Hilfe, Druck bei Null Buderus Logamax plus GB 122

Diskutiere Hilfe, Druck bei Null Buderus Logamax plus GB 122 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich habe eine Buderus Gastherme aus dem Jahr 2003. Bisher alles soweit o.k. Im letzten Jahr hat sie immer an Druck verloren und das...

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Hallo,

ich habe eine Buderus Gastherme aus dem Jahr 2003. Bisher alles soweit o.k. Im letzten Jahr hat sie immer an Druck verloren und das Wasser musste manuell zugeführt werden. (Das hat mein Mann immer gemacht). Das Ausdehnungsgefäß war kaputt und ich habe es jetzt vor kurzen neu machen lassen. Es ist ein externes Ausdehnungsgefäß, welches jetzt neben der Gastherme bzw. dem Kessel steht.

Jetzt lief erstmal alles wunderbar, bis gestern wieder der Druck auf Null war. Ich hatte die Heizung angemacht und sie wurde auch warm. Ich hörte aber, das die Heizung etwas anders brummte als sonst und habe nachgesehen. In der Anzeige stand ein O und der Wasserdruck war bei Null. Sie ist dann ganz kurz mal in den normalen Heizbetrieb gewechselt und der Druck stieg minimal an (ca. bei 0,1) um dann gleich wieder auf O zu springen.

Ich habe die Anlage dann gestern Abend ganz ausgeschaltet, weil mir das nicht geheuer war.

Jetzt muss ich morgen wohl wieder die Heizungsleute rufen, weil ich mich nicht getraue an der Heizung etwas zu machen. Ich weiß auch nicht ob ich sie wieder einschalten sollte, Gashahn wieder aufdrehen und dann versuchen selbst mal Wasser zuzuführen? Ich hoffe doch ich habe nicht irgendwo ein Leck? Aufgefallen ist mir in den letzten 2 tagen, dass wenn die Heizungs morgens angesprungen ist, ich immer kurz ein Wasserrauschen gehört habe, das habe ich vorher nie gehört. Als wenn Wasser in dieses Ausgleichsgefäß gesprüht würde. Die Therme steht unter dem Dach.

Ich habe Fussbodenheizung und weiß auch nicht, ob vielleicht entlüftet werden muss? Wartung wird regelmäßig gemacht und war jetzt erst im November. Nasse Stellen sind nirgendwo zu entdecken.

Kann es eventuell mit dem Aussentemperaturfühler zu tun haben? Das die Heizung einfach auf O gesprungen ist und der Druck sinkt dann automatisch?

Muss mann denn trotz Ausdehnungsgefäß immer mal Wasser nachfüllen?

Hat noch jemand eine Idee bevor morgen hoffentlich die Heizungsleute kommen. Warmwasser habe ich ja jetzt auch nicht.

Danke und Grüße
Claudia
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Füll erst mal Wasser bis knapp 2,0 bar auf....Dann sollte die Anlage auch wieder laufen.

Beobachte den Druck ein paar Tage lang.
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Dazu habe ich noch eine Frage.

Ich habe die Anlage ausgeschaltet und den Gashahn an dem Kessel zugedreht. D. h. ich schalte die Anlage wieder an, Gashahn auf und dann Wasser zulaufen lassen.

An der Therme sind zwei rote Hähne die mit einem Schlauch verbunden sind. Ich denke die muss ich aufdrehen und dann läuft Wasser zu, oder?

Danke für die Hilfe.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
cvm schrieb:
Ich habe die Anlage ausgeschaltet und den Gashahn an dem Kessel zugedreht. D. h. ich schalte die Anlage wieder an, Gashahn auf und dann Wasser zulaufen lassen.
Richtig

cvm schrieb:
An der Therme sind zwei rote Hähne die mit einem Schlauch verbunden sind. Ich denke die muss ich aufdrehen und dann läuft Wasser zu, oder?
Vermutlich, ja.

Mach aber anschliessend den Schlauch auf einer Seite ab.
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Hallo,

also der Schlauch war immer auf beiden Seiten fest dran und auch die Heizungsleute haben mir nicht gesagt ich soll ihn dann auf einer Seite abmachen. Wenn ich den roten Hähne wieder zudrehe, kann doch nichts passieren oder? Ich will so wenig wie möglich daran machen, weil ich echt keine Ahnung habe und auch etwas Angst etwas falsch zu machen.

In der Bedienungsanleitung steht: Heizungsanlage Füllen: Der Gas-Brennwertkessel darf noch nicht eingeschaltet werden.

Aber ich muss ihn doch einschalten, sonst reagiert doch die Druckanzeige nicht, oder?

Bin echt etwas hilflos.

Grüße
Claudia
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Egal ob eingeschaltet oder nicht.

Schalt das Gerät ein und fülle dann....

Verlasse dich lieber nicht auf die digitale Druckanzeige. ( hier ist auch schon mal der Drucksensor defekt)

Falls sich in der Nähe des Ausdehnungsgefäßes kein Manometer befindet, könntest du die Verkleidung abnehmen. Innen im unteren Bereich ist noch ein Manometer
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Am Gerät ist keine Digitale Druckanzeige. So modern ist das Gerät nicht. Es wird auf einer Strichskala angezeigt. O.k. ich schau mal ob ich die Verkleidung abnehmen kann, wenn ich mich nicht getraue rufe ich doch die Heizungsleute morgen an.

Es ärgert mich einfach, das die vor Wochen da waren, ich dieses Ausdehnungsgefäß bekommen habe und jetzt schon wieder was mit dem Druck nicht stimmt.

Grüße
Claudia
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Hallo,

habe heute morgen mit der Heizungsfirma gesprochen. Die sagten ich soll einfach mal Wasser zufüllen, bis ca. 2 bar. Das habe ich eben gemacht.
ich habe den Hahn bei 1,8 abgedreht und es ist jetzt nachgeflossen bis 2,5 bar!!!! Dann hat es aufgehört. Das ist doch viel zu viel, oder?

Jetzt habe ich Angst das der Druck zu groß ist.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
2,5 passt schon noch.

Ich geh aber davon aus, daß das neue Ausdehnungsgefäß funktionsuntüchtig ist - ggf ist das Kappenventil noch geschlossen...
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Der Vordruck wird wohl eher nicht richtig eingestellt worden sein. Die Ausdehnungsgefäße haben teilweise bis zu 2,5 bar Vordruck und der muss erstmal an die Höhe der Anlage angepaßt werden. Meißt reichen ca. 1 bar Vordruck. Erst dann sollte die Anlage gefüllt werden. Der Wasserdruck sollte dann min. 0,3 bar über dem Vordruck des Gefäß liegen. Lasse die Firma noch einmal antraben, weil das wirst du so nicht alleine hinbekommen.
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Hallo,

letzten Montag habe ich Wasser nachgefüllt. Dies ist mir ja dann noch nachgelaufen bis 2,5 bar. Habe dann die Heizungsfirma angerufen und es kam einer der dann wieder etwas Wasser rausgelassen hat (auf 2,0). Die Heizung lief dann auch die Woche.

Ich habe dann gestern Abend die Heizung im Bad angemacht und heute morgen war es immer noch kalt. Ich also wieder unters Dachgeschoss und nachgeschaut. Die Heizung stand wieder auf O. (Bedeutet Betriebsbereit, springt aber nicht an). Warmwasser geht aber.
Wasserdruck stand jetzt wieder bei 2,2 (ist also etwas gestiegen).

Die Heizung springt ab und zu mal auf Betrieb (wenige Sekunden) um dann wieder auf O zu gehen. Wie letzte Woche auch schon, da dachte ich aber es liegt am fehlenden Druck.

Im Steuerungsgerät blinkt der Wochentag und die Uhrzeit und ist dazu auch falsch. Stromausfall gab es keinen. Warum das nun blinkt weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht ob es letzte Woche schon geblinkt hat.

Aus einem Kupferrohr, welches auch nach oben in die Abdeckung führt, tropft Wasser an einer größeren Schraube. Nicht viel, aber es tropft. Es ist nicht der Überlauf!

Habe die Heizungsfirma wieder angerufen, die kommen heute Mittag. Hoffe es ist nichts größeres. :/

Grüße
Claudia
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Hallo,

so im Nachtrag zu meinem Post von heute morgen. Es war ein Monteur da. Dieser hat erstmal die Uhrzeit und den Wochentag wieder eingestellt. Wieso das auf einmal geblinkt hat kann sich niemand erklären, Stromausfall war hier keiner. Er meinte er könnte sonst nichts aussergewöhnliches feststellen und glaubt das dies an dem Regelgerät, also an der blinkende Uhrzeit und Tag gelegen haben könnte. Auch konnte kein Wasseraustritt mehr festgestellt werden, in dem Schälchen war nur minimal Wasser.

Ich habe die Heizung dann im Bad angestellt und die Heizung sprang dann auch kurz an um dann nach wenigen Sekunden wieder auf O zu springen. Also wie üblich. Er meinte das könnte jetzt auch am Außentemperaturfühler liegen und ich sollte warten bis heute Abend.

Also draußen ist es jetzt kalt und die Heizung springt nicht an. Das gleiche Spiel wie die ganze Zeit, kurz auf Betrieb und dann wieder O. Und Wasser tropft auch wieder und zwar deutlich mehr. Schälchen war deutlich gefüllter.

Habe eben noch mal die Heizungsfirma angerufen. Morgen will noch mal jemand kommen und dann muss eventuell Buderus gerufen werden.

Also ich bin ratlos, vor allem habe ich so langsam das Gefühl die Heizungsfirma hat entweder keine Ahnung oder keine Lust.

Als ich vorhin zu dem Heizungsmonteur gesagt habe, die Heizung ist jetzt in den Warmwasserbetrieb gesprungen (im Display sind dann zwei Striche und ein Punkt) meinte er, er wüsste nicht was das Zeichen bedeutet. Sorry, da war ich doch etwas geschockt. Wenn er nicht weiß was im Display angezeigt wird, dann weiß er doch auch gar nicht was er tut.

Soll ich die Heizung jetzt lieber wieder komplett ausschalten, oder anlassen?

Der Mann vorhin am Telefon meinte ich könnte sie anlassen. Ich finde das nicht alles sehr beruhigend.

Grüße

Claudia
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

Lass laufen. Ggf ist das Sicherheitsventil(SV) zu erneuern. Denn beim Start der Pumpe kann es kurzfristig zum Druckanstieg kommen und ein "schwächelndes" SV zum dröppeln verleiten.

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
cvm schrieb:
Also ich bin ratlos, vor allem habe ich so langsam das Gefühl die Heizungsfirma hat entweder keine Ahnung oder keine Lust.
Den Eindruck hab ich auch...... :(
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Sehr beruhigend ;)

O.k. ich hoffe dann die schauen mal nach dem Sicherheitsventil. Das heißt aber nicht, wenn das Sicherheitsventil defekt sein sollte, dann sonst was passieren kann?

Sorry, habe immer Angst bei Gasheizungen….. :/
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Angst vor Gasgeräten muss niemand haben, aber Respekt ! Das gilt auch und ins besondere für Fachhandwerker !
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Guten Morgen,

ich hatte gestern noch einen Bekannten da, der mal Gas- und Wasserinstallateuer gelernt hat. Er hat sich die Heizung mal angesehen.

Also es ist nicht am Sicherheitsventil sondern die Leitung parallel dazu. Er sagte hier muss einfach mal die Dichtung erneuert werden.

Dann sollte ich mal zwei Heizungen ganz hoch aufdrehen (Fussbodenheizung). Es tat sich nichts. Also die Heizung sprang kurz an um dann wieder nach ein paar Sekunden auf O zu springen. Er meinte "die Heizung zieht nicht". Es wurden keine Leitungen oben warm. Ob denn mal entlüftet wurde? Daran kann es auch liegen. Vor allem weil erst letzte Woche Wasser nachgefüllt worden ist, bzw. der Druck ganz unten war. Nein wurde nicht.

Und zu guter letzt sprach er von einem Ventil, weches eventuell defekt wäre, was nicht mehr umschaltet zwischen Warmwasser und Heizbetrieb.

Die Pumpe läuft, meinte er. Die wäre es wohl nicht. Einstellungen am Regelgerät sind auch alle o.k. Das hat mich schon mal beruhigt.

Ich habe mir das alles mal aufgeschrieben und werde die Heizungsfirma heute darauf ansprechen. Ich bin so langsam echt sauer. Der Installateur der gestern Mittag hier war hätte doch auch mal darauf kommen können und mal sehen können ob eventuell Luft im System ist. Ebenso das da auf jeden Fall eine neue Dichtung rein muss, auch wenn es zu dem Zeitpunkt gerade nicht getropft hat, anstatt den Vorschlag zu machen gleich Buderus anzurufen.

Ich gebe den heute noch mal eine Chance, ansonsten wechsele ich die Firma. Gibt bestimmt noch mehr die Geld verdienen wollen.
 

cvm

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
16
Heizungsfirma war gestern da. Luft war keine in der Heizung.

Sie haben jetzt die Durchflussmenge erhöht. Die Heizung wurde dann gestern Abend auch warm. Allerdings nicht so warm wie ich es sonst kenne. Morgens war es sonst auch wärmer im Bad, aber zumindest ist sie nicht kalt.

Also sie läuft wieder. Wobei sie nach wie vor oft auf O springt und ich habe das Gefühl die Heizung ist auch etwas lauter als sonst (rauschen)

Möglichkeit wäre noch das die Heizung "verschlackt/verschlammt" ist, dies käme bei FB-Heizungen nach einer Zeit immer mal vor und ich könnte sie mal im Sommer spülen lassen.

Ich hoffe doch, das alles jetzt in Ordnung ist.

Danke aber für Eure Hilfe und wenn jemand noch eine Idee dazu hat, würde ich mich freuen, wenn ihr es postet.

Grüße

Claudia
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

cvm schrieb:
jetzt die Durchflussmenge erhöht
Steht der Pumpenstufenwahlschalter jetzt auf 2? Wollen wir mal für dich hoffen, dass das Pumpenkennfeld jetzt nicht verlassen wurde.

cvm schrieb:
Wobei sie nach wie vor oft auf O springt
Auf was steht denn der Regler mit der Flamme....auf 10?

LG ThW
 
Thema:

Hilfe, Druck bei Null Buderus Logamax plus GB 122

Hilfe, Druck bei Null Buderus Logamax plus GB 122 - Ähnliche Themen

  • Hilfe Vorlauftemperatur ZR 18-3 KE

    Hilfe Vorlauftemperatur ZR 18-3 KE: Hallo zusammen Ich habe eine Junkers ZR 18-3 KE Gastherme. Ich habe im Haus 2 Kreise einer Einrohrheizung. Ich habe , wie jedes Jahr, die Heizung...
  • Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser

    Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser: Hallo zusammen, habe diese Therme vor ca 7 Monaten von einem Heizungsfachbetrieb, der diese auch ausgesucht hat, installieren lassen, da die alte...
  • Hilfe bei Junkers Therme und TA 211 E

    Hilfe bei Junkers Therme und TA 211 E: Guten Abend liebe Leute, Voller Verzweiflung und 1 Jahr wilder Heizungsprobleme melde ich mich nun hier an und hoffe auf Hilfe, weil jeder...
  • Hilfe bei Bedienung der CalorMatic 330, wie heizt man?

    Hilfe bei Bedienung der CalorMatic 330, wie heizt man?: Guten Morgen, ich bin Markus und habe in meiner neuen Wohnung für mein Wohnzimmer die Calormatic 330 von Vaillant an der Wand. Im Bad hängt eine...
  • Hilfe meine Anlagendruck schwankt und die Anlage knallt...Brötje Ecotherm Plus

    Hilfe meine Anlagendruck schwankt und die Anlage knallt...Brötje Ecotherm Plus: Hallo zusammen, ich habe großen Unsinn gemacht und beim Nachfüllen der Heizung, um den Druck nach dem Winter auf 1,5 Bar einzustellen Wasser im...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben