Junkers ZKR24 2 KDE zickt rum

Diskutiere Junkers ZKR24 2 KDE zickt rum im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Manchmal wurde der Raum mit der Therme kurzerhand zum "Referenzraum" erklärt, das vereinfachte die Kabelverlegung. Aus einer noch nicht...
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
4.312
Es gibt keinen Raumthermostat, der dierekt die Therme ansteuert über einen Referenzraum.
Manchmal wurde der Raum mit der Therme kurzerhand zum "Referenzraum" erklärt, das vereinfachte die Kabelverlegung. Aus einer noch nicht bestehenden Pflicht kann man nicht schließen, daß eine solche Fernbedieneinheit mit Raumfühler nicht verbaut wurde. Gegeben hat es das auch damals schon und nicht jeder braucht eine Pflicht, um etwas einzubauen. Meine Dachgeschoßdecke ist mit 46 cm dicker Glaswolle gedämmt, vorgeschrieben hat das so niemand, ich habe das einfach gemacht.

Worauf ich noch immer warte, ist die Antwort auf meine Frage, ob der Schornstein frei ist. Sofern eine Abgasklappe vorhanden ist, sollte auch diese auf einwandfreie Funktion überprüft werden. Denn auch ein Abgasrückstau würde zur Brennerabschaltung führen.
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
Richtig lesen hilft. Beitrag # 56 : Ziffer 1.1 und 1.2. Im Sinne der Verordnung ist auch deine Etagenheizung eine Zentralheizung.
Ziffer 2 gilt zusätzlich.
And so what? Habe ich darauf irgendwo abgehoben?
Ich kann keine Verpflichtung erkennen, die einen Raumthermostaten fordert, der die Therme steuert!
Ich sehe nur dir Forderung, dass die Räume von Thermostaten gesteuert werden müssen!
Und wenn jeder Heizkörper über einen Thermostaten gesteuert wird sehe ich die Forderung als erfüllt an, denn diese Thermostatventile wirken raumweise selbstständig regelnd auf die Temperatur ein.
1701288576133.png
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
Manchmal wurde der Raum mit der Therme kurzerhand zum "Referenzraum" erklärt, das vereinfachte die Kabelverlegung. Aus einer noch nicht bestehenden Pflicht kann man nicht schließen, daß eine solche Fernbedieneinheit mit Raumfühler nicht verbaut wurde. Gegeben hat es das auch damals schon und nicht jeder braucht eine Pflicht, um etwas einzubauen. Meine Dachgeschoßdecke ist mit 46 cm dicker Glaswolle gedämmt, vorgeschrieben hat das so niemand, ich habe das einfach gemacht.

Worauf ich noch immer warte, ist die Antwort auf meine Frage, ob der Schornstein frei ist. Sofern eine Abgasklappe vorhanden ist, sollte auch diese auf einwandfreie Funktion überprüft werden. Denn auch ein Abgasrückstau würde zur Brennerabschaltung führen.
Laut Schornsteinfeger ist der Schornsteinfeger frei (Februar 2023). Aber danke für diesen Hinweis. Das werde ich schnellstens überprüfen. Obwohl es unwahrscheinlich ist, da an diesem Zug 3 Thermen hängen und die anderen 2 laufen ohne Probleme, allerdings könnte der Zugangsstrang zum Hauptzug verstopft sein (ich weiss zwar nicht wie) und das werde ich nochmal vom SFeger checken lassen.
1701289276043.png
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
21.768
Ich kann keine Verpflichtung erkennen, die einen Raumthermostaten fordert, der die Therme steuert!
Du willst es nicht verstehen. Es geht nicht ausschließlich um eine Steuerung nach Temperatur ( Raumthermostat), sondern auch zusammen nach der Zeit. Das Wunderwerk heißt seit 1982 Uhrenthermostat. Zusätzlich konnten Thermostatköpfe an dazu geeigneten Ventilen montiert werden.
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
Du willst es nicht verstehen. Es geht nicht ausschließlich um eine Steuerung nach Temperatur ( Raumthermostat), sondern auch zusammen nach der Zeit. Das Wunderwerk heißt seit 1982 Uhrenthermostat. Zusätzlich konnten Thermostatköpfe an dazu geeigneten Ventilen montiert werden.
Wo steht das denn mit der ZEITanhängigen Steuerung?
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
§7 Ziffer 1.1 und 1.2

Und hier die aktuelle Version aus dem GEG : § 61 GEG - Einzelnorm
Sie sind kein Jurist denn sonst könnten Sie Gesetze und Verordnungen lesen. 7.1 bezieht sich auschließlich auf Zentralheizungen und eben nicht auf GASETAGENheizungen! Wenn eine Gastherme ein Einzelhaus beheitzt handelt es sich um eine Zentralheizung. In einem Mehrfamilienhaus mit jeweiligen GASETAGENheizungen sind das keine Zentralheizungen! Deshalb gibt es ja auch 7.2
Und das GEG gilt noch nicht und auch nicht rückwirkend. Ausserdem hat das mit meinem Problem nix zutun.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
21.768
Sie sind kein Jurist
Stimmt.

