Hilfe bei der richtige Einstellung der Heizung benötigt.

Diskutiere Hilfe bei der richtige Einstellung der Heizung benötigt. im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, wir wohnen im Einfamilienhaus, Baujahr 89. Installiert wurde ein Brötje Gas-Brennwertgerät in Verbindung mit ausschließlich...

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
Hallo,
wir wohnen im Einfamilienhaus, Baujahr 89. Installiert wurde ein Brötje Gas-Brennwertgerät in Verbindung mit ausschließlich Fußbodenheizung. Ende Januar 2015 hat dann das Brennwertgerät mit Ausfall der Gas-Feuerungsautomat das Ende eingeläutet.

Mein Heizungsbauer hat mir dann ein Wolf CGS-2 20/160 mit Schichtenspeicher für Warnwasser eingebaut. Da der Heizungsbauer sein Hauptaugenmerk auf die Hardware gelegt hat, hat er das Thema Regelung eher lieblos behandelt. Anlage läuft zwar aber taktet stark.

Vorab ab mal eine genaue Beschreibung der Anlage:
Haus mit drei Stockwerken. Wärmebedarf rund 14 KW, Auslegung -12°. Alle Räume ausschließlich mit Fußbodenheizung beheizt. Die Rückläufe der Heizkreise am Verteiler sind mit thermischen Ventilen, die über Raumthermostate geschaltet werden, versehen. Hydraulischer Abgleich war gemacht. Die Steigleitungen sind an einem Kompaktwärmetauscher, mit 3-stufiger Pumpe im Sekundärkreis angeschlossen.
Der Wärmetauscher ist im Dachraum montiert. Das Wolfgerät steht auf dem Treppenabsatz im OG unter dem Dachraum, angeschlossen als Außenwandgerät mit direktem Doppel-Abgasrohr über das Dach.
Im Wolf ist ein BM-2 und ein ISM-7 eingebaut. Steuerung läuft über Heizkurve und Außentemperaturfühler.

Mitte letztes Jahr hab ich das BM-2 von Software 1.30 auf 1.40 nach Anleitung upgedatet. Hat problemlos hingehauen. An Hand der Unterlagen habe ich gesehen, das es einen Sammlerfühler gibt. Unter Annahme das die Regelung damit genauer wird, hab ich diesen bestellt und an der passenden Klemme angeschlossen. Der Fühler ist am Sekundärkreislauf am Ausgang des Wärmetauschers montiert. Angezeigte Temperatur des Sammlerfühlers ist korrekt. Temperatur habe ich mit Infrarotthermometer kontrolliert.

Den Parameter HG40 hab ich am BM-2 auf 11 umgestellt. Dabei sind die ersten Merkwürdigkeiten aufgetreten. Nach Umstellung und automatischem Neustart war die Anzeige für den Heizkreis am BM-2 nicht mehr vorhanden und die Heizung im Dauer-Standby. Ich hab dann den Parameter HG40 wieder auf 1 gestellt. Die Heizung hat neugestartet und lief wieder,. Auch die fehlende Anzeige am BM-2 war wieder da.
Beim nächsten Versuch hab ich den Parameter per Smartset am PC umgestellt. Diesmal verlief alles korrekt. Dumm ist dabei aber, das nach Stromausfall und Neustart dann der fehlerhafte Zustand wieder vorhanden ist,

Hier wäre eventuell die erste Unterstützung notwendig.

Was auch ein sekundäres Problem ist, ist das ich die aktuelle Software 1.50 nicht auf das BM-2 bekomme. Benutzt hab ich eine 256mb Micro-SD wie letztes Jahr. Aber ob ich die von Wolf heruntergeladene Datei Original oder entpackt auf die SD lade, beginnt keine Ladevorgang des BM-2, sondern es startet einfach durch.

Auch hier wäre Hilfe nicht schlecht.

Als eigentliches Problem bleiben aber die Einstellungen der Regelung. Bitte nennt mir die Angaben, Bilder, etc, die Ihr zur Unterstützung benötigt.

Mit besten Grüßen
Didi
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Hallo

Ich fasse mal das zusammen was mir sofort aufgefallen ist. Gerät ist kein Außenwandgerät sondern eine raumluftunabhängig Dachheizzentrale, Abgssystem doppelwandig über Dach.
Der sog. Sammlerfühler konnte schon immer direkt bei der 2er Serie an die Therme angeschlossen werden. Der Sammlerfühler auch kommt an den Vorlauf des Sekundärkreises nicht an den Rücklauf.

Stellt man den Parameter HG40 auf 11, wird kein Heizkreis mehr angezeigt, es gibt ja auch keinen mehr, da die Therme über den Sammlerfühler nun nur noch die sog.hydraulische Weiche beliefert, in dem Fall den Wärmetauscher.

Es muss nun ein Mischermodul nachgerüstet werden, dass über das Bussystem mit der Therme kommuniziert. An dieses Mischermodul wird nun die externe Pumpe und der Mischermotor angeklemmt.
Nun noch die Parameter richtig anpassen, und das Gerät läuft ohne Taktung( außer Warmwasseranforderungen) bei diesen Temperaturen komplett durch

So wie es jetzt angschlossen ist, wird es nicht optimal funktionieren. Wenn ein System funktioniert, sollte man auch keine Softwareupdatse durchführen. Bei der Version 1.51 habe ich sogar teilweise mitgewirkt, da die Parameter HG 13 nicht gingen. Die Updates kommen eigentlich nur für Anlagen die Probleme machen. Ich habe selber die Version 1.4 im BM2 laufen und 1.6 auf der Platine. Gern kann ich mich mal auf deine Anlage per Smartset schalten. Ich habe zudem Fachmann-Zugriff auf die Geräteparameter.
 

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
Hallo, Danke für die schnelle Antwort.
Du hast natürlich Recht, das mit dem Außenwandgerät ist Blödsinn. Denn auch das vorherige Gerät war eine Dachheizzentrale.
Das es den Sammlerfühler schon immer gegeben hat, mag ja sein. Mein Heizungsbauer hat keinen montiert.
Der Sammlerfühler ist wie geschrieben am Ausgang, sprich Vorlauf, des Sekundärkreises montiert und sollte deswegen passen.

Was mir nicht ganz klar ist, wo das Mischermodul hin soll, da ja eine Systemtrennung durch den Wärmetauscher besteht. Was soll gemischt werden?
Eins hab ich bei der Beschreibung vergessen. Es ist auf der Primärseite des Wärmetauschers ein Überströmventil eingebaut.

Wie funktioniert das mit dem externen Zugriff? Bisher hab ich das ISM7 nur im Heimnetzwerk eingebunden und nicht bei Wolf angemeldet.

Mit der Bitte um weitere Hilfe
didi
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.308
Standort
Pinneberg
Moin

didi1901 schrieb:
Was mir nicht ganz klar ist, wo das Mischermodul hin soll, da ja eine Systemtrennung durch den Wärmetauscher besteht. Was soll gemischt werden?
Stör dich nicht an der Bezeichnung "Mischermodul".
Es ist auch bei anderen Hersteller der Fall, der Regelung (die "nur" eine übliche Hydraulik kennt) mitzuteilen, dass sie jetzt auch eine hydraulische Weiche/Systemtrennung mit Fühler/Sensor und Pumpe hat.

LG ThW
 

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
Hallo,

ich habe mich nun im Portalserver angemeldet.

Außerdem habe ich mir das Mischermodul mal angeschaut, bin aber nicht sicher welche Einstellung gewählt werden muss. Ich denke aber es ist die Konfiguration 9 im Handbuch.

Was mir aber nicht ganz klar ist, warum ich es wirklich brauche. Bei meiner alten Heizung war über 20 Jahre kein Mischermodul dran und es ist gelaufen. Das einzigste was gemacht wurde, ist an der Heizung die Heizkurve auf Fußbodenheizung einzustellen. Der Rest lief so.

Wenn es erforderlich ist kaufe ich natürlich so ein Modul. und schliess es an. Da ich selbst Elektrofachkraft bin ist das kein Thema.

Bitte um weitere Hilfe
Didi
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Wie steuerst du denn die externe Pumpe nach dem Wärmetauscher an ? Warum wurde denn ein Wärmetauscher und keine hydraulische Weiche eingebaut ?
Wenn das BM2 auf Konfiguration 11 gestellt wird um den Sammlerfühler zu nutzen, wird kein weiterer Heizkreis angezeigt und kann somit auch nicht programmiert werden. Daher müsste ein Mischmodul nachgerüstet werden, was die Konfiguration 8 Werkseinstellung behält. Zusätzlich muss natürlich auch ein Mischermotor mit einem Dreiwegeventil bzw. eine Einspritzschaltung nachgerüstet werden.

Wenn du den Portalzugang hast, kann ich dir das gern bei mir zeigen in den Parametern

Wo steht denn der Parameter HG42 ?
 

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
@ Heizungsservice

Die externe Pumpe im Heizkreis der Fußbodenheizung läuft während der Heizperiode im Dauerlauf mit 109W/h. Diese wurde von unserem Heizungsbauer beim Neubau des Hauses so eingebaut.

Laut Auskunft unseres damaligen Planers ist der Sauerstoffeintrag in die Fußbodenheizung mit einem echten Wärmetauscher geringer. Meine Erfahrung dahingehend bestätigt dies eigentlich. Ich musste während der gesamten Betriebszeit der Fußbodenheizung vielleicht 1 Liter Wasser nachfüllen. Und das letztes Mal liegt sicher schon einige Jahre zurück. Solange das sekundärseitige Ausdehnungsgefäß keine Macke bekommt wird sich das auch nicht ändern. Selbst wenn ich mal die Umwälzpumpe wechseln müsste, gehen lediglich der Inhalt der Pumpe und der kurzen Rohrabschnitte zwischen Pumpe und beidseitigen Absperrventilen verloren.

Die benötigten Parameter:
HG42 = 10° / HG46 = 8°

Zum Thema fehlender Heizkreis am BM2:
Bei der weiter vorne genannten Vorgehensweise ist seltsamerweise ein Heizkreis vorhanden.


Noch eine Information:
ich bin zwar gelernter Energieanlgenelektroniker habe aber eine Zusatzausbildung und arbeite seit über 10 Jahren als Wassermeister. Deshalb bin ich mit der Hydraulik des Wassers inklusive der Pumpen, Absperr-und Regelarmaturen, vertraut.

Mir ist immer noch nicht klar was ein Dreiwegeventil und ein Mischermodul auf der Sekundärseite des Wärmetauschers bewirken soll.

Nochmal zu meinem Verständnis.
Die Heizung erhitzt Wasser das in einem geschlossenen Kreislauf mit Hilfe einer Umwälzpumpe die eingebrachte Wärmeenergie über Heizflächen an die umgebende Luft abgegeben wird. In meinem Fall ist ein Kompakt-Plattenwärmetauscher dazwischen geschaltet.Die Heizung hängt am Primärkreis, die Heizflächen hier Fußbodenheizung am Sekundärkreis des Wärmetauschers. Durch eine Umwälzpumpe im Dauerbetrieb wird der Sekundärkreis umgewälzt.

Wenn ich mit z.B. 35° Vorlauftemperatur in den Wärmetauscher reinfahre, wird idealerweise die Wärme komplett auf die Sekundärseite des Tauschers übertragen. Rücklauftemperatur ist dann die Umgebungstemperatur.
Im Sekundärkreis kommt das Wasser mit theoretisch 35° aus dem Wärmetauscher zu den Heizflächen. Diese geben die Wärmeenergie ab und das Wasser kommt entsprechend kälter über den Rücklauf zum Wärmetauscher.

Mein Problem allgemein ist doch, das die Heizung schneller Wärme erzeugt als es über die Heizflächen abgegeben wird. Dadurch steigt die Temperatur auf der Primärseite bis zur vorgegeben Grenztemperatur und die Heizung schaltet ab. Also müsste doch Hauptziel sein die erzeugte und die abgegebene Wärme ins Gleichgewicht zu bringen. Wie kann mir dabei das Dreiwegeventil und an welcher Stelle eingebaut helfen?

Übrigens habe ich es heute Nacht, durch die Kälte geschafft, das gewünschte Gleichgewicht zu erhalten.

Leider weis ich noch nicht wie ich Bilder hochladen kann, sonst hätte ich Bildschirmfotos eingestellt.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
#post109786']Leider weis ich noch nicht wie ich Bilder hochladen kann, sonst hätte ich Bildschirmfotos eingestellt[/quote]

funktioniert wie folgt :
erweiterte Antwort >>> Dateianhänge >>> in Beitrag einfügen. Max 500MB pro Bild !
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Ok, wenn dort keine diffiusionsdichten Rohre verlegt wurden, macht ein Wärmetauscher natürlich Sinn. Folgendes reglungstechnisches Problem, speziell bei Wolf, liegt nun vor.
Wenn du die Therme auf Konfig 11 setzt, Wärmeerzeuger mit Sammlerfühler fehlt und der Heizkreis der beliefert werden soll. In dem Fall beliefert die Therme nur den Sammler gemessen über den Fühler. Will man nun aber noch den Sekundärkreis regeln können, muss ein Mischmodul verbaut werden, gekoppelt über das Bussystem.

Dies hat folgende Vorteile.
  • ordentliche Pumpenansteuerung für Abschaltung der Sekundärpumpe wenn AT über Raumsoll liegt und die Eco ABS Funktion, jetzt rattert die Pumpe ja permanent durch
  • bei Wasservorangschaltung Abschaltung der sekundäre Pumpe aus wenn kein Mischer vorhanden ist, bzw. Parallelbetrieb möglich bei vorhandenem Mischermotor
  • einstellbare Heizzeiten fpür den Heizkreis
  • einstellbare Kennlinien im Fachmann für den Mischerkreis
So wie es jetzt läuft, hat man überhaupt keinen Einfluss auf Verhalten des sekundären Heizsystem. Der Sammlerfühler fordert lediglich Wärme an, an Hand der Außentemperatur, egal was der sekundäre Heizkreis wirklich braucht.

Erst wenn es einen Vorlauffühler eines Heizkreises gibt, kann die Therme diesen Wert mit dem Sammlerfühler vergleichen, die Pumpendrehzahl im Heizgerät anpaasen und die Modulation der Therme verändern.
Den Arbeitsbereich dafür regelt der Parameter HG 42

Mit etwas Zeit und Probieren kann man die Laufzeiten auch bei dem jetzigen System optimieren. Dazu muss man einfach die Heizleistung soweit reduzieren, dass nur noch soviel Wärme erzeugt wird, wie auch abgenommen wird. Dazu den Parameter HG 04 reduzieren.
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
tricotrac schrieb:
funktioniert wie folgt :
erweiterte Antwort >>> Dateianhänge >>> in Beitrag einfügen. Max 500MB pro Bild !
Hi.

Du meintest sicher 500Kb :)
 

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
Ok dann hab ich bein Kauf des Sammlerfühlers einen Denkfehler gemacht.

Ich war der Ansicht das der Sammlerfühler den internen Vorlauffühler ersetzt, so dass über diesen in Verbindung mit dem Außenfühler und der eingestellten Heizkurve geregelt wird.

Du gibst unter den Vorteilen an das die Pumpe wenn AT>Raumsoll abgeschaltet wird. Da ich das BM2 im Gerät benutze kann ich doch überhaupt kein Raumsoll vorgeben. Geregelt wird doch die Vorlauftemperatur über die Heizkurve.

Unser verlegtes Rohr ist laut Hersteller Diffusionsdicht. Allerdings wurde halt 1997, bei Errichtung der Anlage, etwas mehr an Sicherheit eingebaut. Eventuell war es auch zuviel.

Das mit der Dauerleistung der Pumpe im Sekundärkreis stimmt. Aber ich sehe eher das Problem das die Thermischen Ventile an den Heizkreisen, ständig die Gesamtlänge des Heizkreises und damit die Umwälzmenge ändern. Hier wäre eventuell der Einsatz einer selbstregelnden Hocheffizienspumpe sinnvoll. Allerdings hab ich hier bei Kosten von 150 bis 180 Euro für die Pumpe, mindestens 5 Jahre bis die Pumpe sich über den Stromminderverbrauch amotisiert hat. Da warte ich lieber bis die vorhanden Pumpe die Krätsche macht.

Anbei nun das Bild von heute Nacht. Der Pik am Morgen ist die Warrmwasserbereitung.
Diagramm01.jpg
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Natürlich kann man eine Raumsolltemp. vorgeben, auch ohne Raumfühler. Aber dazu benötigst du ein Mischermodul. Diese fiktive einstellbare Raumsolltemperatur errechnet sich dann das Gerät an Hand der Aussen - und der Vorlauftemperatur. ECO ABS geht leider auch nicht, was für eine Abschaltung im Absenkbetrieb wichtig wäre.

Deine Anlage rennt sekundärseitig, wenn du nicht selber die Pumpe ausschaltest, bis zu ihrem Tod ununterbrochen durch. Ein Einbau einer Hocheffizienspumpe in ein FB-Heizungssystem ist ok vom E-Verbrauch her betrachtet, aber diese Pumpe muss mit einer Konstantdrehzahl betrieben werden, da der Rohrwiderstnad zu hoch ist und bei einer FB Heizung zudem viel Durchflussmenge benötigt wird.

Anbei zwei Hydraulikbilder meiner Anlage und das Protokoll der letzten 24h mit fünf mal Speicherladung und der daraus resultierenden 10minütigen Taktsperre innerhalb dieser 24h.
 

Anhänge

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
Hallo,
zum Punkt externe Umwälzpumpe. Natürlich schalte ich die Pumpe über einen Schalter aus, wenn die Heizperiode abgelaufen ist.
Auch die Spannung 24V~ für die thermischen Ventile sind dann komplett abgeschaltet.

Zum Thema Absenkung und Fußbodenheizung gibt es sicher 1000 Experten mit 2000 Meinungen. Bei uns ist die Nachtabsenkung deaktiviert. Ich hab auch schon Versuchsweise die Heizung Nachts abgeschaltet. Morgens war die Raumtemperatur um weniger als 1 Grad gefallen, dank der guten Isolierung unseres Hauses. Da hätte die übliche Absenkung von 4° wenig Effekt.
Da wäre eher die Überlegung den Absenkbetrieb extern über eine Kleinsteuerung anzusteuern.
Dabei könnte ich die Heizung über den externen Eingang auf nur Warmwasser stellen.
Die externe Pumpe noch 10 Minuten weiter betreiben um Restwärme abzubauen.
Die Versorgung der thermischen Ventile abschalten,

Morgens würde der Tagbetrieb genau umgekehrt ablaufen.
Im Extremfall würde die Kleinsteuerung auch einen Raumfühler verarbeiten der die Heizung auch Nachts in Betrieb setzen kann,

Das kein falscher Eindruck ensteht. Deine profunden Vorschläge zur Verbesserung der Anlage sind sicher mehr als eine Überlegung wert. Allerdings tue ich mir schwer mit dem Dreiwegeventil im Sekundärkreis. Ich hab echt noch nicht den Sinn erfasst.

Ich werde morgen mal einen 24 Stunden Mitschnitt machen und auch alle Parameter und die Anzeigen am BM2 einstellen.
So solltest Du einen tieferen Einblick bekommen.

Einen schönen Sonntag
Didi
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Hallo

Wie du das Ganze nun im Einzelnen regelst ist dein Bier. Du hast dafür auch das nötige Wissen. Ich gebe hier im Forum nur die Installationshinweise und Anforderungen des Herstellers wieder und gehe immer davon aus, das ein Laie anfragt. Ich selber habe auch an gewissen Punkten steuerungstechnisch etwas nachgeholfen.
Eine FB-Heizung um mehr als 4°C Raumsoll abzusenken ist sicher nicht sinnvoll, da diese zu träge ist.

Welche Heizkurve fährst du denn auf die FB-Heizung wenn du keine Heizkreisparameter einstellen kannst ?
  • Startpunkt der Heizkurve
  • Sockeltemperatur
  • maximaler Vorlauf
  • Normaussentemp. Heizkurve
 

didi1901

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
7
Hallo,
zunächst nochmal Danke für die bisherige Hilfe.

Leider war am Wochenende mein Netzwerk down, so dass ich den versprochenen Mitschnitt nachliefern muss.

Das kann ich aber erst nach dem 01. Februar machen, da ich ab Morgen zur Fortbildung bin.

Gruß Didi
 
Thema:

Hilfe bei der richtige Einstellung der Heizung benötigt.

Hilfe bei der richtige Einstellung der Heizung benötigt. - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei Logamatic 2107

    Hilfe bei Logamatic 2107: Sehr geehrtes Forum, seit August liegt mein Vater mit gebrochener Ferse im Krankenhaus und ein Ende ist nicht abzusehen. So ist die Aufgabe, die...
  • Hilfe Wasser kalt - welche Einstellung ist die richtige?

    Hilfe Wasser kalt - welche Einstellung ist die richtige?: Hallo zusammen, Seit ein paar Tagen ist das Wasser kalt. Ich kenne mich mit unserer Gasheizung nicht aus und der Techniker kommt erst nächste...
  • Hilfe bei der richtigen Gas Heizung

    Hilfe bei der richtigen Gas Heizung: Hallo, Muss meine 34 Jahre alte Junkers Gas Heizung erneuern da defekt Zwei ortsansässige HB haben mir ein Angebot gemacht, kosten sind bei...
  • Hütte kalt, brauche dringend Hilfe um die richtige Heizung zu finden!

    Hütte kalt, brauche dringend Hilfe um die richtige Heizung zu finden!: Hallo liebes Forum! Ich bin neu hier und komme mal gleich zur Sache. Da mir jeder etwas anderes erzählt, ich kein Heizungsfachmann bin und ich...
  • Hilfe. Richtige Einstellung Junkers Zr 18-3 ae 21.

    Hilfe. Richtige Einstellung Junkers Zr 18-3 ae 21.: Guten Morgen. Ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Ich bin vor kurzem in einem Altbau von 1956 gezogen. Das Haus war auf 2 Wohnungen...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfe bei Logamatic 2107

      Hilfe bei Logamatic 2107: Sehr geehrtes Forum, seit August liegt mein Vater mit gebrochener Ferse im Krankenhaus und ein Ende ist nicht abzusehen. So ist die Aufgabe, die...
    • Hilfe Wasser kalt - welche Einstellung ist die richtige?

      Hilfe Wasser kalt - welche Einstellung ist die richtige?: Hallo zusammen, Seit ein paar Tagen ist das Wasser kalt. Ich kenne mich mit unserer Gasheizung nicht aus und der Techniker kommt erst nächste...
    • Hilfe bei der richtigen Gas Heizung

      Hilfe bei der richtigen Gas Heizung: Hallo, Muss meine 34 Jahre alte Junkers Gas Heizung erneuern da defekt Zwei ortsansässige HB haben mir ein Angebot gemacht, kosten sind bei...
    • Hütte kalt, brauche dringend Hilfe um die richtige Heizung zu finden!

      Hütte kalt, brauche dringend Hilfe um die richtige Heizung zu finden!: Hallo liebes Forum! Ich bin neu hier und komme mal gleich zur Sache. Da mir jeder etwas anderes erzählt, ich kein Heizungsfachmann bin und ich...
    • Hilfe. Richtige Einstellung Junkers Zr 18-3 ae 21.

      Hilfe. Richtige Einstellung Junkers Zr 18-3 ae 21.: Guten Morgen. Ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Ich bin vor kurzem in einem Altbau von 1956 gezogen. Das Haus war auf 2 Wohnungen...

    Werbepartner

    Oben