hydraulischer Abgleich Fußbodenheizung

Diskutiere hydraulischer Abgleich Fußbodenheizung im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Leute, evtl. kann mir jemand helfen: Mein Problem ist, daß ich in meinem Reihenhaus die Zimmer der oberen Etage nicht warm bekomme...

OliverT100

Threadstarter
Mitglied seit
04.01.2013
Beiträge
5
Hallo Leute,

evtl. kann mir jemand helfen:

Mein Problem ist, daß ich in meinem Reihenhaus die Zimmer der oberen Etage nicht warm bekomme.

Kelleretage: MAN-Brennwerttherme mit 2 Kreis-Heizsystem (1xFußbodenheizung, 1x Heizkörperkreis für die Bäder und Dach, derzeit nicht angeschlossen)

0. Etage, Keller mit Flur und Bad, Fußbodenheizung unter Fliesen --> alles warm

1. Wohnetage mit 2 größeren Räumen, Fußbodenheizung unter Fliesen --> alles warm

2. Wohnetage mit 3 Räumen, Fußbodenheizung unter Teppich oder Laminat --> gleichmäßig kühler als in der unteren Etage

3. Dachausbau ohne Fußboden mit Heizkörper im 2. Heizkreis (derzeit noch nicht angeschlossen)

Ich habe derzeit noch keine Raumfühler und habe die einzelnen Räume mit den Heizkreisventilen eingestellt. Die Rückläufe der warmen Räume habe ich soweit wie möglich gedrosselt, die der kalten Räume völlig aufgedreht.

Es kommt warmes Wasser an, scheinbar aber nicht genug.

Liegt es evtl. an der zu geringen Förderhöhe der Heizpumpe, da die Heizschlangen der 2. Etage gut 4m höher liegen, als die Heizung im Keller? Es ist eine 25-40er meine ich, also mit 4m Förderhöhe.

Oder liegt es einfach an der Trägheit der Heizung bei Laminat? Dann müßte der Raum mit Teppich aber warm sein!? Da noch keine Raumthermostate existieren, ist die Heizung auf 21°C mit einer Absenkung um 3K eingestellt.

Wenn ich den Dachausbau fertig habe, und der 2. Heizkreis angeschlossen sein wird, kommt dann für den Heizkörper überhaupt noch warmes Wasser bis dort oben, da die Anschlüsse gut 7m höher als die Heizung liegen?

Wäre schön, wenn mich jemand aufklären könnte. Nachfragen bei ansässigen Heizungsbauern schlugen dank fehlendem Interesse fehl, sie wollen wohl nur neu bauen, keine Probleme bearbeiten. Der damalige Heizungsbauer existiert nicht mehr. Daher komme ich mit völliger Unwissenheit hier ins Forum!

Gruß Oliver
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.764
Wieviel m² Fußbodenheizfläche?

Hydraulische Weiche vorhanden?

Welche Pumpe nach der hydraulischen Weiche? Wie eingestellt?
 

OliverT100

Threadstarter
Mitglied seit
04.01.2013
Beiträge
5
Gesamt rund 100m² Fußbodenheizung (20m² Keller, je 38m² pro Wohnetage)

Heizungspumpe im Gerät selbst ist eine 25-60, im Fußbodenheizkreis nach dem elek. Mischer ist eine 25-40 (meine ich, muß nochmal nachschauen, bin gerade nicht zuhause 8| )

Die Pumpe nach dem Mischer ist auf Stufe 3 eingestellt!

Wie verhalten sich in Reihe geschaltete Pumpen? Bremst die schwächere die stärkere, addieren sich die Leistungen in irgend einem Verhältnis?

Hydraulische Weiche?? Wie muß die aussehen?? Es ist kein Wasserbehälter als Entnahmereservoire davor, nur dicke Verrohrung zur Therme, aus der beide Heizkreise gespeist werden. Ich könnte ein Foto machen und schicken, wenn es hilft.
 

OliverT100

Threadstarter
Mitglied seit
04.01.2013
Beiträge
5
Hallo Leute,

habe noch einmal nachgeschaut:

die 23kW-Thermen hat eine UPER 15-60 IA, im Fußbodenheizkreis ist hinter dem Mischer eine UPS 25-40!

Kann jemand mit den Daten zu meinen Fragen etwas anfangen?

Grüsse Oliver
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.764
Die Pumpe für die Bodenheizung ist vollkommen Fehl am Platz.



Besorg dir hier eine Grundfos Alpha 2 25-60 oder Wilo Pico 25/6.

Diese Pumpe ist auf Honstatdruckkennlinie einzustellen ( bei Grundfos: hohe Fördermenge, bei Wilo ca 4 -4.5 m)

Wie ist diese Mischerschaltung aufgebaut. Könntest du hier ein Bild posten?
 

OliverT100

Threadstarter
Mitglied seit
04.01.2013
Beiträge
5
Hallo Hausdoc,

habe mal ein Bild eingefügt:

Rohre vlnr:

1. Zulauf FBH-Kreis mit Mischer und Pumpe (soll nur eine Unterstützungspumpe sein, wurde mir mal gesagt, weil das Gerät ja eine 60er hätte)

2. Rücklauf FBH-Kreis mit Brücke

3. Zulauf Heizkörper-HK

4. Rücklauf Heizkörper-HK

Grüße Oliver
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.764
Hier existiert ein hydraulischer Fehler.

Entweder man baut nach dem Heizgerät eine hydraulische Weiche ein oder in dem Fall besser + Preiswerter, man schafft zwischen Mischer und Pumpe einen Bypass mit Durchflußmesser ( Taccosetter).

In etwa die halbe Wassermenge der Fußbodenheizung muss dann über diesen Bypass zirkulkieren.


Die Pumpe für den Fußbodenheizkreis ist trotzdem zu tauschen.
 

OliverT100

Threadstarter
Mitglied seit
04.01.2013
Beiträge
5
Hallo Hausdoc,
Sie haben sicher besseres zu tun, als Anfängern die Grundprinzipien der Hydraulik zu erklären, dennoch möchte ich nachfragen, weil ich es nicht ganz verstehe.
Was bewirkt ein Bypass zwischen Pumpe und Mischer mit einem Durchflussbegrenzer? Das Wasser geht doch genauso dann hinter dem Zusammenschluß beider Verrohrungen wieder in die Pumpe(50% direkte Verbindung Mischer-Pumpe + 50% über Mischer-Taccosetter-Pumpe)?

Ist die exisitierende Querverbindung zwischen Mischer im Vorlauf zur Rücklaufleitung nicht ähnlich dem Prinzig der hydrauslischen Weiche zu sehen? Damit dieser Kreis in sich zirkulieren könnte und nicht gegen den eigentlichen Heizkreis arbeitet?
Gruß Oliver
 
Thema:

hydraulischer Abgleich Fußbodenheizung

hydraulischer Abgleich Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  • Hydraulischer Abgleich VS Auslegungstemperatur

    Hydraulischer Abgleich VS Auslegungstemperatur: Ich hab einen Hydraulischen Abgleich gerechnet mit 55grad. Durch anpassungen der letzen Zeit ist die Auslegungstemp auf 47 Grad gesunken. Muss ich...
  • Software Hydraulischer abgleich

    Software Hydraulischer abgleich: Ich würde gerne den Hydraulischen Abgleich vom HB nachrechnen. Kann mir da jemand ein Programm empfehlen? Hab das von DanBasic genommen. Leider...
  • Hydraulischer Abgleich Pflicht bei Austausch Gastherme?

    Hydraulischer Abgleich Pflicht bei Austausch Gastherme?: Hallo, zusammen, ich will demnächst in meinem Haus (RMH, 3 Geschosse, BJ1999) die vorhandene Gastherme (Wolf GG 1E-18) gegen ein...
  • Hydraulischer Abgleich Heimeier Multibox RTL

    Hydraulischer Abgleich Heimeier Multibox RTL: Für die Berechnung des hydraulischen Abgleichs meiner Heizkörper und Fb-Erwärmungen habe ich das Programm Easyplan von Heimeier(IMI Hydronic...
  • Hydraulischer Abgleich bei Fußbodenheizung (RTL) in Verbindung mit Radiatoren?!

    Hydraulischer Abgleich bei Fußbodenheizung (RTL) in Verbindung mit Radiatoren?!: Hallo zusammen, ich bin dabei unsere Heizungsanlage zu optimieren, dazu will ich natürlich auch einen Hydraulischen Abgleich machen, damit jeder...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben