Heizungsumbau nach Hauskauf

Diskutiere Heizungsumbau nach Hauskauf im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, als Neuling hoffe ich nicht gleich in keine Fettnäpfchen zu treten. wir haben ein 17 Jahre Haus gekauft und uns im Rahmen einer Sanierung...

Der Mühlenbecker

Threadstarter
Mitglied seit
27.07.2021
Beiträge
5
Hallo,
als Neuling hoffe ich nicht gleich in keine Fettnäpfchen zu treten.

wir haben ein 17 Jahre Haus gekauft und uns im Rahmen einer Sanierung eine Fußbodenheizung einfräsen lassen. Alle alten Heizkörper wurden entfernt. Die Gastherme von Junkers soll vom HWR-Raum im EG in den Keller versetzt werden. Verlegt wurde Pex Rohr 16x2 mit 10cm Abstand als Vorbereitung auf evtl. künftige Wärmepumpen-Technik.
Das haben die Jungs wirklich gut gemacht, über 220qm in drei Tagen gefräst für 6.200€. Was mich nun aber sündhaft viel Zeit kostet, ist das einschlämmen der Rohre im Estrich... aber gut.
Im OG sind 8 Heizkreise auf 80 qm verlegt. (Entfernung Kessel bis HK-Verteiler: 8 Meter)
Im EG 10 HK auf 100 qm. (Entfernung Kessel bis HK-Verteiler: 7 Meter)
Im Keller 6 HK auf 47 qm. (Entfernung Kessel bis HK-Verteiler: 3 Meter)
Je Etage ein Heizkreisverteiler, insgesamt drei.
Kombi-Brennwerttherme Junkers Cerapur Gas mit 16 kW im Keller.
Es gibt keine Heizkörper mehr, nur noch die FBH.
Für das Brauchwasser soll ein HE-Wärmespeicher mit 200l neben die Therme.

Die Leitungen zu den HK-Verteilern sollen neu gelegt werden.

Die Wasserleitungen würde ich auch neu legen, aber größer, da wir 2 Bäder im OG (jeweils mit Dusche,Wanne) und ein Gäsebad (auch Dusche,Wanne) planen

Ich würde jetzt den Heizungskreislauf der Kombi-Therme an eine hydraulische Weiche für 3 HK anschließen. Von der Weiche würde ich dann jeweils 32er isolierte Verbundrohre mit Presstechnik an die 3 HK-Verteiler verlegen. Vor jedem Heizkreis würde ich eine Heizungspumpengruppe anschliessen.

Das SYR Sicherheitscenter 4807 mit MAG 18 Liter plane ich ein sowie eine Zirkulationspumpe.

Meine Fragen.
Sind die Rohrdimensionen OK?
Stimmt die Pumpenleistung der Heizungspumpengruppe für einen ausreichenden Volumenstrom in den FBH?
Ist eine hydraulische Weiche die richtig und wichtig?


Ich habe einen "Heizungsplan" erstellt und würde die Profis hier bitten einen Blick darauf zu werfen, ob ich hier Verständnis- oder Planungsfehler gemacht habe oder wesentliche Dinge vergessen habe.
Ich habe mich hier angemeldet, nicht aus Faulheit oder Bequemlichkeit. Ich habe wirklich sehr viele Nächte lang recherchiert und mich belesen um meinen "Heizungsplan" zu erstellen.
Wir möchten soviel wie möglich vorbereiten und den Sanitärfachmann, der leider im Urlaub ist, nur noch für die finalen Abschlussarbeiten wie Gasanschluss usw. einladen.


Ich hoffe ich habe alle wesentlichen Infos zusammengetragen und würde mich wirklich sehr über Eure Unterstützung freuen.


Vielen Dank und beste Grüße,
der Mühlenbecker
 

Anhänge

Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.813
Standort
immer ganz tief drin
Na ja, da kein unmittelbarer stets gleicher Bezug zwischen Bodenfläche und Raum-Heizlast besteht, dieser auch nie gleich ist, kann eine Anlage NIE überall denselben VA Verlegeabstand haben. Auch muss das Bad den geringstmöglichsten VA von ca 5cm haben und auch unter Dusche und Wanner belegt sein, wenn möglich auch die Wände ggf teilweise.
Da hat man halt weder geplant noch bemessen. Damit werden wesentliche Effizienz-Bedingungen für eine WP schlichtweg verschenkt. "Jedes Grad mehr VL-Temp reduziert die Effizienz um 3-5%"
 

Der Mühlenbecker

Threadstarter
Mitglied seit
27.07.2021
Beiträge
5
Vielen Dank für die Antwort,
ja da wurde tatsächlich nichts berechnet. Auch wurden Wannen- und Duschbereiche ausgespart, da man dies so nie macht, laut der Fräsfirma. Die Regulierung ließe sich aber durch die Vielzahl an Heizkreisen gut regulieren. Aber da sich ja bei der WP Technik noch offenbar die Geister scheiden, habe ich dies als Option für die Zukunft im Hinterkopf gelassen.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.813
Standort
immer ganz tief drin
Also waren keine Fachleute am Werk, sondern einfach nur dumme VOLLIDIOTEN, die man allein schon an dem "ham wa imma so gemacht" erkennt. Damit kannste einen effizienten WP-Betrieb VERGESSEN und den IDIOTEN mal kräftig die Meinung sagen bzw nicht alles bezahlen.
An der WP-Technik "scheiden nur diejenigen geringen Geistes", wenn man das ordentlich, fachgerecht und MIT Hirn macht ist das gar kein Problem.
Ebenso ist eine "Heizkreis-Einregulierung" nicht möglich wenn man nichtmal die zu übertragenden Leistungen kennt. Auch ersetzt das nicht das drastische Leistungs-Defizit im Bad - wie sollte es das auch??
Fährt man dann die Anlage WP-gerecht und kosteneffizient, dann hat man halt im Bad nur 16-17Grad...."viel Spaß und Freude"....
Dafür wurde mit VA 10 vermutlich im WZ zu viel Rohr verlegt, also insgesmt zu viel unnötiger Widerstand in Summe.
Klar muss man da nichts berechnen...der Friseur macht ja auch allen denselben Harrschnit EINSCHLIESSLICH der Glatzköpfe....
:kopfnuss:
 
Zuletzt bearbeitet:
socko

socko

Experte
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
1.119
Ärgere den Jungen nicht.

Im Zweifel an der Außenwand einfach Trockenbau-Heizpaneele als Ergänzung.
 
KlausJ

KlausJ

Mitglied seit
27.01.2020
Beiträge
137
Haus erst 17 Jahre alt und muss schon saniert werden ??
Mich wundert auch etwas das 'blauäugige' vorgehen....zumal man da auch gute Zuschüsse bekommen könnte für Heizungsoptimierung
jetzt aber wohl too late...
 

MartinS

Mitglied seit
26.05.2021
Beiträge
48
Auch wurden Wannen- und Duschbereiche ausgespart, da man dies so nie macht, laut der Fräsfirma.
Ist bei meinem gekauftem Haus BJ 1993 auch so...im Winter friert der Hintern am Wannenboden fest. Wenn man das mag, geht das ja in Ordnung - ich mag es nicht. Dafür muss ich auch beim Einlassen des Badewassers erst einmal viel heißes Wasser einlassen um den konstruktiven Schwachsinn der fehlenden FBH unter der Wanne kompensieren. Gleiches gilt für die Dusche.

Was mich mehr verunsichern würde, ist der gefräste Estrich, denn der verliert enorm Stabilität und wird evt. brüchig und reißt! Zusätzlich wird der Estrich auch noch mit wechselnden Te,peraturen gequält.

Viel Glück! LG Martin
 
Defrost

Defrost

Profi
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.103
Ist bei meinem gekauftem Haus BJ 1993 auch so...im Winter friert der Hintern am Wannenboden fest. Wenn man das mag, geht das ja in Ordnung - ich mag es nicht. Dafür muss ich auch beim Einlassen des Badewassers erst einmal viel heißes Wasser einlassen um den konstruktiven Schwachsinn der fehlenden FBH unter der Wanne kompensieren. Gleiches gilt für die Dusche.

Was mich mehr verunsichern würde, ist der gefräste Estrich, denn der verliert enorm Stabilität und wird evt. brüchig und reißt! Zusätzlich wird der Estrich auch noch mit wechselnden Te,peraturen gequält.

Viel Glück! LG Martin
Naja da hätten die Leute die nur einen Heizkörper im Bad haben und keine Heizung unter der Wanne haben immer einen kalten Popo. Da machst du was falsch. Ich hatte noch nie eine Fußbodenheizung, aber in der Wanne hatte ich nie einen kalten Popo.
 

MartinS

Mitglied seit
26.05.2021
Beiträge
48
Da hat der Martin nix falsch gemacht. Bad im EG mit ca. 50cm Luft unter der Betondecke (Kriechkeller). Wanne scheint nicht zur Betondecke isoliert zu sein, weil die dermaßen tief eingebaut ist. Wannenboden OK ist gleich FFB.
 

Hinnerk

Profi
Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
313
Haus erst 17 Jahre alt und muss schon saniert werden ??
Das ist doch nichts außergewöhnliches. Wenn du ein Haus kaufst was dir außer der Heizungsanlage mit Heizkörpern zusagt reisst du die eben raus und verlegst eine FBH. Wird auch bei noch jüngeren Häusern gemacht. In unserer Siedlung wurden bei einem erst acht Jahre alten Haus sämtliche Fenster komplett gegen solche mit 3-fach Verglasung ausgetauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
KlausJ

KlausJ

Mitglied seit
27.01.2020
Beiträge
137
...gut..dann nenne ich das aber modernisieren und nicht sanieren... wobei unter dem Strich ist es egal wie das Kind heisst :)
 
Defrost

Defrost

Profi
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.103
Na ja. In der Regel liegt die Badewanne entweder im isolierenden Styroporkörper oder steht auf Trägerfüßen. Auch schon aus Schallschutzgründen.
Also nutzt eine Fußbodenheizung nichts unter der Wanne wenn die im Styroporkörper ist?
 

Der Mühlenbecker

Threadstarter
Mitglied seit
27.07.2021
Beiträge
5
Vielen Dank für euer reges Feedback und die vielen erhobenen Zeigefinger… ;-)
Ja, Sanierung war unglücklich gewählt, nennen wir es lieber Modernisierung. Bei den Ausparungen in den Bädern habe ich auch meine Bedenken gehabt, letztlich finden in den meisten Fällen ja auch Handtuchheizkörper Einzug. Aufgrund der niedrigen vorlauftemperaturen der FBH müssen diese halt elektrisch sein oder sich den Aufwand machen und noch Heizungspumpengruppen für für gemischte Heizkreise einzusetzen.
Zudem werden wir den Estrich an den Duschzonen heraustrennen um ebenerdige duschträger (baqua schwebt uns vor) einzulassen.

Mit der Instabilität durch dieFräskanäle hatten wir auch unsere Zweifel, aber die Firma macht dies seit 10 Jahren und im Netz habe ich viel darüber gesucht und gelesen aber noch keinen gefunden der sich über seine 2000m langen Sollbruchstellen im Haus beschwert hat. Aber auch hier werden wir es in 5, 10 oder 15 Jahren genauer wissen ;-)
Nun ist es einmal so, dass die FBH jetzt da ist, ob sie nun mit Gas oder mit WP beheizt wird. Wir wissen auch, dass es Förderungen gibt, ob für für WP oder selbst für eine FBH. Aber letztlich ist es bei uns auch ein Zeitfaktor, da wir nicht neu bauen wo die Anträge mit der Bauplanung einher gehen können.
Aber nun abgesehen von der gefrästen FBH, der WP Problematik brennt mir offengestanden meine eingehende Frage zu meinem Heizungsplan, die ich hier im Threadstart als pdf eingefügt habe. Mir ist klar dass es etwas laienhaft ist einen kompletten Heizungsplan in eine pdf Seite zu packen, aber hier zählt jeder wertvolle Tip oder Ratschlag von euch ;-)
LG
Der Mühlenbecker
 

Der Mühlenbecker

Threadstarter
Mitglied seit
27.07.2021
Beiträge
5
Also nutzt eine Fußbodenheizung nichts unter der Wanne wenn die im Styroporkörper ist?
Naja, letztlich kann die Wärme der Rohre an dieser isolierten Stelle nicht oder kaum nach außen abgeben werden.
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
181
Standort
Esslingen
Warum möchtest du eine hydraulische Weiche einbauen? Soll die was bringen ausser, dass deine Brennwerttherme weniger kondensieren kann?
 

Der Mühlenbecker

Threadstarter
Mitglied seit
27.07.2021
Beiträge
5
Warum möchtest du eine hydraulische Weiche einbauen? Soll die was bringen ausser, dass deine Brennwerttherme weniger kondensieren kann?
Ja da hast du recht, dass Brennwertthermen möglichst kühles RL Wasser benötigen um effizient zu arbeiten und bei einer Weiche das Risiko steigt, dass heiserer Wasser zuruckläuft. Ich hab viel recherchiert und bei über 200qm FBH schafft dass keine umwälzpumpe. Dann müssen zusätzliche Pumpen her. Und diese in einem einzigen Heizkreis laufen zu lassen führt dazu, dass sich die Pumpen gegenseitig stören. Und die Weiche soll den Heizungskreis und Verbraucherkreis entkoppeln. Und damit möglichst wenig heißes Wasser über den RL zurückgeführt wird muss die Therme in der Leistung entsprechend angepasst werden sowie die drei Volumenströme meiner Heizkreise, damit sich VL und RL möglichst wenig mischen.
Und ich habe mich auch deswegen für eine vertikale Weiche (Caleeffi SEP4) entschieden, weil sich oben das warme und unten das kühlere RL Wasser sammelt. Anders als bei den vertikalen Weichen. Außerdem hat das Model gleichzeitig eine Entlüftung, Schlammabscheider und einen Sammler für magnetische Rückstände. So, das ist natürlich alles Theorie die ich aus dem Netz gesammelt… ob das auch in der Praxis so schön funktioniert können mir hoffentlich die Profis hier beantworten … 😅🙏🏼
 
Thema:

Heizungsumbau nach Hauskauf

Heizungsumbau nach Hauskauf - Ähnliche Themen

  • Ölstand nach neuem Filter anderst?

    Ölstand nach neuem Filter anderst?: Hallo zusammen, in meiner Heizung wurden nach der Reinigung des Brennraumes die Brennraumdichtung, die Düse und der Ölfilter gewechselt. Meinen...
  • Nachträglich einen MagnaClean Magnetitabscheider einbauen?

    Nachträglich einen MagnaClean Magnetitabscheider einbauen?: Hallo Gemeinde, Mein Heizungsbauer hat mir einen Magnetitabscheider angeboten. MEIN Rohrsystem stammt aus 1987 (Stahl,CU). Die Heizung ist eine...
  • Erfahrung nach Heizungsumbau

    Erfahrung nach Heizungsumbau: Ich will mal paar Worte und Daten euch geben, was es doch bringt, eine Heizungsanlage optimal zu nutzen: Eckdaten stand 2019: Haus um 1920 Nicht...
  • Heizungsumbau Kosten Nutzenverhältniss

    Heizungsumbau Kosten Nutzenverhältniss: Guten Morgen zusammen, ich lese hier schon seit einiger Zeit immer mal wieder mit und nun wollte ich euch mal um eure Meinung bitten. Es geht um...
  • Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?!

    Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?!: Hallöchen an die Community, nach dem Umbau meiner Heizung (neuer Kombispeicher in Vorbereitung einer Solaranlage) kommt mein Warmwasser sehr...
  • Ähnliche Themen

    • Ölstand nach neuem Filter anderst?

      Ölstand nach neuem Filter anderst?: Hallo zusammen, in meiner Heizung wurden nach der Reinigung des Brennraumes die Brennraumdichtung, die Düse und der Ölfilter gewechselt. Meinen...
    • Nachträglich einen MagnaClean Magnetitabscheider einbauen?

      Nachträglich einen MagnaClean Magnetitabscheider einbauen?: Hallo Gemeinde, Mein Heizungsbauer hat mir einen Magnetitabscheider angeboten. MEIN Rohrsystem stammt aus 1987 (Stahl,CU). Die Heizung ist eine...
    • Erfahrung nach Heizungsumbau

      Erfahrung nach Heizungsumbau: Ich will mal paar Worte und Daten euch geben, was es doch bringt, eine Heizungsanlage optimal zu nutzen: Eckdaten stand 2019: Haus um 1920 Nicht...
    • Heizungsumbau Kosten Nutzenverhältniss

      Heizungsumbau Kosten Nutzenverhältniss: Guten Morgen zusammen, ich lese hier schon seit einiger Zeit immer mal wieder mit und nun wollte ich euch mal um eure Meinung bitten. Es geht um...
    • Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?!

      Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?!: Hallöchen an die Community, nach dem Umbau meiner Heizung (neuer Kombispeicher in Vorbereitung einer Solaranlage) kommt mein Warmwasser sehr...

    Werbepartner

    Oben