Ist der Heizkreisverteiler so richtig aufgebaut?

Diskutiere Ist der Heizkreisverteiler so richtig aufgebaut? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Laut meinem Heizungsbauer hat er den Verteiler so richtig aufgebaut. Ist das wirklich mit der Pumpe usw. so richtig? Grpsse Carsten

Quartettspieler

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2019
Beiträge
3
8050


Hallo
Laut meinem Heizungsbauer hat er den Verteiler so richtig aufgebaut.
Ist das wirklich mit der Pumpe usw. so richtig?
Grpsse
Carsten
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.529
Moin

es gibt verschiedene Varianten wie eine Festwert Regelgruppe aufgebaut ist...
Sieht soweit ok aus...

Theoretisch fehlt noch ein regelorgan, ist aber vom Wärmeerzeuger abhängig...


Warum das Misstrauen gegenüber dem Monteur?
 

Quartettspieler

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2019
Beiträge
3
Hallo

Danke für die Antworten.

2 Heizungsbauer meinten die Pumpe würde verkehrt sitzen.Deswegen die Zweifel.
Ich schicke heute noch ein Bild vom Regler.

Grüsse
Carsten
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.529
Also, wenn man davon ausgeht das die Verteiler balken richtig sind, (vorlauf balken und Rücklauf balken) und die pfeile die Strömungs Richtung richtig anzeigen, ist dies korrekt angeschlossen...

Ein direktes erkennen ob vorlauf und rücklauf Verteiler korrekt angeschlossen sind kannst du selber: sorge dafür das die Stellmotoren öffnen und die pumpe startet.
An den Durchflussmessern kann du dann was er kennen oder halt nicht.

Es gibt Hersteller die nutzen den vorlauf Verteiler mit den Durchflussmessern und halt Hersteller die nutzen die den balken mit der ventile als vorlauf Verteiler...

wie gesagt fehlt ein regelorgan welched die Temperatur regelt. Eventuell wurde dies aber auch an anderer stelle gelöst...
 
gesbb

gesbb

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
615
Standort
Brandenburg
Es fehlt der Festfertregler. Das Ventil dazu ist da.
Korrekt! Ob allerdings Festwertregelung sinnvoll ist, würde ich bestreiten.
Wenn die System VLT gleitend z.B. nach Heizkurve geregelt wird, welchen Sinn macht dann eine Festwertregelung für den Mischerkreis?:unsure: Zudem nach welchem Festwert?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.159
Korrekt! Ob allerdings Festwertregelung sinnvoll ist, würde ich bestreiten.
Wenn die System VLT gleitend z.B. nach Heizkurve geregelt wird, welchen Sinn macht dann eine Festwertregelung für den Mischerkreis?:unsure: Zudem nach welchem Festwert?
Mangels Platz und entsprechender Elektrik scheidet gleitend nach Kennlinie aus.
Wenn der Nutzer besser nicht eingreifen will/soll Festwert nach Auslegungstemperatur.
Eine Einzelraumregelung gibts ja....
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.159
Begründung hierfür?
Wo willst du hier noch einen Mischer unterbringen? Unabhängig davon, ob genügend Platz dür die Regelung da ist.

Hier wird es so sein, daß der Wärmeerzeuger einen witterungsgeführten Heizkreis für Heizkörper hat.
Um im Zuge von Renovierung sinnvoll eine Fußbodenheizung zu realisieren werden diese Einspritzschaltungen verbaut.
 
gesbb

gesbb

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
615
Standort
Brandenburg

Jnnk

Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
16
Moin
Das ist in meinen Augen eine eine einspritzschaltung mit Durchgangsventil . Man müsste also den Thermostatkopf vom Anlegefühler gegen einen Stellantrieb tauschen und den durch einen geeigneten Witterungsgeführten Regler ansteuern .
Was ich mir oben noch vorstellen könnte ist , das die Verteilerbalken vertauscht sind und deshalb die Fließrichtung nicht passt oder die Pumpe ist Falschrum montiert ( meine Vermutung ist aber nicht gut zu erkennen auf den Bildern ) .
Zur Festwertregelung , das ist meiner Meinung nach eine Sanierungskrücke mit den Nachteilen einer nicht gleitenden Regelung , aber immer noch besser als die Flächenheizung über RTL Ventile zu regulieren .
Gruß Jannik
 
Zuletzt bearbeitet:
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.529
Volumenstrom Trennung primär sekundär....

Btw lässt sich hier eine gleitende Vorlauftemperatur fahren...

Man kennt die restlichen Gegebenheiten nicht um hier alles bis auf deteil zu zerkauen...

Für mich war die Frage Stellung: ist das richtig zusammen geschraubt. Und bei dem was man auf dem Foto sieht: ja.

Es gibt halt verschiedene Hersteller die verschiedene Hydraulik gruppen realisieren. Diese Version mag ich persönlich nicht: die pumpe hat die Möglichkeit den primären Kreislauf umzuwälzen... Aber wir kennen den primären aufbau garnicht......
 

Jnnk

Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
16
[QUOTE="mad-mike, post: 106019, member: 5200"
Es gibt halt verschiedene Hersteller die verschiedene Hydraulik gruppen realisieren. Diese Version mag ich persönlich nicht: die pumpe hat die Möglichkeit den primären Kreislauf umzuwälzen... Aber wir kennen den primären aufbau garnicht......
[/QUOTE]

Dann fehlt doch ein Rückschlagventil .
Aber du hast Recht wenn dieses nicht vorhanden ist pumpt die Pumpe bei geschlossenen Ventilen in den Primärkreislauf .
 
gesbb

gesbb

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
615
Standort
Brandenburg
...Btw lässt sich hier eine gleitende Vorlauftemperatur fahren...
Korrekt!
Man kennt die restlichen Gegebenheiten nicht um hier alles bis auf deteil zu zerkauen...
Korrekt!
Die pumpe hat die Möglichkeit den primären Kreislauf umzuwälzen... Aber wir kennen den primären aufbau garnicht......
Eine zentrale Heizkreispumpe ist mir hier definiert nicht bekannt! Zusätzliche Mischerpumpen können diese hydraulisch, druckseitig anteilig entlasten, die jeweilige Notwendigkeit hierfür sind mir hier allerdings ebenfalls völlig unbekannt (Ergebnisse der notwendigen Rohrnetzberechnung)!
 

Quartettspieler

Threadstarter
Mitglied seit
15.08.2019
Beiträge
3
8062


Ich habe nun selbst den Regler angebaut.
Den Fühler im Vorlauf. Ist das so richtig?

Die Stellantriebe wollte ich über eine Sps steuern.Raumfühler habe ich in den Zimmern und diese werden auch in der Sps eingelesen.
Ich habe vor mit der Anlage zu heizen und im Sommer Ggf zu kühlen..
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.159
Den Fühler im Vorlauf. Ist das so richtig?
Nein.
Das Fühlerelement muss materialschlüssig am Verteiler angebracht sein.
Prinzipiell am Kugelhahn links daneben.
Allerdings ist die Thermometertauchhülse des Kugelhanes zu kurz für das Fühlerelement.
 
Thema:

Ist der Heizkreisverteiler so richtig aufgebaut?

Ist der Heizkreisverteiler so richtig aufgebaut? - Ähnliche Themen

  • Weiße Box neben Heizkreisverteiler piept

    Weiße Box neben Heizkreisverteiler piept: Hallo zusammen, die eingekreiste weiße Dose (siehe Bild) neben dem Verteiler blinkt rot und gibt fortwährend ein kurzes Pieps Signal. Kann mir...
  • Heizkreisverteiler erneuern, austauschen

    Heizkreisverteiler erneuern, austauschen: Der alte Velta Heizkreisverteiler meiner Fußbodenheizung muss raus. Er soll ersetzt werden durch einen modernen Edelstahlverteiler mit...
  • Fußbodenheizung Stellantriebe (quietschende Geräusche aus Heizkreisverteilerkasten) & Stellantriebe wie einstellen?

    Fußbodenheizung Stellantriebe (quietschende Geräusche aus Heizkreisverteilerkasten) & Stellantriebe wie einstellen?: Hallo! Aus dem Heizkreisverteilerkasten kamen immer wieder quietschende Geräusche. Ich konnte feststellen, dass sie von dem Stellantrieb Nr. 4...
  • Polytherm Heizkreisverteiler Einstellkappen defekt

    Polytherm Heizkreisverteiler Einstellkappen defekt: Hallo zusammen, ich habe in meiner Wohnung einen Heizkreisverteiler für die Fußbodenheizung, der meines Wissens nach von der Firma Polytherm...
  • 2-Heizkreisverteiler in Reihe oder 20-Winkelstücke?

    2-Heizkreisverteiler in Reihe oder 20-Winkelstücke?: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei meinen alten Heizkreisverteiler gegen einen neuen zu tauschen. Problem: Durch die unterschiedlichen...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben