Inbetriebnahme Brennwerttherme

Diskutiere Inbetriebnahme Brennwerttherme im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Gemeinde, Ich habe eine Wolf-Therme CGW mit 120 Liter Speicher und 20 Kw Leistung. Es sind 8 Flächenheizkorper installiert und 1...

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Hallo liebe Gemeinde,
Ich habe eine Wolf-Therme CGW mit 120 Liter Speicher und 20 Kw Leistung.
Es sind 8 Flächenheizkorper installiert und 1 Handtuchheizkorper. Wohnfläche sind ca 110qm mit gedämmten Wandschrägen. Ca 90qm...Heizkörper sind Typ 22 7x, 1 Handtt., 1x 11er HK im Schlafzimmer.

Anfangs lief die therme mit den Standard wolf Parametern. Da der Installateur erst ein dreiviertel Jahr später die offizielle Inbetriebnahme gemacht hat. Er hat im Zuge dessen die Parameter geändert, meiner Meinung nach aber nach dem Motto "Hauptsache es wird warm". Aber ohne Rücksicht auf Sparpotenzial bzw Nutzung Brenmwerttechnik usw.

Nun habe ich mich einige Tage schon belesen. Und mich selber an die Parameter getraut.
-Patrickwesselwolftherme-
Darf leider noch kein link teilen.

Diese Seite empfand ich als hilfreich, ich weiß das ich keine FBH habe und vermutlich nicht ganz soviel "sparen" kann. Da das haus doch schon vieles älter ist. Ich selbst bewohnte eine Etagenwohnung.

Vll könntet ihr mir helfen meine Parameter effektiv einzustellen. Ich hoffe ich hab schon einoges an Daten geschrieben was weiter hilft.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.556
Wohnfläche sind ca 110qm mit gedämmten Wandschrägen. Ca 90qm...Heizkörper sind Typ 22 7x, 1 Handtt., 1x 11er HK im Schlafzimmer.
Wer HIER eine 20kW Therme anstatt der 14er installiert hat nicht mehr alle Tassen im Schrank und dem gehört der Meisterbrief ABGENOMMEN! :kopfnuss:
DAS Gerät wird NIE sauber laufen, sehr viel an-aus-takten und damit sehr schnell und sehr stark verschleißen, so dass zur unkomfortablen Beheizung auch noch hohe Folgekosten entstehen über die Ersatzteile und zu erwartende kürzere Lebensdauer.
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Okay das klingt erstmal sehr hart. Kann ich denn was tun um diesen Zustand wenigstens zu verbessern. 😔
 

KarlZei

Profi
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.238
Kann ich denn was tun um diesen Zustand wenigstens zu verbessern.
Wenig bis gar nichts. Das Problem ist weniger die Maximalleistung von 20kW als vielmehr die (deswegen) sehr hohe Mindestleistung von ca. 4kW. Die wird, abgesehen vielleicht von ein paar Tagen im Jahr, ständig über dem Wärmebedarf der Wohnung / des Hauses liegen. Folge ist das von Dr Schorni angesprochene Takten mit all seinen negativen Folgen. Du kannst lediglich, sofern die Therme das unterstützt, über Pumpeneinstellung, nutzerverhalten und/oder Taktsperre die Takthäufigkeit etwas reduzieren.

In der Summe liegt nach meiner Bewertung eine Fehldimensionierung der Therme vor, also ein Planungsfehler. Das kann als Mangel gelten und Du könntest den Heizungsbauer auffordern, den Mangel zu beseitigen. Mangelbeseitigung = Einbau einer geeigneten Therme. Das wird aber sicher mühsam und dürfte auch teuer werden (Rechtsstreit, Gutachten...), wenn er nicht kooperativ ist.
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Ach man... Das ist der Tag aber sowas von versaut 😩😩😩 würde es z.b Abhilfe schaffen eine weitere Wohnung über diese Therme einzuspeisen?
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Wenig bis gar nichts. Das Problem ist weniger die Maximalleistung von 20kW als vielmehr die (deswegen) sehr hohe Mindestleistung von ca. 4kW. Die wird, abgesehen vielleicht von ein paar Tagen im Jahr, ständig über dem Wärmebedarf der Wohnung / des Hauses liegen. Folge ist das von Dr Schorni angesprochene Takten mit all seinen negativen Folgen. Du kannst lediglich, sofern die Therme das unterstützt, über Pumpeneinstellung, nutzerverhalten und/oder Taktsperre die Takthäufigkeit etwas reduzieren.

In der Summe liegt nach meiner Bewertung eine Fehldimensionierung der Therme vor, also ein Planungsfehler. Das kann als Mangel gelten und Du könntest den Heizungsbauer auffordern, den Mangel zu beseitigen. Mangelbeseitigung = Einbau einer geeigneten Therme. Das wird aber sicher mühsam und dürfte auch teuer werden (Rechtsstreit, Gutachten...), wenn er nicht kooperativ ist.

Taktsperre kann ich erhöhen. Es ist ein BM-2 verbaut.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.556
Ich würde die Regelung so erweitern und ne Fernwirk-Aufschaltung machen, dass mit jedem Brennerstart (und wir sprechen hier mal lololocker so von unnötigen 30 000 statt den üblichen 10 000 Starts pro Jahr) der Installateur kurzzeitig 240 Volt an seinem "männlichen Blitzableiter" anstehn hat.😆
Und ich würd sagen "Der erste Satz Zünd- und Überwachungselektroden geht aufs Haus" - sonst gibts aufs HAUPT!:mad:
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Okay die Therme ist überdimensioniert und ja... SCHEISSE Eben. könntet ihr mir trotzdem bei Parametrierung und Einstellung der möglichst optimalen Werte helfen? Heizkurve etc?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.556
Selbstverständlich! Ich möchte nur die wahren Wolf-Spezialisten zu Wort kommen lassen, denn mit dieser Regelung kenn ich mich nicht spezifich genau aus.
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Ich schau heute mal wieviele starts ich seit August letzten Jahres schon hatte 🙄
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.556
Nimm ein Beißholz mit......
 

KarlZei

Profi
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.238
würde es z.b Abhilfe schaffen eine weitere Wohnung über diese Therme einzuspeisen?
Das wohl schon. Aber das ist nicht so einfach, weil massiv umgebaut werden muss und dann wohl auch Gerätschaften zur Verbrauchserfassung eingebaut werden müssen.

(und wir sprechen hier mal lololocker so von unnötigen 30 000 statt den üblichen 10 000 Starts pro Jahr)
Bei seiner Therme reichen die 30.000 über's Jahr betrachtet wohl nicht aus. Bei mir reichen die 30.000 Takte dagegen für 25+ Jahre. Die Spanne kann also auch deutlich größer sein ;-)
 

jim_os

Mitglied seit
28.09.2018
Beiträge
42
Eben. könntet ihr mir trotzdem bei Parametrierung und Einstellung der möglichst optimalen Werte helfen? Heizkurve etc?
Ich möchte hier niemanden vorgreifen, aber aus der Ferne die optimalen Werte/Einstellungen/Anpassungen für Deine Heizung und Wohnsituation zu schaffen ist schon recht aufwendig/schwierig. Ggf. solltest Du noch etwas Geld in die Hand nehmen und einen anderen Heizungsbauer kommen lassen, der dann zusammen mit Dir die Einstellungen vornimmt? Ggf. mal im Bekanntenkreis oder bei Nachbarn fragen welchen Heizungsbauer man da empfehlen kann.

Oder halt sich selber mit (sehr) viel Zeitaufwand in die Materie einarbeiten. Wenn Du schon die Seite von Patrick kennst, dann wirf mal einen Blick hierauf: heiztherme Das könnte dann dabei helfen. ;)

BTW: Ich war im letzten Jahr in einer ähnlichen Situation. Mein Heizungsbauer war da auch der Meinung das die Werkseinstellungen schon grundsätzlich so passen. :rolleyes:

VG Jim
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Ich möchte hier niemanden vorgreifen, aber aus der Ferne die optimalen Werte/Einstellungen/Anpassungen für Deine Heizung und Wohnsituation zu schaffen ist schon recht aufwendig/schwierig. Ggf. solltest Du noch etwas Geld in die Hand nehmen und einen anderen Heizungsbauer kommen lassen, der dann zusammen mit Dir die Einstellungen vornimmt? Ggf. mal im Bekanntenkreis oder bei Nachbarn fragen welchen Heizungsbauer man da empfehlen kann.

Oder halt sich selber mit (sehr) viel Zeitaufwand in die Materie einarbeiten. Wenn Du schon die Seite von Patrick kennst, dann wirf mal einen Blick hierauf: heiztherme Das könnte dann dabei helfen. ;)

BTW: Ich war im letzten Jahr in einer ähnlichen Situation. Mein Heizungsbauer war da auch der Meinung das die Werkseinstellungen schon grundsätzlich so passen. :rolleyes:

VG Jim
Ich habe für die Inbetriebnahme bereits eine andere Firma genommen. Falls es hilft könnte ich ja die Parameter die er eingestellt hat hier mal hochladen. Vll kann da wer grob erkennen ob das okay ist oder völliger Quatsch.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.556
@loop91

Wie sagte der Kaleu in "Das Boot" (Originalfassung)? "Tiefer L.I. TIEFER!" Und genau DAS gilt auch für Deine Heizkurve: tiiiiefeeerrr!
Ich hab deinen Link durchgelesen, der is gut. Wenn Du auch DAS alles machst sind wir auf einem sehr guten Weg!



@jim_os
Ein neuer Fachmann muss sich auch erstmal in diese Anlage einarbeiten, also kostets ZEIT und somit GELD. "Hamwa das? NEH!"
ICH denke: Wenn ER sich in SEINE Heizung ein bißchen einarbeitet nützt IHM das am meisten. Alles was er macht, macht er mit unserer Begleitung, Anleitung, Beratung und Unterstützung. DAS kann ein normaler Handwerker NIE bieten bzw das kann man NIE bezahlen.
Und nebenbei lernen ich, wir und andere Leser wieder was dazu - win-win also für alle!:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.556
Falls es hilft könnte ich ja die Parameter die er eingestellt hat hier mal hochladen. Vll kann da wer grob erkennen ob das okay ist oder völliger Quatsch.
Nein, mach das bitte, das ist genau RICHTIG! :thumbup:
 

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Der Link mit Patrick Wessel? Diese Einstellungen habe ich zum größtenteil übernommen. Nur die Heizkurve muss ich noch justieren, dabei benötige ich noch Hilfe z. B 👍
 

jim_os

Mitglied seit
28.09.2018
Beiträge
42
@jim_os
Alles was er macht, macht er mit unserer Begleitung, Anleitung, Beratung und Unterstützung.
Wenn dem so ist ist das natürlich sehr gut.
DAS kann ein normaler Handwerker NIE bieten bzw das kann man NIE bezahlen.
Bieten wohl schon, aber der Spaß kostet halt. :)

Nachtrag @loop91
Ich kann dabei leider nicht helfen, da ich meine Wolf CGB-2-14 auf meine Wohnsituation eingestellt habe und diese ist sehr "speziell". Ich heize das Haus überwiegend mit Holz.
 
Zuletzt bearbeitet:

loop91

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2020
Beiträge
30
Anlage seit Anfang August letzten Jahres in Betrieb.
 
Thema:

Inbetriebnahme Brennwerttherme

Inbetriebnahme Brennwerttherme - Ähnliche Themen

  • Inbetriebnahmeassistent BM-2

    Inbetriebnahmeassistent BM-2: Hallo liebe Gemeinde, heute Morgen bin ich in einem kühlen Haus aufgwacht..... Offensichtlich hatten wir heute Nacht einen Stromausfall, da bei...
  • WMS 24B Erstinbetriebnahme

    WMS 24B Erstinbetriebnahme: Moin, wir wollten heute zum ersten Mal unsere neue Heizung in Betrieb nehmen. Wir haben einen HK und FBH im ganzen Haus. Jeder Raum hat einen...
  • KB 195 Fehler bei Inbetriebnahme

    KB 195 Fehler bei Inbetriebnahme: Hallo, gestern hab ich bei einem alten Kollegen einen neuen Kessel eingebaut. Den Buderus KB 195. Leider bringe ich das Teil nicht zum Laufen. Ich...
  • Brötje L-UB 17 verhält sich seltsam bei Inbetriebnahme

    Brötje L-UB 17 verhält sich seltsam bei Inbetriebnahme: Wir haben bei unserem aus welches wir 2012 gekauft haben eine Ölheizung mit einem Brenner von Brötje, Modell L-UB 17 C. Da wir für Warmwasser...
  • Inbetriebnahme Heizkessel durch Firma

    Inbetriebnahme Heizkessel durch Firma: Hi, ist es richtig, dass die Erstinbetriebnahme eines Heizkessels durch einen Innungsfachbetrieb erfolgen muss und ein Innungsmeister auch für...
  • Ähnliche Themen

    • Inbetriebnahmeassistent BM-2

      Inbetriebnahmeassistent BM-2: Hallo liebe Gemeinde, heute Morgen bin ich in einem kühlen Haus aufgwacht..... Offensichtlich hatten wir heute Nacht einen Stromausfall, da bei...
    • WMS 24B Erstinbetriebnahme

      WMS 24B Erstinbetriebnahme: Moin, wir wollten heute zum ersten Mal unsere neue Heizung in Betrieb nehmen. Wir haben einen HK und FBH im ganzen Haus. Jeder Raum hat einen...
    • KB 195 Fehler bei Inbetriebnahme

      KB 195 Fehler bei Inbetriebnahme: Hallo, gestern hab ich bei einem alten Kollegen einen neuen Kessel eingebaut. Den Buderus KB 195. Leider bringe ich das Teil nicht zum Laufen. Ich...
    • Brötje L-UB 17 verhält sich seltsam bei Inbetriebnahme

      Brötje L-UB 17 verhält sich seltsam bei Inbetriebnahme: Wir haben bei unserem aus welches wir 2012 gekauft haben eine Ölheizung mit einem Brenner von Brötje, Modell L-UB 17 C. Da wir für Warmwasser...
    • Inbetriebnahme Heizkessel durch Firma

      Inbetriebnahme Heizkessel durch Firma: Hi, ist es richtig, dass die Erstinbetriebnahme eines Heizkessels durch einen Innungsfachbetrieb erfolgen muss und ein Innungsmeister auch für...

    Werbepartner

    Oben