Junkers ZR24-3AE bringt wenig Heizleistung

Diskutiere Junkers ZR24-3AE bringt wenig Heizleistung im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Leute, ich habe mich hier im Forum neu angemeldet, denn ich bin einigermaßen ratlos mit meiner Junkerstherme, die, wie sich jetzt zum...

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hallo liebe Leute,
ich habe mich hier im Forum neu angemeldet, denn ich bin einigermaßen ratlos mit meiner Junkerstherme, die, wie sich jetzt zum Beginn der Heizperiode herausstellt, zu wenig Heizleistung bringt. Im Sommer, als nur Brauchwasser benötigt wurde, war die Leistung noch ausreichend. Ich muß weiterhin erwähnen, daß im Sommer ein neuer 1000l Kombispeicher installiert wurde, der sowohl von meiner Gastherme als auch von unserem wassergeführten Holzofen geladen wird. Der Speicher steht direkt neben der
Therme. Der Holzofen lädt den Speicher gut, aber die Therme bringt den Speicher kaum auf Temperatur und das liegt meiner Meinung nach an den Laufverhalten der Therme, das folgendermaßen aussieht:
Die Therme läuft an und im Display beginnt die Temperatur rasch zu steigen. Von 30° bis 70° läuft sie etwa zwei Minuten und geht dann aus. Die Temperatur singt dann in etwa der gleichen Zeit wieder bis auf 30° ab, verharrt dort und nach circa 5minuten beginnt sie wieder kurz aufzuheizen, um sich danach wieder abzuschalten.
Der Rücklauf zur Heizung ist dabei durchgängig handwarm (ca. 30°). Der Vorlauf zum Speicher wird sofort warm und auch an Verschraubung zum Kessel, vor der noch ein Rückschlagventil sitzt, wird rasch heiß während die Therme läuft, um dann zügig wieder zu erkalten, sobald die Therem aus ist.
Ich habe bisher die Pumpe getauscht und den Wärmeblock ausgebaut und auf Durchfluß geprüft.
Ob dieses Laufverhalten nun erst mit den Tausch des Kombispeichers aufgetreten ist, kann ich nicht sicher sagen. Ich bin aber der Meinung, sie lief immer nur kurz und der alte Speicher war nicht so groß und evtl. von der Hydraulik etwas anders angeschlossen, so daß es früher nicht so auffiel. Gefreut habe ich mich immer über meinen geringen Gasverbrauch (Habe natürlich viel mit Holz geheizt).
Meine Fragen sind nun:
Ist es normal, daß bei durchgängig 30° Wassertemperatur im Rücklauf zur Heizung die Therme nur etwa 2 Minuten benötigt um auf 70° zu heizen, oder habe ich irgendwo ein Durchflußproblem?
Ist es außerdem richtig, die Heizung auf zB. Stufe 5 bis auf 30° herunter geht, dort verharrt und erst dann wieder anläuft? müßte sie nicht bereits bei ca. 50° wieder anlaufen?

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Viele Grüße,

Helmoald
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Zeichne mal ein Schema wie Pufferspeicher, Therme und Holzofen angeschlossen sind und poste es.
 

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hallo,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, im Anhang findest Du ein Bild von meinem Speicher mit den jeweiligen Anschlüssen.
Der Vorlauf (VL) für Holz und Gas gehen parallel auf den obersten Anschluß und haben jeweils ein Rückschlagventil. Alles weitere, s. Anhang...

Übrigens, ich habe etwas im Forum gestöbert, und möchte noch erwähnen, daß bei dem alten Kombispeicher der Brauchwasserspeicher durchgerostet war und die Mg-Anode in schlechtem Zustand war.
Mein Gedanke ist ja eigentlich, daß ich ein Durchflußproblem in meiner Therme habe, bzw. irgendetwas dem freien Durchfluß zum Speicher behindert..

Viele Grüße,

Helmoald
 

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hallo Hausdoc,
vielen Dank, daß Du versuchst mir zu helfen!
Die Verrohrung besteht aus 3/4" Cu-Rohr und das Rückschlagventil ist ein kurzer simpler Messingzylinder (HS 08113) dann kommt noch ein
Kugelhahn.
Ob sich das Rückschlagventil dichtgesetzt hat? wir haben nämlich die Therme vor der ersten Inbetreibnahme nicht durchgespült.
Du denkst also auch, daß ich evtl. Durchflußprobleme habe und das kurze Aufheizen nicht normal ist? Wie gesagt, die Therme läuft niemals 10 Minuten an Stück.
Was sagst Du zu dem Einschaltverhalten? Bei welcher Temperatur muß sie wieder anspringen? Die meißte Zeit ist sie nämlich aus...

Viele Grüße,

Helmoald
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
3/4" CU gibts nicht.
22 oder 28 mm?

Ich würde auch mal testweise den Rückflußverhinderer weg lassen.

Aus dem Grund , bau ich lieber Schrägsitzrückflußverhinderer ein. Hier läßt sich der Ventilteller für den wartungsfall einfach entnehmen.

Normalerweise darf die Therme gar nicht abschalten - bis eben der Puffer voll ist.

Abgesehen davon würde is den Puffer aber anders anschließen.

Der Vorlauf des Holzofens sollte unter dem Vorlauf der Therme sein.
Am Puffer etwa 30 cm unterhalb.
Grund:
So wie es jetzt ist, heizt die Therme parallel zu.
Auf "meine" Weise nur wenn der Holzofen keine Wärme liefert.
 

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hallo Hausdoc,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich bin kein Klempner, deshalb bitte ich um Nachsicht. Es handelt sich um 22mm Rohr...
Wichtig war Deine Aussage, daß die Therme deutlich länger an einem Stück laufen müßte. Ich kann mich allerdings nicht erinnern, daß sie das jemals getan hat, kommt im Normal aber wohl nicht so häufig vor, wenn die Kesselrücklauftemperatur höher ist.
Ich werde die Rückschlagklappe mal herausnehmen und den Durchlauf mal prüfen.
Aber meinst Du, daß lediglich das Vorhandensein einer einwandfrei Rückschlagklappe bereits zu Durchflußproblemen führen kann?
Das kann ich mir gar nicht vorstellen, allerdings wüßte ich auch nicht wo in der Therme selbst noch der Fehler liegen soll.

Viele Grüße,

Helmoald
 

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hallo,
ich habe nun das Rückschlagventil ausgebaut und mal den den Durchfluß überprüft. Hierzu habe ich nachdem ich den Vorlauf zum Speicher durchtrennt habe den Kugelhahn im Rücklauf zur Therme geöffnet. In meinem offenen Heizsystem befanden sich ca. 0,7bar. Die austretende Wassermenge war ein mich nicht überzeugender Wasserfluß. Hätte bei 0,7 bar einen kräftigen Strahl erwartet.
Ich habe aber auch keine Erfahrung...
Dann habe ich ohne Rückschlagventil den Vorlauf wieder angeschlossen und im Vergleich zu vorher hat sich am Lauf der Heizung nichts verbessert. Was kann ich nun versuchen?

Viele Grüße,

Helmoald
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Dann kanns ja nur die Therme selbst sein.

Außer dem Wärmetauscher selbst ist da ja nichts was den Wasserfluß drosseln kann.
Ergo: Öffne mal die 3/4 " Verschraubungen am Wärmetauscher und schließ dort Schäuche an.

Wie ist hier das Ergebnis?
 

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hallo Hausdoc,
habe nun den Wärmetauscher ausgebaut und mit Gardenaverschraubungen einen Schlauch angeschlossen und auf der freien Seite kommt nun ziemlicher Schmutz heraus gespült. Es läuft aber schon in dickem Strahl heraus, wobei sich im Schlauch aber ein gewisser Druck aufbaut. Soweit man in die Rohrenden leuchten kann, ist keine Verengung zu sehen.
Was meinst Du nun?

Viele Grüße,

Helmoald
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Ein Druck dürfte sich da aber nicht aufbauen.....


Spül mal von beiden Seiten durch...
 

Helmoald

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
9
Hausdoc, mein Bester,
ich werd verrückt, Sie läuft und zwar volles Rohr!
Habe den Wärmetauscher gespült und gespült. Dabei kamen richtige Stückchen heraus. Jetzt habe ich ihn wieder eingebaut und sie läuft jetzt schon über eine halbe Stunde. Dabei regelt Sie die Leistung selbständig rauf und runter. Die Pumpe läuft dabei auf kleinster Stufe. Lasse ich die Pumpe auf größter Stufe laufen, läuft die Therme die Ganze Zeit auf voller Leistung und trotzdem hält sie Temperatur bei ca. 65° auf Stufe 4. Das ist doch super, oder? So lief sie seit Jahren nicht mehr...
Und ich habe schon nicht mehr daran glaubt.

Vielen Dank für die Unterstützung, echt super!

Helmoald
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.222
Die Ursache kann ich dir nennen - und somit berichten, daß du das in einiger Zeit nochmals wiederholen musst.


Durch den Pufferspeicher und somit der großen Wassermenge fällt im Wärmetauscher der Kalk aus.

Das heißt , es dauert etwa 1/2 Jahr bis das gesamte heizwasser auf diese Weise den Kalk verloren hat.

Genau aus diesem Grund befüllt man Heizanlagen mit aufbereitetem Wasser.

Eine noch bessere Reinigungswirkung erzielst du, wenn du dem Spülwasser aus der Wasserleitung Druckluft zuimpfst.

Ich hab mir da einen entsprechenden Verteiler gebaut. Es reicht aber z.b. die Nadel eine Ballluftpumpe in den Schlauch zu stechen...
 
Thema:

Junkers ZR24-3AE bringt wenig Heizleistung

Junkers ZR24-3AE bringt wenig Heizleistung - Ähnliche Themen

  • Wasser auffüllen beim Junkers Cerapur ZSBR 7-28 A 23

    Wasser auffüllen beim Junkers Cerapur ZSBR 7-28 A 23: Hallo, (1) in diversen Youtube-Anleitungen hab ich gesehen, dass man vor dem Nachfüllen von Wasser (um den Heizungsdruck zu erhöhen), die Therme...
  • Junkers-Bosch ZR 18-3 KE 23 befüllen

    Junkers-Bosch ZR 18-3 KE 23 befüllen: Hallo Forum, Ich habe gesehen, dass ich hier viele gute Informationen finden kann, also werde ich es versuchen. Ich zog in eine neue Wohnung und...
  • Junkers-Therme ZR24-2AE 11/14 109 FD364, macht laute Geräuche

    Junkers-Therme ZR24-2AE 11/14 109 FD364, macht laute Geräuche: In gewissen zeitl. Abständen scheint Sie den Wärmetauscher zu überheizen. Es bilden sich Kondensblasen welche dann " spektakulär"-Laut durch die...
  • Junkers ZR24-3AE 31 bricht den Startvorgang mehrmals ab

    Junkers ZR24-3AE 31 bricht den Startvorgang mehrmals ab: Hallo, ich habe nun, da es wieder kälter geworden ist, ein Problem mit unserer Junkers Gastherme. Und zwar will sie anlaufen, aber der...
  • Junkers ZR24-3ae21 Bj92 indirekt beheizter WW-Speicher Temperatur viel zu hoch = Vorlauftemperatur

    Junkers ZR24-3ae21 Bj92 indirekt beheizter WW-Speicher Temperatur viel zu hoch = Vorlauftemperatur: Hallo, ich bekomme die WW Temperatur nicht runter, sie entspricht der Heizungsvorlauftemperatur. Vor 20 JAhren wurde die Therme bei...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben