Holzkaminofen ersetzen durch einen wasserführenden Holzkamin Ofen

Diskutiere Holzkaminofen ersetzen durch einen wasserführenden Holzkamin Ofen im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo miteinander. Ich zerbreche mir seit längerem den Kopf wie ich bei Gas etwas sparen kann. Wir haben eine Gaskombi Therme von Junkers diese...
Kostheim

Kostheim

Threadstarter
Mitglied seit
06.02.2022
Beiträge
28
Hallo miteinander.
Ich zerbreche mir seit längerem den Kopf wie ich bei Gas etwas sparen kann.
Wir haben eine Gaskombi Therme von Junkers diese wollten wir eigentlich ersetzen durch eine modernere. Leider seit dem Krieg in der Ukraine sind ja die Preise auf dem Gasmarkt explodiert nun bezahlen wir mehr als das Doppelte wir nutzen auch sehr oft unseren Holzkaminofen nur leider wird damit nur eine Etage geheizt. Der Holzkaminofen steht im Wohnzimmer im ersten Stock. Ich möchte gerne einen wasserführenden Kaminofen haben der dann auch das Erdgeschoss mit heizt indem man den mit den Heizungen irgendwie verbindet ich bin kein Fachmann kenne mich mit dieser Materie 0 aus ich weiß nur dass man mir auch gesagt hat dass ein Pufferspeicher benötigt wird. Das einzig komplizierte sehe ich daran Vorlauf und Rücklauf zum Kaminofen zu bringen dies muss mir ein Installateur machen denn die gaskombitherme mit den Anschlüssen ist in der Küche Kaminofen steht im wohn-esszimmerbereich ca 10 m entfernt.
Wie funktioniert das ganze was muss da alles gemacht werden damit die Heizkörper im Haus mit beheizt werden.
Und welchen Ofen System könnt ihr mir empfehlen danke
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Das einzig komplizierte sehe ich daran Vorlauf und Rücklauf zum Kaminofen zu bringen ....
Nö, die Sache wird DEUTLICH aufwändiger.
Was machst du mit der Wärme des Ofens, wenn der Pufferspeicher voll ist und sich schon so langsam Dampfblasen bilden?
Die Regelung ist nicht so ganz ohne.

Was Kostet dich das Holz?
Energieinhalt von Scheitholz ist ca. 4 KWh/kg.
Bedeutet, einen m³ Erdgas musst du durch ca. 3 kg Holz ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
8.445
Standort
Berlin SW
Was machst du mit der Wärme des Ofens
Brennmaterial richtig dosieren.
Ja nicht so einfach, aber ich würde den Ofen dann nur als Zu- Heizung im Winter benutzen dann hast du das Problem nicht und sparst dir das Holz für ein effektives zuheizen auf, denn in der Übergangszeit kann die Heizung das besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
214
Ein Freund von mir hat das jetzt gemacht.
Unter 10k€ wird das nix. Neuer Kaminofen, Verrohrung, Pufferspeicher, Anbindung an Heizungsanlage, ggf neue Regelung...UND du brauchst ein HB der das macht.

Wie oft läuft denn der Kaminofen? Ist er quasi eh den ganzen Winter an? Denn wenn nicht, spart ihr nix wenn dann der Wasserführende Kaminofen sprichwörtlich rund um die Uhr im Winter läuft. Holz kostet ja auch plus die Investition.


Was machst du mit der Wärme des Ofens, wenn der Pufferspeicher voll ist und sich schon so langsam Dampfblasen bilden?
Blödsinn, wird ja entsprechen ausgelegt. Meist ist der Kaminofen ja an wenn es draußen auch kalt ist und somit wird auch Wärme aus dem Speicher entnommen.
 

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
214
Echt?
Auf welchen Dampfdruck ist denn der Ofen ausgelegt?
Und wohin bläst das Sicherheitsventil ab?
Na klar. Er ist ja Leie und wird nicht einfach ne Badewanne als Puffer nutzen und paar ROhre ausm Kaminofen dort rein "spaxen".
Was willst denn jetzt mit den Details? Das wird der HB ja machen. Wasserführende Kaminofen ist jetzt keine Raketen-Wissenschaft. In den Fällen wo der Puffer zum kochen kommt wurden dann Fehler gemacht. Das unterstelle ich aber Grundsätzlich erstmal nicht. Hier gehts ja darum obs sinnvoll ist oder nicht.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Na klar. Er ist ja Leie und wird nicht einfach ne Badewanne als Puffer nutzen und paar ROhre ausm Kaminofen dort rein "spaxen".
Dann lies mal den ersten Beitrag.
Er wollte nur zwei Rohre vom Wohnzimmer in die Küche legen.

.... denn die gaskombitherme mit den Anschlüssen ist in der Küche Kaminofen steht im wohn-esszimmerbereich ca 10 m entfernt.
Ob da unterwegs ein Speicher von sinnvollerweise ca. 1 m³ aufwärts Platz hat .... :unsure:
 
Kostheim

Kostheim

Threadstarter
Mitglied seit
06.02.2022
Beiträge
28
Mhh ist das wirklich alles so kompliziert? Ich werde weiterhin mit Gas heizen, aber im Winter wenn es draußen unter 10 Grad sind haben wir abends den kaminofen fast immer am Laufen

denn sonst würde es mit dem Gas noch teure sein, ich finde es halt nur schade das nur eine Etage 70m² beheizt wird würde gerne das EG mit beheizen, dachte nicht das es nun wirklich so kompliziert ist, wie machen es denn die anderen weil es gibt doch die Dinger überall zu kaufen, Holz bekomme ich teils um sonst und ein Teil kaufe ich mir.

Stellt euch vor gas wird abgedreht daher ist es dann eine gute Alternative oder nicht.

Oder wäre ein wasserführende pellet Ofen von der Technik her besser? Haben die nicht einen eingebauten Pufferspeicher?



Warum ist das so kompliziert, die Dinger werden doch schon seit Jahren verkauft
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Warum ist das so kompliziert, die Dinger werden doch schon seit Jahren verkauft
Kompliziert ist nur die Anbindung an die Heizung.
Bei Scheitholz kann man nicht einfach mal die Öl- bzw. Gaszufuhr drosseln oder die Pelletzufuhr kappen, wenn das Teil überheizt und die Flammen schon aus dem Schornstein schießen.
Das Wasser im Wärmetauscher wird irgendwann zu Dampf und dann steigt der Druck.
Ist ja auch grundsätzlich alles beherrschbar, nur halt nicht so einfach, wie du dir das vorstellst.
Und nur mit einem großen Pufferspeicher, um das abzufangen und die Temperaturen zu egalisieren.
Und das alles macht es eben teuer.
 
Kostheim

Kostheim

Threadstarter
Mitglied seit
06.02.2022
Beiträge
28
Schaut mal sowas aus dem Anhang das ist doch so ein komplettes system da muss es doch irgendwie gesichert sein das nichts passiert.
Es gibt ja auch Kombi pellet Ofen
Scheitholz Kombi, kann man das bei einem pellet Ofen regeln oder wie ist es da? Aber es muss ja irgendwie gesichert sein das nichts passiert
 

Anhänge

cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Pellet ist was ganz anderes.
Da werden die kleinen Köttel schon fast einzeln in die Brennkammer dosiert und so die Wärmeerzeugung fein geregelt.
Brauch halt eine entsprechende Dosierung und Ascheentsorgung.
Und für die gute Stube ist das auch nicht wirklich was.

Schaut mal sowas aus dem Anhang das ist doch so ein komplettes system da muss es doch irgendwie gesichert sein das nichts passiert.
Kann ich nicht einschätzen, ob das was taugt.
500 Liter Puffer ist relativ winzig und der Regelung mit Batterie traue ich auch nicht über den Weg.
Dazu musst du erst mal einen Schorni findet, der das absegnet und jemanden, der das Installiert.

... wir nutzen auch sehr oft unseren Holzkaminofen ...
Wie alt ist er?

Nach dem 31. Dezember 2024 müssen Kamine, Öfen und Kaminöfen, die zwischen Januar 1995 und dem 21. März 2010 in Betrieb gegangen sind, die in der 1. BImSchV vorgeschriebenen Kohlenmonoxid- und Feinstaubwerte erfüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.899
Wichtigste Sicherungseinrichtung bei Feststofffeuerung ist die thermische Ablaufsicherung. Sie schützt den Wärmeerzeuger vor Überhitzung und ist der "Notbremsassistent". Die wird an die Kaltwasserleitung angeschlossen und darf nicht absperrbar sein.
 
Kostheim

Kostheim

Threadstarter
Mitglied seit
06.02.2022
Beiträge
28
Wichtigste Sicherungseinrichtung bei Feststofffeuerung ist die thermische Ablaufsicherung. Sie schützt den Wärmeerzeuger vor Überhitzung und ist der "Notbremsassistent". Die wird an die Kaltwasserleitung angeschlossen und darf nicht absperrbar sein.
Das heißt?
Geht doch ganz automatisch oder verstehe ich das falsch?
Mein Ofen ist glaube ich von 2013 bin mir nicht sicher (Hark Opera B) der muss Dan sowieso ersetzt werden.
Wie gehe ich am besten vor, erst mal Schornsteinfeger oder Heizungs Mann?
Mein Schornsteinfeger ist eh cool da mache ich mir keine Sorgen.

Mir geht es nur darum das dies dann mit dem heizen unkompliziert wird und ich nicht denken muss nicht zu viel Holz einzusetzen, noch besser wäre ein Kombi Gerät Holt/Pellet, so geht er von selbst an und wenn ich dann zuhause bin lege ich Holz nach, die Dinger kosten auch um die 5000€.
Ich habe das einmal bei einem gesehen der einen kaminofen Wasserführend hatte, und das in einem Haus, die ganze Bude war richtig schön warm durch den Ofen, leider habe ich keinen Kontakt mehr zu dem.

Wundert mich das keiner hier im forum sowas schon hat denn das gibt's ja schon mehr als 10 Jahre.
 

LTB

Mitglied seit
16.08.2021
Beiträge
214
Nu klar geht das alles. Nur eben mit der beschriebenen Technik um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.
EIn guter Ofen mit Wassertasche kostet eben nicht wenig, genauso ein ordentliche dimensionierter Pufferspeicher. Beides zusammen wird dich locker 6-8000€ kosten, plus leitungen und Intstallationskrempel und Lohn vom HB.

Vom Pelletkaminofen im Wohnzimmer würde ich abraten. Wir hatte uns da mal einige angeguckt im Fachstudio, nicht Baumarkt, und die waren doch allesamt recht lauf obwohl der Verkäufer meinte das wäre noch die leisen aufm Markt. Mann/Frau hört doch recht deutlcih das Gebläse. Mich würde das stören.
 
Kostheim

Kostheim

Threadstarter
Mitglied seit
06.02.2022
Beiträge
28
Nu klar geht das alles. Nur eben mit der beschriebenen Technik um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.
EIn guter Ofen mit Wassertasche kostet eben nicht wenig, genauso ein ordentliche dimensionierter Pufferspeicher. Beides zusammen wird dich locker 6-8000€ kosten, plus leitungen und Intstallationskrempel und Lohn vom HB.

Vom Pelletkaminofen im Wohnzimmer würde ich abraten. Wir hatte uns da mal einige angeguckt im Fachstudio, nicht Baumarkt, und die waren doch allesamt recht lauf obwohl der Verkäufer meinte das wäre noch die leisen aufm Markt. Mann/Frau hört doch recht deutlcih das Gebläse. Mich würde das stören.

Ja mit ca. 10.000€ für alles rechne ich schon eventuell wäre noch was mit solar für Warmwasser im. Sommer drin.
Ja muss erst mal jetzt eine Firma finden wo mir da ein Angebot macht für alles.
Falls ihr Vorschläge habt wo ich ein Set selbst kaufen könnte würde ich mich freuen, so kann ich dem Installateur das zeigen.
 
Thema:

Holzkaminofen ersetzen durch einen wasserführenden Holzkamin Ofen

Holzkaminofen ersetzen durch einen wasserführenden Holzkamin Ofen - Ähnliche Themen

  • GAS-Gebläsebrenner durch ÖL-Brenner ersetzen, Problematik?

    GAS-Gebläsebrenner durch ÖL-Brenner ersetzen, Problematik?: halo, wollte den vorhandenen Gasgebläsebrenner " JET50 UNI-NOX " durch Ölbrenner ähnlicher Bauart ersetzen, welche Probleme entstehen? Kessel ...
  • Gasbrennwerttherme erweitern oder ersetzen bei steigenden Gaspreisen?

    Gasbrennwerttherme erweitern oder ersetzen bei steigenden Gaspreisen?: Hallo zusammen, aktuell haben wir eine Vailland Gasbrennwertthereme aus 2016 im EFH mit 160m² Fläche im Einsatz - Warmwasser und die...
  • Vaillant VKS 16/4-2 EU und VGH 130/4 ZU ersetzen

    Vaillant VKS 16/4-2 EU und VGH 130/4 ZU ersetzen: Die VGH braucht für knapp über 40 Grad C im Sommer pro Tag 1m3 Gas. Die Heizung läuft ganz gut. Wäre es sinnvoll die Anlage durch ein Kompaktgerät...
  • Modernisierung: Gas-Brennwert durch LWWP oder Hybrid ersetzen

    Modernisierung: Gas-Brennwert durch LWWP oder Hybrid ersetzen: Hallo, da meine Vitodens 100 nun langsam immer öfter streikt nachdem sie jahrelang brav ihren Dienst versehen hat muss ich über einen Ersatz...
  • Wärmepumpe soll Gas-Brennwert im Bestandsgebäude ersetzen

    Wärmepumpe soll Gas-Brennwert im Bestandsgebäude ersetzen: Hallo liebes Forum, unsere Flüssiggas-Brennwertheizung kommt langsam in die Jahre und macht bereits einige Zicken. Der Plan ist, diese Gasheizung...
  • Ähnliche Themen

    Oben