7.1 bezieht sich auschließlich auf Zentralheizungen und eben nicht auf GASETAGENheizungen!
Jede Wohnung mit eigenem Wärmeerzeuger ist im Sinne der Verordnung eine Zentralheizung. Ist das so schwer zu verstehen ?

Wenn eine Gastherme ein Einzelhaus beheitzt handelt es sich um eine Zentralheizung.
Richtig.

In einem Mehrfamilienhaus mit jeweiligen GASETAGENheizungen sind das keine Zentralheizungen!
Falsch ! Jede Wohnung für sich zählt als Zentralheizung. Anders wäre es bei einzelne Gasöfen in den Zimmern.

Deshalb gibt es ja auch 7.2
§ 7 Ziffer 2 bezieht sich auf die Ausrüstung mit Thermostatventilen an den einzelnen Heizkörpern. Den die sind auch in Mehrfamilienhäusern zur Pflicht geworden.
Und das GEG gilt noch nicht und auch nicht rückwirkend.
Auch falsch. Das GEG gilt es schon seit 2018. Die Hampel-Ampel-Regierung wollte es noch verschärfen. Das GEG wurde im letzten Kabinett Merkel zusammen mit deren Koalitionspartner SPD beschlossen.
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
Stimmt.



Jede Wohnung mit eigenem Wärmeerzeuger ist im Sinne der Verordnung eine Zentralheizung. Ist das so schwer zu verstehen ?



Richtig.



Falsch ! Jede Wohnung für sich zählt als Zentralheizung. Anders wäre es bei einzelne Gasöfen in den Zimmern.



§ 7 Ziffer 2 bezieht sich auf die Ausrüstung mit Thermostatventilen an den einzelnen Heizkörpern. Den die sind auch in Mehrfamilienhäusern zur Pflicht geworden.


Auch falsch. Das GEG gilt es schon seit 2018. Die Hampel-Ampel-Regierung wollte es noch verschärfen. Das GEG wurde im letzten Kabinett Merkel zusammen mit deren Koalitionspartner SPD beschlossen.
Natürlich glaubte ich, dass Sie das neue GEG meinten!
Aber woher nehmen Sie Ihre Behauptung das §7 GETHzg einschließt? Sicher können Sie die entsprechende Quelle nennen oder nicht?
Falls ja sorgen Sie doch bitte dafür, dass die betroffenen Internetquellen darauf hinweisen.
1701293590341.png
 

Anhänge

Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
4.312
§7 Ziffer 1.1 und 1.2
Meine Auslegung dazu ist Folgende: Die Heizung (der Wärmeerzeuger) muß außentemperaturgesteuert und zeitgesteuert sein. Darüber hinaus müssen die Heizflächen in den einzelnen Räumen thermostatisch geregelt sein. Mehr nicht. Auch das zitierte GEG ergibt insoweit keine Änderung, insbesondere ist der Norm nicht zu entnehmen, daß es elektrische Raumfühler geben muß. Denn das ist für eine Regelung nach Außentemperatur und Zeit je nach Anlage nicht erforderlich, weil der Wärmeerzeuger das selbst hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.187
Zitat: Vogelnest; toter Vogel in den Zug gefallen, da gibt es schon Möglichkeiten.

Wer so etwas im Kamin Findet....

1701361449259.jpeg


Auch Dohlengitter (Foto rechte Seite) verhindern nicht die Schornstein-Besetzung...

1701362306270.jpeg



Der hat sehr schnell neue nicht zahlende Untermieter die dann dort beim Hausbesitzer der Heizung für richtig gefährlichen Ärger sorgen können.

1701361589515.jpeg
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
4.312
Dohle mit Fußbodenheizung, ganz schön clever! ^^
 

G1967

Fachmann
Mitglied seit
30.08.2023
Beiträge
335
Ich finde es befremdlich, wenn hier über Tatsachen gestritten wird die seit Ende der 80er Jahre unverändert feststehen. Seitdem ist jede Zentralheizung (damit sind Heizungen gemeint, die ihre Wärme auf mehrere Räume verteilen), mit einer Regelung auszustatten die Temperatur- und zeitgeführt arbeitet. Die Temperatur kann die Raum- und/oder die Außentemperatur sein.

Dazu braucht man kein Jurist zu sein, das wird jedem Azubi in dem Beruf so beigebracht. Auch auf weiteren Schulungen wird das ausführlicher wiederholt! Seit über 30 Jahren.
Ne Gasetagenheizung ist und bleibt eine Zentralheizung. Öl- oder Gaseinzelöfen sind keine Zentralheizung
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
Danke, auch für den Tipp mit BUDERUS Norderstedt. Ich hatte ja dorthin geschrieben und meinen Fall geschildert. Der Mitarbeiter dort hat meine E-Mail an seinen zuständigen Kollegen in Bremen weitergeleitet und dieser hat tatsächlich über Nacht zunächst von den geforderten 5 Thermen ausgegraben und liefert diese kommende Woche an meinen Installateur. Jetzt muss ich nur noch den nächsten möglichen Termin für die Installation mit meinem Installateur finden und abstimmen. Aber die 1. Hürde ist genommen. Jetzt kommt es darauf an, dass alle erforderlichen Teile für den neuen Schornstein und Anbauteile komplett geliefert werden und dann geht es los. ! mini Therme mit WWSpeicher fehlt noch, aber da bin ich jetzt optimistisch. Mir ist jetzt wirklich ein Stein vom Herzen gefallen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.206
dass alle erforderlichen Teile für den neuen Schornstein
Da hat aktuell Buderus in der Tat zeitw. Lieferschwierigkeiten. Genau hier können aber seltsamerweise einige Onlinehändler aushelfen. Die haben letzes Jahr diesbezüglich anscheinend gebunkert.
 

chvoyage

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
48
Da hat aktuell Buderus in der Tat zeitw. Lieferschwierigkeiten. Genau hier können aber seltsamerweise einige Onlinehändler aushelfen. Die haben letzes Jahr diesbezüglich anscheinend gebunkert.
Da hat aktuell Buderus in der Tat zeitw. Lieferschwierigkeiten. Genau hier können aber seltsamerweise einige Onlinehändler aushelfen. Die haben letzes Jahr diesbezüglich anscheinend gebunkert.
Danke auch für diesen Tipp. Werde ich nutzen bei der Motivation meines Installateurs
 
Thema:

Junkers ZKR24 2 KDE zickt rum

Junkers ZKR24 2 KDE zickt rum - Ähnliche Themen

  • Junkers Cerapur ZSBR 7-25A23 einfach ersetzen?

    Junkers Cerapur ZSBR 7-25A23 einfach ersetzen?: Hallo, unsere Heizung muss neu. Ist es am einfachsten diese gegen eine Junkers zu tauschen? Wenn ja welche? Oder kann eine X-beliebige Brennwert...
  • Gasheizung Junkers KNS 24 – 7EC 23, Bj. 1995, Erdgas - Kodierstecker 80 und 81 gesucht

    Gasheizung Junkers KNS 24 – 7EC 23, Bj. 1995, Erdgas - Kodierstecker 80 und 81 gesucht: Nach vielen Jahren problemfreien Betrieb, versagte die Steuerung im Januar plötzlich den Dienst. Nach Austausch der Hauptplatine mit einer aus...
  • Gastherme Junkers ZSR-11-3 - Fehler C9 (blinkend)

    Gastherme Junkers ZSR-11-3 - Fehler C9 (blinkend): Hallo zusammen, unsere Junkers-Therme (Baujahr 1996) stellt ab und zu ihren Betrieb ein mit einem blinkenden Fehlercode "C9". Nach Rücksetzen...
  • Junkers Cerasmart nur noch als Heizung betreiben

    Junkers Cerasmart nur noch als Heizung betreiben: Hallo in die Runde, Durch den Umbau unserer Heizungsanlage benötige ich keine Warmwasserversorgung von Seiten der Junkers Cerasmart zbs...
  • Junkers mini 11 AE 31 -> Niedertemperatur-Heizkessel ODER Konstanttemperatur-Heizkessel ?

    Junkers mini 11 AE 31 -> Niedertemperatur-Heizkessel ODER Konstanttemperatur-Heizkessel ?: Hallo, ich habe eine Frage zur "Junkers mini 11 AE 31". Handelt es sich bei dieser Heizung um einen Konstanttemperatur-Heizkessel oder ist es...
  • Ähnliche Themen

    Oben