Heizungsleisten / Sockelheizung?

Diskutiere Heizungsleisten / Sockelheizung? im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hi, wir wollen in einem Monat in eine andere Wohnung ziehen. Die Wohnung liegt im 1. OG und hat einen Wintergarten. Dieser Wintergarten hat auf...

chaysy01

Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2012
Beiträge
2
Hi,

wir wollen in einem Monat in eine andere Wohnung ziehen. Die Wohnung liegt im 1. OG und hat einen Wintergarten. Dieser Wintergarten hat auf zwei Seiten (eine Kurz, eine Lang) Glas und auf zwei Seiten Mauern. Eine Seite davon (kurze) ist eine Außenwand. Die andere Mauer geht zum Wohnbereich.
Da wir den WG gerne bewohnen möchten, überlege ich, wie ich das Ding heizen kann.

Nun habe ich von einer Sockelheizung gelesen.
Ist es möglich solch eine Heizung zu installieren? Welche Kosten würden aufkommen?

Das ganze Haus (Mehrfamilienhaus) wird durch eine Zentrale Ölheizung beheizt. In der Küche (welche der Durchgang zum WG ist) ist an der Wand zum Wg ein Heizkörper. Der WG ist ca. 3,5 auf 4,5 Meter groß.
Das Dach des Wg ist übrigens auch aus Glas.

Ich habe gelesen das diese Sockelheizungen im Sommer auch kühlen können.

Kann jemand mir als Neuling helfen?

Haben leider nur einen Monat zeit zum renovieren und müsste diese Idee noch diese Woche mit dem VM besprechen!

Liebe Grüße
Angela
 

redcobra64

Mitglied seit
14.07.2012
Beiträge
7
SockelleistenHeizung

Preise findest du hier: http://www.cuprotec.de/preislisten.htm
Dieses System biete ich immer an und kann es aus diesem Grunde empfehlen.
Was die Kühlung anbelangt, hast du nicht die technische Voraussetzung dafür.
Dieses würde mit einer reversierbaren Wärmepumpe funktionieren, das gleiche wie bei der Fussbodenheizung.
Da du aber nur Ölheizung hast, vergiss es sofort wieder.
Von einem Selbsteinbau würde ich abraten. Das sollte schon ein Fachmann machen.
Dieser müsste die Anlage Vor Ort erst einmal in Augenschein nehmen . Dann wird er Dir sagen, wie und wo man diese Heizung einbindet.
Sollte ja Regelungstechnisch und Hydraulisch auch funktionieren.
Ein Einbau eines solchen systems nimmt ca. 1- 2 tage Zeit in Anspruch- je nach Aufwand.
MFG
Jörg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Was eilt denn hier? ;)

Da es sich um eine Mietwohnung handelt, sind die Möglichkeiten meist sehr eingeschränkt.

Grundsätzlich müssen Wintergärten fast nie beheizt werden. Wenn dann kommen vor die Fensterfronten (gößte Kältebrücke) Konvektoren - nur damit die Scheiben nicht beschlagen.

Hier kann es sein , daß elektrische Konvektoren (Stiebel Eltron CON.....) die wirtschaftlichste Lösung sind.

Wichtig bei einem Wintergarten ist die Beschattung und Be und Entlüftung. Idealerweise gestaltet man das durch freie Konvektion. Alternativ durch ein Lüftungsgerät mit Wärmetauscher (kontrollierte Wohnraumbelüftung)

Sollte der Wintergarten keine vollwertige Doppelverglasung bzw ausreichend gedämmtes Mauerwerk haben, ist dein Vorhaben, den Wintergarten als Wohnraum zu nutzen bereits gestorben.
 

chaysy01

Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2012
Beiträge
2
Morgen,

na es eilt in so weit, das ich nur einen Monat bis zum Einzug Zeit habe. In der Zeit muss das alles geschehen, sonst passiert danach auch nichts mehr. Kenne meinen Vermieter doch schon ein bisschen ;)

Diese Kovektoren... wie muss ich mir das vorstellen?
Vorallem mit dem vor die Fenster?

Der WG ist Doppelverglast. Die Fenster gehen ja auch "nur" bis zur Hälfte. Unterhalb ist zu (metall) und mit Rigips ein wenig isoliert.
Unter dem WG ist eine Wohnung. So bekomm ich von Unten mal keine Kälte ab.
Beschattung ist derzeit nur von Oben. Dort ist eine Markise (oder wie man es dort auch immer nennt) die ich per Schalter ausfahren kann....oder per Zeitsteuerung.
An die Fenster möchte ich nach und nach diese speziellen Rollos ran machen.
Die lange Front der Scheiben ist übrigens zwischen Nord-West und Norden. Die kurze Front ist zwischen Süd-west und Süden. Vielleicht spielt das auch eine Rolle?

Am Wichtigsten ist mir erstmal das beheizen. Die Kühlung bekomm ich auch noch irgendwie hin. Laut Vormieter wären im Sommer so um die 38-40 °. Allerdings wurde da wohl auch falsch gelüftet. Nicht in der Früh, sondern Tagsüber :(

Liebe Grüße
Angela
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Welche Fläche hat der Wintergarten, bzw wie lang sind die Fensterfronten?
 
Thema:

Heizungsleisten / Sockelheizung?

Werbepartner

Oben