Junkers Gastherme: Beim Nachbarn Temperaturanzeige zu hoch oder bei mir zu niedrig?

Diskutiere Junkers Gastherme: Beim Nachbarn Temperaturanzeige zu hoch oder bei mir zu niedrig? im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und wir haben alle die gleiche Gastherme von Junkers. Meine befindet sich bei mir im Bad, aber die...

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Hallo,
ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und wir haben alle die gleiche Gastherme von Junkers. Meine befindet sich bei mir im Bad, aber die meines direkten Wohnungsnachbarn befindet sich im Treppenhaus in einer Kammer direkt neben meiner Wohnung.

Nach dem Einkaufen gestern vernahm ich aus dieser Kammer ein lautes Summen/Brummen mit rasselndem Unterton (wie bei zu lauten Kühlschränken). Ich klopfte an die Tür des Nachbarn, um ihn auf das Geräusch aufmerksam zu machen. Er öffnete dann auch die Kammer, haute einmal gegen die Gastherme und dann war das laute Rasseln zwar weg, aber das leise Brummen/Summen blieb und dauert auch bis jetzt an (um es zu hören, muss ich nun aber mein Ohr an die Kammertür halten und ganz still sein).

Das Summen/Brummen hört sich an wie das typische Hintergrundgeräusch, wenn man heizt, nur dass eben keine Flamme zu sehen war, also nicht geheizt wurde?! Bei mir, wenn keine Flamme da ist, hört man absolut GAR NICHTS!

Deses Dauersummen/-brummen macht mir Angst. Kann da was passieren? Mein Nachbar sagte, er habe den Wartungstermin verpasst und der sei verschoben worden auf den 23.04.
Auf seiner Temperaturanzeige standen übrigens 80 Grad. Als ich dann wieder bei mir in der Wohnung war, schaute ich gleich mal auf meine Anzeige, und da standen nur 30 Grad.

Ist seine Gastherme zu heiß? Summt/brummt sie deshalb nonstop, auch ohne Flamme?
Oder ist meine Gastherme zu kalt und sie müsste eigentlich dauerhaft summen/brummen?

Falls seine zu heiß sein sollte, stellt die Therme sich dann nicht selbstständig ab? Gibt es da keine Sicherheitseinrichtung? Warum läuft die als weiter, obwohl keine Flamme da ist? Warum schaltet die nicht ab und fährt die Temperaturanzeige runter?
Meine Anzeige geht nie auf 80 Grad hoch. Und schon überhaupt nicht, wenn gar keine Flamme an ist.

Hab wirklich Angst, das was passiert (überhitzt/explodiert). Bin da sehr panisch. Ich kann kaum den Tag der Wartung abwarten, und hoffe, dass er nicht schon wieder den Termin verpasst (gibt es hier eigentlich auch keinerlei Konsequenzen?)

Kann mich jemand beruhigen?

WhatsApp Bild 2024-04-17 um 10.04.38_f894280f.jpg
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
13.729
Ort
Einfach saubere Arbeit
Beruf
Gebäude-Energie-Feger
in einem Mehrfamilienhaus ....... Gastherme ........die meines direkten Wohnungsnachbarn befindet sich im Treppenhaus in einer Kammer
DAS wäre SO absolut unzulässig, denn Treppenhaus im MFH ist Fluchtweg! Machst uns mal ein Gesamt-Bild bitte.

Die Geräusche und hohe Temperatur kommt vermutlich von zu wenig Wasser in der Anlage. Schau mal was die Manometer in den Geräten anzeigen.
 

G1967

Fachmann
Mitglied seit
30.08.2023
Beiträge
554
Oder aber von falscher Einstellung - Alle HK zu, Thermostat fordert an...
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
DAS wäre SO absolut unzulässig, denn Treppenhaus im MFH ist Fluchtweg! Machst uns mal ein Gesamt-Bild bitte.

Die Geräusche und hohe Temperatur kommt vermutlich von zu wenig Wasser in der Anlage. Schau mal was die Manometer in den Geräten anzeigen.
Im Treppenhaus befindet sich eine Tür zu einer Kammer (so wie sich auch Wohnungstüren zu Wohnungen dort befinden).

Ich habe keinen Zugang zu der Therme meines Nachbarn. Müsste ihn nachher mal fragen, ob er die Kammer nochmal aufsperrt, um nachzuschauen wegen des Wassers.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.325
Oder aber von falscher Einstellung - Alle HK zu, Thermostat fordert an...
Der "Klassiker"
Raumthermostat an der Wand auf 22 °C und alle Heizkörperthermostate in diesem Raum auf "2-3", man will ja sparen 😂
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Ok, war grad mit ihm in der Kammer. Wasser ist keins mehr drin in der Gastherme. Das war also tatsächlich der Grund.

Danke!

Und übrigens meinte er, dass er, seit er hierhergezogen ist (vor 3Jahren), nicht einmal jemanden zur Wartung da hatte. Er ist Mieter. Ist das nicht PFLICHT, eine Gastherme warten zu lassen?
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.325
Und übrigens meinte er, dass er, seit er hierhergezogen ist (vor 3Jahren), nicht einmal jemanden zur Wartung da hatte. Er ist Mieter. Ist das nicht PFLICHT, eine Gastherme warten zu lassen?
Grundsätzlich ist das VERMIETER-Sache, ist ja auch seine Heizung.
Er kann und darf diese Wartungspflicht aber auch vertraglich auf die Mieter abwälzen, muss dieses aber auch prüfen.
Steht im Mietvertrag.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
Ist das nicht PFLICHT, eine Gastherme warten zu lassen?
Ja, es besteht die Pflicht zur jährlichen Wartung oder nach Herstellervorgabe z.B. alle 24 Monate.
Wer verantwortlich ist, sollte im Mietvertrag geregelt sein.
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Danke. Anscheinend überprüft aber niemand, ob nun ein (Ver-)mieter seiner Pflicht nachgekommen ist. Sehr beruhigend...nicht.

Was passiert eigentlich, wenn mein Nachbar das Wasser nicht nachfüllt (er machte mir ebenfalls einen sehr laienhaften Eindruck)? Kann da was Gefährliches passieren? Wir haben jetzt auf Sommerbetrieb gestellt, damit dieses Geräusch endlich aufhört, aber für Warmwasser braucht die Therme ja auch Wasser.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.325
Anscheinend überprüft aber niemand, ob nun ein (Ver-)mieter seiner Pflicht nachgekommen ist.
Dann sollte der MIETER aber auch seine Nebenkostenabrechnung mal überprüfen, ob die nicht durchgeführte Wartung abgerechnet wird.
Sie kann übrigens von der Steuer abgesetzt werden.

Ok, war grad mit ihm in der Kammer. Wasser ist keins mehr drin in der Gastherme. Das war also tatsächlich der Grund.
Aber nicht für die 80 Grad.
Das liegt bestimmt an #5
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Ja, habe ihm schon gesagt, dass er da auf die NKA achten soll, nicht dass er da jährlich für etwas zahlt, was gar nicht gemacht wird
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Der "Klassiker"
Raumthermostat an der Wand auf 22 °C und alle Heizkörperthermostate in diesem Raum auf "2-3", man will ja sparen 😂
Ich kenn mich jetzt auch nicht so damit aus, muss ich ehrlich sagen. Bei mir ist das Raumthermostat auf ca. 20 Grad und die Regler ebenfalls auf 2-3 (je nach Zimmer). Sollte ich das anders einstellen?

Das kann dann aber auch nicht der Grund für die 80 Grad sein, denn bei mir sind es ja nur25 - 35 Grad meist auf der Anzeige...
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18

Danke, lese ich mir gleich durch.

Könnte mir noch jemand die Frage beantworten was wahrscheinlich passieren wird, wenn die Gastherme weiterhin weder gewartet, noch Wasser aufgefüllt wird?
Ist ja ein altes Modell und ich weiß nicht, ob das schon genügend Sicherheitsvorkehrungen hat, so dass es sich in so einem Fall dann abschaltet, oder ob uns bald was um die Ohren fliegt.

edit: Hab es mir durchgelesen. Werde jetzt RT auf 20 Grad lassen und HKT in demselben Raum voll aufdrehen (war bisher auf 3). Aber was ist mit den anderen Räumen? Kann ich die auf 2-3 lassen? Oder was soll ich da tun?

edit 2: Kann ich an der Therme den Regler auf E lassen? Oder gibt es eine bessere Option?
 
Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
Das kann dann aber auch nicht der Grund für die 80 Grad sein,
Vielleicht hat das Gasgerät des Nachbarn kurz vorher warmes Wasser produziert. Das kann das mit den 80°C auch stimmen.

Könnte mir noch jemand die Frage beantworten was wahrscheinlich passieren wird, wenn die Gastherme weiterhin weder gewartet, noch Wasser aufgefüllt wird?
Eigentlich nichts, da es eine Trockenbrandsicherung gibt. Es geht irgendwann einfach nicht mehr in Betrieb und des Nachbar´s Wohnung wird kalt und es gibt für ihn kein warmes Wasser mehr.

st ja ein altes Modell und ich weiß nicht, ob das schon genügend Sicherheitsvorkehrungen hat, so dass es sich in so einem Fall dann abschaltet, oder ob uns bald was um die Ohren fliegt.
Keine Sorge, da fliegt euch so schnell nichts um die Ohren. Diese oben genannte Sicherung muss mechanisch entriegelt werden. Und natürlich die Ursache beseitigt werden.
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Nee, der Nachbar hatte die letzten beiden Tagen Nachtschicht, was ich erst heute erfahren habe, nachdem ich ihn das zweite Mal aus dem Schlaf geklingelt hatte 😅 Der hatte also kein heißes Wasser vorher genutzt und außerdem waren es heute ja wieder 80 bzw. 85 Grad. Also noch wärmer als gestern. Und wie gesagt, bei mir geht das nie auf 80 Grad hoch.

Danke, das beruhigt mich, dass nichts Gefährliches passieren kann, wenn man dauerhaft kein Wasser nachfüllt 🙏 Wenn man googelt, kommt gleich was mit Korrosionen, Gasleck etc.
Horror! 🤯
Aber habe mir schon gedacht, dass es da Notfallmechanismen geben muss, weil mein Nachbar und ich bestimmt nicht die einzigen Menschen in Deutschland sind, denen man sagen muss, dass man in eine Therme Wasser nachfüllen muss. Sagt einem ja keiner, wenn man nicht im Internet recherchiert 🤷‍♀️
Aber dennoch hatte ich Restzweifel, weil das Gerät ja bestimmt 30 Jahre alt ist, ob es da schon diese Sicherheitsvorkehrungen gab.

Vielen Dank, jetzt kann ich wieder beruhigt schlafen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
🙏 Wenn man googelt, kommt gleich was mit Korrosionen, Gasleck etc.
Na, wer hat denn da zu viel Kopfkino ?

weil mein Nachbar und ich bestimmt nicht die einzigen Menschen in Deutschland sind, denen man sagen muss, dass man in eine Therme Wasser nachfüllen muss.
Das sollte ein jeder Vermieter oder Verwalter bei neuer Wohnungsvermietung seinem Mieter erklären können.

Aber dennoch hatte ich Restzweifel, weil das Gerät ja bestimmt 30 Jahre alt ist, ob es da schon diese Sicherheitsvorkehrungen gab.
Selbst zu Dampfkesselzeiten gab es schon solche Sicherungseinrichtungen wie Sicherheitsventile. Die technische Entwicklung ist da nicht stehen geblieben. Aus den Unglücken mit Dampfkesseln ist z.B. der T Ü V entstanden als Technischer-Überwachungs-Verein. Diese Herren tauchten in regelmäßigen Abständen vor Ort auf und prüften die Funktionsfähigkeiten der Sicherungseinrichtungen.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.325
Werde jetzt RT auf 20 Grad lassen und HKT in demselben Raum voll aufdrehen (war bisher auf 3).
:thumbsup:

Aber was ist mit den anderen Räumen? Kann ich die auf 2-3 lassen? Oder was soll ich da tun?
Auf Wunschtemperatur stellen

Kann ich an der Therme den Regler auf E lassen? Oder gibt es eine bessere Option?
So niedrig wie möglich, dass du nicht frierst.
Muss immer mal wieder an die Außentemperatur angepasst werden.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
13.729
Ort
Einfach saubere Arbeit
Beruf
Gebäude-Energie-Feger
Wie soll dann die Verbrennungsluftversorgung erfolgen?? Die Kammer allein reicht dazu nicht aus und aus dem Treppenhaus ist unzulässig.
Was isn das für ne alte Klitsche, war in den Treppenhäusern dort früher noch das Klo und die Alliierten Bomber haben das damals übersehen …
 

StayFunny

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2024
Beiträge
18
Na, wer hat denn da zu viel Kopfkino ?
Geht bei mir leider sehr schnell 😥

Danke für die vielen Tipps und Informationen 😀

:thumbsup:


Auf Wunschtemperatur stellen


So niedrig wie möglich, dass du nicht frierst.
Muss immer mal wieder an die Außentemperatur angepasst werden.
Wird gemacht 👌
Danke!

Wie soll dann die Verbrennungsluftversorgung erfolgen?? Die Kammer allein reicht dazu nicht aus und aus dem Treppenhaus ist unzulässig.
Was isn das für ne alte Klitsche, war in den Treppenhäusern dort früher noch das Klo und die Alliierten Bomber haben das damals übersehen …
Ich mach mal ein Foto, wo sich die Kammer genau befindet. So richtig IM eigentlichen Treppenhaus ist die nicht, denn in den Etagen unter mir gibt es diese Kammern/Zugänge nicht.
Dazu kann ich dann auch ein Vergleichsfoto machen. Leider kann ich kein Foto von der Kammer selbst machen. Ist ja nicht meine.

Ich lade sie nach Feierabend oder morgen früh hoch.
 
Thema:

Junkers Gastherme: Beim Nachbarn Temperaturanzeige zu hoch oder bei mir zu niedrig?

Junkers Gastherme: Beim Nachbarn Temperaturanzeige zu hoch oder bei mir zu niedrig? - Ähnliche Themen

  • defekte Gastherme Junkers, verbaut 1984

    defekte Gastherme Junkers, verbaut 1984: Guten Morgen, ich schreibe im Auftrag meines Nachbarn. Wir wohnen in einem 6-Parteienhaus, er im DG. Er bekam nun die Abschlußrechnung für...
  • Gastherme Junkers ZSR-11-3 - Fehler C9 (blinkend)

    Gastherme Junkers ZSR-11-3 - Fehler C9 (blinkend): Hallo zusammen, unsere Junkers-Therme (Baujahr 1996) stellt ab und zu ihren Betrieb ein mit einem blinkenden Fehlercode "C9". Nach Rücksetzen...
  • Warmwasserregler an Junkers Cerapur Gastherme sehr leichtgängig

    Warmwasserregler an Junkers Cerapur Gastherme sehr leichtgängig: Hallo, ich habe Probleme mit dem Regler für Warmwasser an meiner Junkers Cerapur Gastherme. Ich habe den Eindruck, daß er sehr leichtgängig ist...
  • Junkers Gastherme Nachfolgemodell gesucht

    Junkers Gastherme Nachfolgemodell gesucht: Hallo Wir haben eine Junkers Gastherme Installation 1999 ZSR 7/11-5 AE31 TA211E EU2D FD: 0965 jetzt bei der Wartung meinte der Kundendienst wir...
  • Junkers Gastherme knallt rhythmisch dumpf beim Zünden

    Junkers Gastherme knallt rhythmisch dumpf beim Zünden: Hallo, unsere Gastherme gibt seit ca. 2 Wochen plötzlich beim Zündvorgabf/Aufheizen ein dumpfes, schlagendes Geräusch von sich, das mitunter bis...
  • Ähnliche Themen

    Oben