Hilfe bei Suche nach Heizkörperthermostat gesucht

Diskutiere Hilfe bei Suche nach Heizkörperthermostat gesucht im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich bin auf der Suche nach einem programmierbaren Heizkörperthermostat. Muss nix mit Smart oder Co. sein, sondern einfach nur wo ich für...

chris-182

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2018
Beiträge
3
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem programmierbaren Heizkörperthermostat. Muss nix mit Smart oder Co. sein, sondern einfach nur wo ich für die Küche und das Badezimmer einstellen kann, dass morgens beim Aufstehen die Temperatur entsprechend ist ohne die ganze Nacht die Heizung laufen haben zu müssen.
Leider hab ich von dem Thema absolut keine Ahnung und meine Suche scheitert schon daran, dass es unterschiedliche Modelle (N, Q, etc.?) bzw. noch benötigte Aufsätze gibt und ich nicht so richtig weiß was ich da nehmen muss.
Ich hab mal von den beiden Heizungen, wo ich gerne den Thermostat ersetzten würde, Fotos angehängt. Auf der einen steht was von "3/8 F" und auf der anderen "OV 2", aber ich hab keine Ahnung ob mir diese Werte irgendwas sagen sollen.
Könnte mir jemand einen Tipp geben wonach ich suchen muss und vielleicht einen guten Anbieter empfehlen? Würd mich sehr über ein paar Tipps freuen. :)

Beste Grüße,
Christoph
20181117_172826.jpg20181119_072659.jpg
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.308
Standort
Pinneberg
Moin

Bei deinen beiden hast du zwei verschiedene Gewinde ... 1mm bzw. 1,5mm (seit 1998 glaube ich) Steigung.

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.725
ch bin auf der Suche nach einem programmierbaren Heizkörperthermostat. Muss nix mit Smart oder Co. sein, sondern einfach nur wo ich für die Küche und das Badezimmer einstellen kann, dass morgens beim Aufstehen die Temperatur entsprechend ist ohne die ganze Nacht die Heizung laufen haben zu müssen.
Es scheint du missverstehst die Funktion einer Heizung. Massenträgheit kennst du?

Hast du am Kühlschrank eine entsprechende Schaltuhr?;)
 

chris-182

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2018
Beiträge
3
Es scheint du missverstehst die Funktion einer Heizung. Massenträgheit kennst du?
Hast du am Kühlschrank eine entsprechende Schaltuhr?;)
Hallo Hausdoc, leider hab ich absolut keine Ahnung worauf du hinauswillst... :D

Moin
Bei deinen beiden hast du zwei verschiedene Gewinde ... 1mm bzw. 1,5mm (seit 1998 glaube ich) Steigung.
LG ThW
Danke schon mal für den ersten Hinweis, nur leider bin ich immer noch unsicher auf was genau ich bei der Auswahl achten muss. Wenn ich mir z.B. einen der Bestseller bei Amazon anschaue (klick), wäre das etwas, was zu meinen beiden Heizkörpern passen würde oder brauch da was anderes?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.725
Hallo Hausdoc, leider hab ich absolut keine Ahnung worauf du hinauswillst... :D
Es macht so gut wie gar keinen Sinn ein paar Stunden vor dem Aufstehen den Badheizkörper per programmierbaren Heizkörperthermostat aufzudrehen.
Wenn du dann ins Bad gehst ist zwar der Heikörper warm - der Baukörper ringsrum aber immer noch kalt -> ungemütlich.
Lieber ganztägig eine konstante Temperatur einstellen . Im Bad z.b. 22-24° in der Küche etwas weniger.

Die bisherigen Thermostatköpfe können dies sehr genau halten - man darf nur nicht jeden Tag dran rumdrehen.
 

chris-182

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2018
Beiträge
3
Es macht so gut wie gar keinen Sinn ein paar Stunden vor dem Aufstehen den Badheizkörper per programmierbaren Heizkörperthermostat aufzudrehen.
Wenn du dann ins Bad gehst ist zwar der Heikörper warm - der Baukörper ringsrum aber immer noch kalt -> ungemütlich.
Lieber ganztägig eine konstante Temperatur einstellen . Im Bad z.b. 22-24° in der Küche etwas weniger.

Die bisherigen Thermostatköpfe können dies sehr genau halten - man darf nur nicht jeden Tag dran rumdrehen.
Das sehe ich aber nicht ganz so. Klar sollte man die Temperatur generall nicht zu sehr sinken lassen, aber dies tut sie bei uns aufgrund der außen liegenden Heizungsröhre, die permanent warm sind, sowieso nicht.
Und dann sind es die kurzfristig paar Grad Unterschied, die schon den Unterschied ausmachen. Finde es z.B. schon extrem gemütlich (und ausreichend warm), wenn meine Frau mal eine halbe Stunde eher aufgestanden ist und Bad und Küche vorgewärmt hat, im Vergleich zu wenn ich als erster aufstehe und dies selber machen muss. Wenn dieses automatisch erfolgen würde, würde es mir wie gesagt schon voll und ganz ausreichen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.725
Dann verwende so ein Teil wie in deinem Link.
Ich würde aber eher zu Markenfabrikat ( z.b. Honeywell) tendieren.

Wie gesagt kann ein popeliger Thermostatkopf vollkommen allein sehr genau regeln............ du drehst hald lieber grobmotorisch auf und zu.......
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.482
Sehe es doch mal so.
Das Gebäude verliert 24 Stunden am Tag Wärme. Aufheizen kostet mehr weil das beste Heizgerät mit Verlusten arbeitet.
Deshalb ist es sparsamer wenn man einfach nur die Wärme hält.
Die Wände sind beim stundenweiße Heizen kühler als wenn durchgeführt wird. Oft reicht bei warmen Wänden sogar für das gleiche Wohlbefinden ein bis zwei Grad weniger Raumtemperatur. Dies spart Geld.

Wie beim Auto beschleunigen kostet mehr Kraftstoff als eine bestimmte Geschwindigkeit zuhalten. So ähnlich kannst du das auch mit dem Heizen sehen. Am Ende kann es sogar sein das man beim stundenweiße Heizen mehr Energie braucht als wenn man durchheizt.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.805
Standort
dem Süden von Berlin
Es scheint du missverstehst die Funktion einer Heizung. Massenträgheit kennst du?
Gute Wärmeleiter sind alle Metalle, vor allem Silber, Kupfer, Gold und Aluminium. Schlechte Wärmeleiter sind fast alle Kunststoffe, Holz, Wasser, Glas und vor allem Luft.
Die Wärmeleitfähigkeit wird in W / m k angegeben und beträgt für:

Kupfer = 389

Wasser = 0,6

Schaumstoffe = 1,0

Luft = 0,026

Das bedeutet, die Wärmeleitfähigkeit in Luft ist gegenüber Kupfer 14.962 mal geringer ist als in der Luft,
oder gegenüber Wasser 23 mal geringer ist oder das die Wärmeleitung in Schaumstoff fast 4 mal schneller ist als in der Luft erfolgt, was erst mal unwahrscheinlich erscheint aber nun mal auf Grund physikalischer Bedingungen so ist.

Genau hier liegt das Problem einen Raum schnell aufzuheizen weil immer die Luft den Wärmetransport erledigt.
Benötigst du zum aufheizen des Heizkörpers 10 Minuten brauchst du dafür ca. 3,8 h um die erzeugt Wärme an den Raum abzugeben.
Und bedeutet letztlich das es dir nicht gelingen wird das schneller zu erreichen, egal was du da versuchst.
Damit stellt sich dein Vorhaben das mit einer Zeitsteuerung zu bewerkstelligen, in Frage.
Hast du dann noch eine Nachtabsenkung aktiviert gelingt dir das überhaupt nicht.

Als möglich würde ich hier ein absenken nach der Badbenutzung und die Beendung in den Abendstunden ansehen. Das kannst du dann auch gerne automatisieren.
Eine Energieeinsparung wirst du damit aber merklich nicht erreichen, da hierzu wiederum die Bedingungen der Raumaufheizung mit einem höheren Energiebedarf gegenüber gleichmäßigem Energiebedarf stehen.

Es gibt nur 3 Faktoren zur Einsparung von Energie!

-optimale Einstellung der Heizungsanlage. (hier besonders Übereinstimmung erzeugte und abgenommene Wärme- Energie)

-Verringerung der Differenz zwischen Außen- zur Innentemperatur (hier kannst du nur die Innentemperatur senken und jedes Grad spart ca. 6% Energie wenn das gleichbleibend erfolgt)

-die Verringerung aller Wärmeverluste (Hausdämmung)

Alles andere was dir sonst noch eingeredet wird bringt nichts und ist nur fauler Zauber um dir Geld aus der Tasche zu ziehen.
Das kannst du nun glauben oder auch nicht.
 

Drewitz

Mitglied seit
23.11.2018
Beiträge
15
Hallo Christoph,

Heizkörperventile von Oventrop gibt es, wie oben bereits erwähnt, mit unterschiedlichen Anschlussgewinden. Du müsstest die Thermostatköpfe abschrauben und schauen, welche Gewinde bei Dir vorliegen. Auf das M30 x 1,5 Gewinde passen die elektronischen Thermostate direkt.
Bei einem M30 x 1,0 Gewinde kannst Du einen Adapter vom M30 x 1,0 auf M30 x 1,5 montieren.
Eine Besonderheit ist der Click-On-Anschluss beim Model Q. Bei dem könntest Du auf den Adapter von M30 x 1,0 auf M30 x 1,5 verzichten und Dir stattdessen einen deutlich preiswerteren "Ventiladapter VA 39" von Möhlenhoff besorgen.

Gruß

Drewitz
 
Thema:

Hilfe bei Suche nach Heizkörperthermostat gesucht

Hilfe bei Suche nach Heizkörperthermostat gesucht - Ähnliche Themen

  • Suche Dringend Hilfe bei einer Weishaupt WWPL 18AD

    Suche Dringend Hilfe bei einer Weishaupt WWPL 18AD: Hallo zusammen, ich heisse Andre Vetter wohne in 77749 Hohberg und bin neu hier. Erstmal die Grunddaten meines Hauses. 180qm wohnfläche einer...
  • Bitte um Mithilfe bei der Suche nach einem passenden Rücklaufventil

    Bitte um Mithilfe bei der Suche nach einem passenden Rücklaufventil: Hallo zusammen Ich habe langsam das Gefühl das ich doff bin:cry:. Seit einer Stunde suche ich eine passende Rücklaufverschraubung mit...
  • suche Hilfe bei Anschluss Viessmann Y-Kabel Stecker 41 an Afriso Air Control

    suche Hilfe bei Anschluss Viessmann Y-Kabel Stecker 41 an Afriso Air Control: Hallo, ich muss leider das Thema noch einmal neu starten, da die letzte Antwort länger als 365 Tage zurückliegt (2011) und das Programm mir dieses...
  • Suche Hilfe zur Temperaturregelung Wohnung+Appartment (eine Heizung)

    Suche Hilfe zur Temperaturregelung Wohnung+Appartment (eine Heizung): Hallo liebe Experten, ich habe folgendes Problem: Ich habe mir eine Wohnung gekauft mit angrenzendem Appartment. Dieses wird über ein und die...
  • Hilfe bei suche eines Raumthermostat

    Hilfe bei suche eines Raumthermostat: Hallo zusammen, nachdem mein Heimeier Raumthermostat für meine Fußbodenheizung den Geist aufgegeben hat suche ich nun ein neues. Da ich in einer...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben