Hohe Heizkosten - Erdgeschoss Mehrfamilienhaus mit Ölheizung - Optimierungspotenzial

Diskutiere Hohe Heizkosten - Erdgeschoss Mehrfamilienhaus mit Ölheizung - Optimierungspotenzial im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich habe hier eine knapp 120 qm große Erdgeschosswohnung mit Ölheizung, Darunter Keller/Parkplätze (unbeheizt), darüber ab der...

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Hallo zusammen, ich habe hier eine knapp 120 qm große Erdgeschosswohnung mit Ölheizung, Darunter Keller/Parkplätze (unbeheizt), darüber ab der Hälfte eine andere Wohnung (10 Terrassenwohnungen aus den Ende 80ern). Sanierungsgrad: für Wärmeisolierung wurde die noch nie was gemacht, lediglich die Dichtungen wurden an den originalen doppelverglasten Holzfenstern erneuert. Alle Heizungen wurden im Zuge einer Sanierung komplett gereinigt und neu gestrichen.

Für 2020 komme ich mit auf ca. 16€ pro qm p.a. Ggü. 2019 waren das bei mir fast 50% Mehrkosten aufgrund der Corona-Daheimbleib-Zeit!
Ganz bitter - Wohnungen über mir befinden sich im Sandwich und heizen nur knapp die Hälfte von uns :/
Eigangsbereich und Badezimmer müssen wir selbst auch nicht heizen - da profizieren wir auch vom "Sandwich-Effekt".

60% der Heizkosten spielen sich in einem Raum ab. ein großer offener Raum ca. 45qm mit Wohn-, Esszimmer und Küche. Dort wird immer auf 19-21 Grad Raumtemperatur
geheizt. Gezählt wird mit einem EHKV - elektronischer Heizkostenverteiler.

Hier mal der Grundriss des Raumes...
1731176.jpg


Aktuell heize ich mit dem großen Heizkörper 2 auf Stufe 1,5 - 2 - der kleine Heizkörper 1 auf Stufe 2-3.

Heizkörper 2 - Abstand ist mittlerweile bei 50cm - mehr geht nicht, da geht uns sonst der Raum aus :)
Bewertungsfaktor 3,8
1731176.jpg




Heizkörper 1
Bewertungsfaktor 1
1731176.jpg



Habt ihr Empfehlungen für mich, wie ich die Heizkosten weiter runterbekomme?
Neue Fenster oder größere Umbauten kommen aktuell nicht in Frage.
Danke euch!

Grüße Torben
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
30.552
Habt ihr Empfehlungen für mich, wie ich die Heizkosten weiter runterbekomme?
Heizkosten werden fast ausschliesslich durch den Dämmzustand des Gebäudes bestimmt.

Ich sehe hier Uraltfenster mit entsprechender Verglasung.

Neue Fenster oder größere Umbauten kommen aktuell nicht in Frage.
Wenn du hier nichts änderst, bleiben die Kosten so...
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
8.278
Standort
immer ganz tief drin
Kann man nicht die Garagendecke entsprechend dämmen? (Brandschutz beachten!)
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.800
Naja der Große Heizkörper 1 bis 2 = 12-16°c und der kleine 3-4 das sind 20 bis 24°c.

Hier arbeiten die Heizkörper gegen einander.

Damit wird die Wohnung nie warm.

Ergo beide auf 2,5 bis 3,2 und bei dem Zustand, vermutlich die Heizung 24/7 so laufen lassen. Bei Erreichen der Temp. führen die HK nur noch die Verlust Wärme bei. Fährst du eine Nachtabsenkung, so müssen die HK sehr lange sehr heiß sein.

Du hast doch diese Heizkosten Ablese Dinger da. Soweit mir bekannt, zählen diese die Einheiten in Abhängigkeit der Wärme des HK.

Somit sollte es billiger sein, das der HK 24/7 an ist, aber nur wenig warm, als mit Absenkung und dann total warm.

Ggf. hilft dir das Set von Speedcomfort. Damit wird dem HK die Wärme schneller entnommen, die gemessene Wärme des HK sinkt.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
8.278
Standort
immer ganz tief drin
Moomentle maaal, sehe ich nicht auf Bild 2 die typische Anschluß-Armatur einer verfluchten/verhassten/verschiss.... EINrohrheizung?!? :eek: 🤮
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Kann man nicht die Garagendecke entsprechend dämmen? (Brandschutz beachten!)
70% der Fläche unterhalb ist unterkellert, d.h. Gänge und Kellerabteile. Nur ein Teil sind Garagen anderer Parteien. Daher leider keine Option :/
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Naja der Große Heizkörper 1 bis 2 = 12-16°c und der kleine 3-4 das sind 20 bis 24°c.

Hier arbeiten die Heizkörper gegen einander.

Damit wird die Wohnung nie warm.

Ergo beide auf 2,5 bis 3,2 und bei dem Zustand, vermutlich die Heizung 24/7 so laufen lassen. Bei Erreichen der Temp. führen die HK nur noch die Verlust Wärme bei. Fährst du eine Nachtabsenkung, so müssen die HK sehr lange sehr heiß sein.

Du hast doch diese Heizkosten Ablese Dinger da. Soweit mir bekannt, zählen diese die Einheiten in Abhängigkeit der Wärme des HK.

Somit sollte es billiger sein, das der HK 24/7 an ist, aber nur wenig warm, als mit Absenkung und dann total warm.

Ggf. hilft dir das Set von Speedcomfort. Damit wird dem HK die Wärme schneller entnommen, die gemessene Wärme des HK sinkt.
Richtig, die messen nach reiner Temperatur.

Seither fahre Ich die Heizkörper komplett auf null runter. Raum Temperatur geht ohne Heizung nie unter 17/18 Grad. Dafür lasse ich die Tür zum Eingangsbereich offen, da heizt der Sandwich-Effekt :)

Gerade heize ich beide Heizkörper auf Stufe zwei und bekomme knapp 21,x Grad.

Auch in den anderen (kleineren) räumen reicht meist Stufe 1,5 um 20-21 Grad zu erhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Kann, aber muss nicht sein. Das schaut nach Heimeier System Duolux aus. Das gibt es als Ein- wie auch als Zweirohrsystem. Fotos von der Verteilerarmatur könnte hilfreich sein.
Verteiler zur Wohnung steckt leider unter der Badewanne, komme ich ohne weiteres nicht ran. Müsste ich eine Fliese lockern :/

Hier noch ein Foto von einem anderen Heizkörper.
16382172062228374511631254616226.jpg
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Kann, aber muss nicht sein. Das schaut nach Heimeier System Duolux aus. Das gibt es als Ein- wie auch als Zweirohrsystem. Fotos von der Verteilerarmatur könnte hilfreich sein.
Ach, da fällt mir ein... Ich hab noch Bilder von der Sanierung :)

DSC_0409.jpg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
12.952
Danke für das Foto. Nein, das ist nicht das Duolux-System, sondern das E-Z-System von Heimeier. Der Mittenabstand zwischen den Rohranschlüssen beträgt 58 mm. Bitte einmal nachmessen. nimm mal den Thermostatkopf ab und schaue mal auf die dann sichtbare Stopfbuchse. Ist die schwarz oder blau markiert ? Schwarz bedeutet Zweirohr- und Blau Einrohrsystem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Danke für das Foto. Nein, das ist nicht das Duolux-System, sondern das E-Z-System von Heimeier. Der Mittenabstand zwischen den Rohranschlüssen beträgt 58 mm. Bitte einmal nachmessen. nimm mal den Thermostatkopf ab und schaue mal auf die dann sichtbare Stopfbuchse. Ist die schwarz oder blau markiert ? Schwarz bedeutet Zweirohr- und Blau Einrohrsystem.
Danke für das Foto. Nein, das ist nicht das Duolux-System, sondern das E-Z-System von Heimeier. Der Mittenabstand zwischen den Rohranschlüssen beträgt 58 mm. Bitte einmal nachmessen. nimm mal den Thermostatkopf ab und schaue mal auf die dann sichtbare Stopfbuchse. Ist die schwarz oder blau markiert ? Schwarz bedeutet Zweirohr- und Blau Einrohrsystem.
58mm Abstand passen. Sieht nach blau aus, also Einrohrsystem.
IMG_20211130_104327.jpg
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Heute Nacht hatte ich den kleinen und großen Heizkörper auf Stufe 1. Beide waren heute früh kalt, der Raum bei ca. 18 Grad. Sieht so aus, als schaltet die Heizung nachts runter. Oder Stufe 1 war zu niedrig und lässt die Heizkörper runterfahren.

Aktuell: Beide Heizkörper auf 2,1 erreicht der Raum 21-22 Grad.

Aber heißt für mich, lieber die Heizkörper ständig offen haben und nie ganz runterfahren.
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Achtung! Das Thermostatventil funktioniert NICHT wie ein Wasserhahn! Das TV versucht anhand dem eingestellten Sollwert/Merkzahl/Raumtemperatur die Raumtemperatur durch selbsttätiges Öffnen und Schließen des eigentlichen Ventils zu halten. Funtion und Bedienung Thermostatventil
Danke, da hab ich mir schon ein zwei Videos dazu gegeben.

Da der große Heizkörper so teuer ist, dachte Ich mir, ich heize da weniger und fülle mit dem kleinen Heizkörper auf. Aber das war ein blöde Idee. Jetzt heize ich beider auf gleicher Stufe, sprich gleicher Zieltemperatur.

Nachts scheint die Heizung runterzufahren. Heute früh waren knapp 18 Grad im Wohnzimmer.

Was ist beim lüften oder kochen (mit Dampfabzug und offenen Fenster) zu empfehlen? Beides Mal schalten wir die Heizung komplett auf null. Danach wird wieder wieder auf Zieltemperatur.

Oder ist es (sparsamer) die Zieltemperatur eingestellt zu lassen, da der Ausgleich der Wärme weniger ist, wie den kalten Heizkörper wieder hochzufahren?

Im Netz findet man so viele ansagen, spielt am besten ganz viel an eurer Heizung, bis hin zu einer all inklusive Einstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.800
Ich Frag mich ob dein Thermostatkopf schon für die Temp. ist oder nur Leistungsstufen. 2 kann nie 20°c sein. Es sei diese Köpfe sind einfach fertig / ausgelutscht. Dann würde ich mir neue kaufen. Die Heimeier Köpfen beim Hornbach ca. 10€

Da eine Heizung kein ein / aus System ist. Beim 5 Minuten Lüften einfach an lassen.

Sonst muss du wohl damit leben.....
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Ich Frag mich ob dein Thermostatkopf schon für die Temp. ist oder nur Leistungsstufen. 2 kann nie 20°c sein. Es sei diese Köpfe sind einfach fertig / ausgelutscht. Dann würde ich mir neue kaufen. Die Heimeier Köpfen beim Hornbach ca. 10€

Da eine Heizung kein ein / aus System ist. Beim 5 Minuten Lüften einfach an lassen.

Sonst muss du wohl damit leben.....
Stufe 2 = 20 Grad hab ich bei allen Heizkörpern bzw. Räumen. Dann wären ja überall die Köpfe kaputt.

Ich wohne im Erdgeschoss, ein hydraulischer Ausgleich wurde glaube ich noch nie gemacht. Kann das damit zusammenhängen?

Noch jemand eine Idee, wie die Katzenklappe beim kleinen Heizkörper abdichten kann. Wir haben keine Katze und da zieht es ordentlich rein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Danke für das Foto. Nein, das ist nicht das Duolux-System, sondern das E-Z-System von Heimeier. Der Mittenabstand zwischen den Rohranschlüssen beträgt 58 mm. Bitte einmal nachmessen. nimm mal den Thermostatkopf ab und schaue mal auf die dann sichtbare Stopfbuchse. Ist die schwarz oder blau markiert ? Schwarz bedeutet Zweirohr- und Blau Einrohrsystem.
Bringt mir die Erkenntnis Einrohrsystem irgendwas?
 
Thema:

Hohe Heizkosten - Erdgeschoss Mehrfamilienhaus mit Ölheizung - Optimierungspotenzial

Hohe Heizkosten - Erdgeschoss Mehrfamilienhaus mit Ölheizung - Optimierungspotenzial - Ähnliche Themen

  • Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch

    Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch: Hallo Ich brauche auch mal dringend fachmännische Hilfe ,wegen zu hohem Gasverbrauch. Ich bin neu hier und weiß nicht ob ich mich hier einreihen...
  • Heizkosten 80% höher als angenommen.

    Heizkosten 80% höher als angenommen.: Hallo zusammen, wir leben jetzt im zweiten Jahr in unserem sanierten Einfamilienhaus. Ein paar Daten dazu.. Baujahr 1936 Außenwände 36cm Fenster...
  • Niedrig eingestellte Umwälzpumpe, höhere Heizkosten ?!?

    Niedrig eingestellte Umwälzpumpe, höhere Heizkosten ?!?: Hallo Alle zusammen, vorweg, ich bin echter Heizungs-Laie und wende mich deshalb, an Leute die mehr Ahnung von dieser Materie haben als ich. Ich...
  • Hilfe gesucht, Hohe Heizkosten in Mietwohnung

    Hilfe gesucht, Hohe Heizkosten in Mietwohnung: Guten Abend, ich Suche nach Rat und Hilfe. Vor 6 Monaten sind wir mit der Familie in eine neue Mietwohnung gezogen, bei der die monatlichen...
  • Einrohrsystem immer warm - extrem hohe Heizkosten

    Einrohrsystem immer warm - extrem hohe Heizkosten: Liebes Forum, leider weiß ich nicht wo ich mein Problem genau erläutern darf, bitte um Verständnis. Ich habe eine Eigentumswohnung gekauft und...
  • Ähnliche Themen

    • Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch

      Schnelle Hilfe zum viel zu hohen Gasverbrauch: Hallo Ich brauche auch mal dringend fachmännische Hilfe ,wegen zu hohem Gasverbrauch. Ich bin neu hier und weiß nicht ob ich mich hier einreihen...
    • Heizkosten 80% höher als angenommen.

      Heizkosten 80% höher als angenommen.: Hallo zusammen, wir leben jetzt im zweiten Jahr in unserem sanierten Einfamilienhaus. Ein paar Daten dazu.. Baujahr 1936 Außenwände 36cm Fenster...
    • Niedrig eingestellte Umwälzpumpe, höhere Heizkosten ?!?

      Niedrig eingestellte Umwälzpumpe, höhere Heizkosten ?!?: Hallo Alle zusammen, vorweg, ich bin echter Heizungs-Laie und wende mich deshalb, an Leute die mehr Ahnung von dieser Materie haben als ich. Ich...
    • Hilfe gesucht, Hohe Heizkosten in Mietwohnung

      Hilfe gesucht, Hohe Heizkosten in Mietwohnung: Guten Abend, ich Suche nach Rat und Hilfe. Vor 6 Monaten sind wir mit der Familie in eine neue Mietwohnung gezogen, bei der die monatlichen...
    • Einrohrsystem immer warm - extrem hohe Heizkosten

      Einrohrsystem immer warm - extrem hohe Heizkosten: Liebes Forum, leider weiß ich nicht wo ich mein Problem genau erläutern darf, bitte um Verständnis. Ich habe eine Eigentumswohnung gekauft und...
    Oben