Hohe Heizungsvorlauftemperatur verhindert WW Produktion

Diskutiere Hohe Heizungsvorlauftemperatur verhindert WW Produktion im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, unsere Vallaint VSC 126/2-C produziert in letzter Zeit leider manchmal einfach kein WW. Habe versucht die Sensoren zu prüfen -...

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Hallo,

unsere Vallaint VSC 126/2-C produziert in letzter Zeit leider manchmal einfach kein WW.
Habe versucht die Sensoren zu prüfen - Speicherladetemperatur (d.2) und Speicher (d.3) zeigen sinnvolle Werte an & verändern sich passend wenn er heizt.

Mir viel jedoch auf, das der Heizungsvorlauf teilweise auf über 80-87°C geht (Sollwert Vorlauf 37°C in d.9).
Dann schaltet der Brenner natürlich nach wenigen Sekunden ab.

Dachte dann die Heizungspumpe ist defekt und zirkuliert nicht, was den Hitzestau verursacht, aber der Vortex Sensor (D.29) zeigt plausibel Fluss mit 0,66-0,77 bzw 0 an wenn die Pumpe an/aus ist. Habe parallel dazu alle Heizkörper voll aufgedreht, damit er die Hitze theoretisch abbauen kann ohne Änderung.

Wenn WW verbraucht wird - Brenner springt an und schaltet gleich wieder ab nach kurzer Zeit.
  • Speicherladung d.3 = 58°C
  • Speicher d.4 = 33°C
  • Heizungsvorlauf d.40= 86°C
  • Heizungsrücklauf d.41 = 86°C
  • Vorlaufsolltemperatur d.9 = 37
  • Umschaltventil d.35 = 100 (WW Modus)
  • Heizungpumpe d.9 =1
  • Vortex Durchflusssensor d.29= 0.7
Nahe dem NTC im Vorlauf sind die Rohre super heiß, am Vorlauf/Rücklauf Rohr auf auf der Rückseite der Heizung zur Wand jedoch beide nur handwarm !
Die Heizungspumpe scheint laut Sensor zu laufen aber die Hize müsste doch dann sofort hinten spürbar sein mit 70°C+++ wie am NTC!!
Gibt es da Ventil die evtl. nicht öffnen oder kann die Pumpe doch hängen und der Durchflusssensor sieht das nicht?

Fehlercode Speicher (gehen mal davon aus Nr. 1 als letztes & 10 vor längerem?

  • F-71 (Nr. 2-4) - NTC Vorlauf - zeigt komischer Weise aber sinnvolle Werte an
  • F-78 (Nr.. 6-8) - ?
  • F-20 (Nr.. 9) - Warum nur 1x drin , wenn es so oft passiert?
  • F-75 (Nr.. 10) - Vortex zeigt sinvollen Fluss an bei Heizungspumpe an/aus.
  • nnn (Pos 1,5)

Die Heizung versucht es dann immer wieder, erst wenn man sie länger ausschaltet schein sie sich wieder zu fangen.

Was kann ich prüfen/ noch versuchen. Bitte um Nachsicht, bin neu in dem Thema aber sehr spannend!
Kann man bspw. den Fehlerspeicher nullen, das man keine uralten Fehler sieht?
 

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Nachtrag - wenn man dann die Heizung 15min ausgeschaltet.

WW wird wieder geheizt - Brenner läuft & Speicher geht langsam hoch. (Heizung Vor/Rück auf 70°C abgekühlt bleibt dort stehen)...
 

Installer

Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
102
Zieh mal den Speicherfühler aus der Tauchhülse, wenn der klebrig ist und süßlich richt ist der Defekt. Dann ist das WW so wie in deinem Fall nur noch lauwarm. Ein Versuch ist es wert. Wenn ansonsten die Heizung ( Heizkörper ) einwandfrei funktioniert ist es meist der Speicherfühler dem man dies mitunter gar nicht ansieht. 😉

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
797
Servus,

dein Ventil, dass du suchst, heisst Ca/Mg und ist im Sekundärwärmetauscher bzw im kompletten Speicheladeweg integriert.

vg
 

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Moins,
Zieh mal den Speicherfühler aus der Tauchhülse, wenn der klebrig ist und süßlich richt...
Hallo, Dank für den Tip - der Fühler sieht aus wie neu.

Evtl. ist das WW selber auch nicht das Problem.
Ich habe folgendes probiert, nachdem die Heizung wieder während der WW Produktion in 86°V Heizungvorlauftemperatur max gelaufen ist.

1) Warmwasser am Bedienfeld von AUTO auf aus , nach kurzer Zeit schaltet er um
  • Umschaltventil d.35 = 0 (Heizung Modus)
  • Man hört wohl das Ventil umschalten und Pumpe dreht hoch
  • Heizungvorlauftemperatur geht sofort auf die ca. 40°C Soll
2) Warmwasser am Bedienfeld wieder AUTO -
  • Umschaltventil geht auf d.35 = 100 (WW Modus)
  • Man hört was klackern - für mich undefiniert & Brenner geht an
  • Heizungvorlauf klettert schnell auf 86°C und Brenner geht aus...
  • Beim der Speicherladetemperatur tut sich allerdings nichts :-(
  • Wenn ich jetzt nichts mache, läuft er in der Schleife, kurz Brenner für WW und geht wieder aus
  • Der Heizungkreislauf kann aber hier scheinbar nicht die Hitze abbauen!
Hatte die Heizungsleistungs ings. schon auf 5kW reduziert aber ohne Erfolg.
Kann man das Ventil irgendwie testen?
 

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Wenn man Glück hat und Punkt 2) nach längere Zeit nochmal probiert, klappt es wunderbar:
Ausgangspunkt am Bedienfeld : Heizung auf manuel & WW auf aus:
> 2) Warmwasser am Bedienfeld wieder AUTO -
  • Umschaltventil geht auf d.35 = 100 (WW Modus)
  • Man hört was klacken - schwer zu vergleichen
  • Brenner geht an
  • Speicherladetemp geht auf 58, Speicher klettert über paar Minuten schön auf 57 & Heizungsvorlauf geht max auf 70°C.
 

Installer

Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
102
Welche max Temperatur erreicht der Speicher denn überhaupt noch bevor der wieder abschaltet ?
Wenn das Wasser im Speicher ganz kalt wäre, würde er dann einwandfrei hochheizen, oder auch schon früher abschalten ? Und wann bei welcher
Temperatur. Bei der eingestellten Soll Temperatur oder schon früher.


Gruß Installer🙋🏼‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Ich befürchte es ist die Ladepumpe, die hatte ich wegen der hohen Vorlauftempertur nicht im Fokus.

Also Solltemperatur Speicher ist 58 °C. Sofern die Ladepumpe anläuft, geht er bis auf 57°C mit der Speichertemperatur (Brenner braucht paar Minuten dafür) und schaltet dann wie zu erwarten sauber ab bei erreichen von 57/58°C. Danach läuft der Heizungkreislauf los und die Temperaturen pendeln sich hier auch auf den Sollwert ein.


Manchmal wie gerade eben - konnte eben aber feststellen, das manchmal scheinbar die Ladepumpe einfach nicht läuft. Anstatt einem surren klackt es nur alle paar Sekunden. Hoffe man kann es im Video hören!
Hier sollte Sie laufen!

Wenn dies eintritt, bricht er den Brennervorgang ab & dann steigt auch die Speichertemperatur nicht, sondern nur der Heizungsvorlauf geht auf 86°C.
Kann man die Ladepump reparieren oder macht man eher ne neuer rein?
 

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Nachtrag hier der Ton, wenn die Ladepumpe scheinbar läuft, man kann das surren einigermaßen hören:
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
797
Servus,

kleiner Tipp am Rande.... er schlatet WW ein wenn ist kleiner 5K von soll --abgeschalten wird über den Einschichtfühler.

Glaubs mir einfach --- ordinärer KALK hat deinen Speicherladewweg zugesetzt.

PS: A und I gehören auch gedreht
 

Installer

Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
102
Dann kannst du nur messen ob die Ladepumpe angesteuert wird und du 230 Volt messen kannst. Wenn ja und die Pumpe läuft nicht teile ich deine Meinung das die Pumpe defekt ist.

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
797
Servus,

230V sind egal -hat die immer -wird über 0-10V gesteuert

VG
 

ViallantHZ

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2015
Beiträge
10
Hallo,

bin über jeden Tip froh! Vaillant Doku ist nicht sehr ausschlussreich für Einsteiger :kopfnuss: und bin überrascht das ich wenig YouTube videos zu Vaillant speziell finde...

Ja nutze immer WW bis der Speicher mehr als >5 Grad weg vom Sollwert ist und schalte dann im Bedienfeld WW manuell an, das ich live dabei bin wenn er startet mit der Erwärmung.

PMW für Ladepumpe hat VRMS=10V und bei 100Hz bewegt sich der duty cycle von Anfangs 25% schnell richtig 50%-60%, bleibt dort und geht am Ende kurz auf 100%.
Habe eben den Speicher auf 28°C runtergefahren und er hat es in ca. 20min wieder aufgeheizt auf 57°C. (aktuell nur 5KW Heizleistung eingestellt).
Vorlauf NTC bliebt die gesamte Zeit auf 71°C.

Ich konnte die "nicht laufende" Ladepumpe inclusive PWM messen heute Nachmittag nicht reproduzieren.Wenn sich nur Kalk löst hab ich auch nicht dagegen!

Zum Verständnis:

- Die Ladepumpe zieht mittig aus dem Speicher und fördert nach oben durch den Wärmetauscher wieder oben in den Speicher oder?
- Die Heizungpumpe fördert aus dem Brenner in das Umschaltventil & dann in den Wärmetauscher oder?
- Verkalkter Wärmetauscher macht sich im Ausheizverhalten zeitlich aus oder? Was ist normal für so nen Speichernzeitlich?
 
Thema:

Hohe Heizungsvorlauftemperatur verhindert WW Produktion

Hohe Heizungsvorlauftemperatur verhindert WW Produktion - Ähnliche Themen

  • Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch

    Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch: Hallo Ich brauche auch mal dringend fachmännische Hilfe ,wegen zu hohem Gasverbrauch. Ich bin neu hier und weiß nicht ob ich mich hier einreihen...
  • Hilfe zum (gefühlt) viel zu hohen Gasverbrauch

    Hilfe zum (gefühlt) viel zu hohen Gasverbrauch: Hallo zusammen, ich bin etwas ratlos und brauche mal ein paar Experten zu meiner Therme. Ich habe seit Einzug in meine Wohnung immer schon einen...
  • Heizkosten 80% höher als angenommen.

    Heizkosten 80% höher als angenommen.: Hallo zusammen, wir leben jetzt im zweiten Jahr in unserem sanierten Einfamilienhaus. Ein paar Daten dazu.. Baujahr 1936 Außenwände 36cm Fenster...
  • KWB Easyfire 15 Hohe pellets verbrauch

    KWB Easyfire 15 Hohe pellets verbrauch: Guten Tag.ich bin hier neue und totales Leie.Ich habe mir einen pelletheizung KWB Easyfire 15 mit Pufferspeicher 650L einbauen lassen.Die Anlage...
  • Hoher Unterschied im Verbrauch

    Hoher Unterschied im Verbrauch: Hallo Zusammen, ich stehe vor einem Rätsel und hoffe, dass mir hier der ein oder andere einen Hinweis geben kann, um das ganze irgendwie wieder...
  • Ähnliche Themen

    • Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch

      Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch: Hallo Ich brauche auch mal dringend fachmännische Hilfe ,wegen zu hohem Gasverbrauch. Ich bin neu hier und weiß nicht ob ich mich hier einreihen...
    • Hilfe zum (gefühlt) viel zu hohen Gasverbrauch

      Hilfe zum (gefühlt) viel zu hohen Gasverbrauch: Hallo zusammen, ich bin etwas ratlos und brauche mal ein paar Experten zu meiner Therme. Ich habe seit Einzug in meine Wohnung immer schon einen...
    • Heizkosten 80% höher als angenommen.

      Heizkosten 80% höher als angenommen.: Hallo zusammen, wir leben jetzt im zweiten Jahr in unserem sanierten Einfamilienhaus. Ein paar Daten dazu.. Baujahr 1936 Außenwände 36cm Fenster...
    • KWB Easyfire 15 Hohe pellets verbrauch

      KWB Easyfire 15 Hohe pellets verbrauch: Guten Tag.ich bin hier neue und totales Leie.Ich habe mir einen pelletheizung KWB Easyfire 15 mit Pufferspeicher 650L einbauen lassen.Die Anlage...
    • Hoher Unterschied im Verbrauch

      Hoher Unterschied im Verbrauch: Hallo Zusammen, ich stehe vor einem Rätsel und hoffe, dass mir hier der ein oder andere einen Hinweis geben kann, um das ganze irgendwie wieder...
    Oben