Kalk im Brauchwasser nach Einbau eines VITOCELL 340-M

Diskutiere Kalk im Brauchwasser nach Einbau eines VITOCELL 340-M im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Vor dem Umbau der Heizung ( 2008 ) hatten wir für das Brauchwasser einen separaten Kessel. Diesen mussten wir ca. alle 2 Jahre vom Kalk...

Udo

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2010
Beiträge
3
Vor dem Umbau der Heizung ( 2008 ) hatten wir für das Brauchwasser einen separaten Kessel.

Diesen mussten wir ca. alle 2 Jahre vom Kalk befreien.

Deshalb haben wir vor dem Umbau der Heizung noch den Techniker gefragt, ob wir den Kalk immer noch haben werden, wenn der VITOCELL 340-M eingebaut ist.

Dies wurde verneint.



In der Zwischenzeit ist der Techniker, sowie jemand von Viessmann vor Ort gewesen und beide können sich nicht erklären warum der Kalk immer noch da ist.

Die Aussage die wir bekommen ist, dass ausser uns niemand Kalk hat und dass der Kessel bei uns in der Gegend schon öfter eingebaut wurde.

(Nun lassen wir ca. alle 1-2 Wochen direkt aus dem Kessel Wasser in einen Eimer laufen und jedesmal ist die Bodendecke voll mit Kalk)



Hat irgend jemand ähnlich Erfahrungen gemacht und gibt es eine Möglichkeit das Problem zu beheben.



Danke
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.060
Hallo,

Mit was ist denn die Heizanlage befüllt?? Leitungswasser oder VE Wasser???

Letzteres müsste eigentlich rein (lt EnEV) . Ersatzweise geht auch enthärtetes Wasser.

Wenn die Anlage mit Leitungswasser befüllt wurde, fällt der enthaltene Kalk binnen ca 4 Wochen aus.

Das heißt der Kalk sammelt sich am Anfang am Speicherboden.

Nach 4 Wochen ist das Wasser ziemlich von Kalk befreit und es entsteht kein weiterer Kalkanfall.

Der Kalk den du entfernst ist im Heizwasser - nicht im Trinkwasser! Das Brauchwasser wird hier im Durchfluß erwärmt.
 

Udo

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2010
Beiträge
3
Hallo



danke für die Antwort. Sorry für die nicht ganz genaue Beschreibung.

Das Wasser das wir aus dem Kessel lassen ist Brauchwasser (Trinkwasser).

In die Brauchwasserleitung wurde vom Heizungstechniker zuerst ein Filter eingebaut - ziemlich direkt nach dem Kessel.

Dieser wurde anschliessend wieder ausgebaut mit der Begründung, dass das Schauglas des Filters event. die Hitze nicht aushält.

Dann haben wir anstatt des Filters einen Hahn in die Brauchwasserleitung eingbaut, mit dem wir das Wasser mit dem Kalk direkt nach dem Kessel

in einen Eimer laufen lassen können, bevor der Kalk durch alle Leitungen geht.

Somit haben wir das Problem zwar für die übrigen Armaturen ein klein wenig vermindert aber es ist trotzdem vorhanden.

Der Kalk ist im Brauchwasser (Trinkwasser), obwohl dass Wasser im Durchfluss erwärmt wird.



Dieses Phänomen, kann uns der Heizungstechniker und Viessmann auch nicht wirklich erklären.

Die sagen nur, dass dies nicht sein könnte. Leider ist es aber so.



Anmerkung: der Härtegrad des Wassers bei uns ist 21.
 

diplo

Mitglied seit
31.12.2009
Beiträge
136
21 Deutsche Härte...deine Systemtemperaturen liegen bestimmt über 60° versuch sie geringer zu halten oder bau eine Enthärtungsanlage ein...

ich habe hier 16 und kämpfe schon mit Kalk :cursing:
 

Udo

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2010
Beiträge
3
Als Heizung hängt Holz, Öl und Solar dran.

Die Temparatur des Kessels ist im Schnitt um 70 Grad.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.060
Hier besteht schon ein Planungsfehler.

Mehr als 60° dürfte der Speicher nicht bekommen.
 
Thema:

Kalk im Brauchwasser nach Einbau eines VITOCELL 340-M

Kalk im Brauchwasser nach Einbau eines VITOCELL 340-M - Ähnliche Themen

  • Einbindung Brauchwasser Wärmepumpe

    Einbindung Brauchwasser Wärmepumpe: Hallo allerseits, ich bin gerade dabei, notfallmäßig meine alte Ölheizung auszutauschen. Als neuer Kessel wird ein Fröhling SP dual 22 kw...
  • Buderus G_ 124L Lownox HS 3220 Brauchwasser hoher Verbrauch normal?

    Buderus G_ 124L Lownox HS 3220 Brauchwasser hoher Verbrauch normal?: Hi! Folgende Anlage ist verbaut: Buderus G_ 124L Lownox mit HS 3220 Steuerung und Aussentemperaturfühler sowie Kabelfernsteuerung im Wohnzimmer...
  • VHI115/3 | kein WW Wasserdruck | Kalk?

    VHI115/3 | kein WW Wasserdruck | Kalk?: Moin! Die Heizungsanlage bei meiner Mutter hat leider keinen richitgen Warmwasserdruck mehr. Es plätschert nur noch bei Warmwasser auf allen...
  • warum nach 20 Jahren kein Kalk im Wasserspeicher?

    warum nach 20 Jahren kein Kalk im Wasserspeicher?: Hallo, zusammen, ich habe unlängst meine 20 Jahre alte Gastherme inkl. Wasserspeicher (Rohrwendelspeicher) ausgetauscht. Da wir sehr hartes...
  • Kalk auch im Winter bei Vitocell

    Kalk auch im Winter bei Vitocell: Habe mich eben zum ersten Mal eingeloggt, weil ich keine Idee habe, wie das Problem beseitigt werden kann. Wir haben seit vorgestern einen neuen...
  • Ähnliche Themen

    • Einbindung Brauchwasser Wärmepumpe

      Einbindung Brauchwasser Wärmepumpe: Hallo allerseits, ich bin gerade dabei, notfallmäßig meine alte Ölheizung auszutauschen. Als neuer Kessel wird ein Fröhling SP dual 22 kw...
    • Buderus G_ 124L Lownox HS 3220 Brauchwasser hoher Verbrauch normal?

      Buderus G_ 124L Lownox HS 3220 Brauchwasser hoher Verbrauch normal?: Hi! Folgende Anlage ist verbaut: Buderus G_ 124L Lownox mit HS 3220 Steuerung und Aussentemperaturfühler sowie Kabelfernsteuerung im Wohnzimmer...
    • VHI115/3 | kein WW Wasserdruck | Kalk?

      VHI115/3 | kein WW Wasserdruck | Kalk?: Moin! Die Heizungsanlage bei meiner Mutter hat leider keinen richitgen Warmwasserdruck mehr. Es plätschert nur noch bei Warmwasser auf allen...
    • warum nach 20 Jahren kein Kalk im Wasserspeicher?

      warum nach 20 Jahren kein Kalk im Wasserspeicher?: Hallo, zusammen, ich habe unlängst meine 20 Jahre alte Gastherme inkl. Wasserspeicher (Rohrwendelspeicher) ausgetauscht. Da wir sehr hartes...
    • Kalk auch im Winter bei Vitocell

      Kalk auch im Winter bei Vitocell: Habe mich eben zum ersten Mal eingeloggt, weil ich keine Idee habe, wie das Problem beseitigt werden kann. Wir haben seit vorgestern einen neuen...
    Oben