig bei Ölofen? Das ist ja heftig. Bei uns war der früher nur zwei mal da zum kehren.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
5.295
Standort
immer ganz tief drin
"nicht-wiederkehrend messpflichtige Öl-EINZEL-öfen die regelmäßig während der üblichen Heizperiode (1.10. - 30.04.) zu HEIZzwecken betrieben werden" - is dreimalig seit "immer". Die habenfrüher in der 1970ern auf oft sehr stark gerußt.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
5.295
Standort
immer ganz tief drin
Gibts schon Antworten zu meinen Fragen oder Fragen zu meinen Antworten oder soll die Abzocke einfach so weitergehn? Dann empfehle ich gleich ein Lastschriftverfahren mit dem Schornsteinfeger einzuführen, dann kommt der nämlich gleich GAR NICHT mehr und kassiert NUR NOCH....
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
5.295
Standort
immer ganz tief drin
Nicht lachen, aber er ist VERPFLICHTET die GEBÜHREN zu erheben - aber DAS ist ja nur noch Abnahme und Feuerstättenschau und Feuerstättenbescheid.
 
Thema:

Kaminkehrer - Abzocke ?

Kaminkehrer - Abzocke ? - Ähnliche Themen

  • Kaminkehrerbetrieb

    Kaminkehrerbetrieb: Hallo zusammen, für den Verbrauch ist es sicher nicht förderlich, die alte Heizanlage manuell statt auf Automatik laufen zu lassen wegen des...
  • Abzocke ??!!

    Abzocke ??!!: Hallo liebe Community, bin neu wie ihr sehen könnt und bräuchte bitte euren Rat. Kurz vor Weihnachten hab ich den Heizungsservicemann meines...
  • Viessmann Trimatic P - Warmwasser geht nur mit Kaminkehrerschalter

    Viessmann Trimatic P - Warmwasser geht nur mit Kaminkehrerschalter: Hallo an Alle hier :-) auch wenn das Thema hier wahrscheinlich schon öfter diskutiert wurde möchte ich gerne nochmal einen Thread aufmachen, weil...
  • Stufen für Kaminkehrer stehen im Keller seit Jahren. Wie entsorgen? Eventuell verschenkt die Verwalt

    Stufen für Kaminkehrer stehen im Keller seit Jahren. Wie entsorgen? Eventuell verschenkt die Verwalt: Das hat nicht direkt was mit Heizung zu tun. Aber ich bin noch dabei das Gerümpel der vorherigen Hausmeister wegzuschaffen. Ich habe im Keller ein...
  • Vaillant VCW255/3 - Abgaswerte im Ringspalt - vom Kaminkehrer beanstandet

    Vaillant VCW255/3 - Abgaswerte im Ringspalt - vom Kaminkehrer beanstandet: Guten Tag Spezialisten! Entschuldigt dass ich ein so langes Posting sende. Meine Vaillant VCW255/3 wurde vom Kaminkehrer beanstandet – siehe...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben