Heizungsregelung reparieren oder ersetzen

Diskutiere Heizungsregelung reparieren oder ersetzen im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Moin, für den Experten eine simple Aufgabe ist für mich im Moment erst mal ein Problem, das es zu lösen gilt. Ich habe einen HYDROTHERM...

Mechanikus

Threadstarter
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
7
Moin,

für den Experten eine simple Aufgabe ist für mich im Moment erst mal ein Problem, das es zu lösen gilt. Ich habe einen HYDROTHERM Gas-Heizkessel ohne Brauchwasser. Für Brauchwasser habe ich einen Vaillant Gasboiler. Vor drei Jahren ist die Original Steuerung des HYDROTHERM durch eine Blitzschlag aufgeraucht und wurde durch eine KROMSCHRÖDER Comfort Controls Steuerung K1 Typ: E-Nr99-678-454 ersetzt. Die könnte wohl mehr, als ihr abverlangt wird, aber das war nicht von Bedeutung. Seit einiger Zeit läuft die mechanische Synchronuhr immer nach, so dass sich die Ein- und Ausschaltzeiten, bzw. Umschaltung von Tag- auf Nachtbetrieb, stetig weiter verschieben. Der Heizungsmonteur schwafelt gleich von einer neuen Steuerung. Zusammen mit dem neuen Aussenfühler und Montage soll ich eine Monatsrente dafür löhnen. Das würde ich gerne vermeiden.

1) Kann ich die mechanische Synchronuhr mit Rastnasen, die so aussieht wie die, die sich in der Zwischensteckdose für den Brauchwasserboiler befindet, reparieren oder auswechseln?
2) Falls das nicht geht, nach welchen Kriterien kann ich dann eine andere Steuerung kaufen und als Ersatz anbauen? Nur Tagestemperatur und Nachtabsenkung nach Uhrzeit, ohne Brauchwasser, ohne Raumthermostat. Keine Berücksichtigung von Wochentagen, Urlaubszeit oder weiteren Kriterien. Heizkörper haben Thermostatköpfe.


Für sachdienliche Hinweise danke ich schon jetzt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Grundsätzlich:
Reparieren ist tabu.
Ich wüsste jetzt auch nicht, daß die Schaltuhr allein als Ersatzteil angeboten wird.

Du kannst diesen gezeigten Kromschröder K1 Regler selbstverständlich neu nachkaufen.

Der ist gar nicht so teuer,....( ca 270€)


Aber eine andere Anmerkung. Wenn du noch einen Hydrotherm Kessel + sep. Warmwasserbereiter hast, betreibst du recht erfolgreich eine Weltraumheizung ;)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.092
Schaut mal unter unger-technik

Ich denke, das diese Experten eine Lösung finden werden !





Edit Hausdoc: Link repariert (vergeblich , da fehler im Quelltext)
 

VWeirauch

Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
299
Mal ganz ehrlich : Wie alt ist Dein Hydrotherm ??
Denke hier sollte man eher mal an eine Sanierung denken. Spart auf alle Fälle im laufe der Zeit Geld !
 

Mechanikus

Threadstarter
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
7
Moin,

zuerst danke ich allen Mitgliedern, die sich meines Problems mit einem Rat angenommen haben.

Der Vorschlag von HAUSDOC ist nachvollziehbar und schon besser als der meines Heizungsbauers, da so wenigstens der Aussenfühler bestehen bleibt und wohl auch die Installation, da der Regler ja als Steckblock auf die bestehende Sockelplatte gesteckt wird. Bei Ausführung durch Fachfirma kommen dann noch die Beschaffungskosten, An-/Abreise, min. 1/2 Std. Werklohn und die MwSt dazu. Also bin auch bei ca. 450,-€. Das ist dann zwar nur eine halbe Monatsrente, aber auch das würde ich gerne vermeiden.
An der Nebenbemerkung betreffs der Weltraumheizung kann ja auch vielleicht was dran sein. Es ist nur so schwierig die Größenordnung dazu festzustellen. Der Kessel ist vom April 1978 und nach Auskunft des Heizungsbauers sowie des Kaminkehrers in bestem Zustand und hat beste Prüfwerte. Die KROMSCHRÖDER K1 ist übrigens schon 6 Jahre alt. (Wie schnell die Zeit doch vergeht) Gleichzeitig ist auch der Gasregler gewechselt worden. Jetzt ist ein HONEYWELL drin.

Den Hinweis von TRICOTRAC habe ich gleich wahrgenommen und bei Unger nachgesehen. Der K1 steht in der Liste der reparierten Regler. Ich habe eine Anfrage auf Austasuch der Schaltuhr hingeschickt. Besten Dank für diesen hilfreichen Hinweis.

VWEIRAUCH hat sicher auch nicht Unrecht mit dem Denkansatz. Das große Geldsparen ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig und nicht zwangsläufig dadurch gegeben, dass die neue Heizung neu ist und der Hersteller alles verspricht was ein potentieller Kunde gerne hört. Wie viel kostet denn ein neuer Heizkessel und wie lange hält er? Auf dem Recyclinghof stehen Heizkessel, die kaum 10 jahre alt sind und auch viel Geld gekostet haben. Mein HYDROTHERM ist jetzt 35 Jahre alt und hat damit schon den anderen Kessel allein im Anschaffungs- und Montagepreis zweimal kompensiert. Für das eingesparte Geld kann ich viel Gas kaufen.
Bei der Waschmaschine sieht es doch genau so aus. Meine BLOMBERG Waschmaschine war genau so alt wie die Heizung und lief ohne eine einzige Reparatur. Vor 15 Jahren nahmen die Schwingungen zu und sie fing an zu hüpfen und vom Sockel zu wandern, so dass ich mal die Gasdruck Stoßdämpfer der Trommel austauschen mußte. Vor gut zwei Jahren sind die Stoßdämpfer wieder kaputt gegangen, jedoch ohne Vorwarnung, d. h. plötzlich und nicht schleichend. Resultat: Maschine vom Sockel auf die Front gefallen und dieselbe demoliert sowie Schaltung zertrümmert. Da die Fa. BLOMBERG nicht mehr existiert erübrigte sich jeder Reparaturgedanke.
Jetzt steht dort eine ca. 10 jahre alte PRIVILEG, die mir ein Bekannter für 50,-€ überlassen hat, weil er eine neue mit Digital und Supersparprogramm gekauft hat. Die PRIVILEG tut alles was sie soll. Die neue mit Digital und Supersparprogramm ist 3 Monate nach Ablauf der 2 Jahre kaputt gegangen. Laut Geschäft lohnt die Reparatur gar nicht, weil eine neue ja auch nur 400,-€ kostet. Das konstruktiv eingebaute Verfallsdatum ist keine Mähr, sondern seit vielen Jahren Realität. Das entspricht auch meiner beruflichen Erfahrung.
--------------------------------------------

Also mein Gedanke richtet sich z. B. auf einen Heizungsregler über Ebay für kleines Geld, den ich selbst montieren und installieren kann, falls eine Instandsetzung bei Fa. Unger unverhältnismäßig teuer sein sollte. In Anbetracht der einfachen Anforderung an die Regelung ohne Fernbedienung, ohne Brauchwasser, ohne separaten Mischer, nehme ich mal an, dass es möglich sein sollte eine Regelung zu finden. Natürlich kann es sein, dass ich da falsch liege, weil ich nicht weiß, wodurch sich die unzähligen Typen unterscheiden und wie ich den richtigen finden könnte. Wenn Fa. Unger die Schaltuhr für vertretbares Geld auswechseln kann, hat sich mein Problem damit gelöst. Falls nicht, wüßte ich doch gerne, was dagegen spricht, einen gebrauchten Regler, z.B. von einem 10 Jahre alten Kessel der verschrottet wird, zu übernehmen. Einen der neuen Superregler mit Urlaubszeit und Astro und GPS und einem 80-seitigen Handbuch für die Programmierung werde ich garantiert nicht kaufen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Kaminkehrers in bestem Zustand und hat beste Prüfwerte.
Logisch - er verdient ja mit deiner Anlage das 4-6fache als mit einer neuen Anlage . ;)

Grundsätzlich halte ich es für bedenklich derart alte Anlagen bis zum St. Nimmerleinstag betreiben zu wollen.

Wüdest du einen Golf 1 mit 4 Mio KM auf der uhr , ohne ABS, Airbag, Klima, Servolenkung, Spritverbrauch ca 30% über Durchschnitt ums Verrecken immer und immer wieder reparieren?

Du hast angekündigt, daß du Rentner bist.
Ich wünsch dir in einigen Jahren nicht, daß die Anlage genau dann zu streiken beginnt, wenn du gebrechlich wirst.
Von daher würd ich mir schon Gedanken bezüglich neuer Anlage machen - damit du dich die nächsten 20 Jahre nicht mehr rumplagen musst.

Eine so alte Anlage ist einfach verschlissen.
 

Mechanikus

Threadstarter
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
7
Hausdoc schrieb:
Zitat


Kaminkehrers in bestem Zustand und hat beste Prüfwerte.
Logisch - er verdient ja mit deiner Anlage das 4-6fache als mit einer neuen Anlage . ;)
Hallo Hausdoc,

wenn dem so wäre, hätte ich längst eine neue Heizung. Wir machen einmal im Jahr eine Inspektion und alle paar Jahre eine Beseitigung von Staub auf den Brennern. Und ansonsten funktioniert sie ohne Reparaturen. Mein Schwiegervater hat vor 8 Jahren eine neue Steuerung bekommen, auch nach Blitzschlag. Digital und vom Feinsten für fast 1000,-€ mit Montage weil incl. Aussenfühler mit Verdrahtung bis nach draussen alles neu gemacht wurde. Jetzt ist sie wieder kaputt. "Für so eine alte Steuerung haben wir keine Ersatzteile. Sie müssen eine neue haben". Also: Je jünger die Komponenten, desto kürzer die Lebensdauer. Das bringt Umsatz und Gewinn, aber nicht meine alte Anlage die klaglos läuft.

Hausdoc schrieb:
Grundsätzlich halte ich es für bedenklich derart alte Anlagen bis zum St. Nimmerleinstag betreiben zu wollen.
Bedenklich wäre es, die Anlage zu betreiben, wenn sie Mängel oder Schwachstellen hätte und häufiger ausfallen würde. Das eben ist nicht der Fall.

Hausdoc schrieb:
Wüdest du einen Golf 1 mit 4 Mio KM auf der uhr , ohne ABS, Airbag, Klima, Servolenkung, Spritverbrauch ca 30% über Durchschnitt ums Verrecken immer und immer wieder reparieren?
Ich weiß, was Du damit sagen willst, aber der Vergleich trifft nicht wirklich den Sachverhalt. Die 4 Mio km könnten ja noch vergleichsweise zutreffen. ABS, Airbag und Kimaanlage könnten mit dem Superregler mit GPS, Urlaubszeit, Feiertagen und Astro verglichen werden, den ich ohnehin nicht kaufen würde, weil ich Schnickschnack nicht brauche. Der Spritverbrauch um ca. 30% überdem Durchschnitt könnte durchaus zutreffen, nur sind mir bislang keine praxisgerechten Vergleichswerte und normierte Prüfvorgaben für den Energieverbrauch von Heizkesseln bekannt. Falls es solche gibt, wäre ich daran sehr interessiert. Bleibt das immer und immer wieder reparieren als Vergleichskriterium, was jedoch mangels Reparaturanfälligkeit auch nicht den Schverhalt trifft.

Hausdoc schrieb:
Du hast angekündigt, daß du Rentner bist.
Ich wünsch dir in einigen Jahren nicht, daß die Anlage genau dann zu streiken beginnt, wenn Pflegefall bist.
Von daher würd ich mir schon gedanken bezüglich neuer Anlage machen - damit du dich die nächsten 20 Jahre nicht mehr rumplagen musst.
Ich habe den Rentnerstatus nicht angekündigt, sondern angemerkt, weil ich seit 2 Jahren Rentner bin. Natürlich mache ich mir auch Gedanken um die ganze Heizungsanlage. Z. zt. renoviere ich die Wohnung und das Haus. Bei der Gelegenheit werden die völlig schwachsinnigen Heizkörpernischen mit Yton zugemauert und die Rolladenkästen maximal isoliert. Das spart wirklich Geld. Auch der Heizkessel und der Vaillant Boiler sind in der Gesamtüberlegung eingebunden. Aber der Heizungsbaumeister und der Kaminkehrer sagen mir, dass mein Gasverbrauch absolut normal ist und mit einer neuen Anlage nicht unbedingt geringer sein würde. Grundsätzlich sind verschiedene Lösungen in der Überlegung. Erdwärme ebenso wie ein kleines BHK mit Stromverkauf ins Netz. Auch eine Sonnenkollektoranlage (kein Solarstrom) ist in Erwägung. Mein Nachbar hat eine Pelletheizung. Zu Anfang super begeistert. Jetzt nur noch mit gebremstem Schaum, weil die Pelletpreise ständig steigen. Also, damit wir uns nicht mißverstehen, ich bin ja nicht meschugge. Das wäre mit meinem Beruf als QA-Inspektor im Kraftwerksanlagenbau auch nicht vereinbar. Wenn meine Heizung Macken hätte und laufenden Reparaturbedarf, hätte ich schon eine neue. Aber unbedingt die Heizung austauschen, nur weil sie etwas älter ist, will mir nicht einleuchten.

Hausdoc schrieb:
Eine so alte Anlage ist einfach verschlissen.
Eine tollkühne Behauptung, die durch die regelmäßigen Inspektionen widerlegt wird.

Also, wenn Du mir zu meiner momentanen Problemstellung mit der Regelung hilfreichen Rat geben möchtest, würde ich den sehr gerne aufnehmen.

Gruß Mechanikus
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Aus welcher Ecke Deutschlands bist du denn?

Aus dem Raum München weiß ich einen Händler. der diese Kromschröder Regler im Programm hat. Ggf ist hier sogar ein Ersatzteil erhältlich.
 

Mechanikus

Threadstarter
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
7
Hallo Hausdoc,

ich wohne im Münsterland. Wenn ich auf den Stuhl steige, kann ich sehen, wer morgen zu Besuch kommt.
Die Fa. Unger hat mir geantwortet und bietet an:
die Reparatur der Kromschröder K1 kostet netto Euro 186,00 zzgl MwSt und
Versand
die Reparatur der Schaltuhr alleine kostet netto Euro 82,00 zzgl
MwSt und Versand.
Unger Technik GmbH & Co.KG, Lutherstrasse 37, 63225 Langen
GF: Dipl.-Ing.
(FH) C. Bock

Ich denke, das man damit durchaus leben kann. Wahrscheinlich werde ich den Regler dort hin schicken.

Damit wäre eine praktikable Lösung des aktuellen Problems gefunden. Was bleibt ist meine 2. Frage vom 1. Post.
2) Falls das nicht geht, nach welchen Kriterien kann ich dann eine
andere Steuerung kaufen und als Ersatz anbauen? Nur Tagestemperatur und
Nachtabsenkung nach Uhrzeit, ohne Brauchwasser, ohne Raumthermostat.
Keine Berücksichtigung von Wochentagen, Urlaubszeit oder weiteren
Kriterien. Heizkörper haben Thermostatköpfe.

Bei Ebay gibt es zahlreiche Angebote an neuen und neuwertigen Reglern für kleines Geld. Nachstehend einige Beispiele von vielen:
Heizungsregler Kieback und Peter Typ ZQH 20.22 Der Regler ist Orginalverpackt,Verpackung ist leider ein wenig beschädigt.

Typ ZQH 20.22

kann auch per.Überweisung bez.werden. ( noch 3 1/2 Std. z.Zt. 5,50€)
Riccius + Stroschen R+S RV 7010.R
Heizungs-Regelung
Der Heizungsregler ist
gebraucht aber noch funktionsfähig, Ausbaugrund- Umstellung auf neue Brennwerttechnik.
Der regler wird ohne Außen und Vorlauffühler geliefert. ( noch 1 Tag , 0 Gebote , 15,-€ Startpreis)

OEG Heizungsregler , Steuerung , Kesselsteuerung , komplett (noch 2 Tage, steht auf 1,50€)
1 Außenfühler , 1 Digitale Regeleinheit mit Wandmontagesockel , 1
Vorlaufanlegefühler mit Spannband , sämtl. Bedienungs und
Montageanleitungen ,
1 Fühler für Kesseltemperatur und 1
Speicherfühler ( beide neu und Originalverpackt , da die Regelung
lediglich als Mischerregler eingesetzt war) .


Kann man sowas einfach einsetzen oder gibt es besondere Auswahlkriterien? Damit meine ich natürlich nicht, dass Einbaugeräte nicht gehen weil das Gehäuse fehlt. Es geht mir um die Funktion. Wenn ich das richtig gesehen habe, war der alte Aussenfühler ein PT100. Der wurde ausgewechselt, weil unklar war, ob er auch was vom Blitz abbekommen hat. Sind die Aussenfühler üblicherweise alle funktionsgleich? Kann man die übernehmen wenn ein neuer Regler eingebaut wird?
Gruß Mechanikus

 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Wenn du andere Regelungen verwendest , musst du auch die Fühler erneuern. Oft sind Diese bei den IBÄH Schnäppchen nicht dabei. Da kann es dir passieren, daß du dann 200€ nur für die Fühler ausgeben musst.

Demnach:
Sind die Aussenfühler üblicherweise alle funktionsgleich?
Nein. Du musst Fühler verwenden, die explizit für diese Regelung gedacht sind.

Die Reparatur der K1 Regelung kostet mehr als eine neue Regelung - hast du das bedacht? ;) ( Reparatur 186€, neue Regelung incl Fühler 275€)

Als Ersatzregelung kann ich dir aber auch nur wieder eine Kromschröder Regelung empfehlen. Noch wesentlich preiswerter geht nicht.
 

Mechanikus

Threadstarter
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
7
Moin Hausdoc,

also die Sache mit dem Aussenfühler habe ich verstanden. Dass jeder Reglerhersteller seine eigenen Aussenfühler fertigt, kann ich auch nachvollziehen. Selbst Preise von 200,-€ kann ich mir noch vorstellen, wenngleich ich dafür keine Grundlage sehe, ausser die Gewinnmaximierung. Die Mess- und Regeltechnik arbeitet üblicherweise mit PT 100 - Thermofühlern. Der Sensor sieht aus wie ein Transistor und kostet ein paar Cent. Der Rest ist Gehäuse und Anschlußkabel. Die Unterschiede bei den verschiedenen Herstellern besteht also zu 99,9 % in der Gestaltung und dem Material des Gehäuses und der Anschlußkabel. Ob die Aussenfühler der diversen Heizungsreglerfabrikate wirklich technische = elektrische Unterschiede haben, werde ich sicher noch herausbekommen. Nur einfach weil es mich interessiert.

Was die Reparaturkosten für meinen Regler angeht, kann ich Dir nun aber nicht folgen.
Hausdoc schrieb:
Die Reparatur der K1 Regelung kostet mehr als eine neue Regelung - hast du das bedacht? ;) ( Reparatur 186€, neue Regelung incl Fühler 275€)
Unger hat doch angeboten:

die Reparatur der Schaltuhr alleine kostet netto Euro 82,00 zzgl MwSt und Versand.

Der Aussenfühler und der Regler selbst sind doch gar nicht betroffen, nur die Uhr spinnt.

Wenn ich Deine Feststellung, dass der Aussenfühler gerätespezifisch ist und mit gewechselt werden muss, berücksichtige, müßte doch der OEG Regler mit Zubehör verwendbar sein, oder?

Gruß Mechanikus
 

Mechanikus

Threadstarter
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
7
Hallo Hausdoc,

ich habe zwischenzeitlich herausgefunden, dass zwischen den Aussenfühlern verschiedener Reglerhersteller doch größere und mehr Unterschiede bestehen, als ich erwartet hatte. Ich fand NTC, PTC, KTY und noch andere Sensoren und das noch mit verschiedenen Widerstandskennlinien. Das erstaunt mich sehr, denn die Heizungsregelung ist ja auch eine Sparte der Mess- und Regeltechnik, wo man sich doch um Normierung und Austauschbarkeit bemüht.

Gruß Mechanikus
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
wo man sich doch um Normierung und Austauschbarkeit bemüht.
In dem Punkt nicht.

Was sich (bei gößeren Anlagen) "genormt" hat, sind Schnittstellen die verschiedene Systeme kommunizieren lassen (z.b. BAC Net usw.) . Desweiteren ist die 0-10V Technik seit Jahrzehnten bei allen Herstellern mehr oder weniger identisch.


Was nun ganz langsam kommt, ist die Vernetzung via LAN - vermutlich in näherer Zukunft auch WLAN oder LTE
 
Thema:

Heizungsregelung reparieren oder ersetzen

Heizungsregelung reparieren oder ersetzen - Ähnliche Themen

  • Vaillant Heizungsregelung VRC-CBW Schaltuhr blinkt und lässt sich nicht mehr einstellen

    Vaillant Heizungsregelung VRC-CBW Schaltuhr blinkt und lässt sich nicht mehr einstellen: Hallo zusammen,Vaillant Heizungsregelung VRC-CBW Schaltuhr blinkt und lässt sich nicht mehr einstellen, dass heißt nur an einem Tag (es ist der...
  • Wolf Heizungsregelung RE 12 PA Probleme Umschaltung Brauchwasser/Heizung

    Wolf Heizungsregelung RE 12 PA Probleme Umschaltung Brauchwasser/Heizung: Hallo liebe Community, seit Weihnachten hat sich ein Fehler in meine Wolf NG-4E 17 eingeschlichen. Das Problem, das Umschalten von Brauchwasser...
  • Alte Heizungsregelung-/Steuerung umrüsten

    Alte Heizungsregelung-/Steuerung umrüsten: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Mein Name ist Markus und ich lebe seit einem Jahr in Griechenland. Dort lebe ich in einem Haus mit einer...
  • Heizungsregelung Vaillant VRC MF-TEC.

    Heizungsregelung Vaillant VRC MF-TEC.: Habe eine Witterungsgeführte Heizungsregelung Vaillant VRC MF-TEC. Die Urzeit und somit die Schaltzeiten verändern sich ständig. Habe den...
  • Fußbodenheizungsregelung funktioniert nicht effizient

    Fußbodenheizungsregelung funktioniert nicht effizient: Hallo liebe Forumsmitglieder, schon einmal erfuhr ich hier über das Forum schnelle und kompetente Hilfe in einem älteren Beitrag, der zwar...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben