Ionisationselektrode gesucht für Brötje-Brennwerttherme WGL24

Diskutiere Ionisationselektrode gesucht für Brötje-Brennwerttherme WGL24 im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Leute , ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.Und zwar benötige ich für meine Brennwerttherme Typ:WGL 24 Herst.:Brötje eine...

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
Hallo Leute ,



ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.Und zwar benötige ich für meine Brennwerttherme Typ:WGL 24 Herst.:Brötje eine Ionisationselektrode.

Brötje selber kann nicht mehr liefern (Therme ist Baujahr 1997).Aber vielleicht gibt es jemand, der noch eine rumliegen hat.

Bestellnr.: 923262 -



Danke im Voraus.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.854
Bei welchem Brötje hast du die Elektrode bestellt???

Jede (!) Gienger NL hat die auf Lager.
 

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
Hallo ,



ich habe selber nirgendwo angefragt, dass lief alles über meine Heizungsfirma.

Von daher habe ich auch die Aussage, dass die Elektroden nicht mehr lieferbar sind.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.854
Die gibts - wie alles von Brötje - exclusiv bei der GC Gruppe .


Wenn dein Heizungsbauer dort kein Kundenkonto hat, oder von der Belieferung ausgeschlossen wurde, stimmt die Aussage ja: Für ihn ist eine Elektrode nicht erhältlich.
 

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
Hallo ,



danke für die Auskunft , jedenfalls sehe ich wieder Licht am Ende des Tunnels, daß meine Heizung wieder ordentlich funktioniert.

Aber wie komme nun an die Elektrode ran?
 

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
Hallo nochmal ,



also ich habe nun bei der Zentrale der GC-Gruppe angerufen - leider konnten die mir nur mitteilen, daß es die Elektrode nicht mehr gibt.
 

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
hier noch ne Frage ...

wer kann mir sagen , welches Herstellungsjahr die Therme WGL 24 sein könnte ?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hi!

Hallo!
Die WGL/WGH Geräten wurden von 1996-1998 verkauft!
Dabei handelte es sich um 100%ige Zukaufgeräte.......ich glaube, die wurden dann nacheinander alle mal irgendwann "billig" gegen neuere Serien getauscht, da sie nicht wirklich der "Bringer" waren.....
Die Ionisationselektrode hat die Brötje Bestellnummer 923262.......
Anfragen an die GC Gruppe.....allerdings nur über einen Fachhandwerker!

Gruß,
-GR-
 

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
Morgen ,



GR , danke für die Auskunft, allerdings habe ich bzw. meine Heizungsfirma bereits mit der Bestellnr. der Elektrode bei der GC-Gruppe angefragt - leider ohne Erfolg.Scheinbar gibt es wirklich nirgendwo mehr diese Elektrode.

Ich werde mal die Störung an meiner Heizung schildern,vielleicht hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder es ist gar nicht die Elektrode.

Also die Heizung fällt in schöner Regelmäßigkeit mit dem Fehler L 25 aus (Therme Herst.:Brötje Typ:WGL 24) , was lt. Bed.-anleitung "3 Flammenfehler während es Brennerzyklus" bedeutet.Meistens tritt der Fehler am Morgen auf,also nachdem die Heizung aus der Nachtabsenkung in den Heizbetrieb schaltet.Anfangs habe ich die Therme mit Drücken des Entstörknopfes zum Laufen gekriegt.Später musste ich mehrfach entriegeln,d.h.,nach dem ersten Entstören lief der Brenner für ca. 10 Sekunden an und fiel dann aus irgendwelchen Gründen aus , sprang dann aber von selbst wieder an - ging aber nach dem dritten Aussetzer mit dem Fehler L25 in Störung.Ich habe dann ungefähr eine Viertelstunde die Störungen entriegelt bis die Kesseltemperatur so 63 - 65 °C erreicht und dann läuft der Brenner komischerweise.Z.Z. stört das morgendliche Entriegeln nicht so, da es nicht sehr kalt ist.Aber ich muss fast jeden Morgen ran und im Winter ist das sicherlich nicht sehr komfortabel.

Meine Heizungsfirma hat nach Rücksprache mit Brötje den CO2-Wert überprüft - der sollte zwischen 8,7 und 9 % liegen - der stimmt.Die Steuerplatine ist schon letztes Jahr gewechselt worden und nach der diesjährigen Wartung habe ich poröse Brennerdichtungen austauschen lassen.Auf Grund dessen ist auch Brötje der Meinung, dass die Ionisationselektrode defekt ist.

Als Hinweise noch soviel :

Die Störung tritt komischweise erst seit der Wartung auf.

Im Winter habe ich die Therme nicht in die Nachtabsenkung schalten lassen und durchheizen lassen,da hat sie auch störungsfrei funktioniert.

Im Programmiermodus gibt es einen Menüpunkt der den Referenzwert der Ionisationselektrode wiedergibt:im Brenner-Standby ist der Wert 02 - 04 - Sobald der Brenner zündet springt der Wert auf 85 - 88. Dann sinkt der Wert trotz gleichbleibender Flamme teilweise sprunghaft ab auf Werte unter 70 und sobald der Wert 50 unterschritten wird,schaltet sich der Brenner ab.

Ich hoffe ,dass durch meine Beschreibungen jemand eine Idee hat , die Störung langfristig zu beseitigen.

Danke schonmal.



mihei1404
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.854
Welchen Ionisationsstrom hat denn dein Fachmann gemessen???

Dann würde man sofort erkennen, ob die Elektrode defekt ist...
Andernfalls würde man jetzt anfangen auf Verdacht wild Teile zu tauschen.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.007
Hi!

Hallo!
Habe noch mal nach der Elektrode geforscht......die gibt es tatsächlich nicht mehr!
Welcher "Honsel" dir in die Kiste noch eine Platine eingebaut hat, möchte ich nicht beurteilen!

Kurz und knapp...........nach meiner Meinung keine Möglichkeiten mehr, außer ein komplett Tausch der Therme!
Alles weitere ist sinnlos und kostet nur.....
Nichts für ungut!

-GR-
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.854
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man keine andere Elektrode passend machen kann.
 

mihei1404

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
7
Hallo ,

danke für die Auskünfte - also welchen Strom mein Heizungsfachmann gemessen hat weiß ich nicht. Zumindest habe ich eine Firma gefunden, die mir eine ihrer Elektroden modifizieren kann, damit sie in meinem Brenner passt.
Die habe ich über meine Heizungsfirma bestellt und lasse sie dann einbauen. Wenns funktioniert komm ich erstmal ein Stück weiter, allerdings werde ich in naher Zukunft nicht um ein neues Gerät herumkommen, das ist mir auf Grund der Ersatzteillage für die Therme klargeworden - nicht zuletzt auch durch das Forum hier.
Danke nochmal - ich melde mich wieder, wenn die Elektrode eingebaut ist.

schönen Abend noch
 
Thema:

Ionisationselektrode gesucht für Brötje-Brennwerttherme WGL24

Ionisationselektrode gesucht für Brötje-Brennwerttherme WGL24 - Ähnliche Themen

  • P.A. Jansen Ölraumschutzfarbe (P-57.103): Technisches Merkblatt von 1996 gesucht

    P.A. Jansen Ölraumschutzfarbe (P-57.103): Technisches Merkblatt von 1996 gesucht: Ich konnte über die Eimergeometrie und -farbgestaltung rekonstruieren, dass im Jahr 1996 bei unserem Heizöllagerraum die Ölraumschutzfarbe...
  • Nadellager gesucht

    Nadellager gesucht: Wo finde ich qualitativ hochwertige Nadellager? Ich brauche sie ziemlich dringend, kenne mich damit aber nicht sonderlich aus. Kann man das...
  • Guter & preiswerter Installateur im Rhein-Main-Gebiet gesucht

    Guter & preiswerter Installateur im Rhein-Main-Gebiet gesucht: Hallo zusammen, ich möchte in meinem Reihenhaus die bestehende Gasheiztherme Wolf GG 1E-18 (beides Baujahr 1999) ersetzen durch eine Wolf...
  • Ionisationselektrode (947206) für Brötje EGV18

    Ionisationselektrode (947206) für Brötje EGV18: Hallo, ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Ionisationselektrode für meine Heizung. Brötje selbst bietet diese nicht mehr an. Hat jemand...
  • F4 Zündelektrode+Ionisationselektrode ausgetauscht - kein Erfolg

    F4 Zündelektrode+Ionisationselektrode ausgetauscht - kein Erfolg: Hallo zusammen, Vitodens 300, Fehlermeldung F4, Zündelektrode+Ionisationselektrode ausgetauscht, Problem besteht weiterhin. Hat jemand eine Idee...
  • Ähnliche Themen

    Oben