Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser

Diskutiere Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, habe diese Therme vor ca 7 Monaten von einem Heizungsfachbetrieb, der diese auch ausgesucht hat, installieren lassen, da die alte...

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
5
Hallo zusammen,

habe diese Therme vor ca 7 Monaten von einem Heizungsfachbetrieb, der diese auch ausgesucht hat, installieren lassen, da die alte Therme defekt war (ca 6.000€).
Es geht um ein zweistöckiges vermietetes EFH mit der Therme auf dem Speicher.

Mieter beklagten sich seit Einbau, dass das Warmwasser speziell in der Küche nicht konstant warm bleibt.
Daraufhin wurde auf Anraten des gleichen Installateurs der Wasserfilter ausgetauscht da in den Filtersieb der problematischen Verbrauchsstelle Sand und/oder Kalkablagerungen den Wasserdurchlauf dort reduzierte und damit der Wasserdruck den die Therme für Warmwasser benötigt nicht ausreichend sei (nochmal ca 600€).

Mieter sind mitlerweile ausgezogen...

Die Zapfstellen welche am nächsten zur Zapfstelle liegen (ca. 8m und 11m) funktionieren soweit.

Die beiden mit ca. 13m funktionieren nicht, dh dort kommt derzeit überhaupt kein warmes Wasser mehr.

Nach Studium der Buderusseiten soll diese Therme mit einer max Entfernung zur Zapfstelle von 8m verwendet werden.

Daher nun die Fragen ob wir hier das falsche Gerät haben und welche Möglichkeiten zur Engrenzung bestehen.

Vorab vielen Dank und Grüsse
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.599
Standort
Pinneberg
Moin

Verstehe ich das richtig, dass ein Kombigerät eingebaut wurde und kein Warrmwasserspeicher? War das vorher auch so?

LG ThW
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
5
Hallo,

ja, war vorher auch so Es war eine Buderus U104W verbaut.

Gruss
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
5
Hallo,

wieso wid es dann bein näheren Zapfstellen kuschelig warum und bei den beiden weitesten tut sich fast nichts ?
Grüsse
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
5
an einer Zapfstelle warm und der Rest aus, würde mir ja schon reichen ...
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.599
Standort
Pinneberg
Moin

Um das nocheinmal klar zu unterscheiden ... redest du von Druck/Menge oder Temperatur?

Test: Erste Zapfstellen bleiben geschlossen. Problemzapfstelle (singular) ausschließlich Warmwasser (zur Sicherheit gerne unterm Waschbecken das Eckventil Kaltwasser schließen) laufen lassen ... was passiert?

LG ThW
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
5
Komme nicht wirklich weiter - Installateur sieht keinen Handlungsbedarf

Schreibe die Probs hier mal zusammenfassend rein...

Bei den bisherigen Tests war in Summe nur eine Zapfstelle mit nur Warmwasser an. Der Rest war aus.

Es dauert, wenn mindestens 1h kein Warmwasser lief, deutlich über eine Minute bis Wasser heiss ist. Mit unserem Thermometer dauert es ca. 1m 45sec bis 55 Grad erreicht werden, wobei bestimmt 20 Sekunden wegen Trägheit des Messgerätes abzuziehen sind.

Wenn in der Dusche Warmwasser abgedreht wird zwecks Einseifen und dann wieder angemacht wird gibt es fuer wenige Sekunden einen Kälteschock.

In unregelmässigen Abständen wird das Wasser wenn es mal heiss war wieder kalt. Dies betrifft nur die weiter wegliegenden Zapfstellen.
Wenn der Installateur vor Ort ist, tritt dies natürlich nicht auf. Die letzten Tage war die Temperatur konstant. Nach Einbau bis ca Anfang November gab es dies ca 1x Woche. Es hlft dann leider auch nicht das warme Wasser ab und wieder anzustellen es bleibt dann vorerst kalt. Was subjektiv geholfen hat, war aus einer näher gelegenen Zapfstelle Warmwasser zu beziehen, dies dann wieder abzudrehen und dann die problematische wieder bzgl Warmwasser zu öffnen.

Therme wird seitens Hersteller nur bis max 8m Leitungslänge empfohlen.

Es gibt doch diverse Normen:
- VDI 6003
- DIN EN 806-2
- DIN 1988-200

Wenn ich diese richtig interpretiere müssen gemäss dieser Normen mindestens 50 bzw 60 Grad innerhalb von 30 Sekunden jederzeit erreicht werden können.

Inwieweit sind diese Normen für den Installateur verbindlich bzw stellt die derzeitige Warmwassersituation einen abzustellenden Mangel dar ?

Bin hier echt verzweifelt. Warmwasserkomfort ist dies definitiv nicht und es wird eine Menge Wassser verschwendet um das Waser warm zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser

Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser - Ähnliche Themen

  • Buderus gb125 rc35 dringend hilfe gebraucht

    Buderus gb125 rc35 dringend hilfe gebraucht: Guten Tag, ich bräuchte dringend hilfe bei den Einstellungen für meine Heizung. DIe Heizung läuft nachts nicht. Tagüber ist alles ok aber Nachts...
  • Buderus GB 112 undicht - Hilfe!

    Buderus GB 112 undicht - Hilfe!: Hallo zusammen, erst mal möchte ich mich schon mal im Voraus für dieses Forum bedanken:thumbsup: Habe schon oft hier gestöbert und bin fündig...
  • Brauche Hilfe bei Buderus G115 / Warmwasserversorgung

    Brauche Hilfe bei Buderus G115 / Warmwasserversorgung: Hallo und guten Abend, ich bin neu hier und ich habe ein Problem mit meiner Buderus G115 Baujahr 1996. Von meinem Hauskauf (Mai 2018) bis jetzt...
  • Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe

    Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe: Hallo, ich habe seit 2003 eine Gastherme von Buderus Logamax plus GB 122. Diese steht im Dachgeschoss einer DHH (1 ½ geschossig). Das Haus wurde...
  • Bräuchte Entscheidungshilfe für neue Gasheizung buderus logamax gb172 t oder viesmann vitodens 200w

    Bräuchte Entscheidungshilfe für neue Gasheizung buderus logamax gb172 t oder viesmann vitodens 200w: Hallo. Ich will eine neue gasheizung kaufen. Habe jetzt zwei angebote bekommen. Die oben genannten. Könnt ihr mir mal eure meinungen. Darüber...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben