Junkers Zwr 24-3ae Fragen zur Bedienung

Diskutiere Junkers Zwr 24-3ae Fragen zur Bedienung im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag. Kurz zu meiner Wenigkeit, da ich neu hier auf dem Forum bin und natürlich Fragen zu meiner Heizung habe, die mir leider die...

Ryit

Threadstarter
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
3
Guten Tag.

Kurz zu meiner Wenigkeit, da ich neu hier auf dem Forum bin und natürlich Fragen zu meiner Heizung habe, die mir leider die Bedienungsanleitung nicht beantworten kann.
Ich studiere und lebe mit meiner Frau + Kleinkind in einer großen Altbauwohnung mit hohen Decken. Mein Geldbeutel gründete also schnell eine Gewerkschaft bei den Heizkosten.


Nun zur eigentlichen Frage:

Ich habe die Heizung auf Stellung 1 also Sommer. Somit ist diese nur bei Nutzung des Warmwassers aktiv. Jedoch stellt sich mit die Frage, was der Hebel auszusagen hat.
Zu sehen ist ein Thermometer auf links, mittig ein Wasserhahn und rechts 60°.
Die Heizung springt zum Duschen an und heizt das Wasser bis auf 97° hoch, nach dem Duschen sinkt dann langsam die Temperatur. Der Regler steht auf "Wasserhahn".

Was genau hat es mit diesen Einstellungen auf sich und ist deren Bedeutung?

Die zweite Frage kahm mir schon im Winter auf, denn dort taktete die Heizung alle paar Minuten, die Temperatur steigt und fällt ganz schnell wieder, dann geht das Prozedere wieder von vorne los.
Mein Verbrauch liegt bei 30k Gas auf 140m2 und tut mir echt weh beim zahlen.

Das angehängte Bild ist heute nach dem Duschen entstanden.

Vielen Dank im voraus, bei Fragen versuch ich natürlich alles so gut es geht zu beantworten.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Der Regler steht auf "Wasserhahn".

Was genau hat es mit diesen Einstellungen auf sich und ist deren Bedeutung?
Damit wird die Warmwasser-Temperatur im Gerät festgelegt, leider halt außer den "60°C" keine weitere Angabe dran. Das muss man bißchen ausprobieren. An sich ist günstiger, so weit wie möglich nach links, so lange bis einem die WW-Temperatur nicht mehr zusagt.

Dass das Gerät beim Duschen bis auf 97°C hochgeht ist mMn sehr hoch, an sich ist 90°C das Limit. Da KÖNNTE der Warmwasserbereich verkalkt sein. Hat das Trinkwasser bei Dir einen hohen Kalkgehalt?
Mein Verbrauch liegt bei 30k Gas auf 140m2 und tut mir echt weh beim zahlen.
DAS ist sehr heftig, aber wohl grundsätzlich dem Altbau geschuldet. Auch das wiederholte Anspringen hat MIT etwas damit zu tun: die Wohnung braucht halt recht viel Energie. Sind wenigstens die Fenster recht neu und dicht?

Aber vor allem: die Heizungs-Regelung, der ganz linke Teil der Einstellmöglichkeiten ist halt horrend weit und hoch aufgedreht! Üblich/meist passend ist an sich:

Der oberste Poti mit dem Schlitz sollte auf 15-16 stehen. Unterhalb dieser AUSSEN-Temperatur wird dann geheizt.

Der Prgrammwahl-Schalter drunter sollte um zwei nach links, deshalb extra dicker eingerahmten "Sonne/Schneeflocke" stehen. Das Symbol "nur Sonne" gedeutet: dauernd Tag-Betrieb 24 Stunden durchheizen. Damit ist die Schaltuhr überfahren.

Der dritte Regler passt.

Der unterste regelt den Nacht-Betrieb, der sollte etwa senkrecht stehen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.817
FD 467 = FertigungsDatum : Juli 1994
 

Ryit

Threadstarter
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
3
Erstmal vielen Dank für die Antwort.
Die Fenster sind alle relativ neu und dicht, denke mal es ist dem Altbau geschuldet das die Kosten so hoch sind, außerdem liefen die Heizungen bis Ende Mai, Anfang Juni.

Ich habe jetzt alles so eingestellt, wie du mir das empfohlen hast, an der Stelle nochmal ein dickes Dankeschön!

Den Regler für das Wasser hab ich nun weiter links gestellt und bei laufender Dusche getestet. Das Wasser ist dennoch nach dem dritten Takten auf 75° angestiegen obwohl es ja sehr weit links steht?
Kann es sein das die Symbole etwas anderes bedeuten als niedrigere Temperatur des WW?

Hier mal ein aktuelles Foto, etwa 2std. nachdem Ich es getestet hab mit den neuen Einstellungen.
 

Anhänge

Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Kann es sein das die Symbole etwas anderes bedeuten als niedrigere Temperatur des WW?
Nein, die Zuordnung ist zweifelsfrei.

Das Display zeigt NUR die gemessene Geräte/Heizungswasser-Temperatur an, das ist also NICHT die WW-Temperatur. Um das WW zu erzeugen muss das Gerät relativ hoch aufheizen, immer über 60 Grad, tendenzielle 70-75, an sich eher nicht auf 90 Grad.

Weißt Du was zum Kalkgehalt im Trinkwasser? Oder wann das Gerät diesebezüglich zuletzt gewartet wurde?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.570
Mein Verbrauch liegt bei 30k Gas auf 140m2 und tut mir echt weh beim zahlen.
Der Gasverbrauch richtet sich nach dem Dämmzustand des Gebäudes - nicht nach Einstellungen des Heizgerätes.

30000 KWH bei 140 m² nachen ~210 KWH /m² p.a. Das ist eine gänzlichst ungedämmte Hütte.

Seit wann lebst du in dieser Wohnung? Gabs bei Einzug ggf einen Energieausweis?
 

Ryit

Threadstarter
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
3
Weißt Du was zum Kalkgehalt im Trinkwasser? Oder wann das Gerät diesebezüglich zuletzt gewartet wurde?
Keine Ahnung, ich kann aber mal ein Test machen zum Kalkgehalt im Trinkwasser, funktioniert jetzt aber wohl wieder normal und es stehen maximal 65° auf dem Dsiaply. Gewartet wurde laut Aufkleber zuletzt 2018.

Der Gasverbrauch richtet sich nach dem Dämmzustand des Gebäudes - nicht nach Einstellungen des Heizgerätes.

30000 KWH bei 140 m² nachen ~210 KWH /m² p.a. Das ist eine gänzlichst ungedämmte Hütte.

Seit wann lebst du in dieser Wohnung? Gabs bei Einzug ggf einen Energieausweis?
Wir leben seit Dezember 2019 hier. Die Bude wird auch nicht gedämmt sein, über uns war mal ein alter Heuboden..
Für uns gab es leider keine andere Wahl, da wir mehr als 2 Jahre nach einer größeren Wohnung gesucht haben und hier bei uns im Speckgürtel nichts gibt oder extrem zu teuer ist. Die Nachfrage ist natürlich auch extrem! Und mit Kind auf 2 Z. 45m2 leben ist kein Dauerzustand.
Ein Energieausweis gibt es nicht.

Ich denke es liegt auch daran, das wir bis Juni geheizt haben und keine Nachtabschaltung etc. am laufen war, ist für mich selbst auch alles Neuland.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.570
Ich denke es liegt auch daran, das wir bis Juni geheizt haben und keine Nachtabschaltung
Nö...... es liegt zu 95 % am Dämmzustand.

Egal wie optimal die die Regelung einstellst....... es werden um die 30 MWH /Jahr bleiben
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Keine Ahnung, ich kann aber mal ein Test machen zum Kalkgehalt im Trinkwasser
Da brauchst nur im Liefervertrag oder auf der Homepge des Wasserversorgers nachschauen, das reicht.
Normalerweise wird bei der Wartung der Trinkwasserteil NICHT entkalkt, das sind immer extra-Arbeiten.
Ein Energieausweis gibt es nicht.
Ist aber vorlagepflichtig bei Vermietung/Verkauf!
Nö...... es liegt zu 95 % am Dämmzustand.
Egal wie optimal die die Regelung einstellst
Ja UND nein. Durch Optimierung der Regelung und Benutzung kann man unnötige Beheizung und somit deren Wärmeverluste verringern. Deshalb wurden jetzt die Einstellungen angepasst, bleibt noch die Einstellung der Schaltuhr und Benutzung der Heizkörper etc.
Eine technische Möglichkeit die relativ großen Entlüftungsverluste übers Gerät zu verringern, wenn es im beheizten Bereich aufgestellt ist, ist der Einbau einer THERMISCHEN Abgasklappe >klick< , ca 150 EU Materialkosten, Einbauzeit 5 Minuten.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Anlagendruck ist grenzwertig (ca. 1,5 bar). Bei der kommenden Wartung berücksichtigen, oder beim Ausfall der Therme dann zielgerichtet danach schauen.

Hat die Anlage einen Außensensor, meiner Meinung nach, nein. Dann steht der li. Regler (ist Stellung E = Sensor) falsch. Das würde dann takten und einen höheren Verbrauch bedeuten.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
DOCH. Diese Anlage IST außentemperaturgeführt, erkennbar an den Einstellmöglichkeiten links. Die Stellung "E" soll "Energiesparen" suggerieren, ist aber nicht mehr als eine Niedertemperatur-Begrenzung heizungsseitig auf maximal 75°C Vorlauftemperatur.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
ha NOI (NICHT die vietnamesische Hauptstadt sondern der verneinende Ausruf eines Schwaben). Die Außentemperatur MUSS ja gemessen werden, damit die Regelung je nach ermitteltem Sollwert der Vorlauftemperatur und gemessenem Istwert der Vorlauftemperatur, gemessen vom VL-Fühler, den Brenner startet oder stoppt. Alleine mit dem Vorlauftempertauregler und ohne Außentemperatur-Fühler geht das ja nicht.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Außentemperatur-Fühler geht das ja nicht.
Mach dich mal schlau, vom Grundsatz stimmt ja deine Aussage, aber es gibt viele Heizungsanlagen die haben keinen Außenfühler. Im ländlichen Bereich kaum aber hier in Berlin in den Wohnblöcken üblich. Das soll dann der Raumcontroller übernehmen, aber da ist auch Raumcontroller + Außensensor die bessere Variante.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Wäre doch aber wahrlich DUMMHEIT. Ein AF ist absoluter Standard und auch nicht durch einen "Raumcontroller" zu ersetzen, doch schon zweimal nicht im MFH.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.143
Standort
immer ganz tief drin
Nein, ICH bin ein STADTMENSCH. Und ein MFH ohne AF ... da muss einer dran gewesen sein ohne Hirn und Verstand! Es gibt KEINEN Grund das so bescheuert zu machen, a) DARF das nicht sein b) KANN das nicht sein, weil c) das NIEMALS funktioniert!
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.987
Standort
dem Süden von Berlin
Alles hat seine Geschichte, Sozialbauten der 60 Jahre mit Ofenheizung und Kohlebadeofen...70 Jahre Modernisierung mit Junkers Gasthermen mit Durchlauferhitzer.
Einbau im Bad an Stelle des Badeofen. Anbindung an Gas aus der Küche ca. 70 cm Leitung und Raumregler durch die Wand in das WZ ca. 40 cm Kabel und fertig war die Modernisierung. Mit wenig Aufwand viel erreicht, der Mensch war glücklich. Wir sind zwar der reichste Bezirk in Berlin mit vielen Villen am Wannsee, aber auch arme Schlucker in den Sozialbauten.
Mit der Umstellung auf Brennwert ist da jetzt richtig Stimmung. Da das nicht so einfach umzustellen ist, bekommen die jetzt pro Wohnblock eine Heizzentrale in den Keller.... und möchten doch lieber ihre so gute und geliebte Heizung behalten, besonders nach dem sich rumgesprochen hat, das dadurch die Heizkosten steigen.
Ich denke wenn du da Aufklärung leistest hinsichtlich das dann ein AF vorhanden ist, werden die alle begeistert sein. So ist das mit einer Sache und der Ansicht dazu.
 
Thema:

Junkers Zwr 24-3ae Fragen zur Bedienung

Junkers Zwr 24-3ae Fragen zur Bedienung - Ähnliche Themen

  • Druckstöße im Solarkreislauf Junkers- Gas- Solaranlage Cerapur Modul Solar ZBS 14/210 S-3MA 23 Solar

    Druckstöße im Solarkreislauf Junkers- Gas- Solaranlage Cerapur Modul Solar ZBS 14/210 S-3MA 23 Solar: Hallo Teilnehmer, ich habe ein Problem mit der Heizung Junkers- Gas- Solaranlage Cerapur Modul Solar ZBS 14/210 S-3MA 23 Solar / Regler FW120...
  • Junkers CERAPUR ZWB 28-5 C - Fragen

    Junkers CERAPUR ZWB 28-5 C - Fragen: Da mein anderes Thema "in die Luft" mit den alten Junckers gegangen ist,:unsure: komme ich hier mit einigen Fragen: Ein freistehendes Haus...
  • Junkers cerapur fragen

    Junkers cerapur fragen: Hallo,wir haben seit 2 Jahren die Junkers cerapur mit dem raumthermostat fm120 mit 14 kW Wir haben ein altes Haus ,was nich nicht so gut isoliert...
  • Preis OK? Detailfragen zu "Junkers Brennwert mit Kompaktmodul CPM 4/L 14kW"

    Preis OK? Detailfragen zu "Junkers Brennwert mit Kompaktmodul CPM 4/L 14kW": Guten Morgen zusammen, Meine Freundin und ich sind gerade ziemlich verzeifelt.... Die besthende Heizung hat scheinbar ein defektes Szeuergerät...
  • Ein paar Fragen zu unserer Junkers ZWB28-3

    Ein paar Fragen zu unserer Junkers ZWB28-3: Erstmal Hallo an alle im Forum ! Kurz zur Erklärung, wir hatten uns letztes Jahr im Sommer unser Haus komplett mit neuen Heizkörpern und einer...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